Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

07. Dezember 2019, 12:50:08
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Chinesische Feststoffträger  (Gelesen 36337 mal)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16395
Chinesische Feststoffträger
« am: 25. September 2015, 07:30:06 »
Und noch ein Jungfernflug:


(Quelle: CALT / http://www.calt.com/n482/n504/c3625/content.html)

Laut http://news.xinhuanet.com/english/2015-09/25/c_134659117.htm hat die erste LM-11 (CZ-11, 长征十一号) eine erfolgreiche Mission geflogen. Gestartet wurde laut Quelle vom JSLC "9:41 a.m. Friday" (Pekinger Zeit). In MESZ: 3:41 Uhr.

An Bord der Feststoffrakete sollen sich vier Mikrosatelliten befunden haben, die vor allem für Tests gedacht sind.

Zählen tut die Quelle jetzt die 211. Mission einer Rakete aus der Serie Langer Marsch.

Chinesischerseits sollte man sich imho langsam eine andere Zählweise oder Art der Statistik überlegen. Mittlerweile gibt es zu viel unterschiedliche chinesische Raumfahrt-Raketen-Hardware, als dass so eine Zählung noch Sinn machen würde (allenfalls in der Bedeutung: der so-und-so-vielste chinesische Start in den Weltraum).

Als exakter Startzeitpunkt in Peking-Zeit zirkuliert 09:41:40.

Gruß   Pirx
« Letzte Änderung: 27. September 2015, 10:08:42 von Martin »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16395
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #1 am: 25. September 2015, 08:07:21 »
Zur LM-11, auch LM-MLV für Long March Micro Launch Vehicle genannt:


https://www.youtube.com/watch?v=VD6grUMMsIM


https://www.youtube.com/watch?v=OPO0IfQmHIw

Die aus einem Startkanister zu startende Rakete hat einen Durchmesser der ersten Stufe von rund 2 Metern. Die Gesamthöhe des Projektils beträgt 20,8 Meter. Die Rakete mit einer Gesamtmasse von ~58 Tonnen erzeugt beim Abheben einen Schub von ~120 Tonnen.

In einen SSO 700 Kilometer über der Erde soll das Gerät aus drei Feststoffstufen und einer Manövrierstufe mit Flüssigkeitsantrieb 350 Kilogramm bringen können.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #2 am: 27. September 2015, 08:04:25 »
Ich bin überrascht.
Mit der CZ-11 verfügt China nach Kuiazhou und CZ-6 nun über die dritte kleine Trägerrakete.
Offenbar wurden alle drei Raketen auch von drei verschiedenen Firmen entwickelt: Kuiazhou von CASIC (China Aerospace Science and Industry Corporation), CZ-6 von SAST (Shanghai Academy of Spaceflight Technology) und CZ-11 von CALT (China Academy of Launch Vehicle Technology, im Fall der CZ-11 bin ich mir aber über den Hersteller nicht wirklich sicher).
Über CZ-6 gibt es ausreichende Informationen, während Kuiazhou und CZ-11 weitgehend unbekannt sind.
Die beiden letztgenannten Raketen nutzen Feststofftechnologie.
In meinen Augen eine ziemliche Verschwendung, drei Raketen der gleichen Leistungsklasse parallel zu entwickeln und zu erproben.
Am sinnvollsten ist sicherlich die CZ-6, die wichtige Technologien der künftigen CZ-5/6/7 Familie demonstrierte.
Wozu dann Kuiazhou und CZ-11 ?

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16395
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #3 am: 27. September 2015, 08:18:35 »
Guten Morgen!

Dort


https://www.youtube.com/watch?v=Cuykn6Gqikg

gibt es Bilder, die mit der CZ-11 zu tun und nichts zu tun haben. Kann Jemand da neue Informationen entnehmen?

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #4 am: 27. September 2015, 08:24:39 »
Spekulation:

Moeglicherweise  ist die CZ-11 so eine Art chinesische Start-1 oder Minotaur - also eine Traegervariante der DF-31
oder DF-31A  ICBM. Koennte aehnlich wie Projekte in den USA dem schnellen Zugang zum Weltraum fuer kleine militaerische Nutzlasten dienen.

Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

GG

  • Gast
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #5 am: 27. September 2015, 09:32:13 »
China hatte bisher keine Feststofftechnik in der Raumfahrt im Einsatz. Möglich, dass man deshalb zwei Teams mit der Entwicklung beauftragt hat.

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #6 am: 27. September 2015, 10:13:41 »
Ich habe das Thema mal geteilt.

China hatte bisher keine Feststofftechnik in der Raumfahrt im Einsatz. Möglich, dass man deshalb zwei Teams mit der Entwicklung beauftragt hat.

Stimmt nicht ganz: Es gab die KT-1 basierend auf der DF-31.  Diese hatte 2002 und 2003 bei zwei Startversuchen zwei Fehlschlaege. Kann sein, das die CZ-11 eine Wiederbelebung des Programmes ist.

http://www.astronautix.com/lvs/kt1.htm

Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16395
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #7 am: 27. September 2015, 11:18:16 »
Nun ja, Parallelentwicklungen sind ja gerade in der Raumfahrt keine Seltenheit. Interessant wäre, ob in China die Entwicklung der KT-Raketen weiterverfolgt wird, oder ob die CZ-11  (mittlerweile) als leistungsfähigers Substitut gedacht ist.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8216
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #8 am: 27. September 2015, 11:59:03 »
Moin,

Stimmt nicht ganz: Es gab die KT-1 basierend auf der DF-31.  Diese hatte 2002 und 2003 bei zwei Startversuchen zwei Fehlschlaege. Kann sein, das die CZ-11 eine Wiederbelebung des Programmes ist.

Es gab am 13.9.13 noch einen erfolgreichen Start der Kuaizhou-2. Insgesamt aber war die Nutzlast der KT/KZ sehr gering (<100 kg), und damit für z.B. Aufklärungssatelliten zu gering. Die CZ-11 ist deutlich leistungsstärker und wird wohl, wie andere Foristen schon schrieben, die KT ablösen.

Die CZ-6 wird wohl primär für zivile issionen zum Einsatz kommen.

Gruß
roger50

GG

  • Gast
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #9 am: 27. September 2015, 13:18:35 »
Eine Weiterentwicklung wohl. Man erkennt Ähnlichkeiten. ;)

Auf jeden Fall sind die Chinesen damit fit für die Ära der Kleinstsatelliten.

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #10 am: 04. Oktober 2015, 07:58:23 »
Moin,

Es gab am 13.9.13 noch einen erfolgreichen Start der Kuaizhou-2. Insgesamt aber war die Nutzlast der KT/KZ sehr gering (<100 kg), und damit für z.B. Aufklärungssatelliten zu gering. Die CZ-11 ist deutlich leistungsstärker und wird wohl, wie andere Foristen schon schrieben, die KT ablösen.



Gruß
roger50

So klein kann die Kuai Zhou (KZ) - Rakete nicht sein.
Laut SinoDefence wogen die Satelliten Kuai Zhou 1 (2013) und Kuai Zhou 2 (2014) jeweils 430 kg und wurden in sonnensynchrone Bahnen transportiert.
Hier mal ein Bild der Kuai Zhou:


Ich denke mal, hier handelt es sich mehr um Konkurrenzentwicklungen von CASIC (KZ-Rakete) und CALT (CZ-11).
Interessanterweise werden beide Raketen in Jiuquan getestet. Ist das das Erprobungszentrum für Feststofftechnologie?

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16395
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #11 am: 04. Oktober 2015, 09:16:45 »
Vom Kuaizhou 1 (39.262 / 2013-053A) aus dem KT1-Start vom 25.09.2013 hatten wir eine quasi-polare Bahn mit  ~ 270x290 km. Das Gerät ist wohl nicht mehr im All.

Vom Kuaizhou 2 (40.311 / 2014-073A) aus dem KT2- Start vom 21.11.2014 sahen wir quasi-polar mit ~ 290x300 km.

Die Kleinststalliten aus dem CZ11-Start landeten so bei 470x490 km quasi-polar.

Imho das Problem für einen Vergleich: Uns fehlen Massenangaben ....

Die 430 kg für die Satelliten aus KT1 und KT2 lesen sich für mich wie eine viral verbreitete Soll-Max-Angabe für den Träger.

Gerade Sinodefence hat auch andere Zahlen:

Kuaizhou / Fei Tian-1: 205—300 kg to LEO
(http://sinodefence.com/rocketry/kuaizhou/)

Dort heisst es auch:
"first attempt in 2002 led to the Kaituozhe-1 (KT-1), a four-stage, 1.4 m-diameter all-solid launcher capable of placing 100 kg payload into polar orbits. "
"n November 2014, CASIC displayed a model of its Fei Tian-1 (FT-1) ... CASIC marketing literature claimed that the launcher is capable of lofting 300 kg payload to an equatorial orbit and 250 kg into a sun-synchronous orbit."

Ich könnte mir auch vorstellen, dass gelegentlich eine vierte Stufe massenmässig als Nutzlast gerechnet wird ...

Gruß   Pirx
« Letzte Änderung: 04. Oktober 2015, 12:09:46 von Pirx »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #12 am: 06. Oktober 2015, 00:13:31 »
Vielleicht könnte man zum Threadnamen "Langer Marsch 11/CZ-11" hinzufügen.

Gruß
Minotaur IV

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #13 am: 09. Oktober 2015, 11:07:11 »


Imho das Problem für einen Vergleich: Uns fehlen Massenangaben ....



Gerade Sinodefence hat auch andere Zahlen:

Kuaizhou / Fei Tian-1: 205—300 kg to LEO
(http://sinodefence.com/rocketry/kuaizhou/)

Dort heisst es auch:
"first attempt in 2002 led to the Kaituozhe-1 (KT-1), a four-stage, 1.4 m-diameter all-solid launcher capable of placing 100 kg payload into polar orbits. "
"n November 2014, CASIC displayed a model of its Fei Tian-1 (FT-1) ... CASIC marketing literature claimed that the launcher is capable of lofting 300 kg payload to an equatorial orbit and 250 kg into a sun-synchronous orbit."

Ich könnte mir auch vorstellen, dass gelegentlich eine vierte Stufe massenmässig als Nutzlast gerechnet wird ...

Gruß   Pirx

Hallo Pirx,
ich habe noch einmal in einer der Ausgaben der "Go Taikonauts!" von Chen Lan nachgesehen.
Dort schreibt er, daß bei Kuai Zhou vierte Stufe und Nutzlast integriert sind.
Du hast also mit deiner Überlegung völlig recht.

Die kommerzielle Version Fei Tian-1 verfügt dagegen über eine separate Oberstufe und vergrößerte Nutzlastverkleidung.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2252
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #14 am: 06. November 2015, 02:50:06 »
Die neue Rakete "Kuaizhou-11" soll Ende 2016/ Anfang 2017 erstmals abheben. Sie kann bis zu 1000 kg Nutzlast in eine sonnensynchrone Umlaufbahn von 700 km Höhe transportieren. Die Startkosten pro Kilogramm Nutzlast sollen dabei weniger als 10.000 Dollar betragen.
http://german.china.org.cn/txt/2015-11/03/content_36969483.htm
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #15 am: 11. Oktober 2016, 23:23:07 »
Interessanter Artikel:
http://www.popsci.com/chinas-private-space-industry-booms-prepares-to-compete-with-spacex-and-blue-origin

Da ist auch mal eine Grafik der neuen Kuai Zhou 11.
Zur kommerziellen Vermarktung wurde im Februar 2016 die Firma Exspace gegründet.
Hersteller ist die Firma CASIC.


Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #16 am: 10. November 2016, 23:20:06 »
In Spaceflight101  http://spaceflight101.com/long-march-11-launches-xpnav-1-satellite/ gibt es ein paar Daten über die CZ-11 von CALT .
Die CZ-11 ist 20,8 m lang, hat einen Durchmesser von 2,0 m und wiegt 60 Tonnen. Die Rakete hat 4 Stufen (Feststoff).
Maximal können 700 kg befördert werden, in einer sonnensynchronen Bahn in 700 km Höhe sind es noch 380 kg.
Es gibt zwei Nutzlastverkleidungen, mit 1,6 m oder 2,0 m Durchmesser.



Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 515
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #17 am: 11. November 2016, 17:29:43 »
Hallo,

hier: www.chinaspaceflight.com/satellite/XPNAV/XPNAV1-launch.html findet Ihr auch mehrere Fotos von der in Burma eingeschlagenen Oberstufe. Fatal ist es schon, wenn ein anderes Land den Startschrott abbekommt... Oder eher peinlich? Das war sicher so nicht gewollt.

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #18 am: 11. November 2016, 18:10:13 »
[...]Die Rakete hat 4 Stufen (Feststoff)[...]

Ich denke man kann davon ausgehen dass die vierte Stufe nicht auch mit Feststoff läuft sondern eher eine Flüssigstufe ist, ähnlich des AVUM der Vega. Eine Feststoffstufe als Oberstufe schränkt die Möglichkeiten doch arg ein.
Raumcon-Realist

GerdW

  • Gast
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #19 am: 11. November 2016, 18:19:04 »
Von Celestrak:
Zitat
2016-066A               
1 41841U 16066A   16316.31646991 -.00000069  00000-0  00000+0 0  9998
2 41841  97.4064 320.8831 0013985 272.6514 286.4526 15.20931678   205
2016-066B               
1 41842U 16066B   16316.09875781 -.00000070  00000-0  00000+0 0  9997
2 41842  97.4044 320.6652 0014013 281.9295 167.2240 15.21272915   173
2016-066C               
1 41843U 16066C   16316.09875814 -.00000070  00000-0  00000+0 0  9995
2 41843  97.4050 320.6658 0015748 278.9101 170.4084 15.21308189   170
2016-066D               
1 41844U 16066D   16316.09864219 -.00000070  00000-0  00000+0 0  9993
2 41844  97.4062 320.6660 0014740 283.0952 166.1287 15.21447552   174
2016-066E               
1 41845U 16066E   16316.02568271 -.00000070  00000-0  00000+0 0  9996
2 41845  98.7813 320.4067 0367398 175.4926 284.5358 14.37661512   148
2016-066F               
1 41846U 16066F   16316.02010714 -.00000070  00000-0  00000+0 0  9991
2 41846  98.7861 320.3994 0370472 175.8895 252.0675 14.36769924   143
2016-066G               
1 41847U 16066G   16316.21198458 -.00000071  00000-0  00000+0 0  9996
2 41847  98.7854 320.6100 0345164 173.7540 191.7594 14.42663856   189

Die 7 Objekte  haben Umlaufbahnen
A bis D  ~ 492 x 512 km x 97,4 Grad Inklination
E und F ~ 503 x 1030 km x 98,8 Grad Inklination
G ~ 503 x 996 km x 98,8 Grad Inklination
RAAN ist bei allen 320 bis 321 Grad

Wie geht das?

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #20 am: 08. Januar 2017, 08:21:48 »
Danke an Roger50 für diesen interessanten Link.
http://www.expace.com.cn/index.aspx

Demnach wird es bald die nächste chinesische Feststoff-Trägerrakete geben: KZ-11.
Wobei diese Rakete ihre militärische Herkunft kaum verleugnen kann, insbesondere wenn man die winzige Nutzlastverkleidung sieht (wenn diese für
Raumfahrtmissionen beibehalten wird).

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #21 am: 08. Januar 2017, 19:45:11 »
Die oben angegebene Quelle (Expace Homepage) erlaubt endlich, einige Vergleiche zwischen Kuai Zhou (KZ) und CZ-11 anzustellen.
Offenbar handelt es sich um konkurrierende Projekte.
Alle Raketen (CZ-11, KZ-1, KZ-11) sind Feststoff-Trägerraketen. Sie sind mobil, werden auf einem Hänger mit Zugmaschine bewegt.
Der Hänger dient als mobile Startrampe. Die Raketen sind schnell verfügbar und können nach kurzer Vorbereitung von vorbereiteten Flächen verschossen werden.
Es besteht als eine Analogie zum russischen System Start-1.
CZ-11 wird von CALT gebaut, der Firma, die für die "Langer Marsch"-Raketenfamilie verantwortlich ist. Es ist ungewöhnlich, daß diese Firma eine Feststoffrakete
entwickelt hat. Die Rakete ist 58 Tonnen schwer, hat einen maximalen Durchmesser von 2 Metern und kann 350 kg im Referenzorbit abliefern (der Referenzorbit
für alle drei Raketen ist eine sonnensynchrone Bahn in 700 km Höhe). Es gibt zwei mögliche Nutzlastverkleidungen (Durchmesser 1,6 m oder 2,0 m).
Die Rakete wird aus einem Container verschossen.
Bislang erfolgte ein Start in Jiuquan.
Kuai Zhou 1 und Kuai Zhou 11 stammen von CASIC, einem wichtigen Hersteller von Raketen für die Volksbefreiungsarmee aus Wuhan, Provinz Hubei.
Offenbar sollen vorhandene Militärraketen kommerziell vermarktet werden, ähnlich den Konversionsbestrebungen russischer Produzenten in den 1990er Jahren.
Dafür gründete CASIC die Firma Exspace.
CASIC scheint durchaus erfolgreich zu sein.
2009 wurde der Startschuss für die Kuai Zhou-1 gegeben. 2013 und 2014 erfolgten zwei erfolgreiche Demonstrationsflüge in Jiuquan. Ein dritter Start steht unmittelbar bevor.
Laut Angaben von Exspace liegen mehr als zehn Aufträge für die Beförderung von Nutzlasten mit  Kuai Zhou vor.
Die Rakete Kuai Zhou-1 ist kleiner als die CZ-11: Masse 30 Tonnen, Nutzlast maximal 200 kg in den Referenzorbit. Es gibt zwei Nutzlastverkleidungen mit 1,2 oder 1,4 m Durchmesser.
Die Rakete befindet sich auf einem Hänger, der als Startrampe dient, wird aber nicht in einem Container gelagert.
2017 wird CASIC die wesentlich leistungsfähigere Kuai Zhou 11 einführen. Sie ist 78 Tonnen schwer und kann eine Tonne in den Referenzorbit bringen. Sie ist damit eine Konkurrenz zur CZ-6 von SAST, dem dritten Mitspieler im Lieferantenkreis für chinesische Raketen.
KZ-11 hat einen maximalen Durchmesser von 2,2 m und wird mit zwei Nutzlastverkleidungen (Durchmesser: 2,2 /3,0 m) angeboten. Auch diese Rakete soll mobil und schnell verfügbar sein.
Mal sehen, wie dieser Wildwuchs bei den kleinen chinesischen Trägersystem weitergeht.
Ökonomisch ist es zumindest fragwürdig, soviele vergleichbare Projekte gleichzeitig zu bearbeiten. Insbesondere die CZ-11 erscheint mir als eine überflüssige Doppelentwicklung.

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #22 am: 09. Januar 2017, 21:22:15 »
Die dritte Kuai Zhou ist heute gestartet. Sie wurde offiziell KZ-1A genannt.
Ich vermute, der einzige Unterschied zwischen KZ-1 und KZ-1A besteht in der Größe und Form der Nutzlastverkleidung.

Kuai Zhou 1


Kuai Zhou 1A

Bei den beiden KZ-1-Raketen war der Satellit noch mit der Oberstufe integriert.
Nun ist die Nutzlast eigenständig.

Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #23 am: 10. Januar 2017, 16:21:07 »
Zum letzten Kuaizhou Start hat SFN auch einen Artikel mitsamt Startphoto heruas gegeben:
http://spaceflightnow.com/2017/01/09/kuaizhou-rocket-lifts-off-on-first-commercial-mission/

Dort wird auch eine Preisangabe für diese Rakete genannt (mit Bezug auf chinesische Quellen): 10.000$ / kg. Weiterhin kann die Rakete bis zu 300kg in "low-altitude orbits" abliefern (ist damit LEO gemeint)?
Bahndaten laut U.S.Militär bei 528km x 543km x 97,5°
(Angaben aus dem SFN Artikelt)

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2007
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #24 am: 22. Januar 2017, 11:12:06 »
Mit Landspace gibt es neben Expace nun eine weitere kommerzielle Tochterfirma zur Vermarktung chinesischer Feststoffraketen.
Leider wissen wir nicht sehr viel über Landspace, die Homepage und die Facebook Seite geben nichts her.
Die Firma ist in Peking registriert, ob das mehr als eine Postanschrift ist, ist nicht zu sagen.
Wichtig, wäre es, die Mutterfirma zu ermitteln. Ist es wirklich CALT ?
Mir erscheint es, daß die Produzenten chinesischer Feststoffraketen sich bemühen, neben dem Hauptabnehmer, der Volksbefreiungsarmee, weitere Einnahmequellen zu erschliessen.
Und offenbar gibt es dafür nun auch staatliche Lizenzen.
Allerdings halte ich den Markt für begrenzt und die mögliche Umsätze damit auch. Zumal nun kräftig untereinander konkurriert wird.
Wenn die LandSpace-1 tatsächlich auf der CZ-11 beruht, dann wird diese Rakete auch nicht aus einem Container gestartet, wie ursprünglich angenommen. Das geht mit Stabilisierungsflossen am Heck nicht. Daher ist weiterhin unklar:
Wie sieht die CZ-11 wirklich aus ?
Stammt LandSpace-1 wirklich von CZ-11 ab ?
Von welcher militärischen Rakete stammt LandSpace-1?

Tags: