Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

10. Dezember 2019, 00:14:57
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen  (Gelesen 88153 mal)

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #50 am: 20. Oktober 2015, 12:43:50 »
Du meinst sowas: http://www.rochester.edu/newscenter/gigantic-ring-system-around-j1407b/

Ringe sind rund, also wäre eine gewisse Symmetrie anzumessen. Ist bei WTF nicht der Fall.

Ach ja, WTF ist ein Kürzel für KIC 8462852 und ist die Abkürzung von "Where's The Flux". Das allgemein gebräuchliche Kürzel passt aber auch sehr gut.  ;)
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline KlausLange

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 430
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #51 am: 20. Oktober 2015, 14:51:13 »
So, nachdem ich ein paar Links bzgl. Alien-Artefakte gepostet habe, möchte ich nun einen Vorschlag machen, der ganz ohne Aliens auskommt und m.E. auch eine 15 bis 20%ige Verringerung der Lichtmenge verusachen könnte: Braune Zwerge im Endstadium, die also keine Infrarot-Strahlung mehr abgeben, weil ihr Brennstoff verbraucht ist. Da es mehrere wären, würde eine entsprechend irreguläre Verdunkelung in der gegebenen Größenordnung möglich sein. Oder?
Life is but a dream...

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1102
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #52 am: 20. Oktober 2015, 14:57:17 »
So, nachdem ich ein paar Links bzgl. Alien-Artefakte gepostet habe, möchte ich nun einen Vorschlag machen, der ganz ohne Aliens auskommt und m.E. auch eine 15 bis 20%ige Verringerung der Lichtmenge verusachen könnte: Braune Zwerge im Endstadium, die also keine Infrarot-Strahlung mehr abgeben, weil ihr Brennstoff verbraucht ist. Da es mehrere wären, würde eine entsprechend irreguläre Verdunkelung in der gegebenen Größenordnung möglich sein. Oder?
Braune Zwerge sind in der Regel nicht viel größer als unser Jupiter.
Wenn es mehrere wären, würden diese in unserer Sichtlinie um den Stern kreisen und ein vorhersagbares Muster der Verdunkelung ergeben.
Wäre diese so groß oder zahlreich um den Stern, würde sich dies auch im Spektrum bemerkbar machen (Doppler-Effekt).
Abgesehen davon sind braune Zwerge durchaus warm, so dass diese Infrarotstrahlung abgeben.
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4004
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #53 am: 20. Oktober 2015, 21:15:34 »
Noch dazu gibt es noch keine braunen Zwerge in einem solchen Endstadium.

Noch dazu ist es doch SEHR unwahrscheinlich dass gleich zwei solcher braunen Zwerge um den Stern kreisen
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1102
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #54 am: 21. Oktober 2015, 12:42:18 »
Noch dazu gibt es noch keine braunen Zwerge in einem solchen Endstadium.

Noch dazu ist es doch SEHR unwahrscheinlich dass gleich zwei solcher braunen Zwerge um den Stern kreisen
Das mit dem "Endstadium von braunen Zwergen" als Erklärung füer die nicht-vorhandene IR-Strahlung hatte ich völlig überlesen.
Richtig, egal wie alt solche braunen Zwerge sind. Für eine vollständige Abkühlung ist unser Universum noch deutlich zu jung.
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #55 am: 21. Oktober 2015, 15:09:34 »
Nicht zu vergessen: Es handelt sich definitiv nicht um einen symmetrischen Körper.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7184
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #56 am: 21. Oktober 2015, 19:47:25 »
Hallo Zusammen,

nach der Durchsicht des PDFs  habe ich unter andern folgendes zu KIC 8462852 gelesen:
die Wissenschaftler erwarten das zukünftige Dimmen alle 750 Tage.
Da es für April 2015 keine Aufzeichnungen gibt, ist erst im Mai 2017 damit zu rechnen.
Sie erwarten, dass das Material in der Nähe des Perizentrum eine stark  exzentrischen Umlaufbahn haben könnte. Ähnlich der Kometen beim  Perizentrum des Solarsystems. Die Forscher vermuten, die fehlende  Periodizität der Dimmung darauf zurückzuführen ist, das die Kometenfragmente (der Halleyscher Komet ist ja auch nicht rund) das Perizentrum durch eine große Halbachse innerhalb von 1AU passieren.
Die Wissenschaftler schließen die Existenz von mehreren Super-Erde Planeten in 1AU nicht aus. Sie halten es für möglich, das ein Komet durch die Begegnung mit solchen Planeten die Gezeitenkräfte gestört haben könnte. Die Forscher sehen als vielversprechendste Theorie eine Reihe von Exokometen beim Durchgang durch das Systems des Sternes an. Sie wollen auch testen, ob die Dukomentation der Wiederholbarkeit der Kometenschauer auf Basis von gebundenen oder ungebundenen Sterne-Kometen durch strengere Prognosen der Zeitskala möglich ist. Es könnte auch sein, das die Kometen Gas freisetzen und es durch sensiblere Beobachtungen erkannt werden kann.
Quelle:
http://arxiv.org/pdf/1509.03622v1.pdf

In Zusammenarbeit mit dem MEarth Team (PI, D. Charbonneau) wird ab Herbst 2015 die Überwachung von KIC 8462852 vom Boden erfolgen. Das soll eine festen Grundlinie der Variabilität ermöglichen.
https://www.cfa.harvard.edu/MEarth/Welcome.html

In einem Bericht hatte ich von der Möglichkeit eines kleiner roter Zwerg bei dem Stern gelesen. Leider müßte ich die Quelle erst wieder suchen.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #57 am: 21. Oktober 2015, 23:20:00 »
Da gibt es noch einen interessanten Punkt bei 750 Tagen Umlaufdauer. Ein solcher Orbit, vorausgesetzt er ist halbwegs kreisförmig, läge mitten in der bewohnbaren Zone von WTF.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1102
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #58 am: 22. Oktober 2015, 14:50:05 »
Hallo Zusammen,

nach der Durchsicht des PDFs  habe ich unter andern folgendes zu KIC 8462852 gelesen:
die Wissenschaftler erwarten das zukünftige Dimmen alle 750 Tage.
Da es für April 2015 keine Aufzeichnungen gibt, ist erst im Mai 2017 damit zu rechnen.
Sie erwarten, dass das Material in der Nähe des Perizentrum eine stark  exzentrischen Umlaufbahn haben könnte. Ähnlich der Kometen beim  Perizentrum des Solarsystems. Die Forscher vermuten, die fehlende  Periodizität der Dimmung darauf zurückzuführen ist, das die Kometenfragmente (der Halleyscher Komet ist ja auch nicht rund) das Perizentrum durch eine große Halbachse innerhalb von 1AU passieren.
Die Wissenschaftler schließen die Existenz von mehreren Super-Erde Planeten in 1AU nicht aus. Sie halten es für möglich, das ein Komet durch die Begegnung mit solchen Planeten die Gezeitenkräfte gestört haben könnte. Die Forscher sehen als vielversprechendste Theorie eine Reihe von Exokometen beim Durchgang durch das Systems des Sternes an. Sie wollen auch testen, ob die Dukomentation der Wiederholbarkeit der Kometenschauer auf Basis von gebundenen oder ungebundenen Sterne-Kometen durch strengere Prognosen der Zeitskala möglich ist. Es könnte auch sein, das die Kometen Gas freisetzen und es durch sensiblere Beobachtungen erkannt werden kann.
Quelle:
http://arxiv.org/pdf/1509.03622v1.pdf

In Zusammenarbeit mit dem MEarth Team (PI, D. Charbonneau) wird ab Herbst 2015 die Überwachung von KIC 8462852 vom Boden erfolgen. Das soll eine festen Grundlinie der Variabilität ermöglichen.
https://www.cfa.harvard.edu/MEarth/Welcome.html

In einem Bericht hatte ich von der Möglichkeit eines kleiner roter Zwerg bei dem Stern gelesen. Leider müßte ich die Quelle erst wieder suchen.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
Sofern mehrere Kometen durch nahe Vorbeiflüge an den hypotetischen Supererden auseinander gebrochen sind, sollten diese einem heftigen Bombardement ausgesetzt sein.
Eventuelles Leben dürfte dort gerade schwere Zeiten durch machen.
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline dg0opk

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #59 am: 22. Oktober 2015, 20:14:38 »
Hallo...

eine sehr schnelle Neuigkeit vom SETI Projekt...

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/seti-empfaengt-periodische-signale-von-kic-8462852-20151022/

wir werden also sehn...


und Gruß

Offline Oh_Brain

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #60 am: 23. Oktober 2015, 06:38:46 »
Also. So leichtgläubig ist der Grewi Autor dann doch wohl nicht.

Der Grewi Autor hat bei MR. Harp direkt nachgefragt. Und ein Interview dazu bekommen.

Da sagt MR. Harp unter anderem:
Aus einer Lichtkurve können wir keine Rückschlüsse darauf ziehen, ob es um einen Stern intelligentes Leben gibt oder nicht.

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/seti-astronom-korrigiert-kein-seti-signal-von-kic-8462852-20151023/

Offline dg0opk

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #61 am: 23. Oktober 2015, 08:32:01 »
Hallo nochmal

tja ... so ist das eben mit den Internetgerüchten und in Zeiten vo  Twitter, Facebook und Co.

Gruß

Offline KlausLange

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 430
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #62 am: 23. Oktober 2015, 12:58:06 »
Offizielle Stellungnahme des SETI Instituts: hier.

Zusammenfassung:

Cool bleiben. Aliens sind nur eine Möglichkeit unter vielen anderen. Daten werden analysiert und ein neuer Detektor, der die Sensibilität um den Faktor zwei erhöht, installiert.
Life is but a dream...

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1102
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #63 am: 23. Oktober 2015, 14:02:32 »
KIC 8462852 ist wohl derzeit und fast schlagartig das spannendste Objekt der Astronomie geworden. Diese ungewöhnliche Lichtkurve zeugt von äußerst seltenen Vorgängen in diesem ansonsten recht normalen scheinendem System. Diese Spannung wäre auch gegeben, wenn nicht eine mögliche Option das Wirken Außerirdischer wäre.
Aber dass es sogar offiziell eben AUCH eine Option sein kann, wird es in der Öffentlichkeit natürlich gleich noch augefälliger.
KIC 8462852 hätte es mit Sicherheit nicht auf die Seiten von zum Beispiel SPON oder BILD geschafft, wenn von vorheherein klar wäre, dass es sich um gigantische Kometentrümmer handelt.
Genauso wird aus dem öffentlichen Bewusstsein recht schnell wieder verschwinden, wenn die Option "Außerirdische" mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden kann (siehe Pulsare, welche auch zunächst für außerirdische Funkfeuer gehalten wurden).
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7184
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #64 am: 23. Oktober 2015, 17:52:56 »
Hallo Pham,
KIC 8462852 ist wohl derzeit und fast schlagartig das spannendste Objekt der Astronomie geworden. Diese ungewöhnliche Lichtkurve zeugt von äußerst seltenen Vorgängen in diesem ansonsten recht normalen scheinendem System. Diese Spannung wäre auch gegeben, wenn nicht eine mögliche Option das Wirken Außerirdischer wäre.
Aber dass es sogar offiziell eben AUCH eine Option sein kann, wird es in der Öffentlichkeit natürlich gleich noch augefälliger.
KIC 8462852 hätte es mit Sicherheit nicht auf die Seiten von zum Beispiel SPON oder BILD geschafft, wenn von vorheherein klar wäre, dass es sich um gigantische Kometentrümmer handelt.
Genauso wird aus dem öffentlichen Bewusstsein recht schnell wieder verschwinden, wenn die Option "Außerirdische" mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden kann (siehe Pulsare, welche auch zunächst für außerirdische Funkfeuer gehalten wurden).

Im Papier der ersten Veröffentlichung wurde sofort ein Kometenschwarm als möglicher Auslöser erwähnt.
Zitat
By considering the observational constraints on dust clumps orbiting a normal main-sequence star, we conclude that the scenario most consistent with the data is the passage of a family of exocomet fragments, all of which are associated with a single previous breakup event.
Quelle:
http://arxiv.org/abs/1509.03622
http://arxiv.org/pdf/1509.03622v1.pdf

Da hat es keine große Aufregung gegeben. Erst als die Wissenschaftlerin Kontakt zu SETI und um Mithilfe gebeten hatte, sprangen natürlich gleich alle auf den Zug auf.
Es wurde immer zu lesen :es wurden unregelmäßig geformte, aperiodische Dips beobachtet. Nie von periodische...

Es entspricht wohl der Neigung von vielen Menschen, lediglich auf die Informationen zu achten, die der eigenen Überzeugung entsprechen und alle anderen Möglichkeiten zu vernachlässigen. (Scheuklappendenken)

Wenn später mal mit den Teleskopen WFIRST, TESS und PLATO dieses Gebiet und andere Ziele untersucht werden, wird es interessant.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4004
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #65 am: 23. Oktober 2015, 21:36:10 »
Ich habe immer noch nicht verstanden wie man hier überhaupt auf aliens kommen kann: unregelmäßig geformte, aperiodische abschattungen. Wahrscheinlich hohe exzentrik.

Wieso sollten außerirdische ' so etwas ' bauen?und was soll das sein?
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1353
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #66 am: 23. Oktober 2015, 22:09:30 »
Weil eine solche riesige Abschattung völlig ungewöhnlich ist und nur durch sehr aussergewöhnliche Umstände erklärt werden kann. Mit Planeten geht das nicht, und momentan weiss auch keiner wirklich wie solche gigantisch grossen konzentrierten Kometenschweife genau an einem Punkt entstehen sollen.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4004
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #67 am: 23. Oktober 2015, 22:15:33 »
Aber wie soll den eine technische Konstruktion aussehen, die das gesehen erklärt?!
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 441
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #68 am: 23. Oktober 2015, 22:24:32 »
Aber wie soll den eine technische Konstruktion aussehen, die das gesehen erklärt?!

Eine Dyson-Sphäre, bzw. ein Dyson-Schwarm.

Offline Oh_Brain

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #69 am: 24. Oktober 2015, 09:17:53 »
@Sensei
Zitat
Wieso sollten außerirdische ' so etwas ' bauen?und was soll dass sein?

Ich habe mal darüber nachgedacht. Da gibt es eine Menge an Gründen, um so etwas zu bauen. Vorausgesetzt dass dient zur Energiegewinnung.

Gertrud hat hier geschrieben: dass diese Verdunklung periodischen Schwankungen unterliegt und eine Umlaufzeit von 750 Tagen hat.
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=13860.msg343977#msg343977
Und irgendwo habe ich gelesen dass diese Verdunkelung, innerhalb der habitable Zone liegt.


Es könnte zur Deckung des Energiebedarfs auf einen bewohnten Planeten dienen. (Wobei ich mich frage, wofür man derartige Menge an Energie auf einen Planeten braucht)

Es könnte auch als Abwehr für Asteroiden dienen (eventuell zu aufwendig?)

Die für mich naheliegendste Möglichkeit wäre, das dort ein Terraforming eines marsähnlichen Planeten durchgeführt wird. Da braucht man schon gewaltige Mengen an Energie.

Eine Möglichkeit habe ich noch.
Die wollen für interstellare Reise eine Warpblase erzeugen. Laut Van den Broeck braucht man dazu zwar eine sehr große Menge an Energie, aber nicht unendlich viel.
https://de.wikipedia.org/wiki/Warp-Antrieb

Ja ich weiß, das Warpblasen Modell geht von einer permanenten Warpblase aus. Aber müsste das wirklich sein? Reicht es vielleicht aus, eine temporäre Blase zu erzeugen, um von A nach B zu kommen?

Natürlich ist das alles spekulativ. Aber das ist momentan jede Theorie dazu, solange noch kein wissenschaftlicher Nachweis erbracht ist. Da ist das eine genauso gut wie das andere.

Offline Tobias Kolkmann

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 614
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #70 am: 24. Oktober 2015, 12:04:51 »
So gerne ich auch über Sci-Fi - Themen diskutiere, würde ich vorschlagen, hierfür einen eigenen Thread zu eröffnen. Wenn wir jetzt schon bei dem Thema ankommen, wofür eine "mögliche" intelligente Lebensform die Energie einer Dyson-Sphäre oder eines Dyson-Schwarms benötigt, dann sollte man das Thema auch entsprechend benennen. Da ließen sich noch etliche Ideen zusammenfassen, die aber nichts mehr mit den Helligkeitsschwankungen zu tun haben.

Spannend bleibt das Thema allemal, aber leider werden wir uns gedulden müssen, bis weitere (wissenschaftliche) Erkenntnisse zu diesem Phänomen gewonnen wurden. Ob die periodizität bestätigt wird oder falsifiziert wird. Ob die Schwankungen zunehmen und ob das System in Zukunft vielleicht noch dunkler wird. Oder ob die Schwankungen nachlassen und es sich lediglich um Objekte in einer instabilen Umlaufbahn handelt, die noch zukünftige Zusammenstöße haben werden.

Viele Grüße
Tobias

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4004
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #71 am: 24. Oktober 2015, 13:06:00 »
WENN man als Ursache der Helligkeitsschwankungen auch Außerirdische Zivilisationen mit Diskurtiren will DANN muss man auch darüber diskutieren, was denn bitte genau diese Abschattung verursachen soll. Sonst ist man schnell beim Deus-Ex-Maschina Alien: Ursache - Alien, Warum und Wie sollen sie das angestellt haben - egal...
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

GerdW

  • Gast
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #72 am: 24. Oktober 2015, 13:53:29 »
Die sogenannte Hauptreihenphase, in der sich KIC 8462852 und die Sonne zur Zeit befinden, ist bei KIC 8462852 viel kürzer.
Schwerere Sterne leben kürzer. 1,43 Sonnenmassen hört sich nicht viel an, bewirkt aber, daß KIC 8462852 insgesamt vielleicht
3 Mrd Jahre in diesem Zustand existiert. Bei mehrfacher Leuchtkraft gegenüber der Sonne.
Danach bläht er sich für einige hundert Millionen Jahre zum Riesen auf und das war es dann.
Wie alt er jetzt genau ist, weiss ich nicht. Auf jeden Fall wesentlich jünger als die Sonne mit rund 4,5 Mrd Jahren.
Die Evolution in einem KIC 8462852 Planetensystem (?) hätte also viel weniger Zeit gehabt, diese "SuperAliens" hervorzubringen.


Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4004
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #73 am: 24. Oktober 2015, 20:37:29 »
Es ist anzunehmen das super aliens die 'derartiges' bauen können auch planetensysteme verlassen/besiedeln können
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1102
Re: KIC 8462852 - ein Stern mit einzigartigen Helligkeitsschwankungen
« Antwort #74 am: 27. Oktober 2015, 10:19:43 »
Soweit ich bisher verstanden habe, hat man die Verdunklungen bisher dreimal beobachtet: 2009, 2011 und 2013. Man schließt aus diesen drei Punkten auf eine Periodizität.
Die verdunkelungen hatten jeweils ganz unterschiedliche Charakteristika. So bestand die Verdunklung 2013 aus drei Abschattungen über mehrere Monate, während 2011 "nur" ein Dip zu bemerken war, der nicht so stark verdunkelt hat, wie 2013.

es ist zunächst spannend, ob sich die Verdunklung tatsächlich zu den vorhergesagten Zeitpunkten wiederholt. Erst dann kann man doch mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es sich tatsächlich um ein und dasselbe Objekt oder Objektgruppe handelt, welches sich auf einer Umlaufbahn um KIC 8462852 befindet.
Was mir dabei noch nicht klar ist, weshalb man von einer hohen Exzentrität dieser angenommenen Umlaufbahn ausgeht.
Sofern die Umlaufbahn eher kreisförmig ist und es sich tatsächlich jedesmal um ein und dasselbe "Objekt" handelt, befindet sich das "Phänomen" auf einer Umlaufbahn um KIC 8462852 die etwa der Umlaufbahn des Mars entsprechen würde ... und damit aufgrund der höheren Strahlungsleistung von KIC 8462852 tatsächlich ziemlich exakt innerhalb der lebensfreundlichen Zone.
Wobei natürlich fraglich ist, ob sich die Ebene der Ekliptik eines eventuellen Planetensystems ebenfalls mit unserer Sichtlinie schneiden würde.

Noch etwas anderes:
Ich war letzten Samstag bei Ikea (wegen Badrenovierung ... örgs). Dabei sah ich eine neue Lampe in deren Sortiment, die mich faszinierte. Sie heißt PS 2014 :
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/30279883/

Ich betrachtete diese ewig lang ... war das doch der Inbegriff eines Konzeptes eine Dysonsphäre und wie eine solche zustande kommen könnte. Meine Freundin missinterpretierte mein Interesse und fragte nur: "Die gefällt Dir nicht wirklich, oder? Wer soll denn sowas putzen?", aber ich zog ständig an den Schnüren, schloß und öffnete diese "Sphäre", drehte sie und beobachtete  wie sich die "Lichtkurve" der zentrale Glühbirne ändert.
Das hat wohl nicht wirklich was mit KIC 8462852 zu tun, auch wenn ich ständig daran denken musste.
Oder doch?
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Tags: