Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

19. November 2019, 13:25:43
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: PTS Space (ehemals PT Scientists)  (Gelesen 70285 mal)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3882
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #300 am: 01. November 2019, 09:46:08 »
Entlassungen können entweder ein Zeichen für Umstrukturierungen und Neuausrichtungen sein oder... oder sie sind der Anfang vom Ende.

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5375
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #301 am: 01. November 2019, 10:48:23 »
Entlassungen können entweder ein Zeichen für Umstrukturierungen und Neuausrichtungen sein oder... oder sie sind der Anfang vom Ende.

Handelt es sich denn um Entlassungen? Bisher wissen wir nur, dass zwei Leute die Firma verlassen haben.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3882
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #302 am: 01. November 2019, 11:59:25 »
Entlassungen/Kündigungen/Nichtverlängerung auslaufender Verträge...

Auch wenn gekündigt wurde kommt das nicht aus dem Nichts. Entweder bedeutet dies, dass das Unternehmen in eine Richtung geht dem einige Mitarbeiter nicht folgen wollen oder dass es ihnen schmackhaft gemacht wurde nicht mehr dort zu arbeiten (warum auch immer).

PS: Ich will hier aber nicht zu pessimistisch klingen. Gut möglich dass die neuen PT Scientists zum Mond kommen. Aber geräuschlos geht der Prozess der letzten Zeit offensichtlich nicht über die Bühne

Offline Niklot

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
    • Part-Time-Scientists
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #303 am: 01. November 2019, 12:57:31 »
moin

Mein Stand (von Gestern, als ich mich in Berlin verabschiedet habe):

Die Zusammenarbeit mit der ESA geht voran, auch wenn sich durch die Insolvenz einiges verzögert hat.
Es haben (soweit ich weiss) nicht mehr als 5 Leute PTS verlassen, darunter war niemand auch den Kern Entwickler Teams.
Die Infrastruktur steht zwar am neuen Standort, aber dennoch wird es noch einige Monate dauern bis alle Umbauarbeiten abgeschlossen sind.

Also keine Panik! Die werden sich schon melden, wenn sie soweit sind!  ;)


Gruß Michael
Hell Yeah! It's Rocket Science!

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3882
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #304 am: 01. November 2019, 13:23:48 »
Gut zu hören. Danke für diesen Einblick und viel Erfolg auf den neuen Wegen :)

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1413
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #305 am: 01. November 2019, 13:41:27 »
moin
....
Es haben (soweit ich weiss) nicht mehr als 5 Leute PTS verlassen, darunter war niemand auch den Kern Entwickler Teams.....

Was mich etwas stört: Es wurde unter PTScientists immer von 60-70 Ingenieuren/Mitarbeitern geredet. Das klang immer sehr großspurig. Nun erzählt Böhme auf dem Weltraumkongress vom BDI zu PTS was von 40 Mitarbeitern...!
Was versteht er unter Mitarbeiter? Also irgendwie ist er in seinen Aussagen nicht sehr präzise in der Öffentlichkeit, was seine Glaubwürdigkeit auch nicht gerade fördert.  I
... Ich habe es versucht, mich vorsichtig auszudrücken.



Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18570
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #306 am: 01. November 2019, 13:47:17 »
Ich habe derzeit, ehrlich gesagt, aus all diesen Informationshäppchen auch den Eindruck von ... Unklarheit ... Wo soll es hingehen? Was ist das Ziel? Wie will man es erreichen? Wofür steht PTS jetzt/noch?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Online Endeavour-Rocket

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #307 am: 01. November 2019, 14:01:18 »
moin
....
Es haben (soweit ich weiss) nicht mehr als 5 Leute PTS verlassen, darunter war niemand auch den Kern Entwickler Teams.....

Was mich etwas stört: Es wurde unter PTScientists immer von 60-70 Ingenieuren/Mitarbeitern geredet. Das klang immer sehr großspurig. Nun erzählt Böhme auf dem Weltraumkongress vom BDI zu PTS was von 40 Mitarbeitern...!
Was versteht er unter Mitarbeiter? Also irgendwie ist er in seinen Aussagen nicht sehr präzise in der Öffentlichkeit, was seine Glaubwürdigkeit auch nicht gerade fördert.  I
... Ich habe es versucht, mich vorsichtig auszudrücken.

Ich glaube nicht wirklich das dort weder 70 nach 40 Mitarbeitern Angestellt sind. vielleicht nur mal so nebenbei mit Arbeiten. Bei 40 Ingenieuren macht das etwa 400.000€ Lohnkosten im Monat!  Wie sollten die das Bezahlen?  ich gehe eher von unter 5 Festangestellten aus...
« Letzte Änderung: 01. November 2019, 16:07:59 von Endeavour-Rocket »

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1413
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #308 am: 01. November 2019, 15:52:17 »
Diese Rechnung hatten wir auch schon intern aufgemacht ... .
Aber es kann doch nicht sein, das man fast jede Aussage unter der Rubrik "Bitte nicht wörtlich nehmen!" ablegen muss... .

Wohin geht die Reise? Das ist eine berechtigte Frage und .... ich habe im Moment keine Ahnung. Jedenfalls nicht zu Apollo 17.

Offline Uliversum

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 95
  • Ready to enter my Uliversum?
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #309 am: 06. November 2019, 12:28:43 »
Aber es kann doch nicht sein, das man fast jede Aussage unter der Rubrik "Bitte nicht wörtlich nehmen!" ablegen muss... .

Was mich etwas stört: Es wurde unter PTScientists immer von 60-70 Ingenieuren/Mitarbeitern geredet. Das klang immer sehr großspurig. Nun erzählt Böhme auf dem Weltraumkongress vom BDI zu PTS was von 40 Mitarbeitern...!
Was versteht er unter Mitarbeiter? Also irgendwie ist er in seinen Aussagen nicht sehr präzise in der Öffentlichkeit, was seine Glaubwürdigkeit auch nicht gerade fördert.

Das ist doch das, was ich seit geraumer Zeit versuche (mit Belegen) darzustellen, dass zwischen Verlautbarungen und Realität oft, sehr oft, allzu oft, doch sehr große Lücken klafften.
In Sachen Marketing und PR haben sie jedenfalls viel erreicht. Dass irgendwann aber die Luft draußen ist, und man kein Raumfahrtbusiness nur auf Luftblasen aufbauen kann, das zeigt beruhigendermaßen die aktuelle Entwicklung. Irgendwann kommt doch alles ans Licht. Und wenn man bis dahin nicht liefert, platzt die Blase. Mit enormen Investionsaufwand hat man offensichtlich versucht, einen Stand nachzuholen, den man davor immer großspurig verkündigt hatte, zu haben.
Das ging schief. Ich bin immer noch der Meinung: Ehrlich wärt am Längsten!
Weil das nicht gegeben war, bin ich seinerzeit raus - zu Recht, wie sich immer mehr zeigt.
Und was die "60 - 70" Mitarbeiter angeht: Die Zahl ist entweder völlig aus der Luft gezaubert, oder man hat "großzügig" (wie sooft) alles reingerechnet, was nur geht an Werkstudenten, Praktikanten, Beratern, Freien, Assoziierten, Freiwilligen, Teilweisen und was weiß ich, was es noch so alles an Modellen gibt.

Meinerzeit war der erweiterte Kern immer so um die 30 - 40, der ganz harte, feste Kern vielleicht gerade mal ein Dutzend.

Es ist einfach Marketing & Statistik, was man wie schön darstellt/rechnet.
« Letzte Änderung: 07. November 2019, 13:57:53 von Uliversum »
Die Wahrheit tut weh. Verdammt weh.

Offline Uwe

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 275
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #310 am: 08. November 2019, 14:01:19 »
Ein Firmenpotrait des Deutschlandfunks über den neuen Eigentümer Zeitfracht:

https://www.deutschlandfunk.de/logistikunternehmen-zeitfracht-vom-metzgermeister-zur.766.de.html?dram:article_id=462625

Es wird nur am Ende kurz auf PTS eingegangen. In vier Jahren sei eine Mondmission geplant.

Offline FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 374
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #311 am: 08. November 2019, 14:19:13 »
Ein Firmenpotrait des Deutschlandfunks über den neuen Eigentümer Zeitfracht:

https://www.deutschlandfunk.de/logistikunternehmen-zeitfracht-vom-metzgermeister-zur.766.de.html?dram:article_id=462625

Es wird nur am Ende kurz auf PTS eingegangen. In vier Jahren sei eine Mondmission geplant.

Nachdem die Geschäftsführer von Zeitfracht ja offensichtlich keine Anfänger sind, werden sich die schon genau angeschaut haben, was sie gekauft habe. Hoffentlich. Unter anderem heißt es: "PTS – Planetary Transportation Systems: Das sind 60 teils hochspezialisierte Ingenieure und Wissenschaftler in Berlin, die eine Mondlandefähre namens Alina entwickelt haben."

Entweder es gibt Informationen zu Alina, die hier keiner hat - kann ja sein - und das Ding ist inzwischen massiv weiterentwickelt worden, oder Zeitfracht weiß, dass es noch gar keine Mondladefähre gibt und es wurde hier nur wieder mal unsauber kommuniziert.

Online Endeavour-Rocket

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #312 am: 08. November 2019, 16:05:27 »
Ich glaube, es geht jetzt so weiter wie vorher! Firmen wie die Firma Z schmücken sich jetzt schön als "Raumfahrt-Unternehmen" wie in den Zeitungsbeitrag. Aber wirklich Ersthaft zum Mond zu fliegen will keiner.

Wenn man sich die Bilanzen von diesen Firmen ansieht, Kann ich schwer glauben das die 900 Mio. Umsatz machen! Die Gewinne der Einsehbaren Unternehmen liegen um 40.000 - 150.000€.  Woher soll denn das Geld für eine Mondmission kommen? die Trägerrakete wird ja schon ein Zweistelligen Millionen Betrag kosteten.   

Offline Ariane 42L

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 71
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #313 am: 08. November 2019, 16:49:28 »
Zitat
Once inserted into an Earth-orbit, ALINA will use its own propulsion to transport the craft 380,000 km to the Moon, and into lunar orbit. Payload racks on either side of the ALINA vehicle can be used to house orbital payload (if a lunar landing is not required), and ALINA can also dispatch CubeSats into lunar orbit.
https://pts.space/products/alina/

Nach dem Einsetzen in eine Erdumlaufbahn transportiert ALINA das Fahrzeug mit seinem eigenen Antrieb 380.000 km zum Mond und in die Mondumlaufbahn. Nutzlastregale auf beiden Seiten des ALINA-Fahrzeugs können zur Aufnahme von Orbitalnutzlast verwendet werden (wenn keine Mondlandung erforderlich ist), und ALINA kann CubeSats auch in die Mondumlaufbahn befördern.

Man kann ALINA auch als Plattform für Instrumente in einer Erdumlaufbahn einsetzen. Und vielleicht öffnet sich hier ein Geschäftsmodell für die Firma.

Offline FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 374
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #314 am: 08. November 2019, 17:08:22 »
Zitat
Once inserted into an Earth-orbit, ALINA will use its own propulsion to transport the craft 380,000 km to the Moon, and into lunar orbit. Payload racks on either side of the ALINA vehicle can be used to house orbital payload (if a lunar landing is not required), and ALINA can also dispatch CubeSats into lunar orbit.
https://pts.space/products/alina/

Nach dem Einsetzen in eine Erdumlaufbahn transportiert ALINA das Fahrzeug mit seinem eigenen Antrieb 380.000 km zum Mond und in die Mondumlaufbahn. Nutzlastregale auf beiden Seiten des ALINA-Fahrzeugs können zur Aufnahme von Orbitalnutzlast verwendet werden (wenn keine Mondlandung erforderlich ist), und ALINA kann CubeSats auch in die Mondumlaufbahn befördern.

Man kann ALINA auch als Plattform für Instrumente in einer Erdumlaufbahn einsetzen. Und vielleicht öffnet sich hier ein Geschäftsmodell für die Firma.

Schon mal Bilder von Alina gesehen? Das ist ein nett gemachtes Standmodell, ein Mock Up, eine Konzeptstudie, ... man nenne es wie man will. ALINA ist keine Mondlandefähre und ALINA bringt gar nix irgendwo hin, nicht mal CubeSats. Mag sein, dass es irgendwo bei PTS schon richtige Prototypen gibt, gesehen hab zumindest ich noch nichts davon.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #315 am: 08. November 2019, 19:43:05 »
Nehmts mir nicht übel, aber eure Vorhersagen, Schätzungen und Rechnungen mit ausgedachten Zahlen sind auch nicht unbedingt zielführender als wenn PTS ungenaue Angaben macht.
Ich würde mal sagen abwarten.

Keine Ahnung was die vorhaben, aber ich würde momentan auch nicht wirklich eine F9 für sowas buchen, nicht mal als Sekundärnutzlast, sondern mindestens schauen wie sich das nächste Jahr Raumfahrt entwickelt. Bei den ganzen Trägern können die Startkosten für solch eine Mission schnell stark sinken. Und ich würde auch nicht ausschließen wollen das dann durchaus ein gesteigertes Interesse besteht.

Ansonsten können wir entweder nur auf fundierte und genaue Informationen warten ob nun positive oder negative oder abwarten bis es soweit ist.

Online stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 813
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #316 am: 10. November 2019, 13:13:01 »
Meiner Meinung nach hatte PTScientists 3 Assets:
  - ESA Studie für ISRU Mission -> liefert Geld und Zugang zu ESA Knowhow und direkten Kontakt zu Airbus
  - Kooperation mit DLR -> Zugang zu Landesoftware + Hardwaresetup in fortgeschrittener Entwicklung (siehe ATON)
  - Mehrere Millionen Anzahlung auf Falcon 9 Start

Dazu kommen noch angeblich bereit existierende Kunden aber da da nichts bekannt ist und das alles auch eher Startups sein dürften, lass ich das mal außen vor

Sämtliche Roverentwicklungen sind außerhalb des XPrize wertlos und Mitarbeiter, die daran gearbeitet haben für ein kommerzielle Ausrichtung uninteressant.
Der Zustand von ALINA ist schwer zu beurteilen, da gab es ja nie irgendwelche substanziellen Infos für die Öffentlichkeit. Eventuell gibt es irgendwelche Subsysteme die man gebrauchen kann oder (was sehr wertvoll wäre) Lieferverträge für Komponenten mit langer Vorlaufzeit (Tanks, Triebwerke).
Basierend darauf sind 4 Jahre bis zur Mondlandung eigentlich relativ realistisch, klingen aber danach, dass bei ALINA nichts außer dem Namen (und das jahre-alte Mockup) existiert
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3882
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #317 am: 10. November 2019, 13:48:51 »
Zitat
Sämtliche Roverentwicklungen sind außerhalb des XPrize wertlos und

Warum sind sämtliche Roverentwicklungen wertlos?

Angesichts des ganzen Mond-Hypes auch in der ESA wäre es doch ein ganz schönes Flaggezeigen wenn Europa wenigstens einen kleinen Rover auf den Mond bekommen würde. Und wenn das mit <150 Mio ginge, dann wäre das nicht nur ein mediales Schnäppchen.

(oder gibt es in europa noch weitere Firmen die an einen Mondlander und Rover arbeiten?)

Online stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 813
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #318 am: 10. November 2019, 15:33:14 »
Naja, die ESA hat bisher noch nie ein "Flaggezeigen" Mission durchgeführt sondern ausschließlich wissenschaftlich interessante. Und auch 150 Mio. müssen erstmal von den Mitgliedsstaaten für sowas aufgebracht werden. Die ISRU Mission der Studie ist da deutlich realistischer: Nur der Lander wird benötigt, wissenschaftliche Komponenten an Board und der Öffentlichkeit gut vermittelbar

Der PTS Rover hat keinen Manipulator, keine Nutzlastkapazität, kein Lokomotion System das für unebenes Terrain geeignet ist, kein Thermal- und Powermanagment um damit am Südpol im Schatten zu operieren, usw. Das einzige, dass der Rover kann, ist 500 Meter Strecke fahren und dabei ein HD Video aufzunehmen (also die XPRize Bedingungen erfüllen). Ich möchte damit das bereits existierende nicht kleinreden! Sowas von Grund auf zu entwickeln erfordert viel Arbeit und die Idee, bei einer Apollo Landestelle rumzufahren finde ich sehr gut um die breite Öffentlichkeit zu erreichen, aber wenn man daraus eine wissenschaftlich verwendbare Plattform machen möchte, hat man extrem viel Arbeit vor sich und der Rover wird deutlich schwerer werden.
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Online Endeavour-Rocket

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #319 am: 10. November 2019, 18:46:31 »
Selbst wenn man 150 Mio. € Staatsgelder aufbringt, würde man es nicht eher Airbus anvertrauen, als eine Insolvente Firma?

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2725
  • DON'T PANIC - 42
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #320 am: 10. November 2019, 18:56:42 »
Selbst wenn man 150 Mio. € Staatsgelder aufbringt, würde man es nicht eher Airbus anvertrauen, als eine Insolvente Firma?

Das Problem ist, dass Airbus für 150 Mio. € sich gerade mal auf die Farbe des Landemodul verständigen kann. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 916
Re: PTS Space (ehemals PT Scientists)
« Antwort #321 am: 11. November 2019, 07:19:49 »
Wenn man sich das Zeitfracht Interview so ansieht könnte es auf jeden Fall sein das PTS mehr in den Hintergrund rückt. Denn Sie betonen ja das sie rein B2B fokussiert sind und auch bleiben.

Aber wie schon gesagt, alles in allen wird da viel an der Entwicklung im Trägersektor hängen und wie günstig man überhaupt etwas zum Mond bringen kann.

Tags: