Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

25. Mai 2020, 10:45:02
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug - 21:45 MEZ: 06. Februar 2018

Autor Thema: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC  (Gelesen 328762 mal)

Offline NathanFu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2100 am: 13. Juli 2018, 22:45:58 »
Glückwunsch zum erreichen der (Mars) Bahn.

Gibt es zur aktuellen Position auch offizielle Angaben (Quellen) ?

Offline Voyager_VI

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 686
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2101 am: 14. Juli 2018, 18:17:40 »
Auch Hubble kann die Rakete spätestens nach ein paar Tagen nicht mehr sehen.

Aber mit der Falcon Heavy rückt eine Rettungsmission für das Hubble-Teleskop wieder in den Bereich des Möglichen, wenn man es konsequent vorbereitet, da ein Schleuse wie damals bei ASTP 1975 sowie ein einfacher Greifarm mitgenommen werden könnte.
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2102 am: 14. Juli 2018, 19:43:11 »
Auch Hubble kann die Rakete spätestens nach ein paar Tagen nicht mehr sehen.

Aber mit der Falcon Heavy rückt eine Rettungsmission für das Hubble-Teleskop wieder in den Bereich des Möglichen, wenn man es konsequent vorbereitet, da ein Schleuse wie damals bei ASTP 1975 sowie ein einfacher Greifarm mitgenommen werden könnte.
Keine Chance, wie soll das denn gehen?

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4520
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2103 am: 14. Juli 2018, 20:44:44 »
Das bringt mich auf die Frage: Hätte man mit einer wiederlandbaren Rakete wohl gar technisch die Möglichkeit, Hubble heil auf die Erde zurückzubringen und in einem Museum auszustellen? (Mal dahingestellt, wer das bezahlen soll, aber im Zeitalter raumfahrtverrückter Milliardäre wird man es sich ja zumindest mal ausmalen können.)

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2104 am: 14. Juli 2018, 21:14:18 »
Das bringt mich auf die Frage: Hätte man mit einer wiederlandbaren Rakete wohl gar technisch die Möglichkeit, Hubble heil auf die Erde zurückzubringen und in einem Museum auszustellen? (Mal dahingestellt, wer das bezahlen soll, aber im Zeitalter raumfahrtverrückter Milliardäre wird man es sich ja zumindest mal ausmalen können.)
Mit der BFR würde es wohl gehen.
Aber es würde viel mehr Sinn machen ein neues Hubble rauf zu schicken.
Mann könnte aber das alte Hubble bei dieser Mission dann auch gleich mit zurückholen.  :)

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5844
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2105 am: 15. Juli 2018, 01:57:18 »
Mit einer BFR wird man langfristig über 200t ins LEO bringen können und nach getankt dann an jedem sinnvollen Orbit zu bringen.
Hubble hat nur knapp 12t und gerade mal 4,3m Durchmesser, mit der BFR wäre es dann wohl möglich eine doppelt so große Struktur ins All zu bringen. Bei eine ähnlichen Technik wie beim James Web noch sehr viel größer.
Das beste wäre wohl das man mit der BFR wohl in der Lange wäre die wichtigsten Langrange punkte zu erreichen, also kann man das Ding auch warten, oder ausbauen.

Tags: