Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

16. Juli 2020, 01:29:57
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Astrobotic´s Peregrine Lander auf Atlas V  (Gelesen 3223 mal)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3008
Astrobotic´s Peregrine Lander auf Atlas V
« am: 26. Juli 2017, 18:55:18 »
Das ehemalige Google Lunar X-Prize-Team und heutige Firma Astrobotic hat einen Start bei ULA für ihren Mondlander Peregrine gekauft:
https://www.astrobotic.com/2017/7/26/astrobotic-and-united-launch-alliance-announce-mission-to-the-moon

Der Start soll in 2019 als Jubiläumsmission zu "50 Jahre Mondlandung" durchgeführt werden. Überraschend ist das man von einer Falcon 9 (man hatte schon vor Jahren Gespräche mit SpaceX geführt) nun auf ein Atlas-V-Rakete wechselt.
Sind bei der ULA etwa Ressourcen freigeworden? ;)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2076
Re: Astrobotic´s Peregrine Lander auf Atlas V
« Antwort #1 am: 27. Juli 2017, 00:18:28 »
Man wollte wohl nicht jahrelang auf einen Start mit der F9 warten. Zudem wird ULA seit der Preissenkung langsam auch für kommerzielle Kunden wieder interessant.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3008
Re: Astrobotic´s Peregrine Lander auf Atlas V
« Antwort #2 am: 24. August 2017, 10:20:20 »
Es gibt jetzt ein Video wie der Peregrine Lander mit der Atlas V zum Mond gelangt.

Er wird als Sekundärnutzlast bei einem Cygnus-Flug mitfliegen. Den nötigen Schub um zum Mond zu gelangen liefert nun überraschenderweise die zweite Stufe der Atlas V,  nachdem Cygnus ausgesetzt wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=PL27UCNd9Iw
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3008
Re: Astrobotic´s Peregrine Lander auf Atlas V
« Antwort #3 am: 03. August 2018, 00:22:05 »
Astrobotic hat mit Dynatics einen Vertrag zum Bau der letzten großen Komponente ihres Peregrine Landers - dem Antriebssystem - geschlossen. Zusätzlich haben sie sich auch für NASA’s Commercial Lunar Payload Services (CLPS) beworben. Ein geplantes Startdatum ist noch nicht gefallen.

Quelle: https://spacenews.com/astrobotic-selects-dynetics-for-lunar-lander-propulsion-system/
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3008
Re: Astrobotic´s Peregrine Lander auf Atlas V
« Antwort #4 am: 14. August 2018, 00:42:11 »
Die NASA versucht im Rahmen des "Tipping Point"-Programms das ehemalige GLXP-Team zu unterstützen, damit endlich auch der Peregrine Lander zum Mond fliegt.

Astrobotic hat dabei 10 Millionen Dollar erhalten um die automatische Landesoftware (Terrain Relative Navigation) zu entwickeln. Frontier Aerospace hat 1,9 Millionen Dollar erhalten um die Funktionalität des Triebwerks für den Lander bis 2020 zu demonstrieren. Die in meinem vorherigen Post erwähnte Firma Dynatics ist für das gesamte Antriebssystem für den Peregrine Lander zuständig.

Quelle: https://spacenews.com/nasa-funds-commercial-technology-development-and-market-studies/

Die NASA hat mit "Tipping Point" auch weitere Projekte Firmen von Blue Origin, Axiom und ULA finanziell unterstützt.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4689
Re: Astrobotic´s Peregrine Lander auf Atlas V
« Antwort #5 am: 20. August 2019, 09:01:00 »
astrobotic bleibt der ULA treu und bucht den Erststart der VulcanCentaur für seinen Peregrine Lander:

https://twitter.com/ulalaunch/status/1163529946905665536

Bisher war wohl auch noch SpX F9 im Rennen, unterlag aber dem Vorschlag der ULA.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Dublone

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 419
Re: Astrobotic´s Peregrine Lander auf Atlas V
« Antwort #6 am: 20. August 2019, 12:38:09 »
Interessant finde ich immer, das man doch häufig auf noch nie geflogen Raketen setzt, egal welcher Anbieter.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4689
Re: Astrobotic´s Peregrine Lander auf Atlas V
« Antwort #7 am: 20. August 2019, 13:41:42 »
Da ist mit Sicherheit ein dicker 'Erstflugrabatt' drin - und das ist gut so.

Wenn Raketen leer fliegen oder nur Betonklötze/Autos hoch schicken ist das den Leuten auch nicht recht ;)
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Tags: