Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

26. September 2018, 05:22:53
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug - 21:45 MEZ: 06. Februar 2018

Autor Thema: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC  (Gelesen 256627 mal)

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5103
  • Real-Optimist
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2075 am: 11. März 2018, 23:36:07 »
Die letzten Beiträge habe ich in den SpaceX-Diskussionsthread verschoben, da sie mit der Mission nichts mehr zu tun haben.
Wahrscheinlich müßte ich viel mehr verschieben, aber da will ich jetzt nicht nach der klaren Trennung forschen./color]

Offline wulfenx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2076 am: 12. März 2018, 08:37:34 »
Alle, die im Tun und Handeln von SpaceX keine Gefahr fuer die Menschheit sehen, duerfen sich dieses Video anschauen. Mit Kurzaufnahme, wie der Centercore eintaucht, also im Meer, meine ich. Allen anderen rate ich ich ab, das Video zu schauen.

https://m.youtube.com/watch?v=A0FZIwabctw&feature=youtu.be

Hi, Dein thread ist leider etwas untergegangen, habe jetzt das vid zufällig auch woanders gesehen.
Es gibt also doch noch eine Aufnahme vom droneship, wie ich irgendwann hier im Thema mal gehofft hatte!

Das Ganze passiert bei 1:12min.  :)

Offline GZ-Q2

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 88
    • Meine Pendlerstrecke
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2077 am: 12. März 2018, 12:48:31 »
Alle, die im Tun und Handeln von SpaceX keine Gefahr fuer die Menschheit sehen, duerfen sich dieses Video anschauen. Mit Kurzaufnahme, wie der Centercore eintaucht, also im Meer, meine ich. Allen anderen rate ich ich ab, das Video zu schauen.

https://m.youtube.com/watch?v=A0FZIwabctw&feature=youtu.be

Wo ist da eine Gefahr für die Menschheit?
Die Flugbahn ist so berechnet, das ohne einen korrekten Landing Burn der Schuß ins Meer geht.
Erst wenn der Burn ok ist wird der eigentliche Landepunkt angesteuert.
Gruß Peter

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 898
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2078 am: 12. März 2018, 15:29:23 »
Alle, die im Tun und Handeln von SpaceX keine Gefahr fuer die Menschheit sehen, duerfen sich dieses Video anschauen. Mit Kurzaufnahme, wie der Centercore eintaucht, also im Meer, meine ich. Allen anderen rate ich ich ab, das Video zu schauen.

https://m.youtube.com/watch?v=A0FZIwabctw&feature=youtu.be

Wo ist da eine Gefahr für die Menschheit?
Die Flugbahn ist so berechnet, das ohne einen korrekten Landing Burn der Schuß ins Meer geht.
Erst wenn der Burn ok ist wird der eigentliche Landepunkt angesteuert.

Ich denke es handelt sich hier um einen Pilotenscherz.  ;D

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1756
  • DON'T PANIC - 42
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2079 am: 12. März 2018, 19:53:27 »
Hallo,

ich habe gerade bei HeavensAbove.com die Interactive Animation of Tesla Roadster Trajectory gefunden. Sie startet in Zeitraffer mit dem Orbit um die Erde und läuft am Ende in Echtzeit mit der Simulation "sonnenzentrierter" Orbits ab.

Viel Spaß und viel Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

lngo

  • Gast
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2080 am: 12. März 2018, 20:39:40 »
Hallo,

ich habe gerade bei HeavensAbove.com die Interactive Animation of Tesla Roadster Trajectory gefunden. Sie startet in Zeitraffer mit dem Orbit um die Erde und läuft am Ende in Echtzeit mit der Simulation "sonnenzentrierter" Orbits ab.

Viel Spaß und viel Grüße

Mario

Die Oberstufe hatte insgesamt drei Burns:
1.) Einschuss in einen LEO Orbit nach Trennung vom Centercore
2.) Einschuss in den GTO (hier nicht dargestellt)
3.) Im Apogäum des GTO in eine Art Marstransferbahn

Ich finde diese Animation viel besser: https://where-is-tesla-roadster.space/live

PS: interessant wird was im Herbst 2020 passiert.

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 765
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2081 am: 12. März 2018, 22:27:40 »

......

Ich finde diese Animation viel besser: https://where-is-tesla-roadster.space/live

PS: interessant wird was im Herbst 2020 passiert.

Die Animation geht einfach davon aus, das der Tesla direkt die Marsbahn kreuzt, was ich eher nicht glaube. Sonden, die den Mars treffen sollen, navigieren unterwegs und führen Korrekturmanöver aus. Es ist doch unwahrscheinlich, einfach nur durch den "Einschuss" den Mars oder auch nur seine Bahn genau zu treffen. Ich würde sogar glauben wollen, dass man absichtlich ein paar Grad neben die Bahnebene des Mars gezielt hat, um jetzt und in Zukunft einen Zufallstreffer auszuschließen (immerhin muss dieser Flug ja auch von den Behörden genehmigt worden sein, Sonden werden sehr aufwändig desinfiziert).
Die Bahn des Tesla kann nicht mehr verfolgt werden. Wenn das Teil nach Jahren rechnerisch wieder mal in Erdnähe kommen müsste, dann wird man sich nicht die Mühe machen, eine teure Suchkampange zu starten, es ist einfach nicht wichtig genug.

viele Grüße
Steffen

Offline Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 410
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2082 am: 12. März 2018, 23:05:47 »
Auch wenn er die Marsbahn kreuzt, heisst das nicht automatisch, dass er den Mars trifft.
Wenn er eine Bahnneigung hat die z. B. 3° oberhalb oder unterhalb liegt, fliegt er mit Sicherheit vorbei.
Oder er verfehlt den Mars um einen Tag.
Ein Treffer ohne Bahnkorrektur ist wie ein Fünfer mit Zusatzzahl.

lngo

  • Gast
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2083 am: 13. März 2018, 01:19:10 »
Wenn die von mir gepostete Animation halbwegs korrekt ist, ist die Bahnebene nicht dieselbe (die Ansichten koennen gedreht werden). Ich dachte nicht an einen Treffer, eher an eine Aenderung des Orbits (Inklination und evt. Perigaeumanhebung - let's see)*.

PS: diese Beobachtung basiert auf nichts Weiterem als einigen 100h Kerbal Space Program :)

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 898
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2084 am: 13. März 2018, 07:48:31 »
(immerhin muss dieser Flug ja auch von den Behörden genehmigt worden sein, Sonden werden sehr aufwändig desinfiziert).

viele Grüße
Steffen
Da liegst du falsch, welche "Behörde" soll denn dafür zuständig sein?

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5023
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2085 am: 13. März 2018, 09:12:57 »
Da liegst du falsch, welche "Behörde" soll denn dafür zuständig sein?

Das hatten wir vor einer Weile schon einmal: Die US Regierung, die hat wie viele andere Regierungen auch den Weltraumvertrag unterzeichnet, in dem sie sich zu folgendendem verpflichtet.

Zitat
Die Vertragsstaaten sind völkerrechtlich verantwortlich für nationale Tätigkeiten im Weltraum einschließlich des Mondes und anderer Himmelskörper, gleichviel ob staatliche Stellen oder nichtstaatliche Rechtsträger dort tätig werden, ...

SpaceX ist so ein nichtstaatlicher Rechtsträger.

Und später heißt es speziell beim Artikel 9 zur planetary Protection:

Zitat
Die Vertragsstaaten führen die Untersuchung und Erforschung des Weltraums einschließlich des Mondes und anderer Himmelskörper so durch, dass deren Kontamination vermieden und in der irdischen Umwelt jede ungünstige Veränderung infolge des Einbringens außerirdischer Stoffe verhindert wird; zu diesem Zweck treffen sie, soweit erforderlich, geeignete Maßnahmen. Hat ein Vertragsstaat Grund zu der Annahme, dass ein von ihm oder seinen Staatsangehörigen geplantes Unternehmen .....
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 604
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2086 am: 13. März 2018, 12:10:02 »

......

Ich finde diese Animation viel besser: https://where-is-tesla-roadster.space/live

PS: interessant wird was im Herbst 2020 passiert.

Die Animation geht einfach davon aus, das der Tesla direkt die Marsbahn kreuzt, was ich eher nicht glaube. Sonden, die den Mars treffen sollen, navigieren unterwegs und führen Korrekturmanöver aus. Es ist doch unwahrscheinlich, einfach nur durch den "Einschuss" den Mars oder auch nur seine Bahn genau zu treffen. Ich würde sogar glauben wollen, dass man absichtlich ein paar Grad neben die Bahnebene des Mars gezielt hat, um jetzt und in Zukunft einen Zufallstreffer auszuschließen (immerhin muss dieser Flug ja auch von den Behörden genehmigt worden sein, Sonden werden sehr aufwändig desinfiziert).
Die Bahn des Tesla kann nicht mehr verfolgt werden. Wenn das Teil nach Jahren rechnerisch wieder mal in Erdnähe kommen müsste, dann wird man sich nicht die Mühe machen, eine teure Suchkampange zu starten, es ist einfach nicht wichtig genug.

viele Grüße
Steffen

Hallo Steffen,
die Animation ist nur 2-D, also in einer Ebene dargestellt. Bei der ersten Annäherung wird der Mars die Schnittgerade, die in der Animation wie ein Schnittpunkt aussieht knapp  2 Monate vor dem Tesla passieren.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1526
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2087 am: 26. März 2018, 00:18:38 »
Ich habe die Geschwindigkeiten der FH mit der von einer Falcon 9 verglichen.

Die ersten 4 Minuten zeigen bereits die ersten großen Unterschiede
  • Die Drosselung bei MaxQ, bei ca. 1 Minute ist bei der FH gigantisch groß gewesen.
  • Während die F9 nur ca. 10 bis 15 Sekunden drosselte, waren es bei der FH 60 Sekunden
  • Während bei der F9 bei 2:30 die erste Stufe leer war, waren es bei der FH die Booster.

https://www.dropbox.com/s/so87uvjz2v5rqu4/Beschleunigung%204%20Minuten.PNG?dl=0


Interessant ist, was die 2. Stufe macht. Die hat von Anfang an deutlich mehr Beschleunigung. Was drauf hin deutet, daß die Nutzlast deutlich leichter war. Aber die Beschleunigung nimmt jetzt viel langsamer zu. Was wiederum drauf hin deutet, daß auch die 2. Stufe stark gedrosselt flog. Seltsam. Während man die 2. Stufe der F9 zum Ende hin drosselt, gab es keine weitere Drosselung bei der FH. Warum die 2. Stufe der FH beim Abschalten nochmal kurz die Leistung hoch gedreht hat, ist seltsam. Gibt ein Merlin-Triebwerk beim Abschalten nochmal kurz Schub und verbrennt die Resttreibstoffe aus den Leitungen? Oder ist das ein Datenfehler? Auf jeden Fall war die 2. Stufe der FH deutlich früher fertig als die der F9. Was verständlich ist, denn die der FH hat ja danach nochmal neu gezündet.

https://www.dropbox.com/s/lrpde52nn5y4rgf/Beschleunigung%2010%20Minuten.PNG?dl=0


Bei dem Abruf der Booster ist interessant, wie stark die Beschleunigung zurück geht. Das deutet auf eine sehr gute Drosselbarkeit der Merlins hin.

https://www.dropbox.com/s/8udcsfgi37k2jq8/Beschleunigung%20Stufentrennung.PNG?dl=0


Richtig deutlich wird der Unterschied in der Grafik der Beschleunigung. Während die zweite Stufe der F9 bei 6500 km/h startet, sind es bei der FH ganze 9500 km/h. Ein Riesensprung.  Daß die zweite Stufe der FH diesen Vorsprung danach wieder verliert, liegt sicher an der Drosselung. Wobei noch immer seltsam ist, daß die 2. Stufe drosselt. Wozu?

https://www.dropbox.com/s/b4r52597k2a4whf/Geschwindigkeit%2010%20Minuten.PNG?dl=0

Offline errsu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2088 am: 26. März 2018, 02:47:56 »
Interessant ist, was die 2. Stufe macht. Die hat von Anfang an deutlich mehr Beschleunigung. Was drauf hin deutet, daß die Nutzlast deutlich leichter war. Aber die Beschleunigung nimmt jetzt viel langsamer zu. Was wiederum drauf hin deutet, daß auch die 2. Stufe stark gedrosselt flog. Seltsam.

Wenn man die Beschleunigungskurve der 2. Stufe der FH nach links verschiebt, so dass sie gleichzeitig mit der von der F9 beginnt, dann sieht das ganze nicht mehr so dramatisch aus. Also, am Anfang leichter wg. geringerer Nutzlast, dann wesentlich früher abgeschaltet, mit signifikanter Treibstoffrestmenge, so dass der Teil, wo es richtig ab geht, fehlt. Und sicher auch etwas gedrosselt. Wie ist das eigentlich mit der Raketengleichung, ist es für’s Delta V egal ob man kurz und heftig oder langsam und lange brennt. Wo hat das Merlin seinen effektivsten Arbeitspunkt?

Edit: Genaue Zahlen sind schwer zu finden, aber allem Anschein nach ändert sich der spezifische Impuls durch die Schubregelung nur in der Größenordnung von +- 1%.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4704
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2089 am: 26. März 2018, 23:53:34 »
Eigendlich schon, nur findet die fast nur bis zum Rand der Düse statt, man müsste die Düse dazu lnger machen um das auszunutzen.

Offline PERSON

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 201
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2090 am: 29. März 2018, 00:11:11 »
Hat die mögliche Tesla-Pleite einen Einfluss auf Space-X ?
Tesla just months from total collapse, says hedge fund manager
нормальная жизнь

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2633
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2091 am: 29. März 2018, 03:20:04 »
PERSON, mal ganz ehrlich. Das ist jetzt der dritte Post in kurzer Zeit von dir, bei dem deine eigentliche Aussage und der Zusammenhang zum restlichen Thread kaum noch erkennbar ist.

BITTE versuche, wenn du dich nicht gerade auf die letzten paar Posts des Threads beziehst, erkennbar zu machen, auf was du dich sonst beziehst.

In diesem Beispiel hat deine Frage keinen Zusammenhang zum Thread (Falcon Heavy Jungfernflug). Außerdem ist nicht erkennbar auf welche Aussage du dich beziehst: WELCHER Manager sagt dies WO in welchem ZUSAMMENHANG?

Wir sind wirklich über jede Teilnahme am Forum dankbar, aber mit solchen Posts ist niemandem gediehen und es sind klare Löschkandidaten.

lngo

  • Gast
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2092 am: 29. März 2018, 17:26:43 »
Vielen Dank Hugo! Ich komme endlich dazu mir die Grafiken in Ruhe mal anzusehen. Wirklich interessant.

Dass die F9H laenger drosselt, ist aufgrund der staerkeren zu Beginn schon absehbar, insbesondere aber weil ja von SpaceX angekuendigt wurde dass sie nicht sicher sind ob die F9H den MaxQ ueberlebt.

Gedrosselte Oberstufe: Formsat wog nur 525 kg, der (bekannte) Payload beim F9H Demoflug ist der Roadster mit 1305kg.

Hugo, wäre es möglich Plots mit einem GTO Flug als Vergleich zu posten?

Laut diesem Post (wirklich sehr nette, detaillierte Plots. Klare Klick-Empfehlung!) bei reddit ist die Zweitstufe nicht gedrosselt geflogen.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1526
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2093 am: 29. März 2018, 23:19:57 »
Hugo, wäre es möglich Plots mit einem GTO Flug als Vergleich zu posten?

Ich habe die HF soeben mit Hispasat verglichen. Das Ergebnis ist.. nunja, ich weiß nicht, ob ich es posten soll. Aber es ist irgendwie... gleich.


https://www.dropbox.com/s/0rox7r04t9lr1i3/Beschleunigung%2010%20Minuten%20mit%20Hispasat.PNG?dl=0


https://www.dropbox.com/s/oo21x0u4elqndi7/Geschwindigkeit%2010%20Minuten%20mit%20Hispasat.PNG?dl=0

lngo

  • Gast
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2094 am: 30. März 2018, 01:10:04 »
Na das passt doch jetzt schon deutlich besser mit den Beschleunigungen. Wir wissen jetzt also dass die zweite Stufe normal, nicht gedrosselt, flog. Passt zu den reddit-Diagrammen.
Der Unterschied ist lediglich dass die 2. Stufe beim Erreichen des Orbits noch deutlich mehr Treibstoff hat. Was sie ja auch gezeigt hat mit der 2. Brennphase aus dem LEO in den GTO und der 3. Brennphase aus dem GTO in einen elliptischen Orbit um die Sonne.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12846
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2095 am: 21. Mai 2018, 23:02:30 »
Wer wissen will, wie der Tesla Roadster flog und wo er jetzt ist:

https://www.heavens-above.com/Tesla.aspx?lat=52.52&lng=13.405&loc=Berlin&alt=36&tz=CET
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. September 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 898
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2096 am: 21. Mai 2018, 23:09:28 »
Wer wissen will, wie der Tesla Roadster flog und wo er jetzt ist:

https://www.heavens-above.com/Tesla.aspx?lat=52.52&lng=13.405&loc=Berlin&alt=36&tz=CET
Im Oktober 2020 kommt er dem Mars sehr nahe.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19789
  • SpaceX-Optimist
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2097 am: 21. Mai 2018, 23:10:57 »
Wer wissen will, wie der Tesla Roadster flog und wo er jetzt ist:

https://www.heavens-above.com/Tesla.aspx?lat=52.52&lng=13.405&loc=Berlin&alt=36&tz=CET

Im Oktober 2020 ist er sehr sehr nahe am Mars.
Ein Loch in der Sojus, 6 Menschen in Gefahr: große öffentliche Aufregung.

Eine Rakete fliegt über Kourou, Tausende Leben in Gefahr. Schweigen bei ESA/CNES.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 898
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2098 am: 22. Mai 2018, 08:58:37 »
Kann man aktuell schon berechnen in welchem Abstand Starman am Mars vorbeifliegen wird?
Und wird der Mars die Flugbahn beeinflussen?
Da könnte ja evtl. einer der Mars-Orbiter Starman ins Visier nehmen.

Offline neanuk

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #2099 am: 22. Mai 2018, 09:54:16 »
Ähm.. Guck mal in den Beitrag direkt über deinem.

Die Frage mit der Ablenkung fande ich auch interessant und habe mal die Zahlen verglichen. Laut Website fliegt der Tesla in einem Abstand geringer als 0.05 AE am Mars vorbei. Der Einflussbereich des Mars wird mit 170 Radien angegeben, also etwa 0.75 AE.
Der Vorbeiflug sollte also die Bahn des Tesla beeinflussen. Wie stark, kann bestimmt jemand mit Bahnmechanikkenntnissen ausrechnen.

Tags: