Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

24. September 2018, 12:27:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: MMX Phobos Sample Return (JAXA)  (Gelesen 2518 mal)

Offline tul

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 636
MMX Phobos Sample Return (JAXA)
« am: 25. Mai 2016, 23:24:14 »
JAXA plant die Rückführung von Bodenproben vom Mars Mond Phobos. MMX steht für Mars Moon eXploration. Der Start von MMX soll nach gegenwärtigen Stand im August 2022 erfolgen. Die Bodenproben sollen dann im April 2027 auf der Erde eintreffen. Der Aufenthalt in der Marsumlaufbahn wird nicht ganz 3 Jahre betragen. Ankunft im Juli 2023, Abflug im Mai 2026. Allerdings ist das Design der Sonde noch nicht festgelegt. Gegenwärtig geht man von einem rein chemischen Antrieb aus, dies kann sich jedoch noch ändern. Die Nutzung eines Ionenantriebs wird momentan untersucht. Der Zeitplan ist daher nur als vorläufig anzusehen.
MMX baut auf den Erfahrungen mit den beiden Hayabusa Sonden sowie des Mondorbiters Kaguya und der Venussonde Akatsuki auf. Die Sonde selbst soll mindestens 10 Gramm aus einer Tiefe von mehr als 2 Zentimetern aufnehmen. Geplant ist Aufnahme der Bodenproben an zwei Stellen, die vorher auf ihre chemische Zusammensetzung untersucht werden. MMX soll neben dem Lander auch kleine Rover mitnehmen.
Ebenfalls untersucht werden soll Deimos allerdings nur in Teilen. Darüber hinaus soll MMX die Marsatmosphäre untersuchen. (Was heißt QSO?  ???)

Das endgültige Design von MMX wird gegen Ende des laufenden Fiskaljahrs d.h. Anfang 2017 festgelegt, dann steht auch das abschließende Review an.
http://mepag.nasa.gov/meeting/2016-03/17_Miyamoto.pdf

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1888
Re: MMX Phobos Sample Return (JAXA)
« Antwort #1 am: 26. Mai 2016, 09:41:39 »
Darüber gab es schon mal Berichte (siehe im JAXA-Thread), aber das mit den Rover(n) für Phobos scheint neu zu sein. Das wäre natürlich das i-Tüpfelchen!    :D
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6765
Re: MMX Phobos Sample Return (JAXA)
« Antwort #2 am: 04. Juli 2016, 21:43:28 »
Hallo zusammen,

zu der Mars Moon Exploration (MMX) gibt es noch ein pdf.
http://www.elsi.jp/ja/research/docs/Introduction-PDSR-IntlRv-151102.pdf

http://www.elsi.jp/en/research/activities/workshops/2016/02/20160215.html

Mit gespannten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Andreas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Re: MMX Phobos Sample Return (JAXA)
« Antwort #3 am: 20. November 2017, 19:05:53 »
Die NASA hat ein wissenschaftliche Instrument  mit dem Namen MEGANE ausgewählt.
Das ist der amerikanische Beitrag zur japanischen Sample Return Sonde.
https://phys.org/news/2017-11-nasa-instrument-future-international-mission.html


Missionswebsite
http://mmx.isas.jaxa.jp/en/


Launch:             September 2024
Mars Arrival:      August 2025
Mars Departure: August 2028
Return to Earth: July 2029


Offline FlyRider

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 193
Re: MMX Phobos Sample Return (JAXA)
« Antwort #4 am: 21. November 2017, 13:00:52 »
Coole Mission, wird sicher spannend.   :) Aber das mit dem Rover konnte ich nicht finden.

Ist auch schwer vorstellbar, wie man auf so einem winzigen Mond einen Rover bewegen möchte, da erreicht doch so gut wie jede Bewegung Fluchtgeschwindigkeit. Vielleicht ist einfach gemeint, dass der Lander sich bewegt um an zwei Stellen Proben zu entnehmen?

Offline Andreas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Re: MMX Phobos Sample Return (JAXA)
« Antwort #5 am: 21. November 2017, 13:57:12 »
Vielleicht ist einfach gemeint, dass der Lander sich bewegt um an zwei Stellen Proben zu entnehmen?
Ich denke es werden dort eher die hüpfenden Messgeräte MASCOT sein. Sie waren bei Hayabusa - 1 (kam dort wegen eines Timingfehlers nicht zum Einsatz) mit.
Ebenso sind sie momentan bei Hayabusa - 2 mit an Bord. Wird wohl bei MMX genauso sein. Eine Bestätigung dafür kann ich im Moment aber nicht finden.

Der Asteroidenlander MASCOT, der vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt entwickelt wurde, fliegt 2014 mit der japanischen Raumsonde Hayabusa-2 zum Asteroiden 1999 JU 3, um dort die Oberfläche zu untersuchen. Der Lander kann dank eines speziellen Mechanismus hüpfen und bis zu 70 Meter zurücklegen.

http://www.ingenieur.de/Branchen/Luft-Raumfahrt/Huepfendes-Messgeraet-nimmt-erstmals-Bodenproben-Asteroiden

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1888
Re: MMX Phobos Sample Return (JAXA)
« Antwort #6 am: 11. Juni 2018, 19:00:01 »
Coole Mission, wird sicher spannend.   :) Aber das mit dem Rover konnte ich nicht finden.

Der soll eventuell aus Frankreich kommen!   :D

Zitat
There is also a separate proposal for MMX to deploy a small, French-built rover to the surface ahead of time to scout potential landing sites.
http://planetary.org/blogs/jason-davis/2018/20180610-meet-mmx.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: