Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

12. Juli 2020, 01:34:49
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Carnarvon Space Museum, Stromatoliten und Co  (Gelesen 3005 mal)

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Carnarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« am: 19. Juni 2015, 11:40:18 »
Hallo,

mal wieder etwas von der Suedhalbkugel. Die letzten 3 Wochen war ich ganz gut unterwegs, zuerst eine kleine WA Rundfahrt mit einem Geologenkumpel von mir, 4000km in 8 Tagen. Von Perth die Kueste nach Norden, dann durch die Pilbara bis Newman und dann wieder nach Sueden.

Eigentlich wollte ich zu diesem Anlass endlich mal wieder mein Teleskop aus der Versenkung holen, aber der straffe Zeitplan in Kombination mit zunehmenden Mond hat mich dann doch bewogen, nur das Fernglas mitzunehmen. Aber es wurde dann ueberraschenderweise noch ziemlich raumfahrtbezogen, und geologisch ohnehin.

Zu den grossen Sehenswuerdigkeiten WA's gehoeren die lebenden Stromatolit-Vorkommen an der Kueste. Stromatolite sind komplexe Gebilde, welche von Cyano- und anderen Bakterien aufgebaut werden. Diese wahren im Archaikum dafuer verantwortlich, dass die Erdatmosphaere ihren Sauerstoff erhielt, also nicht ganz unwichtig fuer die Entwicklung unseres Planeten. Heute sind lebende Stromatolite und verwandte Bakterienmatten selten, da sie gerne von Schnecken und dergrleichen abgegrast werden. Man findest sie daher nur in sehr salinaren Gewaesser, in den es die Fressfeinde nicht gibt. Mein Kumpel ist angehender Experte fuer diese Dinger - allerdings hat er diese bsiher nur in Gesteinen, deren Alter mehrere Nullen vor dem Komma haben, angeschaut. Fuer ihn war das daher eines der Highlights seines WA-Aufenthaltes. Ein kleines Vorkommen haben wir uns bei Cervantes unweit Perth (etwa 3h noerdlich) angesehen, aber die schoensten natuerlich im Hemelin Pool des Shark Bay Unesco-Weltnaturerbes, etwa 850km von Perth. Und mein Kumpel meinte, die Rezenten sehen wirklich noch so aus wie jene, die er in Proterozoischen Gesteinen kartiert hat.

Von der Shark Bay ging es dann weiter nach Norden, und da viel mir ein Flyer in die Haende, welche auf das mir unbekannte Carnarvon Space Museum hinwies. Also haben wir da einen Stop eingelegt und die 7AUD Eintritt investiert. Das Museum am Rand des kleinen Staedtchens ist leicht zu finden (obwohl nicht ausgeschildert), die grosse Parabolantenne auf den Huegeln neben Bananenplantagen ist weithin sichtbar. Canarvon wurde aktive bis in die 1980er Jahre als Relaisstatioen fuer bemannte und unbemannte Raumfahrtprojekte betrieben und war auch in das Apollo-Programm eingebunden. Daneben war es (getrenntes Unternehmen am gleichen Ort) auch fuer den Beginn des Satellitenfernsehens in Australien von grosse Bedeutung.

Das kleine Museum beherbergt auf dem Freigelaende noch die grosse Parabolantenne und eine Hornantenne, sowie einen alten NASA Tracking Laser. Im Museum selbst gibt es viele orginala Steuerpulte mit Erklaertafeln, Informationen zu Astronauten welche die Station besucht haben sowie einen Apollo-Simulator. Ebenso ein Stueck orginal Aussenverkleidung von Skylab. Wenn man vorbeikommt ist das Museum auf jedenfall einen Stopp wert.

Wie gesagtging es dann weiter durch die Pilbara, hier kann man in roter Pracht die Resultate der Stromatolitentaetigkeit bestaunen, die etwa 2.5 Milliarden alten gebaenderten Eisenformationen des Hammersley Beckens, welche durch den steigenden Sauerstoffgehalt in den damaligem Ozean entstanden und heute eine der groessten Erzbergbaudistrikte der Erde sind - jaehrlich werden hier mehr also 500 Mio Tonnen Eisenerzkonzentrat verschifft - alles wegen dieser Stromatoliten und ihrer Verwandten.

Die Naechte im Outback waren natuerlich grandios - wie gesagt nahm der Mond zu, aber die durch das Mondlicht ausgeleuchtete Outbacklandschaft sah grandios aus - Venus, Jupiter und Saturn standen hoch am Himmel - Venus so hoch das ich zunaechst etwas verwirrt war und sie fuer Jupiter hielt.

Auf dem Rueckweg nach Perth sind wir dann auch noch an der aktiven ESA Antenne etwa 2 Stunden von Perth vorbegekommen, wir haben aber dann nicht mehr fuer ein Bild gehalten.

Nach kurzer Pause ging es dann darauffolgen auf Arbeit in den Busch des fernen Norden Queenslands. Hier nahm der Mond dann wieder ab und in den letzten Nachten beim Zelten gab es dann spektakulaere Aussichten auf Milchstrasse. Die grossen Staubwolken gegen Zentrum hoben sich also deutliche Muster vor dem Milchstrassenhintergrund ab, spektakulaerer Anblick. Leider gibt meine Kamera keine guten Nachtaufnahmen her.

Anyway, also folgend einige Bilder.
 

« Letzte Änderung: 19. Juni 2015, 13:48:54 von Martin »
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Canarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #1 am: 19. Juni 2015, 11:41:55 »
Hornantenne und NASA Laser.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Canarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #2 am: 19. Juni 2015, 11:46:22 »
Noch mal Laser, Innenansicht Museum und Skylab (nicht komplett).
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Canarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #3 am: 19. Juni 2015, 11:47:53 »
Astronauten in Canarvon.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Canarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #4 am: 19. Juni 2015, 11:51:06 »
Die verrostete Pilbara mit alten BIF's, auch bei Mondlicht schoen.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 628
Re: Carnarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #5 am: 19. Juni 2015, 14:25:24 »
Hallo Martin,
danke für deinen eindrucksvollen Reisebericht und die Bilder!

Was ist das für ein Ding in der blauen Vitrine, was irgendwie so aussieht wie eine graue Bienenwabe?

Viele Grüße, Mim  :)

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Carnarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #6 am: 19. Juni 2015, 14:36:32 »
Hallo Martin,
danke für deinen eindrucksvollen Reisebericht und die Bilder!

Was ist das für ein Ding in der blauen Vitrine, was irgendwie so aussieht wie eine graue Bienenwabe?

Viele Grüße, Mim  :)

Hallo Mim,

das ist ein Stueckchen der Raumstation Skylab, welche 1979 ueber WA nicht unbedingt gewollt ihr Ende fand.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7539
Re: Carnarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #7 am: 19. Juni 2015, 20:09:56 »
Danke Martin,

für das Teilhaben lassen an Deinen/Euren Unternehmungen.
Die Bilder und Deine Reisebeschreibung waren mir ein Vergnügen. :)

Mit einen guten Tag wünscht Dir Gertrud,
die Temperaturen sind jetzt im Winter doch erträglicher.?
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Carnarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #8 am: 21. Juni 2015, 06:09:17 »
Danke Martin,

für das Teilhaben lassen an Deinen/Euren Unternehmungen.
Die Bilder und Deine Reisebeschreibung waren mir ein Vergnügen. :)

Mit einen guten Tag wünscht Dir Gertrud,
die Temperaturen sind jetzt im Winter doch erträglicher.?

Hallo Gertrud,

danke fuer die netten Worte. Sowohl iauf unserer WA und QLD Tour waren die Temparaturen angenehmm meistens zwischen 25 und 30 Grad. Aber in Perth wird es langsam ungemuetlich winterlich mit viel Regen und Temparaturen unter 20 Grad, nachts auch unter 10.

Im tiefen Outback kann es nachts auch richtig unter null gehen. Ich habe vor ein paar Jahren mal 200km landeinwaerts von Brisbane gearbeitet, da musst ich jeden morgen richtig Eis von der Windschutzscheibe kratzen.

Martin
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 628
Re: Carnarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #9 am: 21. Juni 2015, 08:48:11 »
Hallo Martin,
danke für deine Antwort.  :)

Ich komme nochmal auf das Wabenmuster zurück.
Auf dem Bild kann ich es nicht so ganz genau erkennen.
Ist es wirklich ein Wabenmuster?
Wenn ja, wurde es wohl genommen, um Material und Gewicht zu sparen bei gleichzeitig hoher Stabilität?
Ich würde darüber gerne mehr wissen.  :)

Viele Grüße und weiter eine gute Zeit.
Mim

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Carnarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #10 am: 21. Juni 2015, 09:47:11 »
Hallo Mim,

hier nochmal ein Ausschnitt davon. Ja, es sind Waben. Ich vermute mal es ist ein Stueck der Aussenhaut / Isolierung, aber genau kann ich es nicht sagen.

Zy Skylab haben wir uebrigens auch einen Thread mit weiterfuehrenden Links hier im Forum:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10447.0
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

McFire

  • Gast
Re: Carnarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #11 am: 21. Juni 2015, 12:25:38 »
Toller Bericht, schöne und interessante Bilder :)
Das ist dort ja ein echtes Stück "Roter Planet".

Offline Belair

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 62
Re: Carnarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #12 am: 21. Juni 2015, 17:03:28 »
Danke Martin fuer den Interessanten Bericht.  ;)
Die Zukunft liegt bei der Raumfahrt

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Carnarvon Space Museum, Stromatoliten und Co
« Antwort #13 am: 22. Dezember 2015, 10:13:34 »
Hallo,

vielleicht etwas OT, aber in einem anderem Forum habe ich ein paar Beitraege mit Bildern von diversen Exkursionen der letzten Jahre eingestellt. Es ist etwas bergbaulastig, aber es gibt auch ein paar nette aufnahmen vom Planeten Erde (und etwas Kontext).

Also wen es interessiert: Bergbaureiseland Australien
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Tags: