Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

19. Oktober 2019, 02:40:36
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Raumfahrt Nordkorea  (Gelesen 28357 mal)

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #50 am: 29. April 2017, 14:36:36 »
ORF: Nordkorea scheitert erneut an Raketentest
http://orf.at/stories/2389370/2389369/

Das passt aber bestenfalls in den Thread zur militärischen Raumfahrt, wenn überhaupt. Mit Raumfahrtorganisationen hat das wenig bis gar nichts zu tun, das ist eine militärische ballistische Rakete.

Es gibt ja auch ein "ziviles" Raumfahrtprogramm Nordkoreas, ausschließlich um dieses geht es afaik in diesem Thread.
Raumcon-Realist

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5484
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #51 am: 29. April 2017, 18:49:49 »
Bei denen sind alle Raketen Versuche zur Waffenentwicklung, wer was anderes behauptet redet dem Regiem das Wort.

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 602
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #52 am: 29. April 2017, 20:37:56 »
Bei denen sind alle Raketen Versuche zur Waffenentwicklung, wer was anderes behauptet redet dem Regiem das Wort.
Ich kann nicht wissen dass dort alle Raketen Versuche zur Waffenentwicklung sind - weil ich es nicht weiß. Rede ich dem Regime jetzt das Wort?

Man kann bzgl. Nordkorea imho schon den Eindruck bekommen, dass dort nix nichtmilitärisch ist - aber ist deswegen alles dort eine Waffe?

Axel

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5484
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #53 am: 30. April 2017, 09:10:38 »
Vermutlich nicht wirklich, zumindest innerhalb von Familien sollte es kleine bereiche geben die denen vielleicht kein Hauch von dieser Millitär Diktator Denke anhaftet.
Das ist natürlich nur der Versuch eines perversen Blicks des Staates nachzuvollziehen,
Bei Raketen geht es aber sicher nicht um Forschung oder andere zivile Ziele, dafür ist in diesem Staatsgebilde kein Platz übrig.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1936
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #54 am: 30. April 2017, 14:11:46 »
Raumfahrt zu Propagandazwecken gibt es sehr wohl auch in Nordkorea.
Die Startrampe in Sohae und die Trägerrakete Unha sind militärisch bedeutungslos.
Wenn Südkorea tatsächlich eine Mondsonde starten sollte, möchte Nordkorea nicht hinten anstehen.
Sie könnten durchaus versuchen, einen Propagandaschuss zum Mond zu machen. Das geht aber mit einer Interkontinentalrakete nicht.
Schon zwischen der südkoreanischen Naro und der nordkoreanischen Unha gab es einen Wettlauf, welches Korea als Erster einen Orbitalstart unternimmt.
Forschung ist übrigens nicht unbedingt einer der wichtigsten Motoren der Raumfahrt, ich erinnere nur an den Mondwettlauf der 1960er Jahre.

Offline ZeT

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 438
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #55 am: 30. April 2017, 20:32:22 »
Raumfahrt zu Propagandazwecken gibt es sehr wohl auch in Nordkorea.

Natürlich, aber dort hat jeder Test auch einen militärischen Hintergrund. Wenn zu Propagandazwecken etwas abfällt, dann ist das für Un natürlich ein gern gesehenes Ereigniss, aber Raumfahrt im Sinne von Wissenschaft ist dort nicht mal ein sekundär Ziel.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5484
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #56 am: 02. Mai 2017, 19:43:57 »
Und selbst wenn sie einen GTO Sat hätten, wäre der sicher nicht dafür da die nächste WM in jeden Haushalt zu übertragen.

Offline Ldf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #57 am: 02. Mai 2017, 19:56:58 »
Irgendwie wiederholt sich alles.

R7 bzw. R7A waren ebenfalls als strategische Erstschlagswaffen konzipiert. Der "простейший спутник" war ein Mitnahmeergebnis und hat in den USA eingeschlagen, wie eine Bombe. Karriere als Waffe hat die R7A dann auch nicht sehr lange gemacht; als Raumfahrtträger war sie überdurchschnittlich erfolgreich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2215
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #58 am: 26. Dezember 2017, 15:50:08 »
Es gibt mehrere Pressemeldungen, wonach Nordkorea trotz der Wirtschaftssanktionen den Start des Satelliten Kwangmyongsong-5 vorbereitet. Er soll mit Kameras und Telekommunikationsgeräten ausgestattet sein.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nordkorea-will-neuen-satelliten-ins-all-befoerdern-15358505.html
http://www.presstv.com/Detail/2017/12/26/546832/North-Korea-satellite-launch-South-Korea
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1936
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #59 am: 26. Dezember 2017, 22:46:55 »
Das könnte durchaus ins Konzept passen.
Nach all den verschiedenen ballistischen Raketen des Jahres 2017 nun mal zur Abwechslung eine Trägerrakete mit Satellit.
Damit wird wieder verschleiert, was die Nordkoreaner wirklich können.
Bleibt nur spannend, ob es zum ersten Mal einen funktionierenden nordkoreanischen Satelliten gibt.
Na klar, die anderen haben ihre Signale nur über Nordkorea abgestrahlt... ;)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1936
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #60 am: 24. Juli 2018, 09:43:29 »
Nordkorea hat damit begonnen, die Infrastruktur auf dem Raketenstartgelände Sohae abzubauen. Betroffen ist der Startkomplex der Trägerrakete Unha und
der Prüfstand für Flüssig-Raketentriebwerke.
Die Arbeiten zur Demontage wurden durch kommerzielle Satellitenaufnahmen festgestellt.
Damit ist die nordkoreanische Raumfahrt zu Ende.

https://www.38north.org/2018/07/sohae072318/

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16357
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #61 am: 24. Juli 2018, 13:37:28 »
Nordkorea hat damit begonnen, die Infrastruktur auf dem Raketenstartgelände Sohae abzubauen. Betroffen ist der Startkomplex der Trägerrakete Unha und
der Prüfstand für Flüssig-Raketentriebwerke.
Die Arbeiten zur Demontage wurden durch kommerzielle Satellitenaufnahmen festgestellt.
Damit ist die nordkoreanische Raumfahrt zu Ende.

https://www.38north.org/2018/07/sohae072318/

Hm, hm, hm .... Sieht man da etwas, weil man es sehen will? I am not convinced.

Gruß    Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #62 am: 24. Juli 2018, 14:14:14 »
Ohne unabhängige Bestätigung glaub ich nichts. Ich weise darauf hin, dass Nordkorea mehrere geheime Atomanlagen hat.

Vielleicht hat Nordkorea einfach gemerkt, dass Festoffmotoren für Atomraketen besser geeignet sind wegen der dauerhaften Startbereitschaft. Vielleicht sehen wir bald eine nordkoreanische Feststoffrakete.

Außerdem haben Verträge für die Trump-Regierung keinerlei Bedeutung, das wird auch Nordkorea nicht entgangen sein.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #64 am: 31. Juli 2018, 11:10:01 »
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2341
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #65 am: 31. Juli 2018, 11:25:36 »
Sowas aber auch
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-baut-angeblich-neue-interkontinentalraketen-a-1220912.html
aber die USA dürfen nartürlich weiter Raketen produzieren und Nordkorea nicht

Das ist ein anderes Thema, darum gehts hier nicht.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1936
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #66 am: 01. August 2018, 10:57:42 »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #67 am: 28. August 2018, 23:03:25 »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline PBalz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #68 am: 03. November 2018, 09:58:12 »
Bei Skyrocket.de wird immer noch ein Start von Kwangmyongsong 5 in Nordkorea für 2018 angekündigt. Wie sieht es mit der Entwicklung in Nordkorea nach den Gesprächen mit Trump und Südkorea eigentlich aus. Ist etwas bekannt, ob die Raketenentwicklung weitergeführt oder doch reduziert bzw. eingestellt wird?
PBalz

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1936
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #69 am: 03. November 2018, 19:53:35 »
Nein, ein solcher Start ist nicht zu erwarten.
In Sohae, also auf dem Startplatz der Nordkoreaner für Trägerraketen, fanden bereits im Sommer Demontagearbeiten statt.
Zwar blieb die Rampe unangetastet, aber ein angrenzendes bewegliches Gebäude wurde teilweise demontiert.
Auch der Triebwerksprüfstand wurde erheblich demontiert.

Da die Zeichen zwischen Nord- und Südkorea (und den USA und Nordkorea) auf Entspannung stehen, würde der Start einer Trägerrakete eine
unnötige Provokation darstellen. Schließlich kann man auch Starts von Trägerraketen als Test für ballistische Raketen deuten.
Das Raumfahrtprogramm Nordkoreas dürfte zu Ende sein.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2215
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #70 am: 06. März 2019, 09:08:51 »
Anscheinend wird Sohae nach dem gescheiterten Treffen von Kim Jong Un mit Trump wieder aufgebaut.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-neue-aktivitaeten-auf-raketenanlage-sohae-a-1256457.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1936
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #71 am: 06. März 2019, 09:58:09 »
Schaut mal besser hier, der Bericht ist genauer:

https://www.38north.org/2019/03/sohae030519/

Diese Aktivitäten müssen VOR dem Treffen Kim-Trump begonnen haben.
Bleibt abzuwarten, ob Kim wirklich den Befehl gegeben hat, Trägerraketen von Sohae wieder zu starten.
Klug wäre es nicht.
Die gerade eingesetzte Entspannung zu Südkorea wäre gefährdet und Trump hätte einen wunderbaren Vorwand, wieder auf Konfrontation
zu schalten.

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16357
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #72 am: 08. März 2019, 10:27:02 »
Gerade im Radio: An der nordkoreanischen Startanlage Sohae werde wieder gearbeitet, und Satellitenbilder würden zeigen, dass das keineswegs ein Rückbau sei. Trump sei enttäuscht.

Unabhängig von den aktuellen Meldungen: Ich denke, dass Nordkorea mit seinem Raketenprogramm weitermacht.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1936
Re: Raumfahrt Nordkorea
« Antwort #73 am: 08. März 2019, 11:00:16 »
Dann wäre in Sohae mit einer neuen und größeren Trägerrakete als Unha-3 zu rechnen.
Der Mondflug wäre das nächste Ziel.

Tags: