Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

09. Juli 2020, 16:43:25
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Airbus Defence and Space  (Gelesen 57148 mal)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #125 am: 22. Juni 2019, 12:01:26 »
Ein Interview mit Space Systems Chef Nasr auf der Paris Air Show. U.a. stellt er die Kleinsatellitenplattform Arrow vor, der für Konstellationen gedacht ist.


https://www.youtube.com/watch?v=C1PzvReeVF8

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #126 am: 03. Juli 2019, 10:39:01 »
Ex-Chef Nicolas Chamussy wurde zum Raumfahrt-Berater ernannt und soll speziell die europäische Industrie im NASA Mond-Explorations Programm Artemis vertreten. (Es soll sich auch um das Kampfjet-Programm FCAS und andere internationale Kooperationen kümmern.)

https://www.satellitetoday.com/business/2019/07/01/airbus-appoints-nicolas-chamussy-as-space-advisor/

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #127 am: 24. September 2019, 23:46:52 »
Gegen Mitarbeiter von Airbus Space und der Bundeswehr wird von der Staatsanwaltschaft ermittelt, weil geheime Dokumente über Anforderungen im Zusammenhang mit der Beschaffung des Folgesystems von ComsatBw der Airbus zugänglich wurden, die wettbewerbsverzerrend sein können.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/airbus-bundeswehr-spionage-1.4609019

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2214
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #128 am: 29. Dezember 2019, 17:38:07 »
Nachtrag:

"Sentinel-6A im Test bei der IABG in Ottobrunn

Airbus prüft Ozean-Satellit Sentinel-6A auf Einsatzbereitschaft. Testprogramm erfolgreich angelaufen – Start für November 2020 geplant. Eine Pressemitteilung von Airbus Defence and Space."

Weiter in der Pressemeldung von Airbus Defence ans Space:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/16112019203616.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Online TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1117
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #129 am: 20. Februar 2020, 22:54:36 »
Dass Airbus D&S vorhat 2.300 Stellen zu streichen geht ja schon seit einigen Tagen durch die Medien, allerdings scheint der Raumfahrtsektor daran doch tatsächlich ein nicht unerheblicher Anteil haben. Raumfahrt macht 26 Prozent der 10,9 Milliarden Euro Umsatz für 2019 aus, soll aber eine Hauptursache dafür sein, dass der Gewinn um knapp 40 Prozent eingebrochen ist.
Zitat von: Airbus Group CEO Guillaume Faury
“Airbus Defence and Space’s order intake and financial performance has been impacted and fallen short of our ambitions,”
Der Bestelleingang und die finanzielle Performance hat die Erwartungen laut dem CEO nicht erfüllt. Ich denke mal, da wird hauptursächlich die Krise bei den GEO-Sats zu nennen sein. Übrigens sollen über 800 der Jobs in Deutschland gestrichen werden...
Quelle: https://spacenews.com/airbus-citing-weak-space-market-to-cut-more-than-2300-jobs/

Online Düse2020

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #130 am: 12. Mai 2020, 14:19:54 »
Airbus liefert der EU Satellitenkommunikation für 10 Mio. Euro.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/auftrag-airbus-liefert-der-eu-satellitenkommunikation-8858442

@tomtom

Upps, Danke...
« Letzte Änderung: 12. Mai 2020, 18:38:52 von Düse2020 »

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #131 am: 12. Mai 2020, 16:48:22 »
Schön wärs aber es sind nur mehrere 10 Mio € über vier Jahre von der EDA (european defence agency).

Im Rahmen des Vertrags sollen die Anforderungen der einzelnen EU-Mitgliedsstaaten an eine Satellitenkommunikation gesammelt und koordiniert werden.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #132 am: 26. Mai 2020, 12:09:35 »

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 889
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #133 am: 26. Mai 2020, 14:48:42 »
Ui, 50 Mio mehr als fürs zweite ESM...
Gibt es irgendeinen technischen Grund dafür?
Als einziger Grund fällt mir auf die Schnelle der Wechsel vom OMS zu einem anderen Triebwerk ein, aber laut Wiki sollen die ersten 3 ESMs ein OMS bekommen. Gibts noch was anderes, das ich übersehe?
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #134 am: 26. Mai 2020, 18:18:42 »
ich vermute eher, dass das nichts mit dem ESM, sondern mit den Kosten der ISS zu tun hat, dessen Anteil die ESA ja mit dem ESM "bezahlen" will.

Offline Duc-Lo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1224
  • Ich bin Realist!
    • Homepage
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #135 am: 26. Mai 2020, 19:11:20 »
Die ESA beauftragt Airbus mit ca. 250 Mio. für den Bau des dritten European Service Modul.

https://www.airbus.com/newsroom/press-releases/en/2020/05/airbus-wins-esa-contract-to-construct-third-european-service-module-for-nasas-orion-spacecraft.html

Wird die esa auch einen freien Platz für einen europäischen Astronauten im Kapsel für Artemis 3 bekommen? Einen Platz haben Sie schon sicher im Artemis 2.
Viele Grüße Duc-Lo

INTERSTELLARE RAUMFAHRT: Es gibt so vieles zu entdecken.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2214
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #136 am: 26. Mai 2020, 21:49:36 »
"ESA: Vertrag für 3. ESM unterzeichnet

Drittes Europäisches Servicemodul für die Mission zur Landung von Astronauten auf dem Mond - Nun ist es offiziell: Wenn 2024 Astronauten auf dem Mond landen, werden sie vom Europäischen Servicemodul ESM unterstützt. Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) unterzeichnete einen Vertrag mit Airbus über den Bau des dritten Europäischen Servicemoduls für das NASA-Raumschiff Orion, das die nächsten Astronautinnen und Astronauten auf den Mond befördern wird. Eine Pressemitteilung der ESA."


1. Orion-Raumschiff mit ESM aus Europa in Testkammer in den USA, Plum Brook Station, Ohio - das ESM ist die zylinderförmige Sektion unterhalb der kegelförmigen Kapsel für die Besatzung
(Bild: NASA–Marvin Smith)


Weiter in der Pressemitteilung der ESA:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/26052020143646.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #137 am: 26. Mai 2020, 23:03:28 »
Wird die esa auch einen freien Platz für einen europäischen Astronauten im Kapsel für Artemis 3 bekommen? Einen Platz haben Sie schon sicher im Artemis 2.

Dazu müßtest Du eine Quelle nennen, denn von einem sicheren Platz für Artemis 2 ist mir nichts bekannt. (und gehört auch nicht hier her).

Offline Invicta

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
  • THINK ING!
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #138 am: 27. Mai 2020, 06:36:32 »
Zitat
(und gehört auch nicht hier her).

Genaugenommen ist das ja ein ESA toppic und hat so gesehen auch nicht wirklich was im Airbus Defence and Space Treat zu suchen... ADS ist ja auch nur ausführende Industrie... Vertrag gezeichnet hat aber die ESA

(#klugescheissenammorgen!) ;)
“We have your satellite. If you want it back send 20 billion in Martian money. No funny business or you will never see it again.”

A joke reportedly written on a wall in a hall at NASA’s Jet Propulsion Lab, California, after losing contact with the Mars Polar Lander in December 1999.

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1757
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #139 am: 27. Mai 2020, 07:29:21 »
Zitat
(und gehört auch nicht hier her).

Genaugenommen ist das ja ein ESA toppic und hat so gesehen auch nicht wirklich was im Airbus Defence and Space Treat zu suchen... ADS ist ja auch nur ausführende Industrie... Vertrag gezeichnet hat aber die ESA

(#klugescheissenammorgen!) ;)
Verträge werden normalerweise von zwei Vertragspartnern unterzeichnet. Dahingehend sind auch ESA und Airbus keine Ausnahme.

Offline Invicta

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
  • THINK ING!
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #140 am: 27. Mai 2020, 08:33:16 »
Der Vertrag ist aber nicht zwischen ESA und ASD geschlossen worden sondern zwischen ESA und NASA. ESA vergibt den Auftrag dann nur an ASD welcher dann von der Industrie umgesetzt wird.

Zudem ists eine Pressemitteilung der ESA und nicht von ADS. Also gehört das in den ESA Treat
“We have your satellite. If you want it back send 20 billion in Martian money. No funny business or you will never see it again.”

A joke reportedly written on a wall in a hall at NASA’s Jet Propulsion Lab, California, after losing contact with the Mars Polar Lander in December 1999.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #141 am: 28. Mai 2020, 09:21:30 »
(#klugescheissenammorgen!) ;)

Ich hatte die Pressemitteilung von Airbus und diesen Thread gewählt, weil die eine Idee informativer war durch die Angabe des Vertragswerts als die von der ESA.

(#klugescheissenammorgen!) ;)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6089
  • Real-Optimist
Re: Airbus Defence and Space
« Antwort #142 am: 25. Juni 2020, 20:45:22 »
Die ESA beauftragt Airbus über 16 Mio € für den Betrieb und Nutzung von europäischen Komponenten der ISS. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis Ende 2020.

https://www.marketscreener.com/AIRBUS-SE-4637/news/Airbus-and-ESA-sign-agreement-to-continue-ISS-operations-30823300/


Tags: