Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

15. Dezember 2019, 09:38:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: SpaceX Marsbasis - Diskussion  (Gelesen 42606 mal)

Offline Enas Yorl

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 77
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #75 am: 07. Oktober 2015, 01:19:41 »

Elon Musk hat doch sein Physik-Studium nach zwei Tagen aufgegeben. Das sind nun zwar zwei Tage mehr, als ich etwa dieses Fach studiert habe, aber die Möglichkeit besteht durchaus, dass er von Kernphysik schlicht und einfach keine Ahnung hat. Und bevor mich einer prügelt: Nein, man braucht keine Kernphysikkenntnisse, um ein Unternehmen zu gründen oder zu führen, und auch nicht, um Trägerraketen, Solarzellen oder Elektroautos zu bauen. Und was seine Fähigkeiten als Visionär angeht - nun, manchmal hat unser Altkanzler Helmut Schmidt dann doch recht, der Menschen mit Visionen zum Arzt schicken wollte.

Ihr nehmt das alles viel zu ernst. Die erste "Nuke the Mars"-Vision hat Musk bei Stephen Colberts - Late Show von sich gegeben, etwas Satire und Übertreibung gehören bei dieser zum guten Ton. Nachdem das in den Medien so einige Resonanz bekam, hat er nun beim SolarCity-Event das werbewirksam wiederholt. Musk wäre auch dumm, wenn er als Geschäftsmann nicht die Gelegenheit nützt, und auf die Pauke haut. Dafür kann man auch mal etwas Scifi von sich geben, wo der Mars medial gerade so schön im Rennen ist.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5576
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #76 am: 07. Oktober 2015, 06:24:40 »
Das wäre auch ne Möglichkeit, guter Beitrag finde ich.

@ruhri: wäre mal angebracht deinen Irtum einzugestehen. Ich finde es mächtig überheblich jemandem aus fehlerhaften Informationen faktisch Dummgeit zu unterstellen das ist überheblich, endehrend und mit nichts was ich bis heute von ihm gesehen zu rechtfertigen.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5797
  • Real-Optimist
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #77 am: 07. Oktober 2015, 07:21:16 »
Wenn das alles nicht so ernst gemeint ist, können wir den Thread "SpaceX Pläne ..." dann jetzt abschließen oder wozu soll die Diskussion dienen.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #78 am: 07. Oktober 2015, 08:56:45 »
Im Prinzip ja, nachdem Elon Musk selber diesen Thread mit seinem Spaßbeitrag in Stephen Colberts Late Show "vergiftet" hat. Man kann sich natürlich für einen Spaß oder einen PR-Erfolg zum Deppen machen, aber das muss dann nicht jeder gut finden. Vielleicht hätte Musk, wo er schon dabei sein, diese hypothetischen Fusionsbomben aus Unobtainium konstruieren sollen. Dann wäre es zumindest klar gewesen, dass das Ganze nur ein Witz war.

Übrigens sollte die Late Show, die Stephen Colbert als Nachfolger von David Letterman übernommen hat, eigentlich etwas seriöser sein als seine früheren Sendungen Daily Show (vergleichbar zur heute-show) oder The Colbert Report, aber das kann ich nun nicht wirklich beurteilen.

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4022
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #79 am: 07. Oktober 2015, 10:29:35 »
Dem Eröffnungspost nach könnte man diesen thread gerade nicht schließen: das Mars-warm-nuken war nur ein Beispiel von dem was hier rein sollte.

Ps: aber gut,  dass du vor dem schließen nachfragst  :)
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5576
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #80 am: 10. Oktober 2015, 14:12:34 »
@Egal ob das ernst gemeint war mit den künstlichen Sonnen oder nicht, da es sicher nichts mit Spaltbomben zu tun hatte wäre es angebracht Beiträge in der Richtung zu löschen.
Den Thread bitte nicht löschen, schon deshalb weil das erste Thema sicher in Zukunft noch mal aufgewärmt (aber ohne Uran und Plutonium :-( ) wird und es nicht dabei bleiben wird.

Offline Xerron

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 225
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #81 am: 28. Oktober 2015, 18:12:26 »
Ich bin mir nicht sicher ob es hier richtig ist. Aber habt ihr auch Musks Idee des Terraformings für den Mars mitbekommen? Musk schwebt wohl vor pro Sekunde zwei Wasserstoffbomben in der Marsianischen Hochatmosphäre zu zünden. Er will dadurch zwei "Sonnen" erzeugen die die Polkappen schmelzen sollen. Dadurch soll das CO2 freigesetzt und die Atmosphäre dichter werden. Na ja krasse Idee aber durchführbar? Was meint ihr?  ???

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5576
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #82 am: 28. Oktober 2015, 18:18:48 »
wir haben das Thema schon sehr ausführlich Diskutiert, es ist dabei aber klar zum Ausdruck gekommen dass das was EM gemeint hat keine Wasserstoffbomben mit Spaltzünder sein können, weil er gesagt hat diese Technologie gibt es "noch" nicht. Es war wohl Konsense das es sein könnte das dies nichtmal ernst gemeint war, weil die Veranstalltung eher was mit Spass zu tun hatte und nicht wirklich ernst zu nehmen ist.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1353
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #83 am: 28. Oktober 2015, 18:47:07 »
Ich bin mir irgendwie sicher, dass das ernst gemeint war, denn es wäre die wahrscheinlich einzigste Lösung nach aktueller Stand der Technik. Was ich allerdings nicht verstanden habe ist, warum die Detonationen in einer gewissen Höhe stattfinden sollen (wo das meiste in die falsche Richtung verpufft) anstatt direkt im Eis selbst (wo die gesamte Energie zur Erhitzung des Materials genutzt würde).

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #84 am: 28. Oktober 2015, 19:17:54 »
[...]Was ich allerdings nicht verstanden habe ist, warum die Detonationen in einer gewissen Höhe stattfinden sollen (wo das meiste in die falsche Richtung verpufft) anstatt direkt im Eis selbst (wo die gesamte Energie zur Erhitzung des Materials genutzt würde).

Weil dann vermutlich einiges von dem Material was man aufschmelzen möchte auf Fluchtgeschwindigkeit beschleunigt würde und dem Mars für immer verloren ginge.

Raumcon-Realist

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4022
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #85 am: 28. Oktober 2015, 23:42:50 »
Vielmehr deswegen,  weil viel Material dadurch radioaktiv wird.  Das ist bei luftexplosionen viel viel weniger der Fall.

Zudem kann man solche Explosionen auch richten.

Und: es ist mit Sicherheit kein 'plan' von EM
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #86 am: 28. Oktober 2015, 23:57:39 »
Radioaktivität wäre kein Thema denn die Bomben sollen ja sauber sein, eine Fusionsbombe ohne initiale Fission. Eine Technik die gegenwärtig nicht zur Verfügung steht, wie EM wohl augenzwinkernd angemerkt hat. Ich denke auch dass dieser Plan eher als Joke angesehen werden sollte.
Raumcon-Realist

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4022
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #87 am: 19. Dezember 2016, 11:57:57 »
Musk verursacht gerade mit einigen twitterposts für etwas Aufregung in denen er andeutet ins Tunnelbaugeschäft einsteigen zu wollen
"The Boring Company"

Mal sehen ob da nicht auch Know-how für den Bau von Marsbasen abfällt.

http://t3n.de/news/elon-musk-tesla-ceo-kuendigt-778295/
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #88 am: 19. Dezember 2016, 12:01:34 »
Boring heißt "langweilig", kann aber auch bohren heißen. Schöne Selbstironie. ;D

"The Boring Company" klingt auch fast wie
"The Boeing Company"

PS: Wenn er die Verkehrssituation in Los Angeles retten will, ist das ein hoffnungsloser Versuch. Die ganze Stadt ist bereits von Autobahnen durchzogen, die Straßen sind bereits gigantisch.  Helfen würde viel mehr ein Nahverkehr, der diesen Namen auch verdient, aber das lässt sich in LA niemals durchsetzen. Tokyo ist auch eine riesige Stadt aber die Verkehrssituation ist viel besser.

Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline stefang

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 203
    • Mein Blog
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #89 am: 20. Dezember 2016, 12:03:22 »
Kann ich mir sehr gut vorstellen. Know How im Tunnelbau ist für eine Mars/Mondbesiedelung sicher sehr nützlich. Ich denke das soll wieder ein klassischer Musk werden, nach dem Motto: "Ich will das selber können und auf der Erde kann ich damit Geld verdienen. Und übrigens: im Weltraum hilft es später auch noch."
"Die erste Regel der Raumfahrt, Kinder, lautet: 'Folge jedem Notsignal!' In 9 von 10 Fällen ist es ein Schiff voller toten Aliens und einer Menge kostenloser Sachen."
-Rick aus Rick and Morty

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4022
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #90 am: 20. Dezember 2016, 12:34:18 »
Ich bin aber schon gespannt, was für Innovationen Musk in diesem Bereich verwirklichen will. Denn mit kleineren Verbesserungen wird in diesem recht festgefügten Umfeld nicht viel zu Gewinnen sein..
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline stefang

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 203
    • Mein Blog
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #91 am: 20. Dezember 2016, 13:14:10 »
Ich bin aber schon gespannt, was für Innovationen Musk in diesem Bereich verwirklichen will. Denn mit kleineren Verbesserungen wird in diesem recht festgefügten Umfeld nicht viel zu Gewinnen sein..
Druckdichte Röhren sowohl für Vakuum innen (Hyperloop) als auch für Vakuum außen (Mars+Moond). Ist aber reine Spekulation.

Aber Du hast natürlich recht beim Tunnelbau sind wir heute schon technisch sehr weit.
"Die erste Regel der Raumfahrt, Kinder, lautet: 'Folge jedem Notsignal!' In 9 von 10 Fällen ist es ein Schiff voller toten Aliens und einer Menge kostenloser Sachen."
-Rick aus Rick and Morty

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5576
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #92 am: 20. Dezember 2016, 13:49:24 »
Es gibt da vielleicht doch noch Bedarf, derzeit brechen Tunnelbohrmaschinen das Gestein so das es in kleinen Brocken mit dem Förderband abtransportiert wird.
Dazu brauch man sehr viel Energie, besser wäre es wenn man größere Brocken irgendwie rausschneiden könnte, am besten so das dabei Steine entstehen die man je nach Gesteinsart gleich als Baumaterial verwenden könnte.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2039
  • EmDrive-Optimist
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #93 am: 20. Dezember 2016, 13:50:58 »
Denn mit kleineren Verbesserungen wird in diesem recht festgefügten Umfeld nicht viel zu Gewinnen sein..
Der exakt gleiche Gedanke ist mir gestern schon durch den Kopf gegangen. Dann musste ich spontan daran denken, dass ich vor Jahren mal eine schematische Zeichnung mit einer TBM gesehen hatte, bei der angedacht war mit einem integrierten Raketen- oder Jettriebwerk das Gestein kurzerhand wegzuschmelzen. Kann man nur hoffen, dass die thermische Herausforderung ein paar Hausnummern zu groß ist, sonst verlieren wir mit dem maschinellen Tunnelbau auch noch den Technologiebereich in dem wir markt- und innovationsseitiger Weltmarktführer sind.

Im Öl-/Gassektor (?) scheint es was grob ähnliches seit kurzem auch schon mit Plasma zu geben: http://www.gadrilling.com
Lustig ist auch folgende Veröffentlichung: http://vixra.org/pdf/1503.0211v1.pdf
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline stefang

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 203
    • Mein Blog
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #94 am: 20. Dezember 2016, 14:23:35 »
Sehr interessant Doc Hoschi.

Vielleicht denkt er auch in eine ähnliche Richtung wie Cargo Sous Terrain in der Schweiz und möchte den Warentransport unter die Erde verlegen.

Ich werfe hier noch Wasserstrahlschneiden als temperaturarme Schneidetechnik mit in den Ring.
"Die erste Regel der Raumfahrt, Kinder, lautet: 'Folge jedem Notsignal!' In 9 von 10 Fällen ist es ein Schiff voller toten Aliens und einer Menge kostenloser Sachen."
-Rick aus Rick and Morty

Offline thecrusader

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #95 am: 20. Dezember 2016, 21:22:43 »
Vielleicht macht er auch einfach nur einen Scherz?

Offline ZeT

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #96 am: 20. Dezember 2016, 21:41:16 »
Tokyo ist auch eine riesige Stadt aber die Verkehrssituation ist viel besser.

In Tokyo kommst ohne Nahverkehr aber auch nicht vom Fleck. ^^

Ne TBM aufm Mars wäre sinnvoll. Mit dem [MCT oder wie immer das heißt bzw heißen wird] sollte auch der Transport möglich sein.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #97 am: 20. Dezember 2016, 22:03:38 »
Tokyo ist auch eine riesige Stadt aber die Verkehrssituation ist viel besser.

In Tokyo kommst ohne Nahverkehr aber auch nicht vom Fleck. ^^

Stimmt aber immerhin gibt es den Nahverkehr.

Übrigens soll die Tunnelgeschichte mit einem Unfall mit Fahrerflucht vor dem SpaceX-HQ zu tun haben, wo 3 Leute angefahren wurden:
http://www.parabolicarc.com/2016/12/19/source-musk-tweets-tunneling-unrelated-mars-hyperloop/

Angeblich will Musk einen Tunnel unter der Straße vor dem HQ von dem Parkhaus zu SpaceX machen.

Dieser Unfall wundert mich überhaupt nicht. Ich war selber schon an dieser Straße als ich im Sommer in LA war. In LA hat man als Fußgänger die A-Karte gezogen und man hat auch quasi keine Lobby und keine Rechte.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline ZeT

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #98 am: 20. Dezember 2016, 22:25:54 »
Also der Bahverkehr in Tokyo is imho fast perfekt.

Btw. so ein Hyperloop wäre auf dem Mars sicherlich auch ne interessante Geschichte.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2039
  • EmDrive-Optimist
Re: SpaceX Marsbasis - Diskussion
« Antwort #99 am: 22. Dezember 2016, 08:43:48 »
Im Öl-/Gassektor (?) scheint es was grob ähnliches seit kurzem auch schon mit Plasma zu geben: http://www.gadrilling.com

Sorry, da grundsätzlich OT in diesem Thread, aber es passt als Nachtrag einfach thematisch zu obigem Post. Für Raumfahrtapplikationen: http://kunder.hey-ho.no/zaptec/media/zaptec_plasma_drilling.pdf
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Tags: