Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

20. November 2019, 12:16:44
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage  (Gelesen 4771 mal)

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2446
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« am: 09. Januar 2017, 16:38:35 »
Mahlzeit!

Zitat von: heise.de
US-Astronomen sind überzeugt, ein Doppelsternsystem gefunden zu haben, das in seinen letzten Zügen liegt. Schon in wenigen Jahren werde es in einer sogenannten Roten Nova explodieren und damit zu einem der helleren Sterne am Nachthimmel werden.
Weiter im Text:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Astronomen-sagen-helle-Sternenexplosion-fuer-2022-voraus-3591770.html
Und dort findet ihr das Original (in englisch):
https://calvin.edu/news/archive/astronomy-prof-student-predict-explosion-that-will-change-the-night-sky
Das ist für mich sehr interessant. Endlich mal nicht nur auf ein plötzliches astronomisches Ereignis zu reagieren und den Rest davon zu sehen, sondern schon vorher zu wissen, dass bald etwas pssiert und sich darauf einrichten zu können. Zwischen 2021 und 2023 soll es soweit sein. Also Wecker stellen nicht vergessen!

Gruß
Peter

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13969
Re: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« Antwort #1 am: 09. Januar 2017, 17:24:33 »
Zwischen 2021 und 2023 soll es soweit sein. Also Wecker stellen nicht vergessen!


Ähh, Datum und Uhrzeit fehlen! ??? :D
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 29. November 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2446
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« Antwort #2 am: 09. Januar 2017, 17:50:52 »
Ist wie beim Raketenstart: Der Start ist geplant für 2021-01-01UTC00:00 und das Startfenster ist zwei Jahre lang. ;)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2757
Re: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« Antwort #3 am: 09. Januar 2017, 22:39:57 »
Naja mit Schiffchen in der Sperrzone, Gewitter etc. muß man ja nicht rechnen.
Aber wirds denn für ein paar Gravitationswellen reichen?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2327
  • Info-Junkie ;-)
Re: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« Antwort #4 am: 10. Januar 2017, 14:35:00 »
Das wird schon Gravitationswellen erzeugen, allerdings in einem so geringen Maß, dass sie mit unserem aktuellen Equipment nicht nachweisbar sein werden. Der größere hat etwa Sonnenmasse, der kleinere ("aufgesaugte") Partner etwa 10-20 % davon.

Man hat das System als Bedeckungsveränderliche erkannt und kann anhand der Abnahme der Umlaufzeit relativ genau den Zeitpunkt des endgültigen "Einfangs" des kleineren Begleiters errechnen. Das Sternsystem hat derzeit eine Magnitude von 12, es wird erwartet, dass nach der Vereinigung in 2022 eventuell ein roter Stern mit max. +2 optisch sichtbar wird.

Aber bis dahin fließt noch viel Milch die Straße hinab  ;)

Robert


Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1102
Re: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« Antwort #5 am: 10. Januar 2017, 14:54:34 »
Oh, bei einer Helligkeit von +2 Mag wird man aber auch schon wissen müssen, wo man hin zu sehen hat, um das Ereignis zu sehen. Ich hatte zunächst mit einer größeren Helligkeit gerechnet.
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3889
Re: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« Antwort #6 am: 10. Januar 2017, 15:54:02 »
So kommt man von einer Vorhersage eines +2 Mag Leuchteffekts über "The star will be visible as part of the constellation Cygnus, and will add a star to the recognizable Northern Cross star patter" zu "einem der helleren Sterne am Nachthimmel werden."

 ::) ::)

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 716
Re: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« Antwort #7 am: 10. Januar 2017, 19:51:43 »
Laut einer Liste in wikipedia wäre KIC 9832227 mit + 2,0mag der 50.hellste Stern am Himmel (nördliche + südliche Hemisphäre, incl unserer Sonne).
Und der Schwan ist auch nicht soooo beeindruckend. Daher wird ein zusätzlicher, mit bloßen Augen zu sehender Stern schon auffallen, besonders wenn er wie Antares rot ist.

Jetzt ist der Doppelstern mit seiner Schwankung um 0,2mag schon ein Objekt für sehr ambitionierte Hobbyastronomen, da die Schwankung innerhalb von 7 Stunden erfolgt. Schon ein heißer Tanz der Sterne umeinander.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2245
Re: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« Antwort #8 am: 11. Januar 2017, 09:05:58 »
Es wird erwartet, dass die Fusion der Sterne als hellstes Objekt am nördlichen Sternenhimmel beobachtet werden kann. Vielleicht aber mit Ausnahme des Mondes... Auf jeden Fall gut sichtbar!
Zitat
Professor Lawrence Molnar and his team shared findings that indicate how this binary pair will merge in about six years time. This event, they claim, will cause an outburst of light so bright that it will become the brightest object in the night sky.
http://www.universetoday.com/132763/exploding-binary-stars-will-light-sky-2022/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Volker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 919
    • Webseite
Re: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« Antwort #9 am: 11. Januar 2017, 09:21:27 »
Hallo,

hier ist der Link zur Sternkarte, die die Position von KIC 9832227 im Sternbild Schwan zeigt. Und der Entwurf zum wissenschaftlichen Artikel findet sich hier.
Das ist aber, meiner Meinung nach, ein bisschen unsauber, eine Pressemitteilung zu veroeffentlichen bevor der Artikel wenigstens einmal durch den Gutachterprozess gelaufen ist. Sowas würde z.B. bei NASA und ESA üblicher Weise nicht als Pressemitteilung akzeptiert werden.

Gruss
Volker
Forschung aktuell: Das Neueste aus Wissenschaft und Forschung

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2327
  • Info-Junkie ;-)
Re: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« Antwort #10 am: 12. Januar 2017, 17:36:09 »
Moin Volker,

wenn man in dem Artikel

http://www.spektrum.de/news/rote-nova-in-der-nachbarschaft/1434812

die folgende Formulierung findet:

"Seit zwei Jahren lassen sich die Wissenschaftler von einem Regisseur begleiten, dessen Film 2022 in die Kinos kommen soll. Ein Trailer ist bereits erschienen."

Dann könnte man deiner Meinung deutlich zustimmen.

Robert

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 716
Re: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« Antwort #11 am: 12. Januar 2017, 19:21:15 »
Es wird erwartet, dass die Fusion der Sterne als hellstes Objekt am nördlichen Sternenhimmel beobachtet werden kann. Vielleicht aber mit Ausnahme des Mondes... Auf jeden Fall gut sichtbar!
Zitat
Professor Lawrence Molnar and his team shared findings that indicate how this binary pair will merge in about six years time. This event, they claim, will cause an outburst of light so bright that it will become the brightest object in the night sky.
http://www.universetoday.com/132763/exploding-binary-stars-will-light-sky-2022/

Inklusive Venus mit -4,7mag wären das nochmal fast 7 mag oder ein Faktor  von ~600 heller.

Ein neuer Stern von Bethlehem  ;)  ::)
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2245
Re: Vereinigung der Doppelsterne KIC 9832227 mit Ansage
« Antwort #12 am: 13. September 2018, 18:47:49 »
Es wird 2022 keine Vereinigung des Doppelsternsystems geben!   :(

Die Berechnungen, die zu dieser Schlussfolgerung führten, basierten wohl auf einen 20 Jahre alten Fehler...

Zitat
This meant that Molnar’s subsequent measurements were out of whack by one entire orbit – 11 hours – plus one hour. Revised in the light of this finding, the original study did not support the conclusion that the binary was close to going nova.
https://cosmosmagazine.com/space/stand-down-binary-star-system-is-not-about-to-explode
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: