Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

30. Mai 2020, 16:39:22
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Sojus 2.1b/Fregat-M, EKS-2 (Tundra), Plesetsk, 08:33MESZ: 25. Mai 2017

Autor Thema: EKS 2 (Kosmos 2518) auf Sojus 2.1b mit Fregat-M-Oberstufe von Plesetsk  (Gelesen 3536 mal)

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 635
EKS steht für Edinaya Kosmicheskaya Sistema bzw. Единой космической системы, die dreiachsstabilisierten Satelliten für das System sollen Erzeugnisse von Energija sein und der Erkennung von anfliegenden Raketen dienen. Die Frühwarnsatelliten sollen auch eine gesicherte Notfallkommunikation im Falle eines Atomkriegs ermöglichen.

EKS 1 kreist seit dem 17. November 2015 um die Erde: https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/18112015112644.shtml .

Der Start von EKS 2 ist für den 25. Mai 2017 angesetzt. jakda berichtete, dass der Start um 8:33 Uhr MESZ stattfinden soll.

Axel
« Letzte Änderung: 10. Mai 2017, 21:49:29 von James »

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Start ist heute früh erfolgt, es war eine lange Pause mit Sojus-Starts von Plessetzk, die nun endlich beendet ist.

Wilga35

  • Gast
Stimmt. Die Startpause bei Sojus dauerte immerhin fast ein ganzes Jahr, der letzte Start war am 29. Mai 2016 mit Kosmos-2516. Seither hat es in Plessezk nur noch einen einzigen Weltraumstart gegeben, den einer Rokot am 04. Juni 2016 mit Kosmos-2517, also auch schon wieder fast ein Jahr her. Ich glaube, eine derart lange Startpause hat es bei Weltraumstarts in Plessezk seit der Inbetriebnahme im Jahre 1966 noch nie gegeben.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
N'abend,

Rollout- und Startvideo der heutigen Sojus mit EKS-2:


https://www.youtube.com/watch?v=uQtb9lxxLIM


https://www.youtube.com/watch?v=ma_l7KIjv5k

Gruß
roger50

jakda

  • Gast
Im Startvideo erkennt man gut Rekonstruktionsfortschritt der Anlage...
Der "Umbau" der 2. Sojus-Startanlage soll 2018 abgeschlossen werden.
Dazu kommt wahrscheinlich noch ein 3. Sojus-Startplatz, der zw. 2021 und 2025 gebaut werden soll...

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8718
N'abend,

erste Bahndaten von EKS-2 (Kosmos-2518) und Fregat-Oberstufe:

2017-027A/42719    COSMOS 2518    713.88min    63.81°    38512km    1650km
2017-027B/42720    FREGAT R/B         714.10min    63.80°    38513km    1660km 

Im Startvideo erkennt man gut Rekonstruktionsfortschritt der Anlage...

Nicht nur die Rampe, auch die Integrationshalle für die Sojus sieht gründlich renoviert aus. Bilder hier

http://eng.mil.ru/en/news_page/country/more.htm?id=12125717@egNews

Gruß
roger50 





Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2086
"Russland: Frühwarnsatellit EKS 2 gestartet
Am Morgen des 25. Mai 2017 brachte eine Rakete des Typs Sojus-2.1b mit Fregat-M-Oberstufe von Plessezk im Norden Russlands einen neuen russischen Frühwarnsatelliten ins All. Der Satellit erhielt die Tarnbezeichnung Kosmos 2.518."

Weiter im Artikel von Axel Nantes:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04062017154659.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Hallo,

danke für den Portalartikel.
Zusätzlich hier noch einige Angaben zur Mission, welche leider im Artikel fehlen. Bis heute veröffentlichte die russische Seite keine wirklich exakte Startzeit. Sonst gibt es die Zeit bis 3 Stellen nach dem Komma der Sekunde! Warum? Geht die Geheimnistuerei alter Zeiten wieder los, gibt es bald auch keine Fotos von den Missionen der Militärs? Ich hoffe nicht.
Aber die genaue Sichtung der veröffentlichten Fotos und Videoschnipsel gab mir doch noch einige gesuchte Antworten zur Mission. Die Rakete ist im Jahr 2014 gefertigt und ausgeliefert worden, auf Fotos fand ich folgende Herstellungsnummer: 78072183, die 72 codiert das Jahr 2014. Die Fregat-M hat die Werksnummer 111-301. Dazu liefert Lawotschkin auch die Nutzlastverkleidung, eine 14S737 (oder auf russisch: 14C737). Sie hat die Werksnummer 111 302. Nutzlastverkleidung und Fregat-Stufe haben normalerweise gleiche Fertigungsnummern, wenn sie als Set bestellt sind. Die entsprechende Verkleidung für die Fregat wurde aber schon am 07.02 2016 zum Start für den GLONASS Block 50S (Kosmos 2514) verwendet. Eventuell war dessen Verkleidung fehlerhaft und so behalf man sich mit einer schon gelieferten. (Beim nächsten GLONASS Block 51S (Kosmos 2516) war sie dann eingesetzt worden, also auch eine "Mischrakete".)
 Man kann also auf den Bildern einige interessante Sachen finden, früher wurden diese Zahlen generell herausretuschiert, da war es dann fast unmöglich, Rückschlüsse zu ziehen...


Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 635
Hallo,

danke für den Portalartikel.
Zusätzlich hier noch einige Angaben zur Mission, welche leider im Artikel fehlen.....
Habe die Werksnummern mal nachgetragen. Danke.

AN

Tags: