Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

05. Juli 2020, 18:47:00
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Firefly Aerospace  (Gelesen 41716 mal)

Offline Youronas

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 601
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #100 am: 03. Oktober 2019, 00:00:51 »
Bei Firefly gab es die erste Zündung des 4er Triebwerksblocks. So wie es auf dem Bild aussieht aber wohl erst einmal nur eines (oder zwei?) der vier Triebwerke. Leider kann man auch dem zugehörigen Tweet nicht wirklich viele Infos entnehmen. Farblich und allgemein optisch ansprechend ist es aber allemal - und ich freue mich, dass es nach dem zwischenzeitlichen Fast-Bankrott jetzt doch wieder mit größeren Schritten vorwärts geht. Mal sehen, wie viele der "kleinen" Anbieter es am Ende in den Orbit schaffen und vor allem auch mittelfristig überleben. Für Ersteres ist für mich Firefly neben Relativit aber auf jeden Fall einer der heißeren Anwärter.


Zitat
Reaver Borealis! #Firefly #Reavers #MakingSpaceForEveryone
Quelle: https://twitter.com/Firefly_Space/status/1179041845835223041

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4084
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #101 am: 25. Oktober 2019, 18:03:59 »
In einer Vereinbarung sind Firefly Aerospace und der Antriebsentwickler Aerojet Rocketdyne eine Partnerschaft eingegangen. Bereits bei der Hestellung des jetzt in der Erprobung stehenden Reaver-Triebwerks wird Firefly durch Aerojet unterstützt. Hauptgrund für die Vereinbarung ist die mögliche Verwendung des AR1 für die Beta-Rakete von Firefly in der Zukunft.

https://spacenews.com/firefly-agreement-with-aerojet-offering-immediate-benefits/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5927
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #102 am: 27. Oktober 2019, 00:21:20 »
Vielleicht sollte BO von denen Triebwerke ordern?

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1113
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #103 am: 27. Oktober 2019, 07:34:24 »
Angesichts der Tatsache, dass Blue Origin mit ihren eigenen Triebwerken viel weiter ist (war btw auch ein Grund, warum sich ULA für BO als Lieferant entscfhieden hat), macht das hinten und vorne keinen Sinn. Genausogut könntest du vorschlagen, dass SpaceX von denen Triebwerke ordern sollte...
Man erhofft sich übrigens, mit der neuen Beta-Rakete die von der Delta-II hinterlassene Marktlücke eines Tages zu füllen...
@Mods: Da die Firmamittlerweile unter Firefly Aerospace firmiert, wäre es super, wenn das im Threadtitel entsprechend angepasst werden könnte  :)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2370
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #104 am: 04. Januar 2020, 08:55:47 »
Weitere Fortschritte der Rakete Alpha.
Die erste Stufe wurde für Brennversuche im Prüfstand TS2 der Firma Firefly installiert.
Die Stufe soll im Prüfstand mehrfach über die volle Brennzeit von 165 Sekunden gefeuert werden.


erste Stufe der Alpha mit 4 Triebwerken vom Typ Reaver


erste Stufe Alpha im Prüfstand TS2 für vertikale Brennversuche

https://www.facebook.com/fireflyspace/

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 658
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #105 am: 05. Januar 2020, 12:51:35 »
Eine interessante Doku über das Geschäft der "small launcher". Geht nicht nur um Firefly, aber auch. Interessant ist (auch) der Teil ab ca. 19 Minuten, mit der Aussage "we believe that the window for investment is already closed". Würde ich sofort unterschreiben. Insgesamt traut man bis zu 10 Firmen zu, sich am Markt halten zu können. Ich denke, dass Firefly immer noch eine Chance hat, sofern Sie keinen Rückschlag erleben. Trotzdem - das Geschäft ist knüppelhart!


https://www.youtube.com/watch?v=VlbZTyBuFlQ

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2370
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #106 am: 23. Januar 2020, 07:20:11 »
Wahrscheinlich schwerer Rückschlag für Firefly und die Rakete Alpha.
Es gab einen Brand auf dem Prüfstand. Die erste Stufe dort wurde wohl zerstört.

https://twitter.com/jeff_foust/status/1220185107098673152?s=20

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 799
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #107 am: 23. Januar 2020, 08:02:16 »
Wahrscheinlich schwerer Rückschlag für Firefly und die Rakete Alpha.
Es gab einen Brand auf dem Prüfstand. Die erste Stufe dort wurde wohl zerstört.

https://twitter.com/jeff_foust/status/1220185107098673152?s=20
Wo liest Du das raus?
Ich finde da folgende Nachricht: https://cbsaustin.com/news/local/explosion-reported-at-burnet-co-facility-in-briggs-were-rocket-engines-are-tested
Zitat
Both the test stand and our rocket are intact.
« Letzte Änderung: 24. Januar 2020, 10:57:39 von R2-D2 »

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2679
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #108 am: 23. Januar 2020, 10:52:37 »
Es gibt Aufzeichnungen von einer Überwachungskammera.
Wie definiert man in der Raumfahrt ein "kleines" Feuer?  ???
https://twitter.com/KXAN_News/status/1220198939711983617

Zitat
During testing this evening we experienced a test anomaly resulting in a small fire on our test stand. The fire was quickly extinguished by our fire suppression systems on the stand and the local community emergency response team quickly responded. Both the test stand and our rocket are intact. At no time was there any risk to individuals on site or the community.
https://cbsaustin.com/news/local/explosion-reported-at-burnet-co-facility-in-briggs-were-rocket-engines-are-tested
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2370
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #109 am: 23. Januar 2020, 22:19:04 »
@Duncan Idaho:
Vielen Dank für Deine Korrektur.
Das Feuer hatte keine Auswirkungen an Rakete und Prüfstand.
Da bin ich einer Falschmeldung aufgesessen. Entschuldigung.

Und hier die aktuelle Erklärung von Firefly:
https://twitter.com/Firefly_Space/status/1220448922277163010?s=20

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2679
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #110 am: 24. Januar 2020, 00:10:51 »
Bitte gerne, passiert mir auch.
Erste Bilder vom Teststand nach dem Vorfall:


https://twitter.com/Bryce_Newberry/status/1220477759996207104

Freut mich das nicht groß was kaputtgegangen ist.
Feuer gehört halt dazu bei Raketen.  :D
Wobei, das sah schon wild aus.  :o
Warum solls ihnen anders gehen als den anderen.  ;)

Video:
https://twitter.com/Firefly_Space/status/1220492329469054977
« Letzte Änderung: 24. Januar 2020, 01:28:21 von Duncan Idaho »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 547
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #111 am: 03. April 2020, 10:12:17 »
Firefly plant, parallel zur Entwicklung der Alpha- bzw Beta-Trägerraketen eine Weiterentwicklung des iraelischen Beresheet-Mondlanders unter dem Namen "Genesis" zu vermarkten, u.a. für NASAs Commercial Lunar Payload Services-Programm:

https://spaceflightnow.com/2020/04/01/in-parallel-with-rocket-development-firefly-offers-details-on-lunar-lander-initiative/

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3008
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #112 am: 03. April 2020, 10:19:12 »
Die Nachricht das sie Beresheet weiterentwickeln hatte ich gestern auch gesehen. Aber die Info ist schon sehr alt (30.11.2019). Warum die wieder aufgekommen ist weiß ich nicht.  :-\

Siehe hier: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=14885.msg466016#msg466016

Aber gut das es bei Firefly voran geht.  :D
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 547
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #113 am: 03. April 2020, 11:30:55 »
Die Zusammenarbeit mit Israel Aerospace Industries wurde zwar schon im Juli 2019 vereinbart. Aktuell ist aber gerade, dass Firefly sich mit dem weiterentwickelten Design (zB jetzt mit einer Nutzlastkapazität von 85 kg zur Mondoberfläche) an der laufenden Runde der NASA-CLPS-Ausschreibung (= Task Order 19C) beteiligt hat, mit der Vorgabe einer Landung an einem der Pole des Monds vor Ende 2022. Deadline der Ausschreibung war der 4.März 2020.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2370
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #114 am: 03. April 2020, 11:48:55 »
Was geht denn bei Firefly voran? Arbeiten die noch an der Alpha-Rakete?

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3008
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #115 am: 03. April 2020, 11:59:12 »
Ja, man hat erst Mitte März den Teststand für Strukturtests für die Alpha-Rakete fertiggestellt. Man sucht weiterhin Leute. Man entwickelt an einem Segel um die zweite Stufe schneller in der Atmosphäre verglühen zu lassen, man arbeitet am erwähnten Mondlander.

Es geht voran.  ;)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1113
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #116 am: 12. Mai 2020, 22:19:57 »
Nasaspaceflight hat Firefly anlässlich ihrer AS9100-Qualitäts-Zertifizierung ein Artikel gewidmet: https://www.nasaspaceflight.com/2020/05/firefly-quality-certification-alpha-launch/ Nichts wirklich neues, aber eine gute Zusammenfasung des aktuellen Standes. Zur Beta:
Zitat
In October of 2019, Firefly Partnered with Aerojet Rocketdyne to increase performance in the Alpha and possibly use the AR-1 engine for the Beta rocket. The Beta will first launch in the 2021-2022 time frame.
Möglicherweise kommt hier das AR-1 zum Einsatz, der Erstflug ist für 2021 bis 2022 geplant.
Zur / Zu Gamma:
Zitat
Soon Firefly will start the development of their next vehicle Gamma. A reusable rocket-powered orbital spaceplane. Designed to be versatile it can be launched from the air or the ground and can land on a runway at an airport. It will use two aerospike engines and then a vacuum optimized cross-fed second stage to take it to orbit. The Gamma will have its first launch in the mid-2020s.
Man möchte bald die Entwicklung beginnen, der Erstflug ist für Mitte des Jahrzehnts geplant. Das raketengetriebene Weltraumflugzeug soll sowohl aus der Luft als auch vom Boden aus gestartet werden können (mir stellt sich hier die Frage, wie das genau gehen soll...) und zwei Aerospiketriebwerke und ein Vakuum-optimiertes Zweitstufentriebwerk verwenden. Ein Zweitstufentriebwerk bedeutet demzufolge wohl auch, dass es sich bei Gamma nicht um ein SSTO-Fahrzeug handeln soll...
Zur Alpha:
Zitat
The maiden flight of the Alpha rocket will take place in mid-2020 at SLC-2W with multiple payloads to orbit. With multiple customers including Spaceflight Inc. -who recently signed a multi-satellite launch contract with Firefly- and Surrey Satellite Technology Ltd, Firefly has a large launch manifest to allow many launches for many years
Der Jungfernflug der Alpha soll Mitte des Jahres erfolgen, mit multiplen Nutzlasten. Firefly habe zudem bereits ein großes Startmanifest, das viele Flüge für viele Jahre ermöglichen soll,
Bei letztem Flug bin ich mal gespannt. Auch RocketLab wird nicht müde, zu behaupten, dass es ihnen an Kunden nicht mangele, trotzdem haben sie ihr selbstgenanntes Produktions-/ Startvolumen von 12 Raketen pro Jahr bisher nicht annähernd ausgereizt...

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2352
Re: Firefly Aerospace
« Antwort #117 am: 27. Juni 2020, 11:12:28 »
Firefly Aerospace beantragt Startgenehmigung für den 6./7. September.
Zitat
Once the launch vehicle reaches the mission altitude of 300 km, it will deploy commercial payloads into orbit. “The second stage will complete one full orbit while it downlinks data to VAFB and KSAT ground station locations in Hawaii, Mauritius, and South Africa,” the company said in its application.
http://www.parabolicarc.com/2020/06/22/firefly-applies-for-fcc-permit-for-september-launch-from-vandenberg/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: