Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

18. November 2019, 11:49:46
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: NASA Diskussionsveranstaltung zum Mars 2020 Rover auf Facebook  (Gelesen 2548 mal)

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13964
Heute, am Freitag, dem  15. Juli 2016 ab 19 Uhr MESZ will die NASA in einem Facebook Live Event die bisherigen Vorstellungen zum neuen Mars 2020 Rover vorstellen.

 

Kenneth Farley, Projektwissenschaftler am Caltech, Pasadena,
Matt Robinson, JLP Team-Manager für Proben-Entnahme und -Sammlung,
Und Allen Chen, vom Team Anflug, Abstieg und Landung
werden die bisherige Planung für den neuen Mars Rover vorstellen und in der Mars Yard and rock drilling Facility im Jet Propulsion Laboratory (JPL) in Pasadena demonstrieren.

Pressevertreter (vermutlich auch wir als Raumfahrer.net) können dazu Fragen stellen, die dann von den Experten beantwortet werden.
Fragen per eMail an :  hq-social@nasa.gov

Das Live-Event kann auf   http://www.facebook.com/nasa  verfolgt werden und wird auch gestreamt auf:
http://www.nasa.gov/nasatv und
http://www.nasa.gov/live
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 29. November 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Matjes

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 625
Re: NASA Diskussionsveranstaltung zum Mars 2020 Rover auf Facebook
« Antwort #1 am: 15. Juli 2016, 21:57:02 »

Hallo

Leider habe ich die Diskussion verpasst (wegen Linux)
Die Übertragung wird wiederholt um 22:00 Uhr. Bin schon ganz
gespannt.

Matjes

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13964
Re: NASA Diskussionsveranstaltung zum Mars 2020 Rover auf Facebook
« Antwort #2 am: 15. Juli 2016, 23:06:04 »
Der neue Mars 2020 Rover wird also mit 1050 kg noch etwas schwerer, als Curiosity (900 kg).
Endlich werden auch zwei Mikrophone an Bord sein.
Die Räder, deren Laufflächen bei Curiosity beschädigt sind, wurden neu designt und sollen beim neuen Rover länger halten.
Es soll wieder viel gebohrt werden - man will Proben aus 10-15 cm Tiefe untersuchen.
Bewährtes wurde beibehalten, wie Stromversorgung und die Landung mit dem Skycrane - Curiosity 2.0
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 29. November 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2755
Re: NASA Diskussionsveranstaltung zum Mars 2020 Rover auf Facebook
« Antwort #3 am: 15. Juli 2016, 23:35:53 »
Ist das dann schon neues Plutonium oder noch zusammengefegte Reste?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13964
Re: NASA Diskussionsveranstaltung zum Mars 2020 Rover auf Facebook
« Antwort #4 am: 15. Juli 2016, 23:38:30 »
Das wäre eine Frage an die Experten gewesen. 8)
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 29. November 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5375
Re: NASA Diskussionsveranstaltung zum Mars 2020 Rover auf Facebook
« Antwort #5 am: 15. Juli 2016, 23:54:22 »
Ist das dann schon neues Plutonium oder noch zusammengefegte Reste?

Ich meine mich zu erinnern dass der 2020 Rover die erste Mission wird welche durch die wieder aufgenommene Produktion möglich wird.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2755
Re: NASA Diskussionsveranstaltung zum Mars 2020 Rover auf Facebook
« Antwort #6 am: 16. Juli 2016, 10:34:49 »
Naja, es hilft ja auch alles nix, sie werden nicht drum herum kommen.
[Wunschmodus:]
Insbesondere wenn man mal vielleicht auch einen Teil Energie in (hoffentlich stark verbesserte) elektrische Antriebe stecken will/muß, damit die Reisen nach draußen nicht so elend lange dauern...
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Tags: