Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 5

19. Oktober 2019, 01:23:54
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Technologie um Mars-Staub zu entfernen  (Gelesen 791 mal)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7112
Technologie um Mars-Staub zu entfernen
« am: 28. Juni 2017, 20:24:14 »
Hallo Zusammen,

Wissenschaftler im Kennedy Space Center entwickeln eine Technologie um Mars-Staub zu entfernen

Die Reise zum Mars erfordert modernste Technologien, um die Probleme zu lösen, die sich den Forschern auf dem roten Planeten stellen werden. Die Wissenschaftler in dem Kennedy Space Center in Florida entwickeln einige der benötigten Lösungen.

Dr. Carlos Calle, Lead-Wissenschaftler im Zentrum des Elektrostatik- und Oberflächenphysik-Laboratoriums (Electrostatics and Surface Physics Laboratory) und Jay Phillips, ein dort tätiger Forschungsphysiker, entwickeln einen elektrostatischen Abscheider,( electrostatic Precipitator) um das Staubproblem zu lösen.

Nach Dr. Calle können Rohstoffe wie Sauerstoff, Wasser und Methan aus der Kohlendioxidreichen Mars Atmosphäre erhalten werden. Astronauten brauchen diese Grundlagen, da sie In-situ Ressourcennutzung verwenden.
In-situ resource utilization(ISRU) wird bei verfügbaren Rohstoffen von den Astronauten gebraucht, da viele Versorgungsmaterialien gesammelt und vor Ort gemacht werden.
 
Ein elektrostatischer Abscheider arbeitet, indem er den feinen Staub von einem Gasstrom einfängt, während der Staub sich zwischen einem Paar von Hochspannungselektroden bewegt. Die Elektroden induzieren eine elektrostatische Aufladung an den Staubpartikeln, die sie zu einer entgegengesetzt geladenen Elektrode übergehen lassen.

Elektrostatische Abscheider sind effiziente Kollektoren für kleinen Partikel und werden in industriellen Anwendungen eingesetzt, wie z. B. das Entfernen von Partikeln aus Abgasfahnen in Kraftwerken.

Phillips erklärte, dass er und Dr. Calle Experimente durchführen, um eine bereits bestehende Technologie für den Einsatz auf dem Mars anzupassen.

Elektrostatische Abscheider entfernen Staub von den atmosphärischen Gaseinträgen in den Martian ISRU-Verarbeitungsanlagen. Der Staub kann Ausrüstung beschädigen und muss von der Atmosphäre getrennt werden, bevor die Verbrauchsmaterialien entstehen, die Astronauten für die Lebensunterstützung und den Treibstoff auf dem Mars benötigen.
Phillips stellte fest, dass eine Mars-Version der elektrostatischen Abscheidertechnologie für den  dortigen Einsatz stark modifiziert werden müsste.

Der Plan ist, einen elektrostatischen Abscheider und andere Ausrüstungen an einen Landeplatz zu schicken, um auf die Ankunft der Mannschaft vorbereitet zu sein.

In ihrem Swamp Works Laboratory benutzen Calle und Phillips Staub, der der Zusammensetzung auf dem Mars nahe kommt. Sie haben ihren elektrostatischen Abscheider aufgerüstet, um die Marsatmosphäre zu simulieren, indem sie eine Staub-Aerosolisations-Vorkammer  (dust aerosolization prechamber) entwarfen und bauten. Der atmosphärische Druck auf der Marsoberfläche beträgt im Durchschnitt etwa 0,6 Prozent des Erdniveaus der Erde und besteht hauptsächlich aus Kohlendioxid.
Aerosolisierung ist ein Prozess, der eine Substanz in die Form von Partikeln umwandelt, die klein und leicht genug sind, um in der Luft ähnlich wie ein Aerosol suspendiert zu werden.
Die Herausforderung auf dem Mars ist der viel niedrigere atmosphärische Druck  im Vergleich zum atmosphärischen Druck auf der Erde.

Das Ergebnis des aktuellen Projektes ist die Entwicklung eines elektrostatischen Abscheidersystems der neuen Generation, das in der Lage ist, Staub in der Umgebung des Roten Planeten zu entfernen, so dass zukünftige Raumpioniere  dort leben können.


 Dr. Carlos Calle, Lead-Wissenschaftler im Kennedy Space Center Electrostatics und Surface Physics Laboratory, links, und Jay Phillips, ein Forschungsphysiker, modifizieren einen elektrostatischen Abscheider. Auf dem Mars würde das Gerät Astronauten erlauben, nützliche Elemente wie Sauerstoff, Wasser und Methan zu extrahieren.
Credits: NASA/Kim Shiflett
 
In ihrem Swamp Works Laboratorium im Kennedy Space Center testen Dr. Carlos Calle und Jay Phillips einen elektrostatischen Abscheider mit Staub, der dem  auf dem Mars nahe kommt. Sie haben ihren elektrostatischen Abscheider aufgerüstet, um die Marsatmosphäre vollständig zu simulieren, indem sie eine Staub-Aerosolisations-Vorkammer entwarfen und konstruierten.
Credits: NASA/Kim Shiflett
https://www.nasa.gov/feature/kennedy-scientists-developing-technology-to-remove-martian-dust

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Tags: