Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

23. Juli 2018, 17:12:42
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Start Progress M-29M 18:49 MESZ: 01. Oktober 2015

Autor Thema: Progress M-29M (№429) – Sojus-U  (Gelesen 18845 mal)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #25 am: 01. Oktober 2015, 19:04:41 »
Sonnenpaneele offen

         Gruß, HausD

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7306
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #26 am: 01. Oktober 2015, 19:06:54 »
Dank nach Dresden für die schnellen und zahlreichen Meldungen zum Startfortschritt.... :D

Gruß aus dem Blackwood jungle....
roger50

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #27 am: 01. Oktober 2015, 19:12:14 »
Gruß zurück und: Nicht Schwarz sehen!

Alles Gute von HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #28 am: 01. Oktober 2015, 21:42:29 »
2.Runde


Über Baikonur ...
                            Gruß, HausD

Online Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2068
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #29 am: 01. Oktober 2015, 22:15:05 »
Danke HausD für die Berichterstattung von Processing bis zum Start!

Dieses mal wieder der kurze 6h Flug zur ISS und erfolgreicher Start. Da werden sich die Kosmonauten und Astronauten über die frische Lieferung freuen.

Kopplung ist dann also schon 0:53Uhr am frühen Freitagmorgen?!
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline bluemchen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 358
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #30 am: 02. Oktober 2015, 01:07:25 »
Tsenki übertrug die Annäherung/Kopplung
doch ganz schöne Manöver in allen Achsen, bis bei ~ 100m der richtige Stutzen im Visier war.
alles klar und deutlich, 0:53 blieb die Distanz bei 0,004 km stehen, das ist dann wohl die Kopplung
01:00 Ende der Übertragung

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3664
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #31 am: 02. Oktober 2015, 07:47:34 »
Und - wer hat Schuld? - Russland

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #32 am: 02. Oktober 2015, 12:20:44 »

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #33 am: 04. Oktober 2015, 10:41:26 »
Pferdestärken auf dem Startplatz


Das Bild gab es bei ZENKI zu sehen : Pferdeherde sieht sich der Pferdestärke der Rakete nicht gewachsen!

Gruß, HausD

Offline siran

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #34 am: 04. Oktober 2015, 17:36:17 »
Tolles Foto! Die Pferde scheinen in Baikonur frei auf dem Kosmodrom herum zulaufen ?! Danke HausD für dieses Foto und alle anderen interessanten Fotos und Beiträge über die russische Raumfahrt!

Gruß,Siran

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #35 am: 04. Oktober 2015, 19:41:54 »
...Die Pferde scheinen in Baikonur frei auf dem Kosmodrom herum zulaufen ?! ...
Zum ? : Ja, denn sehr nicht weit von hier ist, rückwärts gesehen, hinter der Bahnlinie auf der Westgrenze des Kosmodroms, ein Dorf. So ist es auch möglich, dass eine Kamelherde gegen abend über den Weg nach "Hause" zieht. ( siehe hier )
Zum ! : Ganz frei nicht, abends müssen sie nach hause... und wenn es brenzlig (Startvorbereitung, Start) wird auch.

Gruß, HausD

Offline siran

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #36 am: 04. Oktober 2015, 22:54:41 »
Danke für die schnelle Antwort !

Siran

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #37 am: 05. Oktober 2015, 13:21:25 »

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #38 am: 25. November 2015, 10:13:50 »
Progress M-29M korrigiert Umlaufbahn der ISS

Am 25. November 2015 ist eine Korrektur der ISS-Umlaufbahn geplant.
Der Grund für die Korrektur ist die Schaffung einer Umlaufbahn für ein 4-Umlauf-Schema der Annäherung jund Kopplung der "Sojus TMA-19M" an die ISS am 15. Dezember 2015.
Nach Berechnungen der Ballistiker soll das Manöver  22:31 MSK (20:31 MEZ) begonnen werden. Im Ergebnis soll die Raumstation ein deltaV von 1,95 m/s erhalten, wodurch die mittlere Bahnhöhe der ISS  um 3,4 km erhöht wird und dann bei 404,1 km liegt.
  Quelle : Roskosmos

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #39 am: 11. Januar 2016, 09:57:59 »
Progress M-29M korrigiert Umlaufbahn der ISS

Heute morgen, am 11. Januar 2016 ist eine Korrektur der ISS-Umlaufbahn erfolgt.
Der Grund für die Korrektur ist die Schaffung der  ballistischen Bedingungen für den Start das Ablegen des bemannten Transportraumfahrzeugs  "Sojus TMA-18M", dass für den Februar 2016 geplant ist. (Was ich aber nichtso recht so glauben kann...)

Dazu wurden die Triebwerke des "Progress M-29M" 05:05 MSK (03:05 MEZ) für 1018,73 Sekunden eingeschaltet.

Nach dem Manöver war die Station um 3 km auf 408,0 km angehoben worden.

Bahnwerte der ISS:
• Minimale Höhe über der Erdoberfläche    - 394,0 km,
• Maximale Höhe über der Erdoberfläche   - 421,0 km,
• Umlaufzeit                                            - 92,52 min
• Bahnneigung                                        - 51.66 °

  Quelle : Roskosmos

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #40 am: 12. Januar 2016, 10:49:11 »
ZUP/MCC korrigiert  ...  Progress M-29M korrigiert Umlaufbahn der ISS

Heute morgen, am 11. Januar 2016 ist eine Korrektur der ISS-Umlaufbahn erfolgt.
Der Grund für die Korrektur ist die Schaffung der  ballistischen Bedingungen für den Start das Ablegen des bemannten Transportraumfahrzeugs  "Sojus TMA-18M", dass für den Februar 2016 geplant ist...

Dazu wurden die Triebwerke des "Progress M-29M" 05:05 MSK (03:05 MEZ) für 1018,73 Sekunden eingeschaltet.
Nun das Original am 12.01.2016 - Pressedienst ZUP/MCC Koroljow 11.01.2016 :
 Целью коррекции стало формирование баллистических условий для запуска транспортного пилотируемого корабля (ТПК) «Союз ТМА-20М», запланированного на март 2016 года.
Der Grund für die Korrektur ist die Schaffung der  ballistischen Bedingungen für den Start des bemannten Transportraumfahrzeugs  "Sojus TMA-20M", dass für den März 2016 geplant ist.

Dazu gibt es auch neue Bahnwerte vom ZUP/MCC :

Bahnwerte der ISS:
• Minimale Höhe über der Erdoberfläche    - 399,8 km,
• Maximale Höhe über der Erdoberfläche   - 422,2 km,
• Umlaufzeit                                            - 92,58 min
• Bahnneigung                                        - 51.66 °

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #41 am: 29. Januar 2016, 12:42:07 »
Progress M-29M korrigiert Umlaufbahn der ISS

Am 27. Januar 2016 ist eine Korrektur der ISS-Umlaufbahn erfolgt.
Der Grund für die Korrektur ist die Schaffung der  ballistischen Bedingungen für den Start des bemannten Transportraumfahrzeugs  "Sojus TMA-20", dass für den März 2016 geplant ist.

Dazu wurden die Triebwerke des "Progress M-29M" 22:40 MSK (20:40 MEZ) für 333 Sekunden eingeschaltet.

Bahnwerte der ISS:
• Minimale Höhe über der Erdoberfläche    - 403,3 km,
• Maximale Höhe über der Erdoberfläche   - 425,2 km,
• Umlaufzeit                                            - 92,583 min
• Bahnneigung                                        - 51.66 °

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #42 am: 17. Februar 2016, 13:29:41 »
Progress M-29M korrigiert Umlaufbahn der ISS

Am 17. Februar 2016 ist erneut eine Korrektur der ISS-Umlaufbahn erfolgt.
Der Grund für die Korrektur ist wiederum die Schaffung der  ballistischen Bedingungen für den Start des bemannten Transportraumfahrzeugs  "Sojus TMA-20" im März 2016.

Dazu wurden die Triebwerke des "Progress M-29M" heute 13:44 MSK (11:44 MEZ) für 652 Sekunden eingeschaltet.
Bei Roskosmos steht, dass die Bahnhöhe jetzt 404,4 km ist.

Gruß, HausD

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1366
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #43 am: 20. Februar 2016, 08:55:22 »
"Progress-M 29M hob ISS-Bahn am 17. Februar 2016 an
Die Bahn der Internationalen Raumstation (ISS) wurde am 17. Februar 2016 um circa 1,8 Kilometer angehoben, berichtete das russischen Kontrollzentrum für bemannte Raumfahrt in Koroljow bei Moskau der russischen Nachrichtenagentur TASS am gleichen Tag."

Weiter mit einem Artikel von Thomas Weyrauch im Portal:
http://www.raumfahrer.net/news/?18022016092204.shtml

LG Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #44 am: 30. März 2016, 17:25:25 »
Abgelegt...

Heute, am 30.03.2016 17:15 MSK (16:15 MSZ) hat das Transportraumschiff Progress M-29M vom Segment Swesda der ISS abgelegt.
Vom 30.03. bis zum 08.04.2016 wird es noch im Rahmen des Experiments "Isgib" verschiedene eigenständige Versuche zur Mikrogravitation machen.
Am 08.04.2016 16:30 MSK (15:30 MSZ) werden dann die Bremstriebwerke eingeschaltet und der Abstieg in den Stillen Ozean eingeleitet.
                                                  Quelle : ZUP, ROSKOSMOS
Gruß, HausD

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12670
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #45 am: 30. März 2016, 23:08:49 »
... werden dann die Bremstriebwerke eingeschaltet und der Abstieg in den Stillen Ozean eingeleitet.

Naja, das klingt nun so, als würde das Raumschiff ins Meer plumpsen.
Die Bremstriebwerke leiten nur kurz den Deorbit ein - lenken das Raumfahrzeug in die Atmosphäre.
Es rast ungeschützt (kein Hitzeschild) mit über 27000 km/h in die Lufthülle.
Dabei wird es von der Luft zerrissen und verglüht.
Nur für besonders kompakte Bauteile könnte die kurze Zeit nicht zur vollständigen Auflösung ausreichen.
Ob wirklich noch Reste durchkommen und ins Meer fallen, ist unklar und eher unwahrscheinlich.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. Juli 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #46 am: 31. März 2016, 09:00:39 »
Hallo -eumel-,
du hast ja sooo recht:
Abstieg  klingt sooo plumpsig ...  :(
  Deorbit klingt sooo smart and smoothy ...   ;)   ,   HouseD

Magellan

  • Gast
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #47 am: 31. März 2016, 09:38:40 »
 ;D ;D

Aber mal was annersch - hat man das noch nie zumindest versucht, im Bereich der relativ gut berechenbaren "gravitationsforcierten Isobarenverringerung" ;) Filmaufnahmen zu machen? Oder wird das als zu riskant eingestuft? Auch im Zeitalter der QuadCopter? Vermutlich ist hier auch schon mal was geschrieben worden, aber ich find nix.

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12670
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #48 am: 31. März 2016, 09:41:47 »
Abstieg  klingt sooo plumpsig

Nein, Abstieg klingt irgendwie langsam und kontrolliert - wie bei einer Landung.
So als würde man eine Treppe hinabsteigen.
Und wenn dann noch die Bremstriebwerke arbeiten, scheint die Landung fast perfekt.

Hier geht es aber nur darum, aus dem Orbit zu kommen. 
De-Orbit ist der Fachbegriff dafür und dabei wird sofort klar, worum es geht.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. Juli 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7240
Re: Progress M-29M (№429) – Sojus-U
« Antwort #49 am: 31. März 2016, 10:17:01 »
Experiment "ISGIB"

Das ist das Experiment "Biegen" und es wird bis vor den Abstieg De-Orbiting des Progress M-29M durchgeführt.

Beschreibung:
Bestimmung der Schwerkraftsituation auf der ISS unter verschiedenen Flugbedingungen und Betriebsarten.
Bewegungsstudie vom "Progress M" in verschiedenen Modi um die Parameter der Mikrogravitation an Bord des Frachtraumschiffs zu bestimmen.

Ziel:
Messung der Beschleunigungen am Einbauort  von wissenschaftlichen Geräten und Ausrüstungen:
- Während des Betriebs der Bordausrüstung mit rotierenden Teilen (Gyrodynen, leistungsstarke Ventilatoren);
- Während des Baus und der Instandhaltung in verschiedenen Ausrichtungsmodi
   der ISS (nach den Koordinatensystemen IKS, OKS)
   und beim Verändern der Konfiguration der Station;
- Wenn die Crew in den offenen Weltraum geht und sich bewegt.
Definition der unkontrollierten Drehbewegung des "Progress M" im Spin-Modus, nachdem es von der   
 ISS abdockt, unter dem Einfluss der Schwerkraft und der Solarpaneel-Ausrichtung.
Definition der Parameter der Stromversorgung des "Progress M" während des Fluges im Spin-Modus,
 während die Schwerkraftausrichtung und die Solarpaneel-Ausrichtung beibehalten wird.

Verwendete wissenschaftliche Ausrüstung:       Gerät "Dakon-M".

Ständig verwendete Geräte:
    Gyroskopische Messwinkelgeschwindigkeitsbewegungssteuerung und Navigationssysteme;
    Beschleunigungsmesser;
    Messgeräte des Mikrobeschleunigungs-Bordmesssystems;
    Beschleunigungsmesser im US-Segment der ISS wie SAMS und MAMS;
    Winkelgeschwindigkeitssensoren des "Progress".

Erwartete Ergebnisse:
    Verfeinerung der mathematischen Modelle der Gravitationsumgebung auf der ISS.
    Bestimmung der kritischen Werte der Mikro-Beschleunigungen
        auf die Bildung von konvektiver Strömung und von Temperaturfelder
        in flüssige und gasförmige Medien und
        auf die Qualität der hergestellten Materialien in der Mikrogravitation.

Gruß, HausD

Tags: