Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

20. Mai 2018, 17:45:29
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ESA Vision "Moon 2020-2030"  (Gelesen 44489 mal)

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1749
Re: ESA Vision "Moon 2020-2030"
« Antwort #175 am: 27. Januar 2018, 17:53:39 »
Ein Artikel zum Thema. Wörner im Interview...

http://www.wiwo.de/technologie/forschung/esa-chef-jan-woerner-in-trumps-amtszeit-wird-niemand-zum-mars-fliegen/19729892.html

EDIT: Der Artikel ist nicht mehr der neueste.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4899
  • Real-Optimist
Re: ESA Vision "Moon 2020-2030"
« Antwort #176 am: 16. Februar 2018, 10:39:58 »
OHB bekommt von der ESA einen Auftrag und darf darüber nachdenken, wie man 3D Druck auf dem Mond ermöglichen könnte.

http://www.spacenewsfeed.com/index.php/news/787-ohb-awarded-a-study-for-3d-printing-on-the-moon

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4899
  • Real-Optimist
Re: ESA Vision "Moon 2020-2030"
« Antwort #177 am: 09. März 2018, 10:10:00 »
ESA-Chef Wörner: "We will already have some actors flying to the moon very soon under the umbrella of the Moon Village,..."

wow, so konkret habe ich mir das noch nicht vorgestellt und wird das die ESA mit einschließen. ;)

http://insideunmannedsystems.com/european-space-community-embraces-unmanned-systems/

Offline Therodon

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 342
Re: ESA Vision "Moon 2020-2030"
« Antwort #178 am: 09. März 2018, 10:40:01 »
ESA-Chef Wörner: "We will already have some actors flying to the moon very soon under the umbrella of the Moon Village,..."

wow, so konkret habe ich mir das noch nicht vorgestellt und wird das die ESA mit einschließen. ;)

http://insideunmannedsystems.com/european-space-community-embraces-unmanned-systems/

Auch wenn er für die Idee weiter Werbung macht. Mittlerweile wird er wohl selbst nicht mehr dran glauben das er auch nur nen Mini Anteil an Mond Projekten bekommt. Dafür ist man politisch in Europa zu verschlafen was die Raumfahrt angeht.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4899
  • Real-Optimist
Re: ESA Vision "Moon 2020-2030"
« Antwort #179 am: 10. März 2018, 17:31:10 »
OHB Italien bekommt von der ESA einen Auftrag und darf darüber nachdenken, wie man ISRU auf dem Mond ermöglichen könnte. Es soll eine Nutzlast definiert werden, die 2025 zum Einsatz kommen soll.

OHB will dabei u.a. mit den Part Time Scientists zusammenarbeiten, die als "Landing Service Provider" genannt werden.

http://www.satnews.com/story.php?number=59540236

Offline tdenk

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: ESA Vision "Moon 2020-2030"
« Antwort #180 am: 10. März 2018, 19:48:18 »
Stimmt.
Und OHB IT sind nicht die einzigen, die diese ITT (Invitation To Tender) gewonnen haben. ::)

D.h. die ESA macht also durchaus mehr als nur "schöne Bildchen" und Konzepte.
Tatsächlich sollen für die Demo-Mission 2025 insgesamt immerhin 250 Mio. € ausgegeben werden.

Was mich wundert in dem Artikel ist dass denen ihr Prozess bei "nur" 900°C ablaufen soll.
Zumindest wenn sie den Anspruch haben, mehr als "nur" Eisenoxid zu reduzieren.

Ansonsten ist z.Z. eine weitere ITT am Laufen,
"Terrestrial Demonstrator" bauen ist da die Aufgabe.
Deadline ist nächsten Freitag.

Und eine dritte soll es dann im Sommer geben, "Mission Preparation".
Für alle gibt es jeweils zwei Gewinner.

Und wenn alles klappt, steht Ende 2019 ein Mission Proposal.
Ich vermute mal, dass damit dann die Knete beantragt wird.  8)

Gruss
Thorsten


Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19539
  • SpaceX-Optimist
Re: ESA Vision "Moon 2020-2030"
« Antwort #181 am: 10. März 2018, 20:33:33 »
Es gibt derzeit kein europäisches Triebwerk, dass eine Mondlandung hinbekommt.

Wo ist das Entwicklungsprogramm? Oder fliegt man mit Lunar COTS (falls es kommt) aka SpaceX?

Offline tdenk

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: ESA Vision "Moon 2020-2030"
« Antwort #182 am: 10. März 2018, 21:08:38 »
Steht doch in dem Artikel.
PT-Scientists sind in deren Team,
und bei uns gibt's auch einen Partner
der einen Lander entwickeln will.

So blöd sind die ESA Leute dann auch wieder nicht.

Ansonsten dürfte auch nicht kategorisch ausgeschlossen sein,
auf einen der bis dahin ziemlich sicher existierenden privaten Provider zurück zu greifen.
Der Google X-Prize ist zwar vorbei,
aber die Teilnehmer existieren immer noch.
Moon Express, Astrobotics, SpaceIL, Hakuto aka ispace, Synergy Moon, Team Indus, die PT-Scientists...
Blue Origin mit dem Blue Moon Lander gibt's auch noch,
und wer weiss wieviele "Stealth"-Aktivitäten.
Soll von denen kein einziger Erfolg haben?

"Lunar COTS", ja, so könnte (sollte?) man das durchaus nennen. :)

Gruss
Thorsten

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 743
Re: ESA Vision "Moon 2020-2030"
« Antwort #183 am: 10. März 2018, 21:13:08 »
Es gibt derzeit kein europäisches Triebwerk, dass eine Mondlandung hinbekommt.

Und theoretisch geht es sogar ohne ein regelbares Triebwerk man muss nur im richtigen Moment zünden... ;)

Die Erkenntnis stammt übrigens von einem US Newcomer der das so ähnlich auf der Erde praktiziert...


MFG S

Offline tdenk

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: ESA Vision "Moon 2020-2030"
« Antwort #184 am: 10. März 2018, 21:31:32 »
Das nennt sich "Suicide-Burn"...  :-\

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4899
  • Real-Optimist
Re: ESA Vision "Moon 2020-2030"
« Antwort #185 am: 17. Mai 2018, 17:36:36 »
Die sechste Ausgabe des European Lunar Symposium fand diesmal in Toulouse statt, ua. auch mit einem Vortrag über Solarenergie für Astronauten auf dem Mond.

https://els2018.arc.nasa.gov/program.html


Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19539
  • SpaceX-Optimist
Re: ESA Vision "Moon 2020-2030"
« Antwort #186 am: 17. Mai 2018, 17:38:55 »
Die sechste Ausgabe des European Lunar Symposium fand diesmal in Toulouse statt, ua. auch mit einem Vortrag über Solarenergie für Astronauten auf dem Mond.

https://els2018.arc.nasa.gov/program.html

Hmm eine europäische Konferenzwebseite wird bei der NASA-Seite gehostet. Internet ist halt Neuland in Europa. :o

Tags: