Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

23. September 2018, 19:47:05
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41  (Gelesen 4166 mal)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« am: 16. Februar 2017, 20:51:51 »
Die Google Lunar X-Prize Teams "Indus" aus Indien und "Hakuto" aus Japan planen einen gemeinsamen Start auf einer indischen PSLV am 28. Dezember 2017. Team Indus baut neben einen Rover ECA auch den Mondlander HHK1. Der Rover Hakuto fliegt als bezahlender Passagier auf dem indischen Lander mit. Als Landegebiet wird das Mare Imbrium angegeben.

Webseite von Team Indus: http://www.teamindus.in/
Webseite von Team Hakuto: https://team-hakuto.jp/en/
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #1 am: 23. Februar 2017, 17:25:41 »
Das Team Hakuto hat ihren Rover umbenannt auf SORATO. Dieser ist aus 37.000 Vorschlägen ausgewählt worden.
https://twitter.com/Team_HAKUTO/status/833995538483736576
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #2 am: 19. März 2017, 12:51:44 »
Team Indus nimmt zwei Studentenexperimente mit zum Mond. Das italienische Projekt "Space4Life" soll einen Strahlungsschutz aus Cyanobakterien testen. Das indische Projekt soll sich mit der Photosynthese von Pflanzen im Weltraum befassen. Dies klingt ähnlich dem NASA-Experiment, dass mit den PTScientists mitfliegt.

Die beiden Experimente waren die Sieger des "Lab2Moon Global Challenge".

http://spacenews.com/google-lunar-x-prize-competitor-picks-student-experiment-to-fly-to-the-moon/
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #3 am: 22. Juni 2017, 23:39:02 »
Das Team Indus hat Probleme. Diese sind aber NICHT technischer sondern bürokratischer Natur:
http://us.blastingnews.com/news/2017/06/team-indus-still-does-not-have-a-mission-approval-to-shoot-for-the-moon-001791139.html

Sie haben von der indischen Regierung noch nicht die Genehmigung erhalten zum Mond zu fliegen. Das internationale Weltraumgesetz Artikel 6 schreibt vor das die jeweilige Regierung die Genehmigung für private Unternehmungen des Landes zum Mond erteilen muss. Die indische Regierung scheint damit aber etwas überfordert...

Ansonsten würde ein Start am 28. Dezember 2017 auf einer PSLV-XL nichts im Wege stehen.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #4 am: 20. Oktober 2017, 10:50:10 »
Bei Team Indus gibt es kleine Fortschritte mit dem Lander zu sehen. Man hat einen Drop-Test durchgeführt:

https://www.youtube.com/watch?v=5hplX93ttEg

Kann mir aber bei dem Stand langsam nicht mehr vorstellen, dass man Ende Dezember startet. Oder doch T - 72 Tage?  :o
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #5 am: 13. November 2017, 22:05:37 »
Vielleicht ist das Team Indus doch weiter als das Video vom "Drop Test" vermuten lässt. Denn aktuell werden aller 3 Wochen einwöchige Testläufe der Mondmission durchgespielt und Abläufe optimiert. Zusätzlich war eine große Google Lunar X-Prize (GLXP)-Jury vor Ort und hat den Stand des Projektes begutachtet.

Video-Review-Bericht von GLXP:

https://www.youtube.com/watch?v=-gsrvIf_EoU

Man sieht im Gegensatz zu den anderen übrigen vier Teams sehr viel ausgereifte (Flug-?)Hardware rumstehen. Es wirkt immer weniger nach Mockups. Leider wird der Start Ende Dezember nirgends bestätigt. Aber wie schon im Chandrayaan 2-Thread angeschnitten, kann es gut möglich sein, dass wir zwei indische und ein japanischen Rover 2018 auf dem Mond fahren sehen.

Wer sich für die tiefere technische Seite der Mission interessiert wird hier fündig:

Updates:
November Update: https://medium.com/teamindus/teamindus-missionlog-november-dd6f0ee974c3
September Update: https://medium.com/teamindus/teamindus-missionlog-september-47cfdabeeb79
August Update: https://medium.com/teamindus/teamindus-missionlog-august-67ececc8e4e5

Technische Infos:
Missionsübersicht und Mission Reharsals: https://medium.com/teamindus/rehearsing-a-lunar-mission-f3ad2ce55258
Sensorikeinsatz bei der Landung: https://medium.com/teamindus/teamindus-lunar-descent-strategy-279132b6cf14
Test des Landegestells: https://medium.com/teamindus/we-dropped-our-spacecraft-4300dbdf7d35
Evolution des Rovers zum finalen Flugdesign: https://medium.com/teamindus/the-evolution-of-eca-4ef1b0bf0351
Evolution der Räder des Rovers: https://medium.com/teamindus/how-to-design-lunar-wheels-957756a8e763

Video mit Missionprofil
Zum Schluss noch ein Video vom Missionprofil (vom September in dem noch von einem Start in 2017 gesprochen wird):

https://www.youtube.com/watch?v=2ZKVMW-oXc8
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #6 am: 30. November 2017, 13:16:41 »
Der japanische Rover SORATO wird nächsten Monat nach Indien geliefert (und wahrscheinlich dann in den Lander von Team INDUS integriert).
Zitat
November is coming to an end, and SORATO is enjoying the colorful autumn foliage. Leaving for India in the next month!
https://twitter.com/Team_HAKUTO/status/935520423499898886

Der Start war ja noch für Ende des Jahres 2017 geplant. Aber leider gibts bisher keine Bestätigung und auch noch kein neuen Termin. Aber es wir spannend zwischen der staatlichen und der privaten indischen Mondmission. Wer wird zuerst über den Mondboden fahren?  8)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #7 am: 05. Januar 2018, 20:25:00 »
Mittlerweile ist der japanische Mondrover SORATO erfolgreich in Indien angekommen:
http://bangaloremirror.indiatimes.com/bangalore/others/bangalore/others/hakuto-to-team-indus-in-bengaluru-konnichiwa/articleshow/62200082.cms

Der Transport ließ aber in Indien zu wünschen übrig  :o (Gepäck muss auf dem Dach transportiert werden...)

Quelle: https://twitter.com/Team_HAKUTO/status/948856535433826304

Im Dezember wurden auch mehr Details zum indischen Lander von Team INDUS veröffentlicht:
Evolution des Landers: https://medium.com/teamindus/structural-evolution-of-the-teamindus-spacecraft-that-will-land-on-the-moon-b5aa6bc73ccc
Status Quo des Landers: https://medium.com/teamindus/a-look-at-the-teamindus-spacecraft-that-will-take-india-to-the-moon-5982b9739848

Finanzlücke?
Außer die Ankündigung in den Medien habe ich noch nix zum Crowdfunding von Team Indus gesehen. Vielleicht haben sie aber auch die Finanzlücke durch ein
Sponsering aus Japan geschlossen, denn viele des Team HAKUTO sind Mitarbeiter des Raumfahrt-Startups Ispace. Diese japanische Startup hat erst vor kurzem 90 Millionen Dollar eingesammelt. Der Clou ist, dass das Geld für eine Mission zum Mond Ende 2019 und eine Landung in 2022 eingeplant ist. Wird da eventuell Japan ungeduldig mit Indien? ;)

Informationen zum Startup Ispace: https://www.space.com/39068-ispace-90-million-dollars-moon-missions.html

Hoffe es geht bei den beiden Teams flüssig weiter - sehe ich sie doch als alleinige Spitzenreiter im GLXP.

"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #8 am: 09. Januar 2018, 13:47:52 »
Einige Spatzen haben es schon vom Dach gepfiffen: Team Indus hat seine Startmöglichkeit auf der indischen Rakete PSLV zurückgegeben und sind damit aus dem GLXP ausgestiegen. Es gab größere technische und finanzielle Probleme die ein Einhalten des Start vor dem 31. März unmöglich gemacht haben... Einige Komponenten waren fehlerhaft oder sind noch nicht geliefert worden.
http://www.firstpost.com/tech/news-analysis/teamindus-could-dropout-of-google-lunar-xprize-competition-after-isro-denies-them-pslv-launch-vehicle-4294061.html

Echt Schade  :'( Wenn GLXP den Zieltermin nicht erneut verschiebt, dann ist der Preis meines Erachtens tot.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #9 am: 26. Januar 2018, 15:59:59 »
Aber auch nach Ende des GLXP geht es bei Team Indus weiter. Sie arbeiten weiterhin am Lander und Rover. Beide haben erfolgreich die Qualifikationstests gemeistert. Man will versuchen das Flugmodell innerhalb der nächsten 6 Monate fertigstellen. Auch ohne Preisgeld möchte man zum Mond fliegen.

Alle Komponenten haben das CDR (Critical Design Review) gemeistert. Man spielt jetzt jede Woche die Mission durch um Fehler/Probleme zu finden und die System zu verfeinern.
Auch hat man eine Monte Carlo Simulation 100 Tausendmal durchgespielt. Man ist sich zu 85% sicher, dass man eine weiche Landung mit einer max. Abweichung von 100m zum angepeilten Ziel erreicht.

Man benötigt aber weiterhin noch Geld (30 Mio. USD) will dies aber durch Verkauf von Nutzlastkapazität und Crowdfunding auftreiben. Auch steht man in Verhandlungen für einen neuen Starttermin auf einer PSLV-Rakete mit ISRO.

Quelle: https://medium.com/teamindus/teamindus-the-next-phase-d133629e0430

Ein interessante Detail ist, dass man nicht SORATO (der Rover des Teams Hakuto), sondern nur den eigenen indischen ECA-Rover erwähnt. SORATO war ja schlussendlich der einzige Flugartikel der im Rahmen des GLXP bereit für einen Flug war. Will sich hier iSpace (Team Hakuto gehört zu iSpace) etwa das Geld für den eigenen Mondlander sparen? Oder SORATO dann auf diesem japanischen Lander fliegen lassen....
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #10 am: 15. März 2018, 00:29:27 »
Bei Team Indus wird jetzt von einem Start Anfang 2019 ausgegangen.

Es wurde in einem neuen Blog-Artikel für Technikinteressierte auch detailiert auf das System für Sensoren- und Lagereglung des Landers eingegangen:
https://medium.com/teamindus/sensing-and-control-systems-of-the-teamindus-spacecraft-f8788938c901
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Therodon

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 495
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #11 am: 25. April 2018, 07:24:14 »
Team Indus hat ein wenig Werbung für nen Tag der offenen Tür gemacht. Und dazu nen kleines Bild gepostet, vielleicht ja für den ein oder anderen interessant.

Offline AN

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 487
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #12 am: 25. April 2018, 07:29:57 »
Team Indus hat ein wenig Werbung für nen Tag der offenen Tür gemacht. Und dazu nen kleines Bild gepostet, vielleicht ja für den ein oder anderen interessant.

Hast Du einen Link für uns?

Axel

Offline Therodon

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 495
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #13 am: 25. April 2018, 07:45:05 »
Sry, die Quellen gehören natürlich dazu. (noch zu früh am morgen scheinbar  ;) )

Twitter Quelle:
https://twitter.com/TeamIndus/status/988295287348183040

Ihre Ankündigung:
https://in.explara.com/e/teamindus-foundation-open-house

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #14 am: 25. April 2018, 15:40:24 »
Tolle Einladung zum Tag der offenen Tür am Astronauten-Tag (5. Mai). Schade, dass Indien nicht gleich um die Ecke ist ;)

Team Indus ist weiterhin noch das aktivste Team des ehemaligen GLXPs. Sie arbeiten weiterhin auf einen Start in diesem oder nächsten Jahr hinaus.

Am 9. April wurde auch ein ausführlicher Artikel über das Temperaturmanagment an ihrer Sonde veröffentlicht:
https://medium.com/teamindus/space-blankets-and-how-the-teamindus-spacecraft-will-survive-in-space-21f779ca7291

Dabei gehen sie detailliert ein, welchen Bereich der Sonde wie (mit MLI = multi-layer insulation) geschützt wird.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #15 am: 16. Juli 2018, 22:19:11 »
Team Indus arbeitet neben SpaceIL weiterhin an ihrem Lander und peilen ebenfalls einen Start in 2019 an. Den Start der PSLV haben sie ja weiterhin in der Tasche.

Auf ihrem Block haben sie einen weiteren Einblick in ihr Antriebssystem des Landers gegeben:
https://medium.com/teamindus/designing-a-propulsion-system-for-landing-on-the-moon-342878cf8067

Für den Lander soll der Treibstoff Hydrazin verwendet werden. Der Schub des Hauptriebwerks mit 440N kann nicht geregelt werden, man setzt dafür auf Wiederzündbarkeit und möchte durch mehrmaliges Zünden des Hauptriebwerks kontrolliert abbremsen und landen. Die kleinen Thruster - jeweils vier an je vier Ecken - bringen jeweils 44N.

Ein die Oberflächenspannung nutzendes Propellant Management Device (PMD) befinden sich in jeden Tank damit der Treibstoff beim Zünden an der richtigen Stelle ist. Zündet das Triebwerk fließt dann auch weiterer Treibstoff Richtung Triebwerk.

Vier der kleinen Thruster soll auch nach dem Start die Lageregelung Richtung Sonne ermöglichen. Beim Abbremsen Mondorbit müssen alle Thruster und das Haupttriebwerk laufen. Bis auf 1m Höhe wird dann per Hauptriebwerk der Abstieg ermöglicht. 1m über dem Boden wird das Hauptriebwerk abgeschalten und der Lander fällt dank der geringen Schwerkkraft den Rest langsam zu Boden.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2168
Re: GLXP Team Indus + Team Hakuto auf PSLV(XL)-C41
« Antwort #16 am: 14. August 2018, 00:22:02 »
Team Indus spricht nun wieder von einem Start 2019:
https://medium.com/teamindus/teamindus-z-01-moon-mission-aa4ca0afbbc2

Weitere Infos:
- Name des Landers wird als "Z-01" angegeben
- Der Flug zum Mond soll 4-5 Tage dauern
- Lander mit seinen Instrumenten und dem Rover ECA  (für Ek Choti sin Asha = Kleine Hoffnung) sollen auf dem Mond mindestens 12 Tage arbeiten
- Landestelle Mare Imbrium Nähe des Annegrit Kraters soll mit einer Abweichung von unter 1km getroffen werden
- Gesamtmissionsdauer soll mehr als 35 Tage betragen
- Rover von iSpace (ehemals GLXP-Team Hakuto) soll weiterhin mitgenommen werden
- Nutzlastkapazität von 50 kg möglich
- Uplink zur Erde soll bis zu 1 Megabits pro Sekunde betragen

Mit China´s Chang’e 5, Indiens Chandrayaan 2 und den beiden kommerziellen Teams "Team Indus" und "SpaceIL" wird 2019 wohl im Bereich der umbemannten Raumfahrtmissionen das Jahr des Mondes.

Das Team Indus hat auch einen weiteren detailierten Blogbeitrag über das Flugprofil ihrer geplanten Mission veröffentlicht:
https://medium.com/teamindus/teamindus-spacecraft-lunar-orbits-explained-34642f0c9c99
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Tags: