Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

14. November 2019, 23:15:57
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Sächsische Raketen Technik  (Gelesen 65747 mal)

Offline bluemchen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 388
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #125 am: 18. November 2016, 12:26:06 »
Da bleibt der Mensch fassungslos zurück

wie der Freistaat / Deutschland mit seinem wissenschaftlichem Potential umgeht. Die Sachsen haben was an der Glocke. Obwohl ich von dort komme, fällt mir nichts anderes dazu ein.
-Genauso wie der "Maschendrahtzaun" in Thüringen, der Briefkasten in Sachsen.
# # #
Rainer

Wilga35

  • Gast
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #126 am: 18. November 2016, 13:26:03 »
Fassungslos ist noch milde ausgedrückt! Doch diese Art von "Unabhängigkeit" deutscher Gerichtsbarkeit ist nicht nur in Sachsen zu beobachten. Es gibt da deutschlandweit noch weit gravierendere Fälle.  :'(

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #127 am: 18. November 2016, 13:45:21 »
Da gibt es sicher eine Berufung.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2241
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #128 am: 18. November 2016, 14:38:49 »
Danke @F-D-R für deine Berichterstattung aus 1. Hand. Das Urteil ist niederschmetternd und aus meiner Sicht, obwohl ich natürlich nicht die Details kenne, absolut unverständlich. Es ging ja schließlich um eine fristlose Kündigung. Ich hoffe mal wie @tobi auf eine 2. Instanz.

Die Sachsen haben was an der Glocke.

Der (mutmaßliche) Initiator der Kündigung kommt aber aus Österreich und die Richter an den sächsischen Gerichten stammen überwiegend aus den alten Bundesländern.
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1408
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #129 am: 18. November 2016, 14:52:19 »
Ich bitte hier etwas die Polemik heraus zu nehmen.
Der "Initiator" ist gar nicht aufgetaucht. Der Beklagte ist der Freistaat Sachsen.
Und was die Richterin angeht, so möchte ich bitte erst einmal die Urteilsbegründung abwarten. Ich befürchte, hier sind einige Sachverhate nicht oder anders bewertet worden, als sich das Olaf vorgestellt hat. Warum, wird vermutlich erst die nächste Instanz klären - sofern er den langen Athem hat. Die Zeit arbeitet nicht gerade für ihn.

Die deutsche Rechtssprechung kennt Fälle, da fasst man sich an den Kopf. Da kann aber der Richter nichts dafür, wenn die Gesetzeslage das so verlangt.
Beispiel: "Bienenstich-Urteil". Könnt ja mal google'n.

Die Signalwirkung für Leute, die was bewegen wollen, ist jedenfalls verherend !

Ich bin sehr enttäuscht, hatte aber so was schon befürchtet, nachdem ich gestern die Verhandlung mit erlebt hatte. Ich melde mich, wenn es was Neues gibt.

PS: Weis jemand, wie es an der TUD mit der Rakete weiter geht/gegangen ist?


Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2109
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #130 am: 18. November 2016, 21:17:34 »
Die Klagen gegen die Kündigungen wurden zurückgewiesen.
Sprich: Das Gericht sagt, die Kündigung war so korrekt.

Da bin ich auch mal auf die Begründung gespannt.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #131 am: 18. November 2016, 21:33:35 »
PS: Weis jemand, wie es an der TUD mit der Rakete weiter geht/gegangen ist?

Vermutlich ganz normal. Es gibt ja noch andere Mitarbeiter am Institut. Demnächst soll es ja auch ein STERN 2 Programm geben. Bei STERN können sich alle Hochschulen mit Raumfahrtbezug bewerben und kriegen dann ziemlich sicher auch die Zuwendung, wenn der Antrag vernünftig gestellt ist.

Soviel ich weiß benutzt die Uni Dresden auch das STERN Geld um Doktoranten anzustellen, allerdings nur mit halber Stelle (als Ingenieur-Doktorand also unterbezahlt). Es gibt also noch Personal, eventuell hat sich die Ausrichtung des Programms geändert.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline der_robert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #132 am: 21. November 2016, 12:28:57 »
Hier ein aktueller Artikel in der Sächsischen Zeitung zum Thema: http://www.sz-online.de/sachsen/dresden/der-fluch-der-briefkasten-firma-3544390.html

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1408
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #133 am: 21. November 2016, 16:35:34 »
Ja, die Reporterin der SZ war mit bei der Verhandlung im Saal anwesend.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2748
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #134 am: 21. November 2016, 22:10:49 »
Da fällt einem nur ein -
a) Schäbige TU
b) Wem mag er wohl auf den Schlips getreten sein....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1408
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #135 am: 26. November 2016, 16:40:55 »
UPDATE
Ich konnte mit  Olaf Przybilski am Rande des Raumfahrthistorischen Kolloquiums 2016 in der Berliner Archenhold-Sternwarte sprechen.
( www.dglr.de/fileadmin/inhalte/dglr/fb/r3/RHK_2016_Programm.pdf )
Eine schriftliche Urteilsbegründung liegt noch nicht vor. Daher kein neuer Sachstand... .

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1408
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #136 am: 27. Dezember 2016, 15:16:32 »
Update
Das Jahr geht zu Ende und es liegt noch keine schriftliche Urteilsbegründung vor. Daher kein neuer Sachstand.
 :(

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2241
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #137 am: 02. Januar 2017, 23:08:54 »
Keine Ahnung wann die Urteilsbegründung zugestellt wird und ob Olaf Przybilski ggf. Berufung einlegt, jedenfalls hat er aber das Firmenporträt auf der entstehenden Website überarbeitet. Dort gibt es jetzt keinen Querverweis zur TU Dresden mehr...
http://srt.space/page01.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1408
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #138 am: 29. Januar 2017, 15:08:12 »
Update
Die Urteilsbegründung der Verhandlung vom 17.11.2016 liegt seit Mitte Januar 2017 nun vor.
So wie es aus sieht, wird Berufung eingelegt.
Zuerst wird aber eine sogenannte "Tatbestandsberichtigung" beantragt. HIntergrund ist, dass das Gericht Tatbestände zur Urteilsfindung eingewertet hat, die nach Ansicht des Klägers nicht den Tatsachen entsprechen.
Es geht also weiter... .
Quelle: Mail von O.Przybilski vom 23.01.2017

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2241
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #139 am: 26. Juni 2017, 01:31:07 »
Wurde Berufung eingelegt? Gibt es dazu irgendwelche Informationen?

Die SRT Sächsische Raketen Technik UG beteiligt sich unterdessen am Ideenwettbewerb "futureSAX-Publi­kums­preis 2017". Das Team mit den meisten Stimmen gewinnt den Publikumspreis, auf der unten verlinkten Internetseite kann man dafür abstimmen. Vielleicht hilft unsere Unterstützung ja ein wenig.
Zitat
Ein beson­derer Vorteil kleinster Raketen für die Satel­li­ten­nutzer ist das indivi­duelle Anfliegen von dedizierten Umlauf­bahnen ohne lange Vorbe­rei­tungszeit. Nach Markt­studien sind gegen­wärtig rund 1.800 kleinste Satel­liten im Bau. Diese sollen in den nächsten 15 Jahren starten. Der Antrag­steller wird über den Schritt Höhen­for­schungs­rakete eine Träger­rakete entwi­ckeln, die o.g. Anfor­de­rungen genügt.
https://www.futuresax.de/home/fuer-gruender/ideenwettbewerb/publikumspreis/teilnehmer/details/10198
https://www.futuresax.de/home/fuer-gruender/ideenwettbewerb/publikumspreis/teilnehmer?page_s70147=7&random=321
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2748
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #140 am: 26. Juni 2017, 09:05:21 »

Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2695
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #141 am: 26. Juni 2017, 09:56:38 »
Hab´s auch mal etwas gepushed.  :)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline bluemchen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 388
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #142 am: 27. Juni 2017, 23:02:32 »
Selbstredend
August der Starke würde hier gar ni lange fackln, bau´n und hoch das Ding
Aber nur vom Olaf
 :)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2241
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #143 am: 13. Juli 2017, 16:49:11 »
Seit dem 17. Mai ist übrigens der Patentinhaber der Erfindung von Dr. Olaf Przybilski über ein " Verfahren zum Betrieb eines Raketentriebwerks"  nicht mehr die TU Dresden, sondern die Sächsische Raketen Technik.
http://google.com/patents/DE102010010265A1?hl=de&cl=de

Zitat
17. Mai 2017   R081   Change of applicant/patentee   
Owner name: SRT SAECHSISCHE RAKETEN TECHNIK UG (HAFTUNGSBE, DE
Free format text: FORMER OWNER: TECHNISCHE UNIVERSITAET DRESDEN, 01069 DRESDEN, DE 
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2695
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #144 am: 14. Juli 2017, 00:48:56 »
Das klingt doch schon mal positiv. Hoffe wir das es jetzt wieder auch technisch erfolgreich vorwärts geht.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2748
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #145 am: 14. Juli 2017, 11:13:19 »
Da würde ich auch bei einer Sammelaktion was reinwerfen, jetzt wo es wohl an der richtigen Stelle ankommt.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline BadCop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 307
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #146 am: 14. Juli 2017, 17:30:43 »
Da würde ich auch bei einer Sammelaktion was reinwerfen, jetzt wo es wohl an der richtigen Stelle ankommt.
+1

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1408
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #147 am: 02. Januar 2018, 16:23:29 »
… Es ist noch nicht vorbei … Neue Nachricht von Olaf Przybilski (Mail an mich.) :

1.)   Im Arbeitsrechtstreit „Olaf Przybilski“ geht es in die nächste Runde. Nachdem gegen das Urteil Berufung eingelegt wurde, findet der nächste Termin voraussichtlich im April 2018 vor dem Landesarbeitsgericht statt.

2.)   Per 31.12.2017 ist er aus SRT ausgeschieden.

Anmerkung von mir: Nehmt das bitte mal so kommentarlos hin.
Grüße an alle Freunde – und sobald es etwas greifbares gibt, dann an dieser Stelle... .

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1408
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #148 am: 03. Juli 2018, 16:45:00 »
Am 28.06.2018, also 850 Tage nach der Kündigung durch die TU Dresden, wurde durch das Sächsische LAG Chemnitz verkündet:

Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis durch die Kündigungen des Beklagten … nicht beendet wurde.
Das Arbeitsverhältnis wird im Rahmen einer Einigung aufgelöst.

Weitere Einzelheiten werden hier nicht veröffentlicht.

Damit hat Olaf zwar nicht seinen Job wieder, aber seinen Prozess gewonnen... und ist rehabilitiert.
Wie es weiter geht, wird man sehen.
Wir stehen in Kontakt.

 :D

 

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1558
Re: Sächsische Raketen Technik
« Antwort #149 am: 03. Juli 2018, 19:49:00 »
Ich sag einfach mal. Schoen  8)

850 Tage Gehaltsnachzahlung plus Zinsen, da duerfte auch der finanzielle Engpass nicht mehr ganz so eng sein.  ;D