Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

14. Juli 2020, 10:51:50
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG  (Gelesen 61406 mal)

Offline neosync

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • GERTY
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #300 am: 28. Juli 2019, 13:42:05 »
Eine abgespeckte Version des Gateways mit nur 3 Modulen (HAB, PPE und Airlock) würde auch langfristig vollkommen ausreichen. Ich finde das Konzept etwas überdimensioniert solange man davon ausgeht nur 1 mal im Jahr mit Crew auf den Mond zu landen.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #301 am: 28. Juli 2019, 14:38:25 »
Also eine ISS in klein, das müsste doch jetzt wirklich schnell machbar sein.
Man muss ja fast nichts neu konstruieren, es ist alles vorhanden.

Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18769
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #302 am: 28. Juli 2019, 15:01:38 »
Die Herausforderung ist doch bei diesen Projekten nicht die Technologie, sondern die Programmatik, die Abstimmung untereinander und die Kosten. Allein ein öffentlicher Vergabeprozess ist zäh und dauert ... nicht zwingend der technische Entwicklungsprozess.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #303 am: 28. Juli 2019, 16:50:08 »
Die Herausforderung ist doch bei diesen Projekten nicht die Technologie, sondern die Programmatik, die Abstimmung untereinander und die Kosten. Allein ein öffentlicher Vergabeprozess ist zäh und dauert ... nicht zwingend der technische Entwicklungsprozess.
Ja stimmt, ESA, NASA, das kann dauern.  :)
Vielleicht landet ja bis dahin schon eine BFR bevor sie mit dem Gateway angefangen haben.

Online McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3393
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #304 am: 28. Juli 2019, 18:50:27 »
Die Herausforderung ist doch bei diesen Projekten nicht die Technologie, sondern die Programmatik, die Abstimmung untereinander und die Kosten. Allein ein öffentlicher Vergabeprozess ist zäh und dauert ... nicht zwingend der technische Entwicklungsprozess.

So ist es leider und es gewinnt auch an Prägnanz von Tag zu Tag. Das ist so traurig....
Meine Signatur war mal ein Scherz, aber....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18769
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #305 am: 17. September 2019, 09:15:01 »
Offenbar möchte die NASA einen 12U-Cuebsat in den geplanten Orbit des Gateways schicken, um das Verhalten dort zu verifizieren:
https://spacenews.com/nasa-cubesat-to-test-lunar-gateway-orbit/

Der Vertrag mit Advanced Space umfasst 13,7 Millionen USD. Die Mission soll CAPSTONE (Cislunar Autonomous Positioning System Technology Operations and Navigation Experiment) heißen. Ende 2020 soll es losgehen. Träger/Start sind aber noch unklar. Es geht v.a. darum die erwartete Langzeitstabilität des Orbits zu testen, um den Nachschub und Treibstoffbedarf für die Orbiterhaltung dort zu kennen.
CAPSTONE soll auch seine Position relativ zu LRO bestimmen, ohne auf Bodenstationen angewiesen zu sein. Zu den technischen Details dieses Systems wird hier noch nichts gesagt ... was hat LRO an Bord, um so etwas zu ermöglichen? Ich vermute irgendein Trägersignal, in dem man Doppler- und Phasenverschiebungen und Laufzeiten messen kann ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18769
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #306 am: 17. September 2019, 09:18:28 »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 550
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #307 am: 17. September 2019, 10:22:58 »
Der CAPSTONE-CubeSat (12U) dürfte etwa 18 kg auf die Waage bringen - bei 13,7 Mio US$ für die Entwicklung durch Advanced Space (der Start ist wohl in dieser Angabe nicht inbegriffen, da der Träger noch nicht feststeht) sind das spezifische Entwicklungskosten von 0,76 Mio US$/kg - das ist gar nicht mal so weit weg von den spezifischen Kosten bei "großen" Missionen bzw Nutzlasten. - Wo bleibt da der "Quantensprung" bei den spezifischen Kosten durch die Einführung der CubeSats ? Auch hier wird nur mit Wasser gekocht ...

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5493
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #308 am: 17. September 2019, 10:43:29 »
Der CAPSTONE-CubeSat (12U) dürfte etwa 18 kg auf die Waage bringen - bei 13,7 Mio US$ für die Entwicklung durch Advanced Space (der Start ist wohl in dieser Angabe nicht inbegriffen, da der Träger noch nicht feststeht) sind das spezifische Entwicklungskosten von 0,76 Mio US$/kg - das ist gar nicht mal so weit weg von den spezifischen Kosten bei "großen" Missionen bzw Nutzlasten. - Wo bleibt da der "Quantensprung" bei den spezifischen Kosten durch die Einführung der CubeSats ? Auch hier wird nur mit Wasser gekocht ...

Kleiner heisst in erster Linie nicht gleich, dass ein solcher Satellit einfacher zu entwickeln. Im Gegenteil, oft macht es die kompakte Bauweise sogar anspruchsvoller. Es ist auch eine recht anspruchsvolle Mission fuer einen solche kleinen Satelliten und obendrein muss er sicher noch die eine oder andere NASA Bestimmung erfuellen. In der Regel sind die meisten Cubesats allerdings schon guenstiger in der Entwicklung als dieser hier. Wir reden hier eher ueber Entwicklungskosten zwischen 100000 und 200000 Euro pro kg.

Der Vorteil liegt hier aber vor allem in der verhaeltnismaessig geringen Entwichlingszeit von weniger als 15 Monaten. Desweiteren wird man durch das geringe Gewicht viel flexibilitaet bei der Auswahl der Traeger haben und auch dort einige Millionen sparen koennen, vor allem wenn die Mission Huckepack bei einer bereits geplanten Mission mitfliegen kann.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18769
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #309 am: 17. September 2019, 11:34:43 »
In diesem Artikel wird ein wenig um CAPS (Cislunar Autonomous Positioning System, das System zur Positionsbestimmung) orakelt:
https://aerospaceamerica.aiaa.org/departments/navigating-without-the-surly-bonds/

Zitat
When the spacecraft gets to lunar orbit, the software would tell it when to bounce radio signals off various other spacecraft running the system, producing frequent estimates of a spacecraft’s orbit based on Advanced Space’s proprietary algorithm, or “secret sauce,” as Cheetham calls it.

- geheimer/proprietärer Algorithmus
- Signale werden häufig mit mehrere Raumfahrzeugen ausgetauscht

Ich vermute: man braucht ein paar von der Erde aus gut vermessene, primäre Orbiter (die werden klassisch über das DSN der NASA getrackt). Sekundäre Orbiter mit CAPS bestimmen dann ihre Position und Bewegung relativ zu diesen primären Orbitern ...laut Artikel ohne Atomuhren an Bord (spannend, wie sie dann ihre genaue Zeitbasis bekommen). Damit wird das DSN von Trackingaufgaben (für erwarteten ganze Flotten von Satelliten am Mond) entlastet. Die Genauigkeit der Lösung wird wohl niedriger sein als das primäre Tracking. Zwischendurch trackt man wohl auch von der Erde aus nochmal.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline neosync

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • GERTY
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #310 am: 06. November 2019, 12:11:05 »
Northrop Grumman hat den Auftrag fuer das Mini-Habitatsmodul MHM (anderweitig wohl auch US Utilisation Module genannt ) bekommen. Es wird auf der Basis von Cygnus gefertigt. Man hat sich vor allem wegen dem engen Zeitplan und der Einfachheit des Konzeptes dafuer entschieden. Andere Bewerber wie z.B. Biegelow Aerospace haetten es mit ihren Konzepten nicht bis zum geplanten Start Ende 2023 geschafft.


Von Orbital ATK (Northtrop Grumman) gib est eine Animation wie man sich den Bau des Gateway auf Basis der Cygnus Module vorstellt.

https://www.youtube.com/watch?v=4PSF2Lmvi5s&app=desktop

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 686
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #311 am: 06. November 2019, 17:01:10 »


Von Orbital ATK (Northtrop Grumman) gib est eine Animation wie man sich den Bau des Gateway auf Basis der Cygnus Module vorstellt.


Also, die zukünftigen Astronauten sollten sich wirklich gut leiden können. Selbst auf der ISS wird man sich schwerlich aus dem Weg gehen können, aber das Ding erinnert mich an mein altes 2 - Mann Zelt. Als Raumstation für wochenlange Aufenthalte  ???

Offline neosync

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • GERTY
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #312 am: 06. November 2019, 17:57:55 »
Es wird unter anderem auch als Minimal Habitation Module bezeichnet. Ich denke aber das 7 Tage zu dritt im Lunar Lander auf dem Mond eine derart psychologische Belastung sein können, dass das Mini-Gateway für die Besatzung eine willkommene Abwechslung sein wird.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2224
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #313 am: 12. April 2020, 10:57:41 »
Nachtrag:

"Lunar Gateway: Schutzposten gegen Asteroiden?

Das Lunar Gateway, der nächste Außenposten der Menschheit im Weltraum, wird als Zwischenstation um den Mond kreisen und damit als Basis zur Erforschung der Mondoberfläche dienen. Eine neue Studie beschäftigt sich derzeit mit der Frage, ob sich der Außenposten auch für eine Asteroidenabwehrmission eignet. Es soll herausgefunden werden, ob Asteroiden, die der Erde gefährlich nahe kommen, von dort aus abgefangen werden könnten. Eine Information der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA)."


Lunar Gateway über der Mondoberfläche.
(Bild/Künstlerische Darstellung: ESA/NASA/ATG medialab)


Weiter in der Presseinformation der ESA:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12032020125902.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4682
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #314 am: 16. April 2020, 15:37:05 »
Ich muss zugeben, dass ich in der letzten Zeit etwas meine Meinung zum Gateway geändert habe.

Der NRHO mag ja bezüglich des Artemis-Programms (Nutzung der Orion auf SLS mit geringem dV) auch eine Notgeburt sein. ABER soo schlecht, und ein so großer Umweg wie von z.b. Dr. Zubrin verschrien, ist dieser Orbit gar nicht.

Wenn man Zeit hat kommt man ziemlich energiearm in den NRHO - und sogar noch besser heraus!
Eine Entsorgung in einen Sonnenorbit kann schon mit einer Differenzgeschwindigkeit von ~1-15m/s erfolgen. Und selbst eine Entsorgung in der Erdatmosphäre ist mit ~15m/s an dV möglich.

Zur Entsorgung:
https://engineering.purdue.edu/people/kathleen.howell.1/Publications/Conferences/2019_AAS_DavBouPhiHow.pdf

Für einen "Low energy ballistic transfer"/"ballistic lunar transfer"(BLT) von der Erde zum NRHO:
https://advancedspace.com/blt/
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6102
  • Real-Optimist
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #315 am: 07. Mai 2020, 08:15:51 »
Die NASA plant jetzt, das PPE-Modul und das HALO-Modul zusammen mit einem Träger zu starten. Das soll das Koppeln im Orbit einsparen und so die Komplexität vereinfachen. Der Start von PPE wäre dann aber nicht mehr 2022, sondern 2023.

Der Träger ist noch nicht ausgewählt, die Module sollen aber mit kommerziellen Anbietern transportiert werden. Eine Falcon Heavy käme in Frage, wobei ein größeres Fairing erforderlich wäre, dass ja bereits geplant ist.

PPE wird von Maxar entwickelt, HALO von Northrop Grumman.

https://spaceflightnow.com/2020/05/06/nasa-plans-to-launch-first-two-gateway-elements-on-same-rocket/

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6102
  • Real-Optimist
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #316 am: 13. Mai 2020, 20:22:10 »
Das heutige NAC Meeting (virtuell) gibt mal wieder Gelegenheit, etwas Informationen über Gateway und Artemis zu bekommen.

Zum integrierten PPE/HALO Modul und den zu entwickelnden Raumanzug:
https://www.nasa.gov/sites/default/files/atoms/files/gateway_nac_charts_v6.pdf

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 686
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #317 am: 14. Mai 2020, 16:28:49 »
Auf Wikipedia findet man auch schon Daten zum PPE des Gateways, dem "Advanced Electric Propulsion System":

4 Hall- Effect- Thruster, die für je 12,5 kW ausgelegt sind, aber wohl nur mit 10kW betrieben werden. Gesamtschub der 4 Triebwerke 1,77 N.   :-\

Tja, so ist das halt bei Ionentriebwerken. Dafür dürften die 5 Tonnen Xenon lange reichen, der spezifische Impuls ist mit 2900 s natürlich schon fein  :D

https://en.wikipedia.org/wiki/Advanced_Electric_Propulsion_System

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5933
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #318 am: 14. Mai 2020, 17:01:24 »
1,77N hört sich zwar nicht nach viel an, aber das läppert sich.
In 10 Tagen könnten damit 20000kg um immerhin 76,5m/s² beschleunigt werden. Damit kann man auf längere Zeit schon ganz schön arbeiten.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4682
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #319 am: 14. Mai 2020, 17:07:35 »
Als Marschtriebwerk zum Mond wird es trotzdem knapp.
Welche Bahn soll das PPE denn zum NRHO nehmen?
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6102
  • Real-Optimist
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #320 am: 14. Mai 2020, 19:03:10 »
Das ist wohl offen. Aus der Präsentation ergibt sich, dass der Antrieb sowohl elektrisch als auch chemisch ist und 9 Monate dauern soll.

PPE ist ein Überbleibsel aus der vor Jahren geplanten Asteroid Retrieval Mission, die 12,5 kW Triebwerke sind neu und würden in der Mission DART erstmals zum Einsatz kommen (was diese Mission für mich interessanter macht.) Das war 2019 noch nicht so sicher, scheint jetzt aber so zu sein, um nächstes Jahr gestartet zu werden.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6102
  • Real-Optimist
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #321 am: 07. Juni 2020, 11:46:57 »
Die NASA hat den Vertrag mit Northrop Grumman  für HALO als "cost-plus incentive fee" Vertrag abgeschlossen, der Startvertrag soll zum Jahresende vergeben werden. Der Start von PPE und HALO wäre 2023.

https://www.nasa.gov/press-release/nasa-awards-northrop-grumman-artemis-contract-for-gateway-crew-cabin

Für die erste Designphase bis zum PDR bekommen sie 187 Mio $
https://www.space.com/nasa-lunar-gateway-habitat-module-contract.html
« Letzte Änderung: 07. Juni 2020, 13:46:04 von tomtom »

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4132
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #322 am: 18. Juni 2020, 17:22:53 »
Der Start des Capstone Satelliten, über den hier schon ab #305 diskutiert wurde, soll mit Hilfe einer Electron Rakete im nächsten Jahr erfolgen.

http://www.spaceflightfans.cn/75087.html#more-75087
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Tags: