Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

29. Februar 2020, 14:45:05
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Explorer für Enceladus und Titan : E2T  (Gelesen 797 mal)

MaxBlank

  • Gast
Explorer für Enceladus und Titan : E2T
« am: 10. Februar 2017, 14:44:57 »
Es gibt jetzt auch aus Europa einen Vorschlag zur Erkundung des Saturnsystems  in der Zeit nach CASSINI, und zwar für die nächste Auswahlrunde der ESA M-Missionen (max 550 Mio €) :
ohne RTGs aber mit sehr großen solar panels (low intensity low temperature; LILT) mit 160 m2 (!) siehe Bild, die am Saturn noch 620 W liefern würden.

 
    Bild: G.Mitri und E2T team

Die Payload wäre sehr spezifisch (die allgemeine Erkundung ist ja durch CASSINI erfolgt): ein Massenspektrometer für Ionen und neutrale Teilchen, ein Massenspektrometer für Teilchenaggregate (Staub/Eis/Salz) = Enceladus Icy Jet Analyzer, und einen VIS/NIR-Kamera (TIGER = Titan Imaging and Geology, Enceladus Reconnaissance; die kann dann gleich die Tiger-Streifen auf Enceladus untersuchen  ;))
Start etwa 2030 als Co-Passagier (shared launch) in GTO, von dort mit Ionentriebwerken in 6 Jahren zum Saturn. Dort 3,5 Jahre Erkundung mit 6 fly-bys von Enceladus und 17 fly-bys von Titan. Zwischen den einzelnen fly-bys können die Daten mit niedriger Datenrate zur Erde übertragen können (einfacheres Datenübertragungssystem)

Eine genauere Beschreibung gibt es bei Van Kane:  http://futureplanets.blogspot.de/2017/01/explorer-of-enceladus-and-titan.html

"ESA will announce the list of finalists for its competition this June"

Parallel gibt es in der aktuellen Auswahlrunde für NewFrontier-Missionen in den USA zwei vergleichbare Vorschläge:
 Oceanus  und  Dragonfly
Referenz : http://www.unmannedspaceflight.com/index.php?showtopic=8285&pid=234525&st=0&#entry234525

Tags: