Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

20. November 2019, 18:41:02
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Was habe ich da fotografiert?  (Gelesen 5473 mal)

Offline Spike77

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 312
  • Mars-Enthusiast
Was habe ich da fotografiert?
« am: 16. Februar 2016, 23:20:21 »
Hallo liebes Forum :-)

ich habe von Astronomie leider so gut wie keine Ahnung. Also wer jetzt hier eine knifflige Fachfrage erwartet, soll bitte nicht enttäuscht sein!

Ich stand vorhin so gegen 22:50 unter dem Berliner Nachthimmel und zufällig mal genauer hingeschaut. Dabei ist mir ungefähr in südlicher Richtung ein roter leuchtender Punkt aufgefallen, der größer und heller als die anderen Sterne ist. Ich habe mal Foto geschossen - völlig ohne Fachwissen und mit einer normalen Digitalkamera.

Ich frage mich natürlich, was könnte das sein?

Also es hat sich nicht bewegt und es war zu hoch am Himmel um ein Teil von irgendeinem Gebäude oder dergleichen zu sein.

Meine Überlegung ist, dass es eventuell ein Planet sein könnte. Ich dachte ja an Venus oder Mars, aber eine kurze Abfrage der gängigen Suchmaschinen ergab, dass diese beiden gar nicht heute Abend sichtbar sind?

Was meint ihr?

« Letzte Änderung: 18. Februar 2016, 20:01:01 von Spike77 »

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13969
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #1 am: 17. Februar 2016, 00:03:41 »
Ist das  eine Preisfrage?
Was gibt´s denn zu gewinnen?
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 29. November 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1102
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #2 am: 17. Februar 2016, 09:34:23 »
Knifflig mit den Angaben und einem Bild, dass keinerlei sonstige Informationen außer einem Lichtfleck preis gibt.
Dazu fällt mir nur ein, dass derzeit zur angegebenen Uhrzeit Jupiter am südöstlichen Himmel deutlich zu sehen ist.
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Online Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7146
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #3 am: 17. Februar 2016, 11:47:53 »
Hallo @Spike77,

das Bild ist doch arg klein und nicht besonders aussagekräftig.
Kannst Du es bitte etwas größer ins Forum reinstellen.?

Mit besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2374
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #4 am: 17. Februar 2016, 13:31:13 »
@Spike77

Welche Kamera hattest Du in der Hand ?
Welches Objektiv/Brennweite ?
Versuche mal ein Stativ zu verwenden.

Ich tippe auch auf Jupiter.
Vielleicht schaffst Du es seine Monde mit einzufangen.
Dann kannst Du dir sicher sein.

Marcus

#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 920
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #5 am: 17. Februar 2016, 14:04:20 »
Hallo

Wenn ich als Laie ein helles Objekt am Himmel identifizieren will, benutze ich oft die APP's "Sky Map" auf dem I-Pad bzw. "Google Sky Map" auf dem Android-Telefon.

Die APP's funktionieren beide gleich: man richtet das Gerät auf den Himmel und der entsprechende Himmelsabschnitt wird auf dem Display angezeigt, wobei Sternbilder, Hauptsterne, Planeten und M-Objekte beschriftet sind. Wenn man es dann noch etwas genauer wissen will, findet man unter dem Namen des Sternbildes als "Wegweiser" jede Menge Informationen im Internet.

Dein Foto sieht aber etwas merkwürdig aus, ist es verwackelt, oder stark vergrößert? Sterne und Planeten sind eigentlich punktförmig. Das Bild sieht eher so aus, als wenn eine Wolke vom Himmel oder von der Erde aus beleuchtet wurde. Es könnte aktuell auch Jupiter sein, dessen Licht durch Wolken/Dunst gestreut und verfärbt wurde.


viele Grüße
Steffen

Offline Spike77

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 312
  • Mars-Enthusiast
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #6 am: 17. Februar 2016, 19:25:18 »
Huhu

also ich habe eine Panasonic Lumix DMC-LX7 benutzt, eine ganz normale Digitalkamera also. Ein Stativ habe ich benutzt, aber nur ein sehr kleines.

Die Himmelsrichtung war genauer gesagt Südwesten. Ich habe eben nochmal mit dem Kompass nachgeguckt. Ich würde ja gucken ob der gleiche "Stern" heute wieder zu sehen ist, aber es ist leider den ganzen Tag bewölkt.

Von Sternenfotografie habe ich leider gar keine Ahnung, von Fotografie auch nicht so. Aber ich gelobe Besserung und werde mich in Zukunft mal genauer einlesen. Um Sterne zu fotografieren werde ich aber wohl eine teure Kamera mit einem noch teureren Objektiv brauchen, oder?

Das Bild ist nicht vergrößert, aber es ist ein Auschnitt. Ich kann gerne das ganze Foto hochladen aber es ist 1,9 mb groß und man erkennt nicht viel. Mitten in Berlin ist es schwierig Sterne zu erkennen, bei all der Umgebungshelligkeit.

Er fiel mir nur so auf, weil er viel heller als der Polarstern war und so rötlich leuchtete und weil ich dort normalerweise nichts sehen kann.

Hier im Forum geht das hochladen irgendwie nicht direkt. ich mach es mal so:


Offline trallala

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 737
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #7 am: 17. Februar 2016, 20:19:14 »
Ich würde sagen, das ist Beteigeuze:
https://de.wikipedia.org/wiki/Beteigeuze

Rechts daneben sieht man noch den Schein vom Mond und das Sternendreieck zwischen Mond und Beteigeuze mit Ori1, Ori2 und Meissa ist noch zu erkennen.

(Ich weiss sowas auch nicht auswendig, aber Stellarium hilft da sehr  ;) )

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 920
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #8 am: 17. Februar 2016, 21:12:28 »
Ich würde sagen, das ist Beteigeuze: ...

Ja das stimmt. Ich habe mal ein Stück aus dem Orion-Bild aus Wikipedia ausgeschnitten und danebengelegt.



viele Grüße
Steffen

Offline Spike77

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 312
  • Mars-Enthusiast
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #9 am: 17. Februar 2016, 21:37:16 »
jeah, vielen Dank!

wow, Beteigeuze hat den 662-fachen Durchmesser der Sonne. Kein Wunder das ich den mit bloßem Auge sehen kann.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 682
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #10 am: 17. Februar 2016, 21:53:18 »
wow, Beteigeuze hat den 662-fachen Durchmesser der Sonne. Kein Wunder das ich den mit bloßem Auge sehen kann.
Kommt aber auf die Entfernung und die Leuchtkraft an, nicht allein den Durchmesser...

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 716
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #11 am: 17. Februar 2016, 22:50:21 »
Antares und Mars, die beiden anderen auffällig roten Himmelobjekte konnten es nicht sein, weil diese am Morgenhimmel z. Z.zu sehen sind.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1102
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #12 am: 18. Februar 2016, 10:00:03 »
Richtig: Beteigeuze!  :)
Erstaunlich wie deutlich selbst auf dieser Aufnahme die rötliche Farbe rüber kommt.

Auf dem größeren Bildausschnitt kann man noch zwei der drei Gürtelsterne sehen.. Diagonal  "darunter" sollte ein weiterer Stern ähnlicher Helligkeit zu sehen gewesen sein: Rigel.
Der schimmert allerdings im vergleich zu Beteigeuze weiss bis bläulich.

Hach ja ... Beteigeuze! Wann zerreisst es Dich endlich? Hoffentlich zur Winterzeit, wenn ich gerade auf meinem Balkon stehe.  8)
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 682
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #13 am: 18. Februar 2016, 18:50:17 »
Hach ja ... Beteigeuze! Wann zerreisst es Dich endlich? Hoffentlich zur Winterzeit, wenn ich gerade auf meinem Balkon stehe.  8)
Vielleicht längst geschehen ;) - nur noch nicht optisch bei uns angekommen...

Magellan

  • Gast
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #14 am: 18. Februar 2016, 19:54:08 »
Da das Sicht-Problem wohl geklärt ist, lohnt es sich freilich nicht mehr, daß der TO noch mal der Höflichkeit halber seine Überschrift korrigiert. Da sind dann schon mal 10 Sekunden fürs nochmal Überlesen gespart...  ;)

Offline Spike77

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 312
  • Mars-Enthusiast
Re: Was habe ich das fotografiert?
« Antwort #15 am: 18. Februar 2016, 20:02:55 »
Da das Sicht-Problem wohl geklärt ist, lohnt es sich freilich nicht mehr, daß der TO noch mal der Höflichkeit halber seine Überschrift korrigiert. Da sind dann schon mal 10 Sekunden fürs nochmal Überlesen gespart...  ;)
Sorry! ::) wenn ich jetzt sage, das ich das wirklich nicht gemerkt habe, glaubst du mir das bestimmt nicht? Manchmal ist man wirklich betriebsblind! Ich habe das mehrmals gelesen und es nicht gemerkt.

Edit: schon korrigiert!

Magellan

  • Gast
Re: Was habe ich da fotografiert?
« Antwort #16 am: 18. Februar 2016, 20:04:12 »
Kommt vor - ich hab ja auch einen Zwinkerer drangesetzt :)

Tags: