Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

26. September 2020, 03:33:36
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Türkische Trägerstarts  (Gelesen 450 mal)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9887
Türkische Trägerstarts
« am: 08. September 2020, 12:36:54 »
Erste Trägerrakete im All...(?)

So will es die Türkei zwar sehen, aber 130km reichen für einen Orbit noch nicht ...
Dennoch:
Die erste in der Türkei hergestellte Trägerrakete wurde im Rahmen des seit 2018 von ROKETSAN mit Unterstützung der türkischen Direktion für Verteidigungsindustrie durchgeführten MUFS-Projekts erfolgreich in die Erdumlaufbahn gebracht (so im dazu von der Türkei verbreiteten Text). Tatsächlich ist der Start suborbital.
Das Gerät erreichte eine Höhe von 130 km. Die Rakete überquerte erfolgreich die Karman-Linie (100 km über dem Meeresspiegel), die üblicherweise als obere Grenze der Staaten angesehen wird.
Ismail Demir, Leiter der Abteilung für türkische Verteidigungsindustrie, sagte in diesem Zusammenhang:
"Die Türkei ist mit dem Weltraum in Kontakt gekommen."



Doch das Ziel steht fest: MUFS - Mikro Uydu Firlatma Sistemi (Micro Satellite Launch System)
Das MUFS-Projekt soll bis 2025 abgeschlossen sein. Die Fachleute von ROKETSAN wurden beauftragt, eine Trägerrakete zu entwickeln, mit der ein Satellit mit einem Gewicht von bis zu 100 kg in eine Umlaufbahn gebracht werden kann, eine erdnahe Umlaufbahn (400 km oder mehr).     Quelle, Bild: Orient

Aus meiner Sicht ist es ein erstes Teil einer zukünftigen dazu fähigen Trägerrakete...
Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1026
Re: Türkische Trägerstarts
« Antwort #1 am: 08. September 2020, 12:56:49 »
Vergleichbar in etwa wie New Shephard, nur ohne Wiederverwendung?

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5547
Re: Türkische Trägerstarts
« Antwort #2 am: 08. September 2020, 14:35:08 »
Vergleichbar in etwa wie New Shephard, nur ohne Wiederverwendung?

Ich dachte dabei eher an die weit verbreiteten Hoehenforschungsraketen.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4888
Re: Türkische Trägerstarts
« Antwort #3 am: 08. September 2020, 15:27:24 »
Man schaue auch in die parallele Diskussion in Türkische Raumfahrt.

Für eine reine Höhenforschungsrakete sieht sie mir viel zu groß aus. Da kommt sie wohl eher in die Klasse der iranischen Safir oder der israelitischen Shavit.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9887
Re: Türkische Trägerstarts
« Antwort #4 am: 08. September 2020, 18:07:37 »
Der Weg von ... über ...

Die Rakete ist vom Militärstützpunkt Sinop aus nahezu senkrecht nach oben gestartet worden.
Der Flug ging in östlicher Richtung über das Schwarze Meer - es wird vermutet, ungefähr in Richtung Batumi, und endete im  Schwarzen Meer.
Offizielle Bestätigungen gab es bis jetzt noch nicht!

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Tags: