Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

20. September 2019, 03:09:19
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: New Space Economy  (Gelesen 57408 mal)

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 960
Re: New Space Economy
« Antwort #200 am: 05. Februar 2019, 09:15:40 »
Auch 2018 sind die Investitionen in Raumfahrt-Startups wieder gestiegen: https://spacenews.com/space-startup-investments-continued-to-rise-in-2018/
Größter Anteil nahmen wieder die Trägerraketenentwickler und -Produzenten ein, aber auf dem gleichen Niveau wie im vorangegangen Jahr. Wachstum fand ergo anderswo statt. Ebenfalls erfreulich, der Anteil der europäischen Unternehmen ist gestiegen, hier ist man zudem besonders stark vertreten bei Komponenten und Satelliten...

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 960
Re: New Space Economy
« Antwort #201 am: 12. Februar 2019, 19:04:23 »
...Ferner gehen einige Analysten davon aus, dass auch in diesem Jahr das Wachstum erstmal anhalten wird: https://spacenews.com/investors-cautiously-optimistic-about-continued-space-industry-growth/
In dem Artikel kommen allerdings auch Analysten zur Sprache, die, analog zum sich ankündigenden Abschwung in der Gesamtwirtschaft, auch einen Einbruch bei den Investorengeldern in der Raumfahrt in den nächsten 12 bis 18 Monaten befürchten.
Interessant auch der in dem Artikel angesprochene Aspekt, dass viele StartUps im Moment noch Probleme haben, ihren Umsatz zu vergrößern, was sie allerdings brauchen, um sich früher oder später selbst zu tragen. Positiv ist in der Hinsicht allerdings, dass Investoren in der Hinsicht heute wohl mehr Geduld mitbringen als früher...

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: New Space Economy
« Antwort #202 am: 20. Februar 2019, 17:09:00 »
Ein ESPI-Report befaßt sich mit der europäischen Startup-Scene und befragte 300 Newspace-Unternehmen.

Es beschreibt das Newspace-EcoSystem. Als Space-Startups sind darin definiert:
- Unternehmen nicht älter als 10 Jahre (wobei man alles nach Jahr 2000 zugelassen hat)
- mit innovativen Konzepten, deren Geschäft noch nicht etabliert ist
(Kein Startup ist, wer übernommen oder börsennotiert ist, wer mehr als 50 Mio. € umsetzt oder/und mehr als 250 Mitarbeiter hat)

2018 sind in Europa ca. 140 Mio. € Privatkapital in 5 Unternehmen (Orbex, Reaction Engines, Iceye, Goonhilly, Kayrros) geflossen.

Es wird ein Vergleich von Space-Startups und anderen Startups gezogen.

https://espi.or.at/news/new-espi-report-space-venture-europe-2018

Der Report gibt also einen ganz guten Überblick zum Thema. Zumindestens wird darin kein Bezug auf SpaceX, BO und Co gezogen.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: New Space Economy
« Antwort #203 am: 21. Februar 2019, 21:22:53 »
Was macht eigentlich unser Raumfahrtkoordinator außer SpaceX-Besuchen? ::)

Der diskutiert in Frankreich in der deutschen Botschaft über die private Raumfahrt "Newspace" und will das zusammen mit Frankreich gestalten.

https://twitter.com/BMWi_Bund/status/1098593033862463488

Die Herren Wörner, Pelzer, Dittus waren auch dabei. Und auch pbdes.

https://twitter.com/i_montaigneEN/status/1098570585557422080

Der Glaube an eine kommerzielle Raumfahrt scheint mir aber schwer nachvollziehbar zu sein, jedenfalls, wenn es immer noch kein Konzept gibt.

Offline Atlanx

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
Re: New Space Economy
« Antwort #204 am: 11. März 2019, 10:05:00 »
Hier ein aktueller Bericht in n-tv über den aktuellen Stand der chinesischen New Space Economy bzw. Start-ups.
https://www.n-tv.de/wissen/Chinas-Startups-bauen-Raketen-im-Eiltempo-article20887029.html

Vielleicht nicht besonders detailreich, aber immerhin bemerkenswert, das unsere Mainstream Medien die Entwicklung zur Kenntnis nehmen.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: New Space Economy
« Antwort #205 am: 11. März 2019, 11:52:55 »
Am 19.03 diskutiert die Industrie in Friedrichshafen das Thema Newspace, ua. ob es eine neue Industrie braucht.

https://bodensee-meeting.aero/programm/


Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5669
  • Real-Optimist
Re: New Space Economy
« Antwort #206 am: 15. April 2019, 19:02:06 »
Bei Startup-NewSpace Finanzierung in Deutschland sieht es finster aus.
Der Berliner Unternehmer Sebastian Straube will das mit Lobbyarbeit ändern.

„Wir haben kein ambitioniertes öffentliches Programm, das etwa zum Mond will und Dienstleistungen bei New-Space-Unternehmen einkauft, sie in der Technologieentwicklung unterstützt und zu ersten Ankerkunden macht“

Datenbasierte Anwendungen, ein Weltraumbahnhof in Deutschland, Weltraumbergbau, alles drin.

Interstellar Ventures soll 80-100 Mio € akquirieren, um sie investieren zu können.

https://www.gruenderszene.de/automotive-mobility/new-space-interstellar-ventures?interstitial

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18519
Re: New Space Economy
« Antwort #207 am: 10. Mai 2019, 07:49:00 »
Hier mal eine interessante Aussage vom Telesat Vice President:

https://spacenews.com/telesats-leo-plan-dedicated-satellite-factory-bulk-launch-contracts-and-a-variety-of-antennas/

Zitat
"Our satellite is a software-defined payload; it’s got software-defined radios, the inflight router is software — it’s basically some antennas, a few computers and some laser beams,” he said. “The satellite doesn’t have a whole lot of parts anymore."
Unser Satellit hat eine software-definierte Nutzlast: Funkgeräte und Router sind software-definiert - grundsätzlich sind das (der Satellit) ein paar Antennen, ein paar Computer und Laserstrahlen ... Der Satellit hat nicht mehr so viele Bauteile.

Das fasst wohl ziemlich gut die Technologie- und Designparadigmen zusammen, die jetzt gelten. Das wird den Zuliferern dedizierter Bauteile/Hardware für die Nutzlsat das Leben schwerer machen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3700
Re: New Space Economy
« Antwort #208 am: 06. August 2019, 16:46:02 »
Der Bericht passt hier wohl noch am ehesten rein:

Jeff Foust auf Twitter:
Zitat
Euroconsult’s latest report on the smallsat market, being released today, includes assessments of more than 200 smallsat _constellations_ (not 200 smallsats.) #smallsat

Der neue Bericht über den smallsat Markt wurde von Euroconsult veröffentlicht und beinhaltet dabei 200 smallsat Konstellationen!

(Wobei eingeschränkt wird, dass jede Version einer Konstellation dabei als eine neue gezählt wird und außerdem wohl viel vaporware dabei ist)

Tags: