Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

14. Dezember 2018, 08:30:05
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?  (Gelesen 8586 mal)

Offline Rudolf M.

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 69
Guten Abend !

Ich habe mit der SuFu leider keine Infos bekommen, wie der weitere Verlauf von Rosetta geplant ist >

* steuert sie nach der Philae-Landung noch einen anderen Kometen an ?
* erkundet sie danach einen anderen Planeten ?
* oder entlässt man sie gezielt in die Tiefen unseres Sonnensystems ?

Ein herzliches Danke für eure Infos.
Gruß vom Rudolf

"Früher brachte der Lärm die Menschen aus der Ruhe. Heutzutage ist es die Stille."
Ernst Ferstl

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #1 am: 18. Oktober 2014, 21:06:43 »
Hallo Rudolf,

die Misssion von Rosetta endet Dezember 2015. Der Komet wird dann ungefähr beim Mars Orbit ankommen. Aufgrund der Trägkeit wird Rosetta dem Kometen folgen. Da die Sonde wegen der Sonnensegel eine ralativ höhere Oberfläche haben dürfte, werden imho Partikel im interplanetaren Raum Rosetta stärker verlangsamen als den Kometen, wodurch der Abstand sehr langsam anwachsen wird.
Das ist so ähnlich wie mit den dritten Raketenstufen, die den Sonden im langsam wachsenden Abstand folgen. Die oberste Stufe der Rakete von New Horizons folgt der Sonde sogar trotz des Swingbys am Jupiter, weil der Gravityassist in einem ähnlichen Abstand zum Jupiter erfolgt. Nur durch einige Steuermanöver veränderte sich der Abstand von Rakete und Sonde etwas stärker.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 799
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #2 am: 18. Oktober 2014, 21:31:32 »
Rosetta wird bei Tschurjumow-Gerasimenko bleiben und den Kometen mit seinen wissenschaftlichen Instrumenten beobachten. Der spannendste Teil der Forschungen kommt ja noch, wenn sich der Kometenschweif entwickelt und man die Aktivitäten auf dem Kometen beobachten kann. Die Mission dauert bis Dezember 2015.
Außerdem wird Rosetta natürlich als Funk-Relais für Philae dienen, solange der Lander "am Leben" bleibt. ( Daumen drücken!! )

viele Grüße
Steffen

Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1089
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #3 am: 03. Dezember 2014, 22:19:56 »
heute
Moving back towards a 20 km
https://twitter.com/ESA_Rosetta

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13146
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #4 am: 04. Dezember 2014, 02:04:36 »
Ich habe mit der SuFu leider keine Infos bekommen, wie der weitere Verlauf von Rosetta geplant ist >

* steuert sie nach der Philae-Landung noch einen anderen Kometen an ?
* erkundet sie danach einen anderen Planeten ?
* oder entlässt man sie gezielt in die Tiefen unseres Sonnensystems ?

Durch die Presseberichte könnte der Eindruck entstanden sein, dass das Ziel der Mission die Landung auf dem Kometen war.
Nun hat Rosetta den Lander am Kometen abgeliefert, - wird also nicht mehr gebraucht? ???

Die Flugmanöver zum Rendezvous mit dem Kometen waren eine raumfahrttechnische Meisterleistung,
die Landung auf der Oberfläche spannend und spektakulär.
Aber prinzipiell wurden damit nur die technischen Geräte in Stellung gebracht, um das eigentliche Missionsziel zu erfüllen:
Die Erforschung eines Kometen während er durch Annäherung an die Sonne aktiv wird.

Was genau passiert, wenn so ein Komet aktiv wird?
Wie wirkt sich der Sonnenwind auf Koma und Schweif aus?
Woraus besteht so ein Komet und was genau gast er mit Koma und Schweif aus?
Wie ist das Innere beschaffen oder die Oberfläche?
Enthält er auch organisches Material, oder gar Aminosäure?
Was haben eingeschlagene Kometen zur jungen Erde transportiert, Wasser oder gar Grundbausteine des Lebens?

Mit zusammen 21 wissenschaftlichen Instrumenten sind Orbiter und Lander gut ausgerüstet.
So kann z.B. der Orbiter den Kometenkern mit Radiowellen durchleuchten, die der Lander empfängt, um die innere Beschaffenheit zu erforschen.
Das Isotopenverhältnis kann bestimmt werden, um Hinweise auf den Entstehungsort des Kometen zu erhalten.
Spektrometer können Elemente und Minerale und deren Mengenverhältnisse bestimmen.
Dichte, Magnetfeld, elektrische Leitfähigkeit, Partikelfluss und Strukturen können ermittelt werden.
Am Ende werden wir diesen Kometen über einen Aktivitätszyklus sehr gut kennen.

Andere Kometen oder Planeten kann Rosetta nicht mehr erreichen.
Rosetta befindet sich jetzt im Orbit des Kometen Tschurjumow Gerasimenko
und würde viel Treibstoff brauchen, um diesen wieder zu verlassen.

Der restliche Treibstoff wird aber benötigt, um den Orbiter am Kometen zu halten.
Rosetta befindet sich nicht in einem stabilen Orbit um den Kometen.
Dafür müsste Rosetta recht dicht an den Kometen heran, weil dessen schwache Gravitation nur innerhalb von 30 km wirksam ist.
So dicht kann der Orbiter während der Aktivität nicht dauerhaft bleiben.
Jets aus Gas und Staub werden das nicht zulassen.
Außerdem erfordert der Einsatz der Instrumente unterschiedliche Positionen und Blickwinkel.
Es sind also ständig Kurswechsel und Korrekturen notwendig, die irgendwann den restlichen Treibstoff aufbrauchen.

Hier sind Rosettas Instrumente:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12228.0

oder etwas ausführlicher vom DLR:
http://www.dlr.de/pf/desktopdefault.aspx/tabid-1371/1868_read-3287/

Philaes Instrumente sind hier beschrieben:
http://dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10724/1281_read-9509/#/gallery/13463
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Dezember 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Majo2096

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #5 am: 04. Dezember 2014, 21:36:08 »
Andere Kometen oder Planeten kann Rosetta nicht mehr erreichen.
Rosetta befindet sich jetzt im Orbit des Kometen Tschurjumow Gerasimenko
und würde viel Treibstoff brauchen, um diesen wieder zu verlassen.

Hallo,
Der erste Satz ist richtig hierbei liegt die Schwierigkeit aber nicht, wie der zweite Satz des Zitats vermuten ließe, beim verlassen des Orbits von Tschurjumow-Gerasimenko/67P. Dieser Orbit wird sogar zwischendurch verlassen. Die Schwierigkeit liegt einfach darin dass der Weltraum im großen und ganzen leer ist und man deshalb für einem Anflug auf ein anderes Ziel nicht genug Treibstoff hat. (Besserwissermodus aus)

Außerdem sind die Instrumente auf dem Kometen ausgelegt und können da ihren größten Nutzen erbringen und arbeiten hoffentlich noch bis ende 2015.

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 728
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #6 am: 04. Dezember 2014, 23:27:00 »
Dieser Orbit wird sogar zwischendurch verlassen.
Ich vermute mal stark, das -eumel- nicht den Orbit um 67P meinte, sondern den Orbit des 67P um die Sonne. Er schreibt ja sogar "des".

SpaceMech

  • Gast
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #7 am: 15. Dezember 2014, 11:13:56 »
Das weitere Programm für den ROSETTA Orbiter

Nach dem Absetzen von Philae ist der Orbiter mit drei Manövern am 19., 22. und 29. November 2014 auf einen 30 km x 30 km-Orbit gewechselt. Zwei weitere Manöver am 3. und 6. Dezember brachten ihn auf einen 20 km x 20 km-Orbit in der Ebene des Terminators (d.h. der Tag-Nacht-Schattengrenze auf dem Kometenkern); diese Bahn wird er bis zum 20. Dezember beibehalten. Zwei "burns" am 20. und 24. Dezember werden dann die Bahn wieder auf 30 km x 30 km anheben - bis zum 3. Februar 2015: dann wird ROSETTA ausholen bis zu einem Abstand von 140 km und ansetzen zum wohl engsten Vorbeiflug an C-G  in nur 6 km Abstand zur Oberfläche (am 14. Februar 2015)

(Quelle : ESA ROSETTA Blog)

  Gruss   HHg

SpaceMech

  • Gast
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #8 am: 21. Januar 2015, 18:24:26 »
Es geht weiter..

SpiegelOnline bringt heute die Nachricht, dass ESA überlegt, die ROSETTA-Mission nicht wie geplant Ende 2015 zu beenden, sondern um 1 Jahr bis Ende Dezember 2016 zu verlängern - sofern sie die Finanzierung hierfür zusammenbekommt. Dies kündigte Thomas Reiter heute im RMOC in Darmstadt an. (RMOC = ROSETTA Mission Operations Center)

Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/rosetta-esa-moechte-mission-verlaengern-a-1014208.html

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 884
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #9 am: 23. Januar 2015, 04:05:51 »
Sehr schön, es wär sehr gut wenn es nach 2015 weitergeht.  :)
Ich hoffe, dass die Sonde die turbulente Phase des Kometen nahe der Sonne gut übersteht und weiter Daten liefern kann.

Was ich nicht ganz verstehe ist der Zusatz: sofern man die Finanzierung zusammenbekommt.  :o
So billig und so jung kommen wir nicht mehr an einen Kometen heran, das ist doch allen Beteiligten klar, oder? Die Gefahren des Weges bis zum Kometen mal außenvorgelassen.  ::)

Aber ich bin sehr optimistisch, dass man die Euros zusammenkratzen kann, Wissenschaft und Öffentlichkeit werden hier die entscheidenden Impulse geben.  ;D
Die Hayabusa 2 Mission ist in der spannenden Phase!

MASCOT ist auf der Oberfläche von Ryugu!

SpaceMech

  • Gast
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #10 am: 23. Januar 2015, 10:34:56 »
H.Sierks zum weiteren Programm von ROSETTA:

„Die Aktivität wird bis zur größten Annäherung an die Sonne noch um den Faktor 100 zunehmen“...„Rosetta wird sich zu diesem sogenannten Perihel  im August 2015 auf einen Sicherheitsabstand von etwa 100 Kilometern zurückziehen. Wir wissen, dass  der Komet bei jedem Umlauf im Schnitt eine zwei bis drei Meter dicke Schicht seiner  Oberfläche verliert. Wir erwarten daher nach dem Perihel in großen Teilen  eine ganz neue Oberfläche.."

zitiert nach Göttinger Tageblatt:
http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Wissen/Wissen-aus-aller-Welt/Rosetta-liefert-Details-ueber-Komet-Tschuri

Online Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4152
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #11 am: 24. Januar 2015, 13:27:09 »
Okay, das sollte man natürlich unbedingt mitnehmen. Und auch, wie sich die Risse während und nach dem Perihel verhalten.

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 884
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #12 am: 24. Januar 2015, 16:32:24 »
Die Rosetta-Verantwortlichen stehen momentan vor einer schwierigen Entscheidung:

Da der Philae-Lander bisher auf den Aufnahmen der OSIRIS-Kamera immer noch nicht genau lokalisiert werden konnte, benötigt man weitere Bilder der vermuteten Landeregion. Diese könnten während eines gesteuerten Manövers der Rosetta-Sonde aus nur 6km Höhe angefertigt werden. Leider müßte man aber für dieses Bild ein anderes opfern. Bisher war nämlich angedacht bei diesem Manöver ein schattenfreies Photo der einer anderen Region von dem Kometen zu schießen. Der begrenzte Treibstoff, die lange Vorbereitungszeit und die zunehmende Aktivität des Kometen lassen aber dies nicht zu. Eine erneute Chance bietet sich erst 2016 an.

Jetzt muß man die Vor- und Nachteile abwäagen. Eine genaue Positionsbestimmung des Landers liefert bessere CONSERT-Ergebnisse und man kann die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Erwachens des Landers besser bestimmen. Eine Garantie das man Philae auf den neuen Aufnahmen findet, hat man jedoch nicht. Auch sind einige technische Schwierigkeiten zu meistern.
Eine informelle Abstimmung der Wissenschaftler fiel positiv für das Philae-Photo aus, die entgültige Entscheidung werden die Verantwortlichen der Mission aber erst Ende dieser Woche treffen.
Aber selbst wenn man sich gegen diese Option entscheidet, gibt es immer noch eine leise Hoffnung den Lander in den bisher gemachten Photos oder zukünftigen Aufnahmen aus 20 bis 50 km Entfernung zu finden. Diese sind allerdings sehr gering.

Quelle:http://www.nature.com/news/hunt-for-philae-hangs-in-the-balance-1.16775?WT.mc_id=TWT_NatureNews
Die Hayabusa 2 Mission ist in der spannenden Phase!

MASCOT ist auf der Oberfläche von Ryugu!

SpaceMech

  • Gast
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #13 am: 04. Februar 2015, 10:28:45 »
ROSETTA holt Schwung :

Gestern hat der Rosetta-Orbiter seine 30 km x 30 km Bahn um 67 P verlassen und entfernt sich nun bis auf einen Abstand von 140 km zum Kern. Von dort setzt er an zu einem hyperbolischen Bahnabschnitt, der ihn am 14. Februar bis auf 6 km über der Oberfläche hinunter führen wird. Diese Bahn wird ROSETTA über die subsolare Seite von 67 P führen, d.h. ROSETTA wird die Sonne im Rücken haben und die Oberfläche praktisch schattenfrei aufnehmen können. Überlegungen, diesen Bahnabschnitt so zu modifizieren, dass er unmittelbar über die Zone führen würde, in der Philae vermutet wird, ist damit eine Absage erteilt worden. OSIRIS wird aber auch von der jetzt geplanten Flugbahn Ausschau nach Philae halten, wenn Sichtbarkeit und Beleuchtungsverhältnisse gerade günstig sind.

Online Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4152
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #14 am: 04. Februar 2015, 21:44:30 »
Hat diese hyperbolische Bahn mit 6 km Minimalabstand bestimmte Vorteile?

Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1089
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #15 am: 04. Februar 2015, 22:03:18 »
ihmo
schattenfreie sicht geplant  = bessere Bilder
(aber nur sekundär suche nach philae)
 viel zick zack kurs geplant lol
dazu n bild der esa Animation gibst da auch http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Science/Rosetta/Rosetta_swoops_in_for_a_close_encounter


Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13146
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #16 am: 05. Februar 2015, 03:06:12 »
Rosetta Flugmanöver vom 4. Februar bis 7. März 2015:


Rosetta's close flyby
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Dezember 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18154
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #17 am: 05. Februar 2015, 07:19:58 »
Hat diese hyperbolische Bahn mit 6 km Minimalabstand bestimmte Vorteile?

Ich kann mir vorstellen, dass hier Risikomanagement bzw. Sicherheitdenken, eine Rolle spielen könnte.
Auf einer so niedrigen elliptischen oder gar kreisförmigen Bahn wäre man relativ lange in dieser engen Nähe zur Oberfläche. Solche Positionen sind ja immer über einen gewissen Bereich "verwischt", also unsicher. Lange in der Nähe bleiben, wird dadurch praktisch "unsicher", wie nahe man wirklich ist. Bei einem hyperbolischen Vorbeiflug ist man dagegen sicher, dass Rosetta sich nach der geplanten, engen Annäherung, wieder weit entfernen wird, quasi in Sicherheit bringt ...
Je länger man so nah ist, desto stärker und länger wirkt auch das unsymmetrische Gravitationspotential des Kometen und stört die "geplante" Bewegung. Es würde also immer unsicherer, wo sich Rosetta wirklich befindet und wie sie sich wirklich bewegt.
Zusätzlich kann man Rosetta ja nicht "live" steuern. Bei solchen Manövern kann auch immer etwas an Bord schief gehen, was zu einem abgesicherten Modus führen würde. Bis man Rosetta in so einer Situation wieder in den normalen Betrieb gebracht hätte, vergingen Stunden oder sogar Tage ... und das in nächster Nähe, samt gestörter Orbitbewegung ... da ist es besser, sicher weit wegzukommen, um Zeit (und Raum) zu haben den Orbiter wieder unter Kontrolle zu bringen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 884
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #18 am: 16. Februar 2015, 01:49:09 »
Hallo,

hier mal eine einfache Echtzeitsimulation der Rosetta-Mission.

http://comsim.esac.esa.int/rossim/bgrieger/ROSETTANOW/

Man sieht die Sonde im Vordergrund mit dem Blick zum Kometen.
Die Sonde wie der Komet sind vereinfacht dagestellt, dennoch kann man die wichtigsten Dinge erkennen. Hervorzuheben sind hier die Ausrichtung von Sonde und Komet, Stand der Sonne, Oberfläche des Kometen und Ausrichtung von Solarpanelen und Antenne(?).

Unter der Grafik sind die Entfernungen:

Der Sonde zum Kometen (metergenau)                                      Datum und Uhrzeit (UTC)
Des Kometen zur Sonne (AU)                                                       Des Kometen zur Erde (AU)

angegeben (Vorsicht: englische Zahlenangabe: Punkt gleich Komma).

Darunter ist die aktuelle Instrumententätigkeit
und die danach geplante Aktion der Sonde mit der Zielzeit (UTC)
zu finden.

Viel Spass
Die Hayabusa 2 Mission ist in der spannenden Phase!

MASCOT ist auf der Oberfläche von Ryugu!

adamski

  • Gast
Re: Was geschieht mit Rosetta nach der Philae-Landung auf dem Kometen?
« Antwort #19 am: 16. Februar 2015, 02:35:24 »
Hallo,

hier mal eine einfache Echtzeitsimulation der Rosetta-Mission.

http://comsim.esac.esa.int/rossim/bgrieger/ROSETTANOW/

Man sieht die Sonde im Vordergrund mit dem Blick zum Kometen.
Die Sonde wie der Komet sind vereinfacht dagestellt, dennoch kann man die wichtigsten Dinge erkennen. Hervorzuheben sind hier die Ausrichtung von Sonde und Komet, Stand der Sonne, Oberfläche des Kometen und Ausrichtung von Solarpanelen und Antenne(?).

Unter der Grafik sind die Entfernungen:

Der Sonde zum Kometen (metergenau)                                      Datum und Uhrzeit (UTC)
Des Kometen zur Sonne (AU)                                                       Des Kometen zur Erde (AU)

angegeben (Vorsicht: englische Zahlenangabe: Punkt gleich Komma).

Darunter ist die aktuelle Instrumententätigkeit
und die danach geplante Aktion der Sonde mit der Zielzeit (UTC)
zu finden.

Viel Spass


Cool, danke

Tags: