Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. Januar 2021, 15:00:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 18:30 MESZ Philae Landung: 12. November 2014

Autor Thema: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014  (Gelesen 240776 mal)

Offline stonemoma

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #975 am: 16. November 2014, 12:43:56 »
Laut diesem Paper hat das SD2 einen sogenannten volume checker (Seite 4) mit dem die Menge des Komentenmaterials, welches in die jeweilige Ofenkammer gefüllt wird, gemessen werden kann.

Der war mir entfallen.
Es gibt nur kein Bild vom Ofen mit dem Mikroskop.

McFire

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #976 am: 16. November 2014, 12:47:11 »
Es entbehrt nicht einer gewissen Albernheit, Philae (!) immernoch twittern zu lassen, obwohl von anderen Stellen kam, daß er schläft (bis auf ein gelegentliches PING wohl)
Oder lebt er nun doch noch? Hab ich was übersehen in der Fülle der Texte?

Gibt es eigentlich wenigstens mal ein oder zwei Bilder von Philae, die in der jetzigen Lage gemacht wurden? Oder sind Bilder zugunsten der Instrumentendaten nicht übermittelt worden(was denkbar wäre) ?


Offline stonemoma

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #977 am: 16. November 2014, 13:04:02 »
Es entbehrt nicht einer gewissen Albernheit, Philae (!) immernoch twittern zu lassen, obwohl von anderen Stellen kam, daß er schläft (bis auf ein gelegentliches PING wohl)
Oder lebt er nun doch noch? Hab ich was übersehen in der Fülle der Texte?

Gibt es eigentlich wenigstens mal ein oder zwei Bilder von Philae, die in der jetzigen Lage gemacht wurden? Oder sind Bilder zugunsten der Instrumentendaten nicht übermittelt worden(was denkbar wäre) ?

Das CIVA Bild das es gibt zeigt doch relativ gut die Lage.

Offline Volker_S

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #978 am: 16. November 2014, 13:05:36 »
Die beteiligten Institute sind vom Wohlwollen  der DLR und damit des Wirtschaftsministers abhängig. Und bei unserer Auslegung der Politik sind da die Interessenverbände der Luft und Raumfahrtindustrie eher entscheidend.

...egal wie Du es nennen magst. Es sind öffentliche Gelder (aka Steuern) die da fließen. Bei der ESA von Europa (bzw. den teilnehmenden Staaten der ESA) und bei der DLR vom deutschen Michel.

Da ist eine positive Presse für anschließende Projekte schon durchaus förderlich. Mehr wollte ich damit eigentlich auch nicht sagen.

-volker-

SpaceMech

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #979 am: 16. November 2014, 13:06:20 »
Bahnänderung von ROSETTA:

Nach dem Ende der Philae-Operationen geht Rosetta nun wieder in einen regulären 30 km Orbit und ab dem 6.Dezember in einen 20 km-Orbit. Von Zeit zu Zeit wird Rosetta diese Orbits verlassen und hyperbolische Bahnabschnitte fliegen, die bis auf 8 km Abstand vom Kernmittelpunkt (!) heruntergehen sollen.



   [Quelle: ESA]

Offline double-p

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #980 am: 16. November 2014, 13:12:06 »
Es entbehrt nicht einer gewissen Albernheit, Philae (!) immernoch twittern zu lassen, obwohl von anderen Stellen kam, daß er schläft (bis auf ein gelegentliches PING wohl)
Gerade Philae_MUPUS hat ja gestern noch einiges los gelassen. Ich find das in Ordnung, oder "braucht" es jetzt auch noch ein Philae_MUPUS_Results  ::) :P

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4637
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #981 am: 16. November 2014, 14:49:27 »
Es entbehrt nicht einer gewissen Albernheit, Philae (!) immernoch twittern zu lassen

Ist nicht das ganze Twitter ein bisschen albern... ich meine, da erzählen Sonden und Instrumente in der ersten Person von sich selbst...  demnächst wohl auch mein neuer Kühlschrank... ::) ;D

Zitat
Gibt es eigentlich wenigstens mal ein oder zwei Bilder von Philae, die in der jetzigen Lage gemacht wurden? Oder sind Bilder zugunsten der Instrumentendaten nicht übermittelt worden(was denkbar wäre) ?

CIVA weiß ich nicht, aber ROLIS auf jeden Fall. Diese Bilder werden jetzt wohl erstmal wieder unter Verschluss stehen?

Offline stonemoma

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #982 am: 16. November 2014, 15:39:08 »
Laut diesem Paper hat das SD2 einen sogenannten volume checker (Seite 4) mit dem die Menge des Komentenmaterials, welches in die jeweilige Ofenkammer gefüllt wird, gemessen werden kann.

Quelle:http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?act=attach&type=post&id=34251

Der wurde gar nicht eingebaut oder wurde nie aktiviert, oder so. Habe gerade nochmal in die Runde gefragt und da ringt man genau wie hier mit der Interpretation von widersprüchlichen Daten.

Also nur die COSAC Daten werden sagen können ob was volatiles im Ofen war. Ein Ofen voller Gestein gibt bei COSAC leider auch kein Signal.

SpaceMech

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #983 am: 16. November 2014, 16:03:15 »
Hier ist der FillChecker von SD2; ist hinter der linken Tapping Station am Karussell montiert. Dient auch zum Reinigen der Öfen. -  Wie im Philae-Technik-Thread auf Seite 4 im Beitrag #44 beschrieben


Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1161
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #984 am: 16. November 2014, 16:09:22 »
gestern mitternacht telemetrie von philae ist da
mit einer ladungspitze von 314mA !
hat weniger als 1,5h licht = PSSH_C_HPC_IN

( meine interpretation )
war falsch danke chrisi01
 
http://isee3.p3s.nl/philae/


Nummer 5 lebt!

Offline chrisi01

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 287
    • Homepage
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #985 am: 16. November 2014, 16:26:12 »
muss dich leider enttäuschen

die Daten "15.11 0:00Uhr" sind von der Nacht vom 14 auf 15.11 und da war die Kommunikation noch offen (war das letzte Komunikationsfenster).

PSSH_C_HPC_IN -> ist der Strom welche zu den Experiementen fließt (es gibt noch einen LPC das ist ein 2. Powerbus für die Experiemente) und hat nichts mit dem Laden zu tun, der Ladestrom müsste PSSH_C_SBat_CH sein (SBat -> Sekundärbatterie, CH -> Charge), PSSH_C_SBat_DCH ist der Entladestrom der SBat (DeCharge) und  PSSH_C_PBat_DCH ist der Entladestrom der Primärbatterie.

tut mir leid deine Hoffnung zerschlagen zu haben :(

mfg

Chris

Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1161
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #986 am: 16. November 2014, 16:37:23 »
OH  :o

Offline double-p

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #987 am: 16. November 2014, 16:41:27 »

Offline stonemoma

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #988 am: 16. November 2014, 16:53:46 »
http://www.bbc.com/news/science-environment-30058176

Da steht noch was von einem Rolis Foto und das SD2 darauf Spuren des Bohrloches sucht.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4637
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #989 am: 16. November 2014, 18:23:27 »
Die Pixelsucherei hat erste Erfolge:
http://blogs.esa.int/rosetta/2014/11/16/philae_spotted_after_first_landing/

Ja, sehr interessant. Die ESA bzw. das Flight Dynamics Team bestätigt damit, dass die beiden fraglichen Pixel tatsächlich Philae und sein Schatten sind. Das sollte neben der CONSERT-basierten Triangulation die Suche erheblich vereinfachen. :D

Offline dksk

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 707
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #990 am: 16. November 2014, 20:11:46 »
Hier noch eine weitere Bastelarbeit mit dem Panorama.
Bildquelle für Ausgangsbild:
http://www.esa.int/spaceinimages/Images/2014/11/First_comet_panoramic



dksk

Offline jaytar

  • Portal Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 126
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #991 am: 16. November 2014, 20:49:35 »
Ah, so langsam kann ich mir die Umgebung ein wenig vorstellen ^^
Ich hab noch mal ein bisschen über die Sache mit der Fluchtgeschwindigkeit nachgedacht. Also: Wie schnell muss Philae beim "Bounce" sein, damit er nie wieder zurückkommt?
Dafür braucht man erst mal den Abstand Philaes vom Massenschwerpunkt von 67P. Ich hatte ja schon mal eine grobe Schätzung gemacht (2,5km), man kann es auch genau ausrechnen (witzigerweise genau dadurch, dass er gehüpft ist). Dank Doug Ellison haben wir relativ genaue Infos, wie die Sprünge verliefen (ich hab seine Sachen auch noch mal nachgerechnet, müsste eigentlich stimmen).
Wenn Philae abspringt, hat er eine kinetische Energie, welche genau der Höhenenergie sein muss, die er auf dem Höhepunkt des Sprungs (433m) hat. Bei so einem kleinen Himmelskörper darf man kein gleichmäßiges Gravitationsfeld annehmen, man muss mit dem allgemeinen Gravitationsgesetz rechnen; was zum Ansatz 1/2 mv^2 = \int_h^{h+433} G*M*m/r^2 dr führt. Wenn man den nach h auflöst, kommt man tatsächlich auf 2,36km.

Nun zur Fluchtgeschwindigkeit: Der Ansatz ist praktisch der gleiche. Nur dass man jetzt das Integral bis ins unendliche nehmen muss: Die Energie, die Philae beim Absprung haben muss, soll gleich der Höhenenergie sein, die er hat, wenn er theoretisch unendlich weit von 67P entfernt ist. Die Energie ist nichts anderes als das Integral der Kraft, für Kraft nehmen wir das allgemeine Gravitationsgesetz. Es ist also
1/2 mv^2 = \int_2360^\infty G*M*m/r^2 dr, m kann man jetzt schon rauskürzen, also
1/2 v^2 = G * M * \int_2360^\infty r^-2 dr, Integral auflösen führt zu
1/2 v^2 = G * M * [- 0  + 1/2360], jetzt nach v auflösen:
v = sqrt(2 G M * 1/2360) = 0,75 m/s. (wobei M = 10^13, Masse von 67P).

Wenn man sich die Sprünge anschaut, dann hatte Philae vor dem ersten Sprung eine Geschwindigkeit von 1,7m/s (Orbit von Rosetta = 30km und Landezeit = 5h, grob geschätzt) und beim Sprung schon nur noch 0,285m/s - Philae hat also durch den Zusammenstoß mit 67P grade mal 16% der Geschwindigkeit in die Gegenrichtung bekommen.
Wenn man das jetzt auf die 0,75m/s Fluchtgeschwindigkeit anwendet (ich weiß, nicht so ganz sauber, aber als grobe Schätzung), müsste das heißen, dass Philae mit 5 m/s ankommen muss, um wieder in den Tiefen des Alls zu verschwinden - immerhin 18 km/h.

Wenn man in den Medien mal schaut, wie das dargestellt wird ("Philae muss sich gut festklammern, um nicht in den Tiefen des Alls zu verschwinden"), ist das also nicht ganz korrekt - offensichtlich muss Philae nur aufpassen, dass er nicht plötzlich riesige Sprünge macht ^^ (was natürlich auch verhindert werden sollte, siehe aktuelle Situation).

Offline KarstenS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #992 am: 16. November 2014, 22:29:18 »
Wenn man in den Medien mal schaut, wie das dargestellt wird ("Philae muss sich gut festklammern, um nicht in den Tiefen des Alls zu verschwinden"), ist das also nicht ganz korrekt -
Korrekt. Offensichtlich haben sich viele Journalistwen durch ältere Materialien täuschen lassen. Ursprünglich solle Rossetta ja einen ganz anderen, weit kleineren Kometen aufsuchen, wo man sich tatsächlich nicht so leicht auf die Schwerkraft hätte  verlassen können,

Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3042
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #993 am: 17. November 2014, 10:10:42 »
Ich möchte gerne alle nochmal daran erinnern, dass es hier um die Landung von Philae auf dem Kometen 67P/Tschurjumov-Gersasimenko geht. Alles, was nicht zu diesem Thema gehört, insbesondere die sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Journalismus, habe ich aus dem Thread gelöscht.

Ihr könnt das Thema gerne per PM weiterbesprechen, doch bitte nicht hier!
Bitte bleibt hier beim Thema des Threads!

Grüße
Olli
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

dewege

  • Gast
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #994 am: 17. November 2014, 11:40:44 »
Auf einem Bild unmittelbar nach 1. Touchdown wurde ja philae im 'Flug' und sein Schatten gefunden.
Ich weiss allerdings nicht genau Zeit genau nach der 1. Landung das Bild aufgenommen wurde.
(http://blogs.esa.int/rosetta/2014/11/16/philae_spotted_after_first_landing/) Die Sequenz scheint mir dieselbe zu sein, wie hier: http://blogs.esa.int/rosetta/2014/11/14/philaes-first-touchdown-seen-by-rosetta/
Die waren exakt 5 min. auseinander. Der Touchdown war irgendwo dazwischen (wann genau?)

Nun könnte man doch ungefähr Richtung und Distanz extrapolieren, wo Philae zu finden sein müsste. Denn die Translationsbewegung wäre ja gleichförmig, nicht wahr?

Hat jemand von Euch genauere Angaben, die helfen würden?

PS: Anhand der Schattendauer und -zeiten beim Lander könnte man vielleicht noch einige Bereiche, die zu der Zeit Licht hatten ausschliessen. So genau habens aber wahrscheinlich nur die ESA Leute...

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1836
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #995 am: 17. November 2014, 11:57:28 »
Anhand der Distanz zwischen Philae selber (im Schwebeflug) und dem Schatten könnte man auch die Höhe über Gruind abschätzen. Die Richtung zur Sonne sollte ja bekannt sein.

Offline druelf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #996 am: 17. November 2014, 12:37:02 »
« Letzte Änderung: 17. November 2014, 15:17:17 von druelf »

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14772
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #997 am: 17. November 2014, 15:58:41 »
So sah das OSIRIS Team die atemberaubende Reise des Landers über den Kometen:
Credit: ESA/Rosetta/MPS for OSIRIS Team MPS/UPD/LAM/IAA/SSO/INTA/UPM/DASP/IDA

Das Bild wurde aus einer Reihe von Fotos zusammengesetzt, die innerhalb eine halben Stunde aufgenommen wurden.
Die Entfernung betrug 15,5 km von der Oberfläche, die Auflösung liegt bei 28 cm pro Pixel.


Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3042
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #998 am: 17. November 2014, 16:04:56 »
Sie haben ihnen gefunden! Zumindest bist zum ersten Touchdown und kurz danach.

ich bin über die Auflösung der Kamera beeindruckt... damit lässt sich Philae nun hoffentlich an seinem letztlichem Landeort finden. Zusammen mit der Triangulation sollte das möglich sein.
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline PERSON

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 203
Re: PHILAE - die Landung am 12. Nov. 2014
« Antwort #999 am: 17. November 2014, 16:17:33 »
wieso, rechts oben im Bild liegt er doch, genau wie vermutet, oder nicht ?
PS: achso, habs jetzt erst gelesen, sorry.
нормальная жизнь

Tags: