Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

24. Juni 2021, 05:54:35
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG  (Gelesen 81879 mal)

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6567
  • Real-Optimist
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #425 am: 21. März 2021, 23:41:27 »
Ja, wobei mehrere Thruster zum Einsatz kommen sollen.

Also, dass PPE hat neben den elektrischen Triebwerken auch chemische, nennen sich Reaction Control System und haben 20N Schub/200 Isp.

Man unterscheidet den bemannten und unbemannten Orbit Maintenance Maneuver, wobei bemannt nur mit chemischen Antrieb geflogen wird.

https://ntrs.nasa.gov/api/citations/20200002143/downloads/20200002143.pdf

Offener Punkt ist auch für mich, inwieweit der Transport zum Zielorbit erfolgen wird, nachdem PPE und Halo zusammengelegt und die Konfiguration auf F9H gestartet werden soll.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2759
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #426 am: 22. März 2021, 00:01:29 »
RCS-System kann zwar auch als Antriebssystem eingesetzt werden, ist aber primär zur Lagekontrolle des Raumschiffes bestimmt.
Das eigentliche Antriebssystem sind sicher die Ionen-Thruster.

Offline holleser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 646
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #427 am: 29. März 2021, 07:56:06 »
Auch wenn hier einige zusammengeschaltet werden, ist der Ionenantrieb für 15 Tonnen dann imm ermoch etwas schwach.
Wie lange soll das Hinaufschrauben mit den Ionentriebewrken bis zum Mond denn dauern?

Offline Aquarius

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #428 am: 29. März 2021, 08:10:54 »
Laut dem Dokument

https://www.nasa.gov/sites/default/files/atoms/files/gateway_nac_charts_v6.pdf

ca. 270 Tage.

Die Station kommt in eine hochelliptischen Umlauf um die Erde. Man wird das Ionentriebwerk relativ lange laufen lassen und gibt mit dem chemischen Triebwerken in Erdnähe regelmäßig einen kurzen Extraschub. So kommt man nach einigen, vielleicht auch dutzenden Erdumläufen in Mondnähe. Dort dreht man das Ganze und bremst sich langsam in den gewünschten Orbit ein.

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1037
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #429 am: 29. März 2021, 08:25:28 »
Laut dem Dokument

https://www.nasa.gov/sites/default/files/atoms/files/gateway_nac_charts_v6.pdf

ca. 270 Tage.

Es scheint tatsächlich eine Mischung aus Ionen- und chemischen Triebwerken zu sein:

"Launch targeted for November ’23, spiral out to NRHO via PPE SEP and chem~ 270 days"

Über den genauen Anteil der Antriebsarten am benötigten deltaV und dem zur Verfügung stehenden Treibstoff (bzw. Stützmasse) steht leider nichts drinnen.

Offline honk

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 117
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #430 am: 29. März 2021, 09:05:49 »
Zum Vergleich:
die SMART-1- Mission der ESA brauchte 2004 knapp 14 Monate (413 Tage), um sich nur mit einem Ionentriebwerk (70 mN Schub) in die Mondumlaufbahn hochzuschrauben.

Offline Aquarius

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #431 am: 29. März 2021, 09:18:29 »
Und hier hat man ja zusätzlich noch chemische Triebwerke. Laut dieser Übersicht https://de.wikipedia.org/wiki/Delta_v#/media/Datei:Delta-Vs_for_inner_Solar_System.svg braucht man vom GTO zum Lunarorbit ein Delta-v von 1,6 km/s. Man muss sich nur lange genug um die Erde herum "hochschauckeln" bis die Mondgravitation greift.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5776
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #432 am: 29. März 2021, 11:21:13 »
Das meint aber einen niedrigen, kreisförmigen Mondorbit. Der NRHO wird vielleicht etwas über die Hälfte davon brauchen.

@Aquarius:
Etwas verspätet: Willkommen im Forum!
Vor allem auch, weil deine Beiträge bisher von guter Qualität waren. :)
Weiter so!
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2759

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2997
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #434 am: 25. Mai 2021, 19:25:50 »
"Vertrag über ESPRIT-Modul für Lunar Gateway

OHB und Thales Alenia Space unterzeichnen Vertrag über ESPRIT-Modul für Lunar Gateway. Eine Pressemitteilung der OHB SE Bremen."



Künstlerische Darstellung des Lunar Gateways.
(Bild: TAS - E. Briot)


Weiter in der Pressemitteilung der OHB:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25052021135039.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline christiankrause6

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 276
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #435 am: 26. Mai 2021, 18:35:13 »
Ist den eigentlich schon bekannt, wie lange die maximale Verweildauer auf LOP-G sein wird? Die Strahlenbelastung ist dort um ein vielfaches höher als auf der ISS. Oder werden die Module mit einem Strahlenschutz ( dickere Hülle ) ausgestattet sein?
Grüße,
Chris

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5853
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #436 am: 26. Mai 2021, 19:35:53 »
Ist den eigentlich schon bekannt, wie lange die maximale Verweildauer auf LOP-G sein wird? Die Strahlenbelastung ist dort um ein vielfaches höher als auf der ISS. Oder werden die Module mit einem Strahlenschutz ( dickere Hülle ) ausgestattet sein?

Aktuell ist von drei Wochen die Rede, plus jeweils fünf Tage Hin- und Rückflug.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2759
Re: Lunar Orbital Platform – Gateway (LOP-G)/ ehemals DSG
« Antwort #437 am: 26. Mai 2021, 22:52:37 »
Ist den eigentlich schon bekannt, wie lange die maximale Verweildauer auf LOP-G sein wird? Die Strahlenbelastung ist dort um ein vielfaches höher als auf der ISS. Oder werden die Module mit einem Strahlenschutz ( dickere Hülle ) ausgestattet sein?

Aktuell ist von drei Wochen die Rede, plus jeweils fünf Tage Hin- und Rückflug.

 Hier schreiben sie auch von ~30 Tagen Missionsdauer, später (ab 2029 bzw. Artemis VIII ) dann auch evtl. ~60 mit längerem Aufenthalt auch auf dem Mond selbst.

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Artemis_program#Missions

Tags: