Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

24. Oktober 2019, 04:58:53
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon 9v1.2, Dragon CRS-11♺, KSC SLC-39A, 23:07 MESZ: 03. Juni 2017

Autor Thema: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9  (Gelesen 63222 mal)

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 912
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #225 am: 04. Juli 2017, 15:38:20 »
Warum ist denn Dragon beim Loslassen so "dreckig" (ich meine diesen rostbraunen Verfärbungen)? Das war doch beim Einfangen noch nicht?!

Ich denke das sind die Spuren des Wiedereintritts. Rund um die Kapsel herum herrschen beim Eintritt in die Erdatmosphäre hohe Temperaturen, die diese Verfärbungen der äußeren Kapselfläche zur Folge haben. Wenn sie d ;)as nächste Mal wiederverwendet wird ist sie ganz bestimmt wieder schön weiß ;) .

muzker meint wohl etwas anderes, was mir auch aufgefallen ist: Die Aufnahme der Kapsel ist zeitweise auf die hellen, von der Sonne gerade beschienen Flächen belichtet worden - und der Rest war dann natürlich schwarz. Das schwarze hatte aber scheinbar eine "Struktur", vermutlich vom Rauschen des Sensors, und sah tatsächlich wie eine rauhe schmutzige Oberfläche aus. Wenig später hat sich aber die Lichtsituation verändert, und die Kapsel war wieder "sauber".

EDIT: Axel_F war schneller, meint aber wieder etwas anderes. Muzker darf sich die passende Version aussuchen ;)


Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2067
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #226 am: 04. Juli 2017, 18:11:23 »
Es gibt (meiner Meinung nach) verschiedene Aussagen.

1) Zum einen sagt SpaceX, daß sie am Land landen müssen, weil alles was mit Salzwasser in Kontakt kommt geht kaputt. Im gleiche Zu hieß es, daß man nur die innere Druckhülle wiederverwendet hat, alles was außen mit Salzwasser im Kontakt war ist Schrott. Mit dem Argument wollte man für die DragonV2 die Land-Landung untermauern.

2) Zum anderen gibt es die viel neuere Aussage, daß man fast alles wiederverwendet hat außer ein paar Kleinigkeiten. Mit diesem Argument wollte man wohl die Wiederverwendung untermauern.

Was jetzt wirklich stimmt? Man weiß es nicht, würde ich einfach mal sagen. Beide Aussagen haben gemeinsam, daß die Druckhülle und alles was da drin verbaut ist, wiederverwendet wurden.

Offline muzker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #227 am: 04. Juli 2017, 19:29:01 »
Dann entscheide ich mich mal für @RonB`s Aussage  ;D ... Diese Spuren meinte ich.

Ich weiß zwar, dass die Module der ISS tatsächlich etwas rosten, ich kann mir aber kaum vorstellen dass Dragon in etwas mehr als 4 Wochen bereits solche Rostspuren aufzeigt. Ist das wirklich realistisch oder gibt es möglichweise noch eine andere Erklärung?
Der Weltraum - unendliche Weiten
Grüße vom Muzker

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2652
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #228 am: 04. Juli 2017, 20:31:21 »
Ich weiß zwar, dass die Module der ISS tatsächlich etwas rosten, ich kann mir aber kaum vorstellen dass Dragon in etwas mehr als 4 Wochen bereits solche Rostspuren aufzeigt. Ist das wirklich realistisch oder gibt es möglichweise noch eine andere Erklärung?

Was es ist, weiß ich auch nicht. Aber einerseits gibt es dort oben atomaren Sauerstoff und andererseits ist die Strahlung ausserhalb der Atmosphäre viel härter als auf der Oberfläche. Das wahrscheinlichste ist schon, dass die Strahlung die Oberfläche der Dragon verändert hat. Das es aber Rost ist, glaub ich eher nicht. Die Hülle müsste dann ja aus Eisen, Stahl oder Edelstahl sein. Kann mich nicht erinnern sowas jemals gehört zu haben. Ich bin bisher von Aluminium ausgegangen und Alu rostet wie wir alle wissen nicht rötlich. Es könnte aber auch einfach der Lack selbst sein. Die ersten weißen Kunststofffenster auf der Erde wurden beispielsweise mit den Jahren gelb, da der Kunststoff nicht UV-beständig war. Könnte es sowas sein?

Mane

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1335
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #229 am: 05. Juli 2017, 00:55:22 »
Aber einerseits gibt es dort oben atomaren Sauerstoff
Hätte nicht gedacht, daß da in dem Fast-Vakuum noch soviele Sauerstoff-Atome/Moleküle rumschwirren, daß irgendwas innerhalb von wenigen Wochen wirklich rosten kann.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8679
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #230 am: 05. Juli 2017, 06:20:20 »
Ich weiß zwar, dass die Module der ISS tatsächlich etwas rosten, ...
Woher weist du das ? ? ?

Offline pilotace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 150
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #231 am: 05. Juli 2017, 07:23:26 »
Meine Vermutung ist dass die im All sichtbaren "rost"artigen Verfärbungen vom Start bzw. Aufstieg durch die Atmosphäre herrühren könnten. Entstehen dabei nicht, gerade oben an der Spitze, auch gewisse Temperaturen?
Das Copyright aller meiner Fotos liegt ausschließlich bei mir. Die Fotos dürfen ausschließlich zu privaten Zwecken verwendet werden, eine Veröffentlichung in jeglicher Form bedarf meiner vorherigen Zustimmung.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1208
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #232 am: 05. Juli 2017, 08:38:22 »
Ich bezweifle, daß der dünne atomare Sauerstoff da oben in so kurzer Zeit sichtbare Spuren verursacht. Die verwendete Farbe ist wahrscheinlich nicht auf längere Verweildauer ausgelegt und reagiert auf die UV-Strahlung der Sonne. So wurde es bei NSF diskutiert. Ich nehme an, für Crew Dragon und längere Verweildauer werden sie etwas anderes verwenden.

Offline muzker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #233 am: 05. Juli 2017, 10:23:18 »
Ich weiß zwar, dass die Module der ISS tatsächlich etwas rosten, ...
Woher weist du das ? ? ?

Irgendwo im Forum gab es darüber nal eine kleine Diskussion ... man sieht es aber auch auf diversen Bildern. Ganz extrem fällt es bei Quest auf:
https://www.nasa.gov/audience/forstudents/k-4/dictionary/Airlock.html
Der Weltraum - unendliche Weiten
Grüße vom Muzker

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13905
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #234 am: 05. Juli 2017, 10:32:19 »
Welche Materialien sollen denn da rosten? ???
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 25. Oktober 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2067
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #235 am: 05. Juli 2017, 19:18:14 »
Aluminium und Edelstahl können auch "Rosten", wobei es dann "Oxidieren" genannt wird.

Aluminium bildet bei guten klimatischen Bedingungen eine dünne Oxidschicht. Diese Oxidschicht blockiert den Sauerstoff und der Vorgang kommt zum erliegen.
Bei schlechten klimatischen Bindungen frisst es aber problemlos einige Millimeter Aluminium pro Jahr weg. Das ist, wenn Dreck, Schlamm, Wasser und Salz auf dem Aluminium verweilt und nicht entfernt wird, sehr schnell der Fall.

Edelstahl als "Nicht Rostender Stahl" hat den (Spitz-)Namen vollkommen zu unrecht. Kommt Edelstahl mit Wasser und anderen Stahlsorten oder anderen Edelstahlsorten zusammen, Oxidiert der an diesen stellen auch. Bei höheren Temperaturen erst recht. Das sieht man z.B. sehr häufig an Edelstahl-Kunstwerken, wenn die Künstler den Edelstahl verschweißt oder verschraubt haben. Beim Schweißen haben sie dann einen anderen Edelstahl verwendet, beim verschrauben wird eine Stahlschraube verwendet. Oder auch an Brücken sieht man das, wenn Stahlgeländer mit Edelstahlseilen versehen werden. Zum Schutz werden dann Kunststoffhülsen in das Stahlgeländer eingelassen. Jahrelang passiert nichts. Bis jemand ein "Liebesschloss" aus Stahl an das Edelstahl hängt oder das UV-Licht den Kunststoff zerstört. Jetzt rostet das Edelstahlseil.

Das Problem der Kontaktkorrosion ist im All natürlich auch vorhanden.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8679
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #236 am: 05. Juli 2017, 20:41:32 »
Aluminium und Edelstahl können auch "Rosten", wobei es dann "Oxidieren" genannt wird.
Bei Alu"Rost"  (Aluminiumoxid/hydroxid ) gibt es einen weissen Belag, also nicht rostrot wie bei eisenbasierten Legierungen.
Edelstahl bringt man nur zum Rosten, wenn man etwas "nachhilft": zB. etwas Kochsalz auf der Edelstahlspüle verstreut und es dann etwas feucht hält.

Gruß, HausD

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2652
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #237 am: 05. Juli 2017, 23:24:00 »
Je länger ich darüber nachdenke um so klarer ist für mich, dass das eine durch die UV-Strahlung bedingte Farbänderung der Oberfläche ist. Aus was ist die weiße Oberfläche der Dragon überhaupt? Einfach lackiertes Metall? Ein Hitzeschutzmaterial?

Offline tnt

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 361
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #238 am: 05. Juli 2017, 23:51:00 »
Also ich schau mir jetzt schon seit längerem diese Diskussion an und ich finde ihr seht hier nur Phantome.
Schaut euch bitte das Video

https://www.youtube.com/watch?v=vVgCuutAgAg
nochmal komplett an. Da sehe ich kaum Verschmutzung, vor allem keine Farbänderung. Die Umrandung von dem Halteteil für den Canadarm ist halt orange, ist wahrscheinlich ein Dichtungsring oder so...

Hier ist das Video vom Berthing, da sind die selben Farben zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=TEAfC00Sj3M

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13905
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #239 am: 06. Juli 2017, 01:05:26 »
Ja klar: Rosten heißt eigentlich Oxidieren - und das können viele Materialien (einen weißen Belag bilden, oder so).
Um korrekt zu recherchieren, müssten wir bei der ISS Besatzung nachfragen, ob sie den Drachen mit Salz bestreut, oder längere Zeit in Wasser eingelegt haben. ;) ::)

Ich glaube, Mane stellt hier die richtigen Fragen:
Je länger ich darüber nachdenke um so klarer ist für mich, dass das eine durch die UV-Strahlung bedingte Farbänderung der Oberfläche ist. Aus was ist die weiße Oberfläche der Dragon überhaupt? Einfach lackiertes Metall? Ein Hitzeschutzmaterial?


Dazu habe ich mal ein paar Fotos von der ersten Dragon herausgesucht, die an der ISS andockte.

Der nackte Druckkörper sieht so aus:
Credit: SpaceX

Und da kommt dann der Hitzeschutz drauf:
Credit: SpaceX

So wird sie auf die Rakete montiert:
Credit: SpaceX

So sieht sie an der Raumstation aus:
Credit: NASA

Und so nach Wiedereintritt/ Landung/ Bergung:
Credit: SpaceX

Zur Zeit ist diese Dragon im Kennedy Space Center ausgestellt.

Und dort sieht sie so aus:
-eumelfoto-

Hmm - das ist nicht viel zu sehen, die doofe Kamera-Automatik hat sie überbelichtet.

Wir müssen dichter ran:
-eumelfoto-

Sieht nicht so aus, wie längere Zeit in Salzlauge eingelegter, oxidierter Edelstahl. ::)

-eumelfoto-

Noch dichter?:
-eumelfoto-

-eumelfoto-

Ganz nah?:
-eumelfoto-

-eumelfoto-
(In die großen Bilder kann man noch schön hinein zoomen.)

Nein, wie Rost Oxid sieht das nicht aus.
Eher wie angebrannt, geschmolzen (ablativ) und wieder kondensiert, verschmaucht ...
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 25. Oktober 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline muzker

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Dragon CRS-11 ♺ (Kapsel-Wiederverwendung) auf Falcon 9
« Antwort #240 am: 06. Juli 2017, 19:18:56 »
Also ich schau mir jetzt schon seit längerem diese Diskussion an und ich finde ihr seht hier nur Phantome.
Schaut euch bitte das Video

https://www.youtube.com/watch?v=vVgCuutAgAg
nochmal komplett an. Da sehe ich kaum Verschmutzung, vor allem keine Farbänderung. Die Umrandung von dem Halteteil für den Canadarm ist halt orange, ist wahrscheinlich ein Dichtungsring oder so...

Sehr guter Hinweis: Zwischen 2:16 und 2:22 sieht man ganz deutlich, dass es sich wohl tatsächlich um Reflektionen des orangenen Dichtungsrings am Halteteil handelt. Die Verfärbung verschwindet mit Änderung des Sonnenwinkels komplett.
Der Weltraum - unendliche Weiten
Grüße vom Muzker

Tags: