Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

27. Februar 2020, 20:17:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Starlink - Satellitenkonstellation  (Gelesen 231743 mal)

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1500 am: 08. Februar 2020, 10:54:41 »
es hat etwas gedauert, die neue Grafik zu durchschauen, aber alles in allem ist sie wie die anderen Grafiken vorher super. :D
Danke Dir!

Du könntest vielleicht die einzelnen Starts (L1, L2 etc.) farblich unterscheiden. L1 = blaue Punkte, L2 = rote Punkte etc.
Da habe ich lange überlegt, ob ich das machen möchte oder nicht. Jetzt bei 3 Satellitenstarts würde es noch gehen. Die 0.9er bekommen Blau, L1 bekommt Rot, und L2 bekommt Grün. Aber was macht man am Jahresende, wenn es 20 Starts werden? Hier könnte man ggf. noch mit den Formen arbeiten. Aber was wäre dann bei 100 Starts?

Meine aktuelle Idee ist es, die Farben eher für das Satellitenalter zu nehmen. Zum einen die Daten der letzten 10 Tage "verblassen" wenn ein Satellit driftet, zum anderen könnte man Blau für neue Satelliten, Grün für 1-2 Jahre alt, Orange für 2-3 Jahre usw. Bei einer Lebensdauer von 5-6 Jahren kommt man mit 6 bis 7 Farben aus. Oder man geht von Blau über Grün nach Rot und macht RGB-Farben, welche sich aus dem Alter errechnen.

Zusätzlich dazu könnte man jetzt die Formen für die Satellitenversion nehmen. Wenn später Laserlink hinzu kommt, ist es interessant, welche Satelliten bereits Laserlink können und welche nicht.

Aber im ersten Jahr (da sind alle Satelliten noch Jung und es gibt noch kein Laserlink) sind Farben natürlich auch für die Starts möglich. Ich schaue mir das an. Die Grafik ist aktuell programmiert um Linien zu zeichnen, hier muss ich noch in klein wenig dran ändern, dann wird das sicher möglich sein.


Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5704
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1501 am: 08. Februar 2020, 14:12:45 »
Irgendwann im Urlaub sitzen wir dann mit unserem Notebook vor dem Wohnmobil, an einer einsammen Stelle in den Bergen und lesen das SpaceX gerade mal wieder 60 Sats ins all geschossen hat, kommen aber nicht auf die Idee und das anzuschauen weil es keine Rolle (für uns) mehr spielt bei den über 30000 die eh schon da oben sind.
Anstatt dessen laden wir lieber ein paar schöne Video Clips von der gegend hier hoch, mit hi-speed über den Transceiver auf dem Wohnmobildach.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1502 am: 10. Februar 2020, 00:33:11 »
Du könntest vielleicht die einzelnen Starts (L1, L2 etc.) farblich unterscheiden. L1 = blaue Punkte, L2 = rote Punkte etc.

- Ich habe es umgesetzt. Danke für den Vorschlag. :-) :-) :-)
- Meine Ursprüngliche Idee, die Farben für das Alter und/oder die Satellitenversion zu verwenden, sie somit jetzt schon zu "reservieren" habe ich auf Eis gelegt. Es gibt derzeit nur Version 0.9 oder 1.0. Was später noch kommt, wird sich später zeigen und muss auch erst später umgesetzt werden.
- Zusätzlich sind die 0.9er Satelliten mit dabei. Dank anderer Farbe sind diese nicht mehr ganz so "verwirrend".
- Ganz neu: Der Start V1.0-L3 ist mit dabei. Hier ist die Klassifizierung "Steigend" "Sinkend" usw. noch nicht abgeschlossen. Hierzu werden immer die Daten von mehreren Tagen ausgewertet, so viele Daten gibt es noch nicht. Daher sind diese Satelliten als "Driftend" eingestuft. Mit der Ausnahme der "Norad-Datenfehler", die wurden als "Sinkend" eingestuft. Sobald ausreichend Daten da sind, Poste ich eine neue Grafik mit korrekter Einstufung.



Was sieht man in der Grafik?
- Die V1.0 L1 Satelliten sind Rot gezeichnet und werden die Bahnen 1, 2 und 3 einnehmen.
- Die V1.0 L2 Satelliten sind Grün gezeichnet und werden die Bahnen 13, 14 und 15 einnehmen.
- Die V1.0 L3 Satelliten sind Gelb gezeichnet und werden die Bahnen 16, 17 und 18 einnehmen.
- Somit sind die Bahnen 4/5/6 und 7/8/9 und 10/11/12 für drei weitere Starts von Satelliten.
- Die V0.9er Satelliten machen derzeit alle unterschiedliches. Ob sie als "Reservesatelliten" dienen sollen später, oder ob man sie verglühen lässt, oder ob sie vielleicht Bahn 4 oder 5 bekommen ist unbekannt.
- Bei den Grünen L2 Satelliten sieht man bei den Steigenden Satelliten daß hier die "Nachzügler" ihre Bahn eigentlich schon verpasst haben. Sie sind ca. 1/4 Bahn zu weit geflogen. Mal schauen, was hier gemacht werden wird. Theoretisch die die Anzahl der Bahnen später ja noch vervierfacht. (Es soll 72 Bahnen geben, derzeit füllt man nur jede 4. Bahn, der Einfachheit halber zähle ich daher nur bis Bahn 18). Ob man die Satelliten jetzt einfach versetzt fliegen lässt und später sind sie eine Bahn weiter hinten? Oder die Satelliten "überfliegen" ihren Orbit deutlich, z.B. auf 600 Kilometer hoch und driften zurück auf ihre Bahn. Es bleibt spannend.

Was kommt die nächsten Tage/Wochen, was man heute noch nicht sehen kann?
- In 2-5 Tagen werden die L3 Satelliten vermutlich auf "Steigend" oder "Haltend" korrekt eingestuft werden.
- In 2-3 Tagen werden 3 weitere Satelliten die Bahn 2 erreichen.
- In ca 2 Wochen werden die ersten L2 Satelliten ihre Bahn 13 erreichen

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1503 am: 11. Februar 2020, 11:47:24 »
Eine erste Grafik zum Start L3 ist da.

Es fliegen 49 Satelliten in 3 Gruppen aktuell zwischen 330 und 350 km. Leider fliegen 11 Satelliten gar nicht so gut. 10 Stück sind bei ca. 285 sind 295 km hängen geblieben und einer bei ~303.


Offline Atlanx

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 63
  • On to Mars and Beyond
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1504 am: 11. Februar 2020, 18:07:40 »
Wenn später Laserlink hinzu kommt, ist es interessant, welche Satelliten bereits Laserlink können und welche nicht.
Mal abgesehen von der guten Idee dies in Deine Graphiken aufzunehmen: Gibt es irgendwelche Hinweise oder Informationen aktuell, wann dies der Fall sein könnte?

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1534
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1505 am: 11. Februar 2020, 18:38:34 »
Wenn später Laserlink hinzu kommt, ist es interessant, welche Satelliten bereits Laserlink können und welche nicht.
Mal abgesehen von der guten Idee dies in Deine Graphiken aufzunehmen: Gibt es irgendwelche Hinweise oder Informationen aktuell, wann dies der Fall sein könnte?

Es gibt eine vage Aussage, daß es Satelliten mit Laser links irgendwann in der 2. Hälfte 2020 geben soll, eher spät im Jahr.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1506 am: 11. Februar 2020, 21:09:06 »
Ich habe ein paar der Datenfehler gelöscht aus meinen Daten. Somit waren heute folgende Auswertungen möglich:

Was sieht man besonderes in den Grafiken?
- Starlink 1118 (Raute in Linla) senkt seinen Orbit. Es ist ein Satellit vom Start L2
- Vom Start L3 sind sehr viele Satelliten aktuell mit ausgeschalteten Triebwerken.
- Starlink 1168 (Kreis, Grün) steigt mit halber Geschwindigkeit.
- Beim Zoom auf Starlink-Satelliten auf Orbit 550 km sieht man, daß alle noch immer rund 200 Meter unter dem Zielorbit fliegen.

Satelliten mit Orbitänderungen steigend (Auswertedauer: 2 Wochen)



Satelliten mit Orbitänderungen sinkend (Auswertedauer: 2 Wochen)

(Fehler in der Grafik: Die Facon Debris gehören in "Ohne Triebwerksaktivität". Hier ist noch ein Bug in der Sortierung - Entweder behebe ich den Fehler, oder ich nehme das Debris raus, denn es sind ja keine Satelliten.)


Satelliten mit stabilem Orbit unter 550 km (Auswertedauer: 2 Wochen)



Satelliten mit stabilem Orbit bei 550 km (+/- 1 km, Auswertedauer: 2 Wochen)



Satelliten ohne Triebwerksaktivität (Auswertedauer: 2 Wochen)


Zoom auf Starlink-Satelliten auf Orbit 550 km:


Wie immer: Fragen, Wünsche, Korrekturen oder auch Kritik sind gerne erwünscht. Hier im Thread, oder falls es z.B. Offtopic ist natürlich auch per PN.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1507 am: 11. Februar 2020, 21:32:39 »
Nachtrag: Die Grafik "Slots und Bahnen" habe ich auch upgedated.

- Änderungen: Die Farben verblassen wieder (So wie vorher bei den blauen Punkte das Hellblau, verblassen jetzt alle Farben, wenn die Daten älter sind und der Satellit driftet - Derzeit nur Rot, da nur diese Satelliten bereits einen Slot haben.)
- Da noch alle Satelliten 200 Meter unter ihrem Orbit fliegen und noch keiner einen Slot hat, weiß ich nicht, wo der Slot später mal genau liegen werden wird. Ich habe somit den Slot minimal verschoben auf die aktuelle Position der Satelliten.


Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1508 am: 12. Februar 2020, 19:06:31 »
Die nächsten 3 Starlink Satelliten vom Start L1 haben den Orbit erreicht. Es sind drei der Nachzügler. Da es Nachzügler sind, haben sie jedoch ihre Bahn überholt. Denn wer zu lange zu tief fliegt, der überholt die Bahn.

Jetzt ist abzuwarten, ob die Satelliten ihre Bahn auf weit über 550 km anheben, denn somit können sie sich in ihrer Bahn zurückfallen lassen. Oder sie fliegen nur knapp über 550 km und lassen sich somit nur auf ihren Slot zurück fallen.

Die Zwei "großen" Nachzügler sind aktuell in der Nähe von Slot 2 und 20 auf Bahn 2. Beide Slots sind bereits belegt, also sollen sie dort nicht bleiben.
Der Dritte Nachzügler ist nur kurz ein Nachzügler gewesen, er ist in der Nähe von Slot 16 auf Bahn 2 angekommen. Er hat seine Bahn somit deutlich weniger verlassen als die anderen.


Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1509 am: 13. Februar 2020, 19:52:18 »
Der unter Teil der Grafik, in welchem die Satelliten in die Kategorien "Steigend", "Sinkend", usw. einsortiert werden, kann mehr Informationen anzeigen, indem man der Kategorie die Orbithöhe dort angegeben wird, incl. der Daten der letzten 4 Wochen verblassend. Anhand des sich verändernden Orbits sieht man dann auch, ob der Satellit steigt oder sinkt, man verliert somit keine Information. Ein weiterer Vorteil: Das Einsortieren in diese Kategorien mittels Formel ist kompliziert und die aktuelle Formel funktioniert derzeit erst nach 2-3 Tagen. Unser "Auge" sieht aber schneller, wenn sich etwas ändern.

Klingt erstmal kompliziert, sieht aber in der Grafik gar nicht so kompliziert aus:



Was sieht man in der Grafik?
- In dem oberen großen Teil sind die Satelliten auf ihren Bahnen und Slots gezeichnet. Aktuell sollen je 20 Satelliten auf 18 Bahnen fliegen. Derzeit sind hier erst Satelliten auf der Bahn 1 und 2 angekommen.
- Im unteren kleineren Teil sieht man alle anderen Satelliten. Die Bahn, in der sie fliegen ist bekannt, somit wird ein Satellit auf seiner Bahn gezeichnet. Man sieht, wie hoch der Satellit aktuell fliegt.
- Die Farbe vom Punkt zeigt, aus welchem Raketenstart der Satellit ist. Die Farben werden in der Legende rechts zugeordnet.
- Verblassende Farben zeigen die Daten der letzten 14 Tage an.
- Ganz deutlich sind aktuell in Grün, auf Bahn 13, bei der Orbithöhe von ca. 500 Kilometer die Satelliten zu sehen, welche gerade dabei sind ihren Orbit anzufliegen.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2810
  • DON'T PANIC - 42
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1510 am: 13. Februar 2020, 21:10:54 »
WOW!!! :D

Die neue Grafik mit den Orbitalhöhen bei den noch nicht angekommenen Satelliten ist genial. :) :D Durch diese kleine Änderung verstehe ich jetzt sofort, was das ganze mit den steigenden und so weiter Sats auf sich hat. Vorher war mir nie ganz klar wo die eigentlich sind. :(

Viele begeisterte und an Hugo dankbare Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1534
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1511 am: 15. Februar 2020, 10:13:10 »

https://twitter.com/Inzilya777/status/1228589762799378433

Zitat
🛰 albedo will drop significantly on almost every successive launch

Elon Musks Antwort auf eine Frage wie es mit dem dunkleren Satelliten aussieht.

Zitat
Albedo wird deutlich sinken bei fast jedem nachfolgenden Start.

Ich bin nicht ganz sicher, wie das zu deuten ist.

Werden die Satelliten nach und nach immer dunkler oder
Werden fast alle kommenden Satelliten dunkler sein als die bisher?

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1512 am: 15. Februar 2020, 10:38:14 »
Ich denke, sie verbessern Kontinuierlich. Wenn Du 10 Ideen hast, aber pro Idee 4 Wochen brauchst zum Umsetzen und testen, dann hast Du nach 1 Monat 1 Idee umgesetzt, und nach 5 Monaten 5 Ideen. Und das würde die Albedo je Satellit kontinuierlich bei fast jedem Start reduzieren.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1513 am: 15. Februar 2020, 18:36:56 »
Ich habe aus der Grafik "Slots und Bahnen" ein GIF erstellt, welches den Stand von November 2019 bis heute anzeigt. Das Datum wird rechts unter der Legende eingeblendet.


Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 729
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1514 am: 16. Februar 2020, 10:50:38 »
Sehr coole Grafik/Animation  :D - Danke auch von meiner Seite für Deine interessanten Grafiken.

Online Sol,Earth

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 61
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1515 am: 16. Februar 2020, 12:32:37 »
Diese Grafik ist absolut genial!  :) Top!

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1516 am: 16. Februar 2020, 13:49:02 »
:-) :-)  Danke R2D2 und Danke Sol. :-) :-)

Ich habe den unteren Teil der Grafik größer gezoomt und den oberen weg gelassen. Und die Punkte verblassen in den ersten 2-5 Tagen schneller.



Was sieht man in dieser Grafik?
- In dieser Grafik sieht man die Postion der Starlinksatelliten. Nach oben ist die Orbithöhe und nach  rechts ist die Bahn, in welcher der Satellit um die Erde kreist.
- Jedes Bild zeigt die letzten 14 Tage die Position vom Satelliten verblassend an.
- Die Animation geht über 1 Monat. Rechts unter der Legende wird das Tagesdatum angezeigt.

Was passiert in diesen 30 Tagen?
- Die roten Satelliten vom Start V1.0-L1 erreichen gerade ihre Zielhöhe von 550 km auf der Bahn 2.
- Einige haben die Bahn (geschätzt um 1/8 Bahn) verpasst und fliegen jetzt deutlich über 550 km weiter. Damit fallen Sie auf ihre Bahn zurück.
- Gegen Ende des Videos sieht man, daß die roten Satelliten mit ihrem Aufstieg für Bahn 3 beginnen.
- Die grünen Satelliten sind dabei Bahn 13 zu  erreichen. Viel fehlt nicht mehr, bis sie 550 km erreicht haben.
- Ein grüner Satellit senkt seinen Orbit von 350 km nach unten. Er hat bald 300 km erreicht.
- Vor Bahn 16 kommen gegen Ende der Animation die Satelliten vom Start L3 hinzu. Hier haben nur ca. 50 von 60 Satelliten es geschafft, ihren Antrieb sofort zu starten. Es gibt somit deutlich sichtbar viele Nachzügler.


Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1517 am: 18. Februar 2020, 21:25:37 »
An den Slots hat sich noch nichts geändert. Somit folgend der untere Teil "Orbithöhen und Bahnen" als aktuelles Bild von heute:


(Hinweis: Neue Satelliten brauchen ca. 2 Wochen bis sie in der Grafik erscheinen)

Offline Spacetravler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1518 am: 20. Februar 2020, 12:12:49 »
Ab wann Startet denn der starlink Service? Meinte mal irgendwas  ab 420 Satelliten gelesen zuhaben.

Interessant wäre ja zu spekulieren ob sie die 1000 Satelliten dieses jahr Schafen hoch zu befördern eventuell sogar mehr. Vorausgesetzt von 2 Starts im monat natürlich.

Persönlicher tipp optimistisch 1000 auf jedenfall.
« Letzte Änderung: 20. Februar 2020, 22:03:59 von Spacetravler »

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5456
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1519 am: 20. Februar 2020, 12:37:30 »
Ab wann Startet denn der starlink Service?

Die letzte Info war (laut Starlink.com  ;) ), dass im Laufe dieses Jahres (wahrscheinlich gegen Ende) der Service fuer Amerika und Kanada startet und dann 2021 weltweit.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1520 am: 20. Februar 2020, 17:56:57 »
Ab wann Startet denn der starlink Service? Meine mal irgendwas  ab 420 Satelliten gelesen zuhaben.


Starlink startet aktuell 20 Satelliten auf 18 Bahnen. Das heißt, sie brauchen 6 Raketen für die ersten 360 Satelliten.
420 Satelliten wären bei 60 Satelliten pro Start 7 Raketen. Mit 7 Raketen ist es schwer 18 Bahnen gleichmäßig anzufliegen. Daher tippe ich auf 360 Satelliten und 6 Raketen. Dann ist jede Rakete für 3 Bahnen zuständig.

Nach einem Raketenstart dauert es 4 bis 6 Monate bis die Satelliten ihren Slot im All erreicht haben. (ca 5-6 Wochen für den Aufstieg, dazu 2x ca 5-6 Wochen für das Driften auf den Slot und aktuell bis zu 2 Monate für das Driften auf die Position. Die letzten 2 Monate könnte man mit Softwareupdates verkürzen. Hat man vielleicht auch schon, aber da noch kein einziger Satellit seinen Slot im All erreicht hat, kann man hier aktuell nur spekulieren.

Die 6. Rakete ist vermutlich für April geplant. Somit könnte ab ca. Oktober das Satellitennetzwerk fertig für den minimalen Basis-Betrieb sein. Bis dahin dürften auch die ersten Bodenstationen fertig sein. Anfangs benötigt man Bodenstationen in der Nähe, also es braucht Anfangs viele Bodenstationen.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1521 am: 20. Februar 2020, 18:44:01 »
Die ersten 3 Satelliten vom Starlinkstart L2 haben ihren Orbit erreicht. Sie sind auf Bahn 13, leicht über einer Position, daher vermute ich, daß diese jetzt auch rund 2 Monate auf 548,8 Kilometer Orbit warten, bis sie eine Position weiter hoch gerutscht sind.


Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1522 am: 21. Februar 2020, 19:52:14 »
Für Starlink 46 hat ist Ende erreicht. Man lässt ihn verglühen. Er sinkt erstaunlich schnell. Bei gleichbleibender Geschwindigkeit verbleiben bis zum verglühen keine 24 Stunden.


--> In Gelb ist er aktuell bei ca. 160 km Orbit.

Nachtrag: Es gibt keine weiteren Daten über den Satellit. Er ist somit verglüht.
« Letzte Änderung: 23. Februar 2020, 16:52:26 von Hugo »

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1964
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1523 am: 22. Februar 2020, 11:34:00 »
Für Starlink 46 hat ist Ende erreicht. Man lässt ihn verglühen. Er sinkt erstaunlich schnell. Bei gleichbleibender Geschwindigkeit verbleiben bis zum verglühen keine 24 Stunden.
Tolle Grafiken Hugo, machst du das mit Excel?
-
Bremsen sie Starlink wohl aktiv mit dem Triebwerk ab, weil er so schnell sinkt?


Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2423
Re: Starlink - Satellitenkonstellation
« Antwort #1524 am: 22. Februar 2020, 14:09:18 »
Alle Satelliten auf der  Grafik "Orbitänderungen sinkend" senken ihre Bahn aktiv mit den Triebwerken. Je tiefer sie fliegen, desto mehr Einfluss hat auch die Luftreibung.

Daß es so schlagartig so schnell geht, hat mich aber auch ein wenig überrascht. Denn diese schnelle Sink-Geschwindigkeit hat ab ca. 250 Kilometer eingesetzt. Das ist ziemlich weit oben.

Tags: