Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

06. August 2020, 09:39:52
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Starlink beobachten und ablichten  (Gelesen 5852 mal)

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2971
  • DON'T PANIC - 42
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #50 am: 23. April 2020, 19:33:00 »
Hallo,

für das Rheinland ist ein mag 1,6 Train für 21:57 Uhr vorhergesagt. Ich werde mal mit kürzerer Belichtungszeit und mehr Zoom versuchen die Perlenkette aufzulösen.

Viele Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2753
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #51 am: 23. April 2020, 21:41:52 »
UND ES GEHT GLEICH WIEDER LOS  :)  :o
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2753
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #52 am: 23. April 2020, 22:03:06 »
Ja bist Du irre, das war spektakulär!

Jetzt weiß ich auch warum das ein Starlink - "TRAIN" ist.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 841
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #53 am: 23. April 2020, 22:03:32 »
Gerade kam der Starlink-Zug vorbei - fantastisch zu sehen  :D
Kamen aus Richtung Venus und sind dann im Löwen verschwunden.

Beeindruckendes Schauspiel. Mischung aus einzelnen Sats und engen Gruppen, bei denen immer mal einer heller zu sehen war - wie ein richtiger Zug...

Offline wulfenx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 398
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #54 am: 23. April 2020, 22:05:01 »
das sah geil aus heute!

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2041
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #55 am: 23. April 2020, 22:07:03 »
Hat jemand das in Berlin gesehen? Ich war draußen und wie befürchtet, nichts.  :'( Im Gegensatz zu gestern, wo ich Stufe und den Satelliten-Klumpen gut sehen konnte.

Offline Flandry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 530
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #56 am: 23. April 2020, 22:13:06 »
Das war spektakulär (nördliches Wuppertal). Der Zug tauchte relativ dicht über dem westlichen Horizont auf, und es sah etwas nach einem Meteroitenfall eines zerfallenden Meteors mit langer Leuchtspur aus; erst sehr hell und wurde dann langsam dunkler. 

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2753
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #57 am: 23. April 2020, 22:14:47 »
Hat jemand das in Berlin gesehen? Ich war draußen und wie befürchtet, nichts.  :'( Im Gegensatz zu gestern, wo ich Stufe und den Satelliten-Klumpen gut sehen konnte.

Gleich mal mit Heavens-Above.com ab.
Möglich das im Norden sie zu früh in den Erdschatten eingetreten sind.
Ich habs aus der Nähe von München beobachtet.
Die Luft bei uns ist momentan staubtrocken und extrem klar.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2041
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #58 am: 23. April 2020, 22:18:43 »
Heavans above hat es für Berlin angezeigt. Aber maximal 18° über dem Horizont und maximal mag 3. Ich hatte die Richtung frei aber nichts, nicht mal eine Andeutung. Die Chance kommt nicht wieder, schade.

Eigentlich hätte ich heute nach Brownsville, Texas abfliegen sollen, mir Starship ansehen, aber nichts, wegen Corona. Und jetzt das. :'(

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2971
  • DON'T PANIC - 42
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #59 am: 23. April 2020, 22:25:24 »
Das war spektakulär (nördliches Wuppertal). Der Zug tauchte relativ dicht über dem westlichen Horizont auf, und es sah etwas nach einem Meteroitenfall eines zerfallenden Meteors mit langer Leuchtspur aus; erst sehr hell und wurde dann langsam dunkler.

Hallo,

dieses Flare der ganzen Kette kurz nach dem Erscheinen habe ich auch gesehen. Das war wirklich extrem beeindruckend. Danach waren die Satelliten für etwa 30 Sekunden wieder für das bloße Auge zu dunkel. Ich dachte einen kurzen Augenblick wirklich, jetzt sind die bei dem Flare verglüht.  ;D Der Zug ist dann allerdings kurz nach den Zwillingen wieder erschienen und deutlich sichtbar unterhalb des Löwen durchgezogen.

Kontrastverstärkte Aufnahme (ISO 1600 1/40 sek. F/4.5 80 mm) des Starlink-Zugs etwa unterhalb des Löwen:



Viele (ca. 60 aufgereihte) Grüße ;)

Mario

Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline SirFalcon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 135
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #60 am: 23. April 2020, 22:26:46 »
Hat jemand das in Berlin gesehen? Ich war draußen und wie befürchtet, nichts.  :'( Im Gegensatz zu gestern, wo ich Stufe und den Satelliten-Klumpen gut sehen konnte.

Habe leider heute auch nichts gesehen vom "Zug".

Dafür aber einen Starlink 5er "erwischt"...

Starlink 5 über Berlin
Starlink 5 über Berlin

Gruß
Sir Falcon

Online pilotace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 155
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #61 am: 23. April 2020, 22:29:47 »
Das war wirklich spektakulär heute! Anfangs war der Train wirklich SEHR hell, das hat einem glatt den Atem verschlagen.

Position: Rheinland, westlich von Köln.

Ich habe in der Faszination nach einer Kamera gegriffen und einfach drauf gehalten. Sorry für die Qualität, das war nur meine Kompaktknipse, ohne jegliche Vorbereitung. Das Foto ist zudem nachträglich aufgehellt.

Oben links habe ich den Train doch tatsächlich noch erwischt!



Und in der Vergrößerung...

Das Copyright aller meiner Fotos liegt ausschließlich bei mir. Die Fotos dürfen ausschließlich zu privaten Zwecken verwendet werden, eine Veröffentlichung in jeglicher Form bedarf meiner vorherigen Zustimmung.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9726
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #62 am: 25. April 2020, 05:26:13 »
Starlink und Komet


Zdenek Bardons Foto vom Kometen Atlas vom 19.04.2020 abends 

Ort      : Rasošky, Republik Tschechien      Datum, Zeit: 19 Apr. 2020, 21:31 UT
Technik: Nikon D810a, ZEISS Otus 1.4 / 100, 6 x 120 sec , ISO2000
Bilder  : ... kaum brauchbar ...
Kommentar:
Mein lokaler Nachthimmel leidet unter Lichtverschmutzung, und daher ist das Stapeln von Mehrfachbelichtungen erforderlich, um den Kometen abzubilden.
Leider habe ich nicht gedacht, dass die Flugbahnen der Starlink-Satelliten die Sache so komplizieren würden.


Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch diszipliniert, HausD

Offline Uwe

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 302
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #63 am: 26. April 2020, 08:56:36 »
Der bekannte ISS-Filmer Thierry Legault hat die den Starlink-Zug sehr schön von Paris aus aufgenommen:


https://www.youtube.com/watch?v=89Lp6IoR2dc

Offline AndreS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #64 am: 27. April 2020, 18:57:36 »
Eigentlich wollte ich nur noch ein paar Lyriden aufnehmen, zu sehen waren dann aber "Maschinengewehre am Nachthimmel". /Sarkasmus aus  >:(
http://www.saischowa.de/y24

Offline Tuner

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 66
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #65 am: 09. Mai 2020, 20:16:22 »
Hallo,

gerade lag die Computerzeitschrift c't im Briefkasten, die haben zwei Websites vorgestellt:

https://findstarlink.com/

Hier werden die Überflüge standortbezogen mit Zeit, Helligkeit, Azimut und Elevation aufgelistet.

Die zweite Site

https://james.darpinian.com/satellites/

ist (für einen Astronomielaien wie mich) der Hammer! In der linken spalte die nächsten sichtbaren Überflüge, in der Mitte die Erde mit Standort und Satellit, und rechts dreh-, schwenk- und neigbar Streetviev-Bilder mit eingeblendeten Sternbildern, Planeten und den Satelliten.

LG Sven

Offline Dolf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #66 am: 06. Juli 2020, 10:45:39 »
Hallo Leute,

da der Urlaub näher rückt, hab ich mir gedacht ich möchte wieder mal etwas am Himmel beobachten und bin dabei auf die Starlink Satelliten gestossen.

Hab mir dazu das App "Heavens Above" installiert und den Link findstarlink.com von SpaceX.
Allerdings bekomm ich im App und bei SpaceX komplett unterschiedliche Ergebnisse geliefert. Den Ort habe ich bei beide eingegeben.
Beim allerersten mal wo ich die Satelliten beobachten wollte hatte ich gleiche Ergebnisse, hab aber trotzdem nichts gesehen. Es war in der Nacht und die Satelliten waren als HELL gekennzeichnet.

Gibt's irgendwas auf was man achten muss das ich vergessen habe?

Und ist das normal dass die Starlinks erst immer um 2 oder 3 Uhr früh zu sehen sind? Zumindest ist es bei den allermeisten so die mir berechnet werden.

Danke für eure Tipps.

Gibt's sonst noch irgendwelche Interessanten Dinge zu beobachten? Die Iridium werden auch immer weniger, oder?

LG Dolf

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7554
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #67 am: 06. Juli 2020, 12:45:46 »
Hallo @Dolf,

schaue bitte in diesen Thread Starlink beobachten und ablichten rein.
Dort werden viele Tipps genannt.

Beste Grüße, Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2934
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #68 am: 06. Juli 2020, 16:07:11 »
Hallo Dolf,

ich selber nutze die  Handyapp von Heavens Above. "findstarlink.com" kenne ich, aber ich habe es noch nicht aktiv benutzt.

Prinzipiell sollten beide Webseiten genau das gleiche anzeigen. Wenn nicht, ist etwas schief gelaufen.

Check 1: Stimmt die GPS-Position bei beiden? Also nicht nur grob, sondern wirklich gut? Am besten die Anzeige im Handy (Bei Heavens Above oben rechts) mit einer Karte (z.B. Google Maps) abgleichen.
Check 2: Stimmt die Uhrzeit? Heavens Above macht Ortszeit. Stimmt die Uhrzeit von "Sonnenuntergang" und "Sonnenaufgang"? Falls nicht, stimmt etwas mit der Zeitzone vom Handy nicht.
Check 3: Der Mond. Wenn er am Himmel zu sehen ist, sollte er auch in Heavens Above zu sehen sein. Wenn Du jetzt das Handy auf den Mond richtest (wie zum Fotografieren) sollte der "Zielkreis" im Display auf den Mond zeigen. Wenn nicht, stimmt etwas mit den Sensoren im Handy nicht.
Check 4: Die Helligkeit: Das ist das schwierigste. Denn die Frage ist: Wie hell ist was? Und was kann man sehen? Helligkeiten werden in MAG angegeben. Je kleiner die Zahl, desto heller das Objekt am Himmel. +4 kann man mit dem Auge nicht mehr sehen. +3 kann man ganz schwach sehen. +2 kann man sehen. +1 wird deutlicher erkennbar. 0 ist gut sichtbar. Und alles kleiner als 0 leuchtet deutlich. Natürlich ist das nur mein persönliches Gefühl. Das muss jeder für sich selber herausfinden. Ist man in einer Stadt, sieht man viel schlechter als im Wald auf einer Lichtung.
Check 5: Fange mit der ISS an. Man kann sie in Deutschland aktuell jede Nacht sehen. Wir haben Sommer, somit sind die Zeiten sehr tief in der Nacht.  Im Winter sind die Uhrzeiten deutlich besser. Heute Nacht kann man die ISS z.B. um 2:38 Uhr sehr gut sehen. Der Zielkreis hilft, die ISS zu finden. Wenn das geklappt hat, weiß man daß am Handy alles richtig eingestellt ist.
Check 6: Jetzt kann man mit dunkleren Objekten anfangen. Ich würde zum Anfang nur +1,9 oder kleiner Zahlen versuchen zu sehen. Und mindestens 1 Stunde nach Dämmerungsende oder vor Dämmerungsbeginn. Dann wird man schnell Erfolg haben. Auch bekommt man ein Gefühl für die Helligkeiten.

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2753
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #69 am: 06. Juli 2020, 16:12:35 »
@Dolf, meine erste Wahl ist immer https://www.heavens-above.com/main.aspx.
Gleich da mal die Daten mit der App ab.

Bei,
Starlink Überflüge für alle Objekte eines Raketenstarts
Start: .... (L1 bis L9) auswählen.

L8 ist momentan sichtbar.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Dolf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #70 am: 09. Juli 2020, 12:02:56 »
ok danke, dann werd ich es mit Heavens-Above nochmal probieren und mal mit Mond, ISS und anderen Objekten vorab probieren.

An der Helligkkeit kann es nicht liegen, weil ich in einem Dark-Sky-Gebiete wohne. Wir haben nicht mal Straßenlaternen (Und das bleibt auch so :) )

Edit:
Gibt es irgendwo auch eine Erklärung wie das mit den Nummerierungen funktioniert?
In Heavens-Above werden die Starlink als -1498, -1501, usw angeführt. Kann man da sagen von welchen "Paket" die dann waren?
in Heavens-Above wird bei einer ganzen Perlenkette auch jeder einzelne angeführt, oder?
Ältere Starlinks sind dann schon so weit auseinander, dass sie nur noch einzeln über den Himmel ziehen?

In findstarlink werden immer nur ganze Perlenketten angezeigt? Da steht zb Starlink-8,9 Das sollten dann zwei Züge von unterschiedlichen Starts sein? 

Wo könnte man das alles genau nachlesen?

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2934
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #71 am: 09. Juli 2020, 12:43:55 »
Jeder Satellit hat mehrere Bezeichnungen:
- eine Norad-Nummer
- eine Starlink-Nummer
- eine ISSDC-ID


Der Satellit mit der Norad-Nummer 44250 hat z.B. die Starlink-Nummer 36 und die ISSDC 19029R.

Bei N2YO findet man diesen so:
https://www.n2yo.com/satellite/?s=44250

In der URL kann man die Norad-Nummer direkt eintragen.  Über die Suche auf der Website findet man aber auch  anders herum Ergebnisse.

Während die Norad-Nummer alle Objekte im All zählt zählt SpaceX nur eigene Satelliten. Somit sind die Nummer unterschiedlich.
Aber die ISSDC-ID ist etwas besonderes, denn die zählt nicht fortlaufend. Die 19  steht für das Jahr 2019. N2YO zeigt z.B. statt der 19 auch schon direkt die Jahreszahl 2019 an. Das ist das Jahr, in dem die Rakete gestartet wurde. Die 029 ist die fortlaufende Zahl von Raketenstarts. Es war also die 29. Rakete in diesem  Jahr.  Und  der Buchstabe R steht für das R. Teil (oder das  19, wenn man Zahlen bevorzugt), welches bei  diesem Start im All verblieben ist.

Möchte man wissen, welche Satelliten zusammen auf einer Rakete gestartet worden sind, kann man das somit recht einfach mit der ISSDC-ID machen.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2934
Re: Starlink beobachten und ablichten
« Antwort #72 am: 09. Juli 2020, 12:46:07 »
Folgend eine kleine Übersicht über die Starts. Leider ist gerade ein BUG in der Software, ich  bekomme gerade kein Start-Datum.
Datum Rak.  | Nr. |  Booster  |  Missionsbezeichnung    |  SX  |  ISSDC  |  TLE Satelliten   |  TLE debris    |  Anz.  | 
30.12.1899  |  1  |  B1049.3  |  Starlink (#1) V0.9 L1  |  71  |  19029  |  44235 bis 44294  |  44295 bis 44298  |  60  | 
30.12.1899  |  2  |  B1048.4  |  Starlink (#2) V1.0 L1  |  75  |  19074  |  44713 bis 44772  |  44773 bis 44776  |  60  | 
30.12.1899  |  3  |  B1049.4  |  Starlink (#3) V1.0 L2  |  78  |  20001  |  44914 bis 44973  |  44974 bis 44977  |  60  | 
30.12.1899  |  4  |  B1051.3  |  Starlink (#4) V1.0 L3  |  80  |  20006  |  45044 bis 45103  |  45104 bis 45107  |  60  | 
30.12.1899  |  5  |  B1056.4  |  Starlink (#5) V1.0 L4  |  81  |  20012  |  45178 bis 45237  |  45238 bis 45242  |  60  | 
30.12.1899  |  6  |  B1048.5  |  Starlink (#6) V1.0 L5  |  83  |  20019  |  45360 bis 45419  |  45420 bis 45423  |  60  | 
30.12.1899  |  7  |  B1051.4  |  Starlink (#7) V1.0 L6  |  84  |  20025  |  45531 bis 45590  |  45591 bis 45594  |  60  | 
30.12.1899  |  8  |  B1049.5  |  Starlink (#8) V1.0 L7  |  86  |  20035  |  45657 bis 45716  |  45717 bis 45720  |  60  | 
30.12.1899  |  9  |  B1059.3  |  Starlink (#9) V1.0 L8  |  87  |  20038  |  45730 bis 45787  |  45791 bis 45799  |  58  | 

Tags: