Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

19. September 2019, 17:06:20
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS  (Gelesen 16396 mal)

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2011
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #25 am: 05. März 2016, 21:20:21 »
Das Foto wurde vor der Landung geschossen. Würde mich trotzdem interessieren was die weißen Objekte auf/am Rande der Plattform sind.

Das sind Schiffscontainer. Die sieht man auf vielen Fotos vorne und hinten vom Schiff. Da werden vermutlich Maschinen zum sichern der gelandeten und/oder abgestürzten Falcon9 drinne verstaut sein. Die gelandete Falcon wird sicherlich nur auf der Plattform festgeschweißt, das geht am schnellsten, ist am einfachsten und das sicherste. Aber eine gecrashte Falcon9 muss ggf. verschoben werden können. Ich kann mir gut vorstellen, daß dafür ein Radlader z.B. in den Containern verstaut ist.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2096
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #26 am: 05. März 2016, 21:26:12 »
Ja das die länglichen Objekte Container sind ist mir klar, verfolge das ganze ja auch schon eine Weile  ;) .
Ich meinte die Weißen "Punkte". Naja, vielleicht sind das auch nur Wellen oder Aufwirbelungen des Propellersystems.


Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2011
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #27 am: 05. März 2016, 21:46:32 »
Man sieht eine recht deutliche Linie nach Norden hin. Somit vermute ich, daß hier aufgeschäumtes Wasser >unter< dem Rand der Plattform zu sehen ist.
Somit muss es sich um einen Antrieb für das Schiff handeln, der selbiges auf Position hält.

Ein Schiff auf einer festen Position zu halten ist recht schwer. Ein Schiff ist gebaut um vorwärts zu fahren, nicht zum seitwärts fahren. Muss es seitlich bewegt werden, weil die Position nicht mehr stimmt, muss eine große Menge Wasser bewegt werden. Ich vermute, genau das sieht man hier im Bild.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2011
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #28 am: 09. März 2016, 22:04:14 »
Hier wurden mehrere deutliche Bilder der Plattform gepostet:

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=13274.msg356132#msg356132

Man sieht dort an den Ecken blauen Antriebe. Diese sind drehbar in jede Richtung. Sie können die Plattform also auf Position halten und auf Position drehen. Und die erzeugen dann an genau der Stelle Schaum auf dem Wasser.

Auf dem Bild sieht man sogar eine dritte, deutlich kleinere Schaumbildung an der Ecke unten rechts. Schade, daß das ein Graustufenbild ist, sonst könnet man vielleicht die blaue Farbe der Antriebe sehen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #29 am: 21. März 2017, 10:10:08 »
Die Drohne auf dem Drohnenschiff:

https://www.reddit.com/r/spacex/comments/60k0qw/i_took_a_helicopter_ride_over_ocisly_today_and/

Diese Drohne soll die F9 automatisch fixieren nach der Landung. Sie ist unter einer der Vorbauten und fährt nach der Landung heraus.

Ich vermute, es gibt diese Drohne, damit die Sicherung der Falcon 9 für die Bergungsmannschaft ungefährlicher wird.

Wenn das mal nicht SciFi ist. ;)

Nachtrag: Die Drohne heißt laut reddit Optimus Prime, nach einem Roboter aus der Transformers-Serie.

PS: Transformers ist doch einfach nur eine kitschige und schlechte Filmreihe... wie kann man nur daraus Namen verwenden... ::)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2560
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #30 am: 21. März 2017, 10:16:00 »
Wenns nur ums Fixieren geht, scheint mir das Ding viel zu aufwendig und kompliziert. Das ließe sich einfacher machen. Ich denke mal, das soll vlt gleich die Stufe flachlegen.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5340
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #31 am: 21. März 2017, 11:19:18 »
Wenns nur ums Fixieren geht, scheint mir das Ding viel zu aufwendig und kompliziert. Das ließe sich einfacher machen. Ich denke mal, das soll vlt gleich die Stufe flachlegen.

Um die Stufe automatisch flach zu legen braucht man aber wesentlich mehr als so ein kleine Drohne. Da waere ein grosser Aufbau aehnlich dem Erektor auf dem Launch Pad noetig. Auch vom Platz her koennte es da etwas eng warden auf dem Drone Ship, die Stufe ist ja nicht gerade kurz.


Nachtrag: Die Drohne heißt laut reddit Optimus Prime, nach einem Roboter aus der Transformers-Serie.

PS: Transformers ist doch einfach nur eine kitschige und schlechte Filmreihe... wie kann man nur daraus Namen verwenden... ::)

OT: Da gab es schon Jahrzehnte vorher was auf dem diese Filme basieren. ;)
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2635
  • DON'T PANIC - 42
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #32 am: 21. März 2017, 12:13:24 »
PS: Transformers ist doch einfach nur eine kitschige und schlechte Filmreihe... wie kann man nur daraus Namen verwenden... ::)

Nachdem Elon Musk sich ja auch nicht zu fein ist, sich selbst im wahrscheinlich noch deutlich schlechteren "Machete kills again" zu spielen, wundert mich das jetzt nicht wirklich. ;)

PS: Bei der Bildgröße die man beim Anklicken erhält, bekommt man ja ne echte Falcon 9 drauf gelandet. ;D
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 595
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #33 am: 21. März 2017, 12:13:34 »
Wenns nur ums Fixieren geht, scheint mir das Ding viel zu aufwendig und kompliziert. Das ließe sich einfacher machen. Ich denke mal, das soll vlt gleich die Stufe flachlegen.
Sehe ich definitiv anders. Wenn das Dingens die Stufe umlegt, steht es am Schluss selbst hochkant. Aber wir werden es ja erleben.

--

Hat jemand eine Idee, ob, und ggf. wie sich das Dingens auf der Plattformoberfläche "befestigt"?

Axel



Offline tnt

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 361
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #34 am: 21. März 2017, 12:29:09 »
Es geht definitiv nur ums fixieren auf dem Schiff.
Bei reddit vermuten einige das Dinge könnte sich mittels Elekotrmagneten auf dem Schiff fixieren.

Online Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5435
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #35 am: 21. März 2017, 12:41:06 »
Ich weis zwar nicht wieviel Energie Elektromagnete von der Größe brauchen würden, aber halten könnten die eine Stufe sehr leicht.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #36 am: 21. März 2017, 13:14:21 »
Vor ein oder zwei Wochen hab ich irgendwo (twitter?) eine technische Zeichnung dieser Drohne gesehen. Ich finds aber nicht mehr.

Es zeigte die Drohne unter dem F9 Triebwerken. Sie wird an den Stellen mit der F9 verbunden, wo bisher die Stützen nach der Landung angebracht werden.

Mann, wo ist dieses Bild...

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #37 am: 21. März 2017, 13:19:10 »
Mann, wo ist dieses Bild...

Mane, wo ist dieses Bild...
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #38 am: 21. März 2017, 13:35:05 »
Einfach mal dahinschauen, da gibt es genügend Darstellungen und Detaildiskussionen: http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=42511.0
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 898
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #39 am: 21. März 2017, 13:41:18 »
Das Ding muß sich der Stufe mit einer der beiden "offenem" Seiten nähern, und zwar nicht zwischen zwei Landebeinen, sondern direkt "um ein Landebein herum". Um dann schließlich mit den vier schon sichtbaren Halteklammern unter die Stufe zu kommen.

Die Last, die auf diesem dem Gerät zugewandten Landebein ruht, muß dabei vorübergehend, aber während der ganzen "Fahrt" zum Zentrum der Stufe und so lange die Klammern die Last nicht tragen können, von dem Apparat übernommen werden. Wie das geschieht, daß kann ich noch nicht erkennen.

Es ist aus meiner Sicht aber wahrscheinlich, daß das erst mit Beinen der Version Block 5 funktioniert. Daß die Beine dann z.B. einklappbar sein werden und die Drohne dann vorübergehend die Stufe direkt an einem Beingelenk unterstützen wird.

Z.B. mit einem "Rollwagen", der auf dem "Rücken" der Drohne montiert sein wird, und während der weiteren "Fahrt" zum Zentrum der Stufe dann relativ zur Stufe still stehen wird. Oder einem beweglichen Ausleger.

Das ist mein Senf dazu, wir werden ja sehen ;-) 

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #40 am: 21. März 2017, 13:54:08 »

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #41 am: 21. März 2017, 13:54:26 »

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2011
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #42 am: 21. März 2017, 17:52:21 »
Dieser Roboter (Es ist ja keine bewaffnete militärische Kampfdrohne) dient aber eher dem Anheben der Rakete um die Beine zu entlasten. Die 4 Hydraulikzylinder fahren unter die F9 und heben diese an.

Damit ist die Stufe aber nicht auf dem Deck fixiert. Dafür müsste die Drohne sich selber ja am Deck festschweißen und dann auch gleichzeitig an der F9 nach unten ziehen. 

Meine Vermutung: Die Drohne fährt unter die Rakete und hebe sie an, damit die Beine entlastet werden. Dann wird die Rakete vielleicht noch von der Mannschaft am Deck festgeschweißt. Je nachdem, es gab ja auch mal die Meldung, daß das nicht notwendig ist, da der Schwerpunkt so weit unten wäre. Andererseits ist auch mal eine Stufe auf Deck im Sturm "gewandert". Lassen wir uns überraschen.


Online Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5435
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #43 am: 21. März 2017, 18:04:18 »
Wenn ich das richtig sehe streben die Zylinder nach außen ab und vermutlich bilden die mit einem Zylinder direkt unter der Rakete ein Dreieck.
Damit wird es sehr schnell und einfach die Rakete mit der Drohne am Platz zu fixieren.
Eine Verankerung geht entweder über E-Magnete, oder vielleicht auch nur über Materialreibung, z.B. Gummiauflage, ähnlich guten Autoreifen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #45 am: 22. März 2017, 09:55:43 »
Auf diesem Bild (und den anderen Bildern) kann man auch OPs Garage sehen. Die Schutzwand kann an der Stelle gedreht werden und OP kann nach der Landung aus seinem Schutzbereich herausfahren und unter die F9.

Online Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5435
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #46 am: 26. März 2017, 15:21:45 »
Die Zeichnung weiter oben ist offensichtlich falsch,


http://spacecraft.ssl.umd.edu/temp/170319.OCISLY/170319.OCISLY.28.JPG
Die neue Konstruktion ist offensichtlich in der Lage sich unter eine F9S1 zu bewegen und die Stufe vollständig abzustützen.
Die seitlichen Zylinder sind wohl dafür da oben eine Art Verriegelung eines Gelenks nach innen zu drücken.
Der Ablauf nach der Landung geht vermutlich so:
1) Die SupportDrone (=kurz SD), bewegt sich aus ihrer geschützten Parkbucht unter die Stufe.
2) Die Drohne bewegt sich nun so, dass die ihre Haltestützen direkt unter den Befestigungen der Landebeine liegen.
3) Die Haltestützen werden senkrecht hochgefahren, bis sie unter unten anschlagen, hierbei werden die seitlichen Zylinder mit hochgefahren.
4) Die seitlichen Zylinder werden nun noch ein Stück weiter ausgefahren, bis die Halteklammern an den Befestigungen der Landebeinanker eingehakt sind.
5) Die Drohne verankert sich dann mit dem Boden, z.B. mit E-Magneten

Ich vermute mal das die gesamte Rakete auch im Hafen auf der Halterung bleibt und man die Beine sogar direkt auf dem Schiff einklappen, oder entfernen kann.
Eventuell nimmt man die Rakete dann mit Halterung (SD) vom Schiff und arbeitet mit ihr weiter. Das würde den weiteren Aufwand erheblich verringern.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2011
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #47 am: 26. März 2017, 15:41:41 »
>> 5) Die Drohne verankert sich dann mit dem Boden, z.B. mit E-Magneten

Ich glaube, hier wird gar nichts gemacht. Die Auflagefläche ist so extrem groß, es werden sicherlich nur die Ketten angehoben, dann liegt die Drohne mit dem gesamten äußeren Rahmen auf dem Deck auf. Von unten an der SD sind Anti-Rutsch-Mattten befestigt. Das reicht.

Überlegung über das Kippen: Die SD hat von Ecke zu Ecke eine Diagonale von 9,2 Metern. Die Falcon ist zwar 42 Meter lang, aber wenn der Schwerpunkt bei 20% liegt, dann liegt er in 8,4 Metern Höhe. Dann wäre das SD breiter als der Schwerpunkt hoch. Somit würde bei 45° Schräglage (= 100% Steigung) die Falcon nicht umkippen.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2560
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #48 am: 26. März 2017, 16:48:19 »
Das mag in Ruhiger See stimmen. Aber immer wenns hoch und runtergeht, in unterschiedlichsten Wellenformen bei etwas schwererem Wtter, kann es doch dazu kommen, daß die Stufe auch mal fast "schwerelos" wird. Da ist nicht mehr viel mit Reibung.
Im Vergleich zum Wert der Stufe sollte da die Investition in ein paar E-Magnete + Zubehör drin sein. Zumal für Eisen auf Eisen ohne Luftspalt nicht Unmengen Energie benötigt werden.

Aber vlt haben sie ja auch ein paar simple Sacklöcher oder Sackgewinde im Boden  ;)
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Grassithor

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 100
Re: Die SpaceX-Landeplattformen - ASDS
« Antwort #49 am: 26. März 2017, 17:05:30 »
Ich glaube auch dass die Stufe nach der Landung einiges an Ruß, Dreck und anderer Verunreinigungen hinterlässt, die die Haftreibung negativ beeinflussen könnten.

Tags: