Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. November 2019, 17:06:06
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Bigelow BA 330 Raumstation  (Gelesen 9345 mal)

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Bigelow BA 330 Raumstation
« am: 16. April 2016, 15:44:29 »
2020 sollen zwei BA 330 Module von Bigelow Aerospace mit einer Atlas 5 Rakete gestartet und damit die erste private und kommerziell genutzte Raumstation aufgebaut werden. Die Module können einzeln oder zusammengekoppelt die Erde umkreisen, auch ein Andocken an die ISS wäre möglich.

Das etwa 20 Tonnen schwere BA 330 (auch B330 genannt) ist ein aufblasbares Modul wie die Genesis Prototypen, mit denen die Technologie getestet wurde. Es ist für bis zu sechs Mann Besatzung gedacht und hat nach der Entfaltung ein Volumen von 330 m³ bei einer Länge von 13,7m und 6,7m Durchmesser. Drei dieser Module bieten damit etwa soviel Platz wie die komplette ISS.

Es gibt Überlegungen ein zweites BEAM Modul zu bauen, welches dann als Luftschleuse für die Bigelow Raumstation genutzt werden könnte.


Bilder von der Bigelow Homepage:






Quellen:

http://bigelowaerospace.com/b330/
https://www.nasaspaceflight.com/2016/04/ula-bigelow-partnership-first-commercial-space-stations/
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline stefang

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 203
    • Mein Blog
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #1 am: 16. April 2016, 16:33:10 »
Wie funktioniert das Andocken? Sind die Module manövrierfähig?
"Die erste Regel der Raumfahrt, Kinder, lautet: 'Folge jedem Notsignal!' In 9 von 10 Fällen ist es ein Schiff voller toten Aliens und einer Menge kostenloser Sachen."
-Rick aus Rick and Morty

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #2 am: 16. April 2016, 16:55:45 »
Das habe ich mich auch schon gefragt, aber leider keine Information gefunden.  :-\
Ich habe zwar Modulvarianten für den Einsatz auf anderen Himmelskörpern mit Triebwerken gesehen, die sind aber für die Landung vorgesehen.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #3 am: 16. April 2016, 19:26:08 »
Vor längerer Zeit hieß es die Module hätten eigene Manövrierdüsen (ähnlich den russischen Modulen üblicherweise). Konkret an einem der vielen Bilder der Modelle oder Animationen habe ich aber noch keine gefunden.

Interessant wird die Frage wie die Station versorgt wird. Wird es allein bei den bemannten Kapseln bleiben oder werden Cygnus und Co auch für die Bigelow Missionen irgendwann gebucht? Ohne wird es nur gehen, wenn genug Fracht in den Kapseln selbst transportiert werden kann.

Spekulation: Ich denke man wird für den Dragon Trunk eine kleine Cargokapsel entwickeln (Größe ca. wie das gefaltete BEAM) und diese dann seprat andocken bevor Dragon mit dem eigenen Crew Adapter andockt. Also quasi zweimal andocken: Das erste mal mit dem Heck um die Cargokapsel aus dem Trunk zu holen / anzudocken, danach das das eigentliche Andocken.
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Online Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 933
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #4 am: 16. April 2016, 20:03:58 »
Also ich vermisse einen Andockknoten. Ansonsten währe die Station für sagen wir mal jetzt 6 Personen ziemlich groß. ( Eine Raumkapsel an dem einen Ende und am anderen der Versorger.)

Mann könnte auch nach und nach mehr Personen rauf bringen, aber im Notfall werden dann Streichhölzer gezogen wer in die Rettungskapsel darf und wer nicht.  ::)

Und wo die Ausstiegsschleuse hin soll ist mir auch nicht klar, da die beiden Ports ja besetzt sind.

Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #5 am: 16. April 2016, 20:09:34 »
Spekulation: Ich denke man wird für den Dragon Trunk eine kleine Cargokapsel entwickeln (Größe ca. wie das gefaltete BEAM) und diese dann seprat andocken bevor Dragon mit dem eigenen Crew Adapter andockt. Also quasi zweimal andocken: Das erste mal mit dem Heck um die Cargokapsel aus dem Trunk zu holen / anzudocken, danach das das eigentliche Andocken.

Die Idee mit der Cargokapsel im Trunk ist nicht neu und und wirklich gut. Zum einen würde das verfügbare Volumen deutlich steigen, bisher eine Schwäche von Dragon, zum anderen könnte man damit Abfall von der Station entsorgen. Denkbar ist auch ein Modul, dass als Habitat oder Labor genutzt werden kann. BEAM wäre da eine gute Basis.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #6 am: 16. April 2016, 20:16:45 »
Also ich vermisse einen Andockknoten. Ansonsten währe die Station für sagen wir mal jetzt 6 Personen ziemlich groß. ( Eine Raumkapsel an dem einen Ende und am anderen der Versorger.)


Zwei Dockingadapter sind wirklich wenig, vor allem wenn man mehrere Module koppeln will. Ich gehe davon aus, dass an dem langen Ausleger seitlich ein oder zwei weitere sitzen werden.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #7 am: 17. April 2016, 15:56:17 »
Wieso wurde dieser Thread eigentlich von der bemannten Raumfahrt wo er hingehört zu Konzepte und Perspektiven verschoben? Die Entwicklung der BA 330 ist in vollem Gang, einen Startvertrag gibt es bereits und in nur vier Jahren soll es auch schon in den Orbit gehen. Unter einem Konzept verstehe ich da etwas ganz anderes.  ???
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

NotTheAndroidYouSearching

  • Gast
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #8 am: 17. April 2016, 16:16:47 »
Wieso wurde dieser Thread eigentlich von der bemannten Raumfahrt wo er hingehört zu Konzepte und Perspektiven verschoben? Die Entwicklung der BA 330 ist in vollem Gang, einen Startvertrag gibt es bereits und in nur vier Jahren soll es auch schon in den Orbit gehen. Unter einem Konzept verstehe ich da etwas ganz anderes.  ???

Die Entwicklung des Raptors, BFR, EmDrive ( spekulativ ), Wiederverwendung der Falcon Familie ( In dem Fall nicht mal eine Entwicklung sondern es funktioniert eigentlich schon ), Skylon, .... ( die Liste lässt sich fortsetzen ) ist auch im vollen Gange und sie sind auch im selben Bereich.   ;)

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #9 am: 17. April 2016, 16:30:23 »
Raptor, BFR, EmDrive, Wiederverwendung der Falconfamilie sind aber Technologien, bzw Missionsunspezifische Konzepte.

Die Bigolow Raumstation ist aber mit der Startvereinbarung nun ein definitiv geplantes Vorhaben für einen spezifische Flug/Mission. Recht ähnlich ist SLS. Beides befindet sich in definitiver Entwicklung und Vorbereitung, dennoch ist beides noch nicht aktiv.

Skylon ist hier ein Fall, den man zu beidem zählen kann. Skylon würde ich aber eher zu konzepten packen da hier nur Wunschzeitpläne existieren aber noch nichts halbwegs festes, auch sind hier die Planungen, wie eine Mission ablaufen soll noch viel wager. Auch wenn so etwas ungenaues leider auch bei zb Ariane 6 vorliegt (nicht, das ich Ariane 6 zu konzepten haben will, mir wären feste Aussagen nur lieber), welche bei Unbemante Raumfahrt abgelegt ist.

Also wäre die Bigolow Raumstation somit im bemannten Bereich schon berechtigt und sollte spätestens, wenn sich mehr zum Start abzeichnet, dort auch wieder hin verschoben werden.

Grüße aus dem Schnee.

Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18570
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #10 am: 17. April 2016, 16:43:30 »
Alle Ansichten haben ihre Berechtigung ... keine Trennung ist 100% richtig oder falsch. Ob wir es jetzt hier oder da diskutieren, ist doch kein Beinbruch für erhobene Augenbrauen.

Spätestens wenn das Ding startet, werden wir es schon wieder in der bemannten Raumfahrt konkret diskutieren ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #11 am: 17. April 2016, 16:57:11 »
Alle Ansichten haben ihre Berechtigung ... keine Trennung ist 100% richtig oder falsch. Ob wir es jetzt hier oder da diskutieren, ist doch kein Beinbruch für erhobene Augenbrauen.

Schon klar. Mich verwundert nur die Verschiebung, für die gibt es meiner Meinung nach nun wirklich absolut keinen Grund.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18570
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #12 am: 17. April 2016, 17:49:50 »
Schauen wir mal. Ihr habt ja noch ein paar Gründe angeführt.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #13 am: 17. April 2016, 18:23:51 »
Dieses etwas alte Dokument könnte übriegens noch interesannt sein (von 2011). Dürfte sich auch nicht zu viel geändert haben.
http://images.spaceref.com/news/2011/bigelow.chrtz.isdc.pdf

Wichtige Punkte:
- 1 BA 330 ist für bis zu 6 Personen. Das Lebenserhaltungssysthem ist integriert.
- Dockingfähigkeit sowie Steuerfähigkeit sind Integriert.
- Hauptantrieb mit Wasserstoff und Sauerstoff.
- Deorbit mit Hydrazin, wenn das BA330 nicht mehr gebraucht wird.
- Wasser dient als Strahlungsschield, kann aber durch Elektrolyse für Antrieb und Atemluft der Besatzung missbraucht werden.
- zusätzliche Antriebs- und Dockingknoten können angedockt werden. (vermutlich sind das die Langen Zylinder auf den neuen Bildern.
- zusätzliche Solarzellen können angedockt werden.
- 4 Crewflüge pro Jahr und pro BA330 sind nötig für die Rotation der Crew (vermute mal weniger geht auch).

Es ist auch noch etwas zum Olympus (BA2100) und zu einer Asteroidenmission angehängt.

Grüße aus dem Schnee

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 983
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #14 am: 18. April 2016, 10:07:18 »
Was mir auf der Bigelow-Website aufgefallen ist, ist, dass der Name des Moduls sich scheinbar geändert hat: dort (wie auch in dem NSF-Artikel) ist nun von B330 die Rede, nicht mehr von BA330. Übrigens finde ich zu BA2100/B2100 auf der Website auch nix mehr...

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1102
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #15 am: 18. April 2016, 10:19:24 »
Diese Station im Konzeptbereich sehe ich schon als korrekt an. Schließlich scheint das ganze Konzept noch nicht völlig ausgegoren und Nutzer, die diese Station kommerziell nutzen wollen/können/sollen.
Aktuell scheint mir das tatsächlich noch eher wie: "Wir würden gerne ..."
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Online blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1148
  • SpaceX to Mars!
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #16 am: 18. April 2016, 11:00:53 »
Was mir auf der Bigelow-Website aufgefallen ist, ist, dass der Name des Moduls sich scheinbar geändert hat: dort (wie auch in dem NSF-Artikel) ist nun von B330 die Rede, nicht mehr von BA330. Übrigens finde ich zu BA2100/B2100 auf der Website auch nix mehr...

B2100 = Olympus ;)

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 983
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #17 am: 18. April 2016, 11:13:55 »
[...]B2100 = Olympus ;)
Und wo findest du gegenwärtig auf der Website etwas zu Olympus? Genesis 1&2, B330 und BEAM finden Erwähnung, aber zu Olympus finde ich nichts, nichtmal lustige Konzeptbildchen...

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #18 am: 18. April 2016, 11:18:57 »
Ja, auf der Seite ist ist vom Olympus wirklich nichts mehr zu finden, was echt schade ist.
Aber die Seite war leider schon früher sehr minimalistisch gehalten. Die Frage ist, ob es bei deren Facebookauftritt versteckt ist, denn aber nicht jeder einsehen kann, oder will.

Was ich noch recht erstaunlich ist, dass bei den neuen Bildern von der Bigelow Raumstation die Dragons ohne Trunk abgebildet sind, welcher ja für die Stromversorgung gebraucht wird.

@Pham:  Ja, Ein paar Punkte sind bestimmt noch offen und zu erledingen. Richtig unausgegoren ist doch eher die Ariane 6, die regelmäßig massive Änderungen erlebt.
"Wir würden gerne" stimmt auch bei allen Großprojekten, aber der Ausfluchtspunkt, es ist kein Besatzungstransport, außer Sojus möglich, geht 2020 vorraussichtlich nicht mehr.
Auch ist es gut möglich, das Bigelow schon ein paar interesenten hat. In der Wirtschaft halten die sich aber oft zurück, sich mit besonderen Forschungsprogrammen selbst zu nennen.

Grüße aus dem Schnee

Online AndiJe

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #19 am: 18. April 2016, 11:39:06 »
B2200 wären dann 2200 m³ Raum, da würde dann mehr Wohnraum zur Verfügung stehen oder sonst irgend was. Am Besten wärs, wenn man aus diesen Modulen gleich einen Ring bauen würde, damit endlich künstliche Schwerkraft herrscht, ein Drittel G würde genügen. Da könnte man gleich im Erdorbit üben, wie es auf dem Mars sein wird, wenn sich die neuen Kolonisten an die neue Gravitation gewöhnt haben.... falls was nicht hinhaut, hat man es nicht weit bis nach Hause...
Der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben, daher geht's ab sofort in die Krabbelstube!

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #20 am: 18. April 2016, 11:46:47 »
Eigentlich ist es B2100. Der bedruckte Bereich wurde aber sogar mit 2250m³ angegeben, was vermutlich durch die Luftschleuse kommt. auch wäre mit dem Durchmesser von ca.12m eine leichte Rotation möglich, allerdings ist dieses Modul bisher noch nicht geplant, es gibt nur ein hübsches Mock Up.

Wo wir gerade bei künstlicher Schwerkraft sind. Das B330 hat nur etwas über 6m Durchmesser und kann daher keine besonders angenehme Schwerkraft erzeugen, allerdings wären Experimente bei variabler Schwerkraft wohl möglich.

Grüße aus dem Schnee.

Offline RaumRostock

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #21 am: 18. April 2016, 21:07:59 »
Ich denke mal man hat Olympus vorerst auf Eis gelegt, weil es eh keine passende Startmöglichkeit gibt. (8m Fairing)
Auf zu neuen Ufern.

Offline Haus Atreides

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 836
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #22 am: 19. April 2016, 10:25:20 »
Also vor einigen Monaten wurde Olympus noch als potentielle SLS Nutzlast angepriesen. Afaik war es aber schon damals nicht mehr auf der Webseite.

Aber wie ich schon mal sagte:

Im Prinzip macht Olympus aktuell sowieso nur als "ISS Nachfolger" Sinn. Und dafür muß letztere erstmal aufgegeben werden.




Online blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1148
  • SpaceX to Mars!
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #23 am: 19. April 2016, 11:53:37 »
Ich denke mal man hat Olympus vorerst auf Eis gelegt, weil es eh keine passende Startmöglichkeit gibt. (8m Fairing)

SLS hat 10m Fairing und schafft 130t in LEO. Das ist ab 2023 eine passende Startmöglichkeit.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Bigelow BA 330 Raumstation
« Antwort #24 am: 19. April 2016, 12:48:49 »
SLS ist allerdings nur dann eine passende Startmöglichkeit, wenn man ein paar Milliarden zuviel auf dem Konto hat.  ;D
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Tags: