Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

15. Juli 2019, 23:05:00
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Valkyrie-Roboter  (Gelesen 1473 mal)

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2026
  • EmDrive-Optimist
Valkyrie-Roboter
« am: 20. März 2017, 09:39:06 »
Da ich zu diesem Thema im Forum leider nichts finden konnte, mache ich hier einen neuen Thread auf:
Die NASA hat zusammen mit mehreren Partnern einen zweibeinigen Roboter für Erkundungen anderer Planeten (alleine oder zusammen mit Menschen) entwickelt und gebaut, den Valkyrie Robonaut 5 (R5), sozusagen der ASIMO für die Raumfahrt. Es ist unklar in welchem Umfang Technologien des Robonaut 2 (R2) ihren Weg in den R5 gefunden haben, aber da beide im Lyndon B. Johnson Space Center entwickelt wurden, ist wohl davon auszugehen, dass R5 somit auch auf R2 beruht. Erwähnt wird zumindest, dass der Motor Controller ein direkter Nachfahre des R2 Motor Controllers ist und dass auch die Gelenke zum Teil auf R2-Technologie beruhen.


Quelle: NASA

Aus Wiki:
Zitat
Eine Alphaversion war im Juli 2013 fertiggestellt. Der etwa 1,87 m große und 129 kg schwere Roboter verfügt über 44 Freiheitsgrade. Seine beiden Hände haben je einen Daumen und drei weitere Finger. Er wird gesteuert von drei Intel Core i7 Express CPUs. Der Datenaustausch mit der Außenwelt erfolgt über Ethernet oder WiFi. Die Batterie gestattet etwa eine Stunde autonomes Arbeiten.

Offensichtlich scheinen diese Daten aber gegenwärtig nicht mehr ganz aktuell zu sein.
Laut NASA-Seite: Weight: 300 pounds (136 kg) Height: 6 feet 2 inches (1,88 m) Battery Energy: 1.8kWh Computers: 2 x Intel Core i7

Bisher wurden 4 Stück a $2 Mio. produziert und einer dieser Roboter wird diesen Sommer die Basis eine Wettkampfs (Space Robotics Challenge) zwischen 20 Teams sein, die um $1 Mio. Preisgeld kämpfen. Jeweils ein Roboter ging außerdem an folgende universitäte Einrichtungen:

- Massachusetts Institute of Technology (MIT)
- Northeastern University (Boston)
- und (wenn ich das richtig verstanden habe) auch an die Edinburgh Universität (Edinburgh Centre for Robotics) in Schottland

Hier eine aktuelle Meldung zum Thema: http://www.digitaltrends.com/cool-tech/nasa-valkyrie-r5-robot/

Das offizielle Intro-Video:

https://www.youtube.com/watch?v=yTGSy-79eHc

Und hier noch etwas zusätzlichen Lesestoff:
https://pdfs.semanticscholar.org/f710/201366d7c59c5b8e3916856b0351031c33ea.pdf
http://sites.utexas.edu/hcrl/files/2016/01/jfr-valkyrie-actuator-control-final.pdf
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8076
Re: Valkyrie-Roboter
« Antwort #1 am: 18. Juni 2017, 16:09:18 »
Video vom Testlauf


https://www.youtube.com/watch?v=xeoGJFwZ714&time_continue=1

Valkyrie robot autonomously crossing stepping stones. Valkyrie hardware is designed and built by NASA Johnson Space Center. Control algorithm by IHMC Robotics (http://robot.ihmc.us). Point cloud gathered from LIDAR sensor is then processed to find planar regions in the world. Simple footstep planner plans footsteps on the planar regions, to a goal location specified by the operator. Funding provided by National Robotics Initiative, through NASA Project.

Gut gelaufen! HausD

Tags: