Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

13. Dezember 2019, 03:56:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie  (Gelesen 863889 mal)

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5576
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3350 am: 09. Mai 2019, 00:26:46 »
Schaut man sich Block 5 an und was da seit Einführung schon alles geändert wurde, bleibt als Fazit nur: SpaceX ist weiterhin dabei die F9/FH ständig besser zu machen, mein Tipp ist eine Konstante, ob F9 oder FH, die zuletzt gestartete ist die am weitesten perfektionierte.9

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2403
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3351 am: 09. Mai 2019, 15:54:23 »
Fürs Archiv, USLaunchReport:


https://www.youtube.com/watch?v=yE63wPDecCg

EDIT, Da liegt der Booster (CRS - 17):



https://twitter.com/ken_kremer/status/1126153673103609856
« Letzte Änderung: 09. Mai 2019, 20:32:04 von Duncan Idaho »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2403
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3352 am: 04. Juni 2019, 04:34:55 »
Diesmal ohne Beine, aber der Transport sieht nach Routine aus.

B1049.3 05-30-2019

https://www.youtube.com/watch?v=1YdF1nMy71o&feature=youtu.be

Ich finde die Patina  8) :D!
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1593
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3353 am: 04. Juni 2019, 19:35:53 »
Ich mach eine Malerfirma auf und streiche die Dinger an.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2403
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3354 am: 18. November 2019, 20:45:14 »
Die Beine werden diesmal wieder "eingefahren".

Booster B1048.4 (Starlink 1.0):

https://twitter.com/julia_bergeron/status/1196462286967394307

Zoom:

https://twitter.com/NextHorizons_/status/1196515015630700545
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2199
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3355 am: 18. November 2019, 21:45:28 »
Sehr schön zu sehen, wie SpaceX hier Fortschritte macht.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2403
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3356 am: 26. November 2019, 01:46:26 »
Nachtrag:
Die Beine wurden dann doch abmontiert.
Dank an Ken Kremer für die Photos.




#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2199
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3357 am: 26. November 2019, 20:41:05 »
Die Beine wurden dann doch abmontiert.
Besteht die Möglichkeit, daß SpaceX zu wenig Beine hat und die Beine bei den Starts immer die gleichen sind?

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2662
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3358 am: 26. November 2019, 21:13:37 »
Möglich. Es könnte aber auch sein, dass das Einklappen der Beine vor Ort doch nicht so funktioniert wie gedacht. Da in letzter Zeit auch nicht so viele neue Erststufen geflogen sind tut man sich eventuell auch schwer, den Mechanismus zu ändern/optimieren.

PS: Reine Spekulation.

Mane

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2755
  • DON'T PANIC - 42
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3359 am: 26. November 2019, 21:20:55 »
Die Beine wurden dann doch abmontiert.
Besteht die Möglichkeit, daß SpaceX zu wenig Beine hat und die Beine bei den Starts immer die gleichen sind?

Mein Gefühl beim Verfolgen der "Bein-Aktion" auf Twitter war eher, dass der Einklappmechanismus doch nicht so funktioniert hat wie geplant und sie deshalb die Beine abmontieren mussten.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 965
Re: Wiederverwendbarkeit und Landefähigkeit der Falcon-Familie
« Antwort #3360 am: 26. November 2019, 21:59:52 »
Mein Gefühl beim Verfolgen der "Bein-Aktion" auf Twitter war eher, dass der Einklappmechanismus doch nicht so funktioniert hat wie geplant und sie deshalb die Beine abmontieren mussten.

Ich habe den gleichen Eindruck.

Meine Vermutungen gehen in folgende Richtung: die Abdichtung erfolgt meiner Meinung nach durch verformare Rollbälge, nicht wie bei Hydraulikzylindern mit Kolben und Dicht-/Führungsringen. Etwa sowas, nur eben aussen gekapselt und geführt: https://de.wikipedia.org/wiki/Luftfederung#/media/Datei:Lufe_schnitt.png

Und damit sich die Bälge beim zusammenlegen wieder in die Ursprungsposition kommen, nicht "zerknittern", müssen sie beim Einklappen noch unter einem gewissen Druck stehen. Und deswegen entstehen an dem Zylinder unangenehme Biegebelastungen, die viel stärker als beim Ausklappen sind. (So, als ob man einen Regenschirm durch Zusammendrücken der Drähte schließen möchte.)