Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. Januar 2021, 08:09:24
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Chinesische Feststoffträger  (Gelesen 58801 mal)

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #175 am: 07. Februar 2020, 14:52:45 »
Chinesische Quellen schreiben im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Corona Virus:

"Expace, ein Anbieter von Startdiensten für Festtreibstoffraketen der Marke Kuaizhou, hat die Arbeit vorübergehend eingestellt, da es sich in der Nähe des Epizentrums des Ausbruchs befindet."
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #176 am: 17. Februar 2020, 14:29:45 »
Beijing Xinghe Dongli Space Technology Co. Ltd., auch bekannt als Galactic Energy, will im März erstmals eine Rakete mit der Bezeichnung "Ceres-1" von Jiuquan aus starten. Die Rakete hat drei Stufen mit Feststofftriebwerken und eine vierte Stufe die mit Flüssigbrennstoffen angetrieben wird und kann 350 kg in eine erdnahe Umlaufbahn befördern. Sie soll für kommerzielle Starts zur Verfügung stehen.

In China gibt es weitere Startanbieter die Raketen mit dem gleichen Aufbau herstellen (z.B. KZ-1A).

http://www.spaceflightfans.cn/event/beijing-xinghe-galactic-energy-technology-co-ltd-ceres-1-rocket-first-launch

Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2767
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #177 am: 02. April 2020, 16:52:59 »
Zu wem gehört diese Rakete Ceres-1? Auch CASIC?

Online Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3285
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #178 am: 02. April 2020, 17:02:35 »
Ceres-1 ist ein neue privater Startanbieter aus China - Galactic Energy. Die schießen aktuell in China wie Pilze aus dem Boden :D

Hier gibt es einen schönen Artikel über den Neuling:
https://spectrum.ieee.org/tech-talk/aerospace/space-flight/galactic-energy-prepares-ceres1-rocket-first-launch
Als Vorbild dient hier wieder SpaceX. Prima.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 874
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #179 am: 02. April 2020, 17:15:50 »
Ceres-1 ist ein neue privater Startanbieter aus China - Galactic Energy. Die schießen aktuell in China wie Pilze aus dem Boden :D

Die Chinesen geben wirklich Gas in der Raumfahrt! Was ich interessant finde: Scheinbar gibt es Steuervorteile und weitere Vorteile für Firmen, die an innovativen Ideen arbeiten, in Form einer "national high-tech enterprise certification". So muss es sein  8)

"Galactic Energy secured $21.5 million in funding in December, bringing its total funding so far to $43 million (300 million yuan). The firm also recently gained national high-tech enterprise certification, which reduces its corporate income tax and brings other benefits earned through continuous development and technological achievements in "high-tech fields supported by the state."

McPhönix

  • Gast
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #180 am: 02. April 2020, 17:17:50 »
Merkel hat ja auch 600 Mill. in das "Entwicklungsland" China hineingeschüttet. Da kann man schon ein bissel was davon basteln. Auch Feststoffraketen. Die können um die halbe Erde fliegen und dann ..... lassen sie ihre wissenschaftliche Nutzlast los.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2767
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #181 am: 03. April 2020, 12:03:52 »
Galactic Energy: sehr seltsame Firma.
Soll schon die Feststoffmotoren für die ZQ-1 von Landspace geliefert haben:

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=16432.25
siehe #25

Und nun baut diese Firma eine eigene Feststoffrakete Ceres-1.
Und danach eine Flüssigrakete Pallas-1.
Das gleiche Vorgehen wie Landspace, von denen man gar nichts mehr hört.
Alles sehr seltsam.
Vielleicht ein Etikettenschwindel?
Dieser chinesische Feststoffraketen-Wildwuchs ist wahrscheinlich für die chinesische Behörden auch nicht mehr zu durchschauen.
Aber es gibt ja sogar staatliche Förderung, nach dem Prinzip Gießkanne?
Innovationen kann ich auch nicht erkennen, die Raketen spielen alle in der gleichen Leistungsklasse und stammen vom Militär.
Ich sehe hier mehr das Abgreifen von staatlichen Geldern durch die Industrie unter dem Mantel Innovation.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #182 am: 29. Juni 2020, 14:26:23 »
Missionen aus diesem Jahr für CZ-11 und KZ-1A bzw. KZ-11 in die neuen Threads verschoben. Hier bitte nur allgemeine Beiträge zu Feststoffträgern und zu anderen als den vorne genannten Typen posten.

Viele Grüße
RonB
« Letzte Änderung: 30. Juni 2020, 14:42:42 von RonB »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #183 am: 24. August 2020, 18:08:52 »
Missionen der Jielong-1 in einen eigenen Thread ausgelagert.

Gruß
RonB
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #184 am: 04. September 2020, 09:25:08 »
Der Erststart einer Ceres-1 Trägerrakete ist für den 25. September angekündigt worden. Über die Nutzlast sind keine Informationen vorhanden.

http://9ifly.spacety.com/thread-91439-1-1.html
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2767
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #185 am: 03. Oktober 2020, 17:16:22 »
Der Start einer KZ-1A in Jiuquan am 17.11.2019 war ein kommerzieller: befördert wurden zwei in China für eine deutsche
Firma gebaute Satelliten zur Kommunikation (IoT).

https://kleo-connect.com

https://twitter.com/LaunchStuff/status/1196735022713180161?s=20


In RC 2/2020 (Nr.112) wurde das einzige mir bisher bekannte Foto des Satellitentyps KL-Alpha veröffentlicht.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9004
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #186 am: 25. Oktober 2020, 17:25:51 »
Es gibt Hinweise, daß der oben von RonB erwähnte erste Flug des Ceres-1 Trägers von 'Galactic Energy' jetzt am 5.11. stattfinden soll. Also in 11 Tagen.

Gruß
roger50

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2767
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #187 am: 26. Oktober 2020, 10:32:55 »
Ich hadere immer noch mit "Galactic Energy"?
Was ist das für eine Firma ?
Wer steckt dahinter?
Niemand baut aus dem Stand heraus große Feststoffbooster. Da steckt jahrelange Erfahrungen dahinter.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #188 am: 26. Oktober 2020, 10:59:01 »
Ich hadere immer noch mit "Galactic Energy"?
Was ist das für eine Firma ?
Wer steckt dahinter?
Niemand baut aus dem Stand heraus große Feststoffbooster. Da steckt jahrelange Erfahrungen dahinter.

Hier sind zwei Artikel (engl. + chines.) über die Aktivitäten der Firma:

https://spacenews.com/chinese-launch-firm-galactic-energy-raises-21-5-million/
https://mp.weixin.qq.com/s/-804HHTI0f_JCWFkx7uXVw
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2767
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #189 am: 26. Oktober 2020, 11:47:48 »
@RonB: danke.
Die beiden Quellen beantworten meine Fragen nicht.
Das ist alles extrem unlogisch.
Eine Anfang 2018 gegründete Firma baut mal eben so innerhalb von zwei Jahren eine Feststoff-Trägerrakete mit 350 kg Nutzlast.
Dabei hat die Firma nach eigenen Angaben rund 100 Mitarbeiter.
Da wird ja selbst Elon Musk blass.
Und, komischerweise, wendet man sich nach dem Feststoff-Einstiegsmodell  sofort einer Flüssig-Trägerrakete zu.
Gleiches haben wir schon  z.B. bei LandSpace gesehen.
Das stimmt alles hinten und vorne nicht.
Daher auch meine großen Zweifel, ob es wirklich private chinesische Raumfahrt-Startups für Trägersysteme gibt.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #190 am: 26. Oktober 2020, 14:27:33 »
@wernher66

wenn Du das nicht glaubst, werden sie Dich nie wieder anlügen  ;).
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #191 am: 03. November 2020, 18:16:10 »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #192 am: 05. November 2020, 10:13:02 »
Als Nutzlast für den ersten Ceres Start werden im chinesischen Forum sieben Satelliten mit der Bezeichung "Apokalypse" genannt. Zu den Satelliten gibt es dort folgfende Aussage:

Zitat (automatisch übersetzt):
Das private High-Tech-Unternehmen Beijing Guodian Hi-Tech Technology Co., Ltd. (Guodian Hi-Tech) baut und betreibt Chinas erste Satelliten-IoT-Konstellation mit niedriger Umlaufbahn "Apocalypse Constellation", die vor Ende 2021 eingesetzt werden soll. Die "Apokalypse-Konstellation" besteht aus 38 Satelliten mit niedriger Umlaufbahn. Derzeit befinden sich 8 Satelliten im Orbit-Netzwerkbetrieb und stellen Satelliten-Internet-of-Things-Datendienste bereit. Die integrierten Informationsdienstfunktionen der Welt und der Erde werden zunächst gebildet, um Satellitendatendienste für globale Internet-of-Things-Benutzer bereitzustellen.

Quelle: 9ifly.spacety

Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Ldf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #193 am: 05. November 2020, 10:36:31 »
Apokalypse ist "Tianqi Xingzuo" oder, for short, einfach nur Tianqi.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #194 am: 05. November 2020, 11:02:21 »
Apokalypse ist "Tianqi Xingzuo" oder, for short, einfach nur Tianqi.

Danke für den Hinweis.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #195 am: 06. November 2020, 13:07:55 »
Die Startzeit für die Ceres-1 wird am 7. November mit 08:10 Uhr MEZ geführt.

https://9ifly.spacety.com/thread-91439-1-1.html
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #196 am: 07. November 2020, 08:29:03 »
Der Start ist offenbar erfolgt.


Quelle: CHINA Aerospace Weibo
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #197 am: 07. November 2020, 08:43:07 »
Die Nutzlast wurde ausgesetzt. Der Start wird als erfolgreich bewertet. Ein offizielle Bestätigung steht noch aus.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4924
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #198 am: 07. November 2020, 09:04:33 »
Nun auch die offizielle Meldung des erfolgreichen Starts.

http://www.chinanews.com/gn/2020/11-07/9332790.shtml

Zitat (automatische Übersetzung):
China News Service, Peking, 7. November (Guo Chaokai) Am 7. November um 15:12 Uhr Pekinger Zeit startete die Ceres-1-Trägerrakete erfolgreich ihren ersten Flug im Jiuquan Satellite Launch Center in China und schickte die elf Sterne der Apokalypse-Konstellation erfolgreich in die geplante Umlaufbahn .
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1628
Re: Chinesische Feststoffträger
« Antwort #199 am: 07. November 2020, 09:49:46 »


...schickte die elf Sterne der Apokalypse-Konstellation erfolgreich in die geplante Umlaufbahn .

Das klingt schon lustig.
Anders gesagt: Der Satellit Tianqi-11 erreichte die Umlaufbahn.
Hold on to your dreams !

Tags: