Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

21. Juni 2018, 10:36:18
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug - 21:45 MEZ: 06. Februar 2018

Autor Thema: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC  (Gelesen 242360 mal)

Offline jdark

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 260
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #25 am: 03. November 2017, 20:03:36 »
Als DemoSats bezeichnet man allgemeinhin einfach nur Gewichte welche unter der Nutzlastverkleidung sitzen um in etwa die Groesse und Masse eines Satelliten zu simulieren, damit man eine realistische Massenverteilung, Schwerpunkt und Lasteinwirkung beim Jungfernflug hat.

Das kann doch nicht sein, dass diese Gelegenheit nur für eine Nutzlast verwendet wird, die von vorne herein als Weltraummüll deklariert wird oder?
Ach und vergiss nicht den Müll aus dem Orbit rauszustellen...Ja Schatz...

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7288
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #26 am: 03. November 2017, 20:48:09 »
Nitros Definition ist schon okay.

Allerdings beinhalten solche DemoSats auch zahlreiche Sensoren (und ggf. Datenaufzeichnungs und -übertragungseinrichtungen), um die realen Konditionen, die ein Satellit beim Start erfährt, zu ermitteln. Also Daten wie Schalldruck, Vibrationen und Beschleunigungen in allen 3 Achsen, Schocks (zum Beispiel bei der Boostertrennungen), etc. Die kann man zwar simulieren, aber am Boden eben nicht genau ermitteln.

Solche Testnutzlasten wurden auch von zahlreichen anderen Trägern beim 1.Start genutzt. Zum Beispiel Delta-4 Heavy, Ariane-1 (CAT), Ariane-5 (CUB),....

Solche DemoSats können u.U. auch mit der Oberstufe verbunden bleiben und bilden dann keinen separaten Weltraummüll.

Gruß
roger50

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 311
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #27 am: 03. November 2017, 21:38:40 »
Erst wenn offiziell bekannt ist, was nun wirklich auf der Mission geflogen wird, kann man ev. über Sinn/Unsinn der Nutzlast diskutieren.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1143
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #28 am: 03. November 2017, 22:15:05 »
Es macht absolut Sinn, bei einer solchen Hochrisikomission nur eine Attrappe anstelle einer realen Nutzlast zu fliegen.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2386
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #29 am: 03. November 2017, 22:29:41 »
...und vergesst nicht, dass bei diesem Flug eventuell die 2. Stufe zurückgeführt werden soll, also sie wieder eintreten und landen/wassern soll. Sollte man die Testmasse erst nach dem Deorbit-Burn trennen, würde die auch nicht im Orbit verbleiben.

lngo

  • Gast
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #30 am: 03. November 2017, 23:43:02 »
m.hecht: Wo hast du das gelesen? Soweit ich weiß wurden Versuche für nächstes Jahr angekündigt, was gegen die FH spricht.

Ich glaube der FH Start wird spannend genug für SpaceX, die werden irgendein Boilerplate hochschießen, dass vielleicht 5 Bilder machen kann, irgendwas nerdiges mit an Bord hat und sich eventuell selbst deorbiten kann - wenn überhaupt.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2386
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #31 am: 04. November 2017, 00:03:49 »
Das kommt natürlich von Elon Musk himself...

Zitat
Considering trying to bring upper stage back on Falcon Heavy demo flight for full reusability. Odds of success low, but maybe worth a shot.

https://twitter.com/elonmusk/status/847882289581359104

Mane

lngo

  • Gast
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #32 am: 04. November 2017, 00:10:11 »
Hell! Auf den Start war ich ja bereits gespannt, aber das wird ja echt ein Spektakel! So viel Spannung, so viel Aufregung, ist ja wie Weihnachten :)

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2386
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #33 am: 04. November 2017, 00:15:32 »
Deshalb bin ich mit ner Testmasse absolut zufrieden. Die zweite Stufe wird sicherlich schwerer als eine normale 2. Stufe sein, aber die Daten die sie beim Eintritt bekommen werden Gold wert sein für die BFR Entwicklung (oder wie auch immer dieses Raumschiff nun heisst).

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1997
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #34 am: 04. November 2017, 00:24:47 »
Zusätzlich zum Bergungsversuch der zweiten Stufe wird es keine normale Testmasse/Demosat sein, denn in von Mane zitierten Tweet von Musk hat er selber auf die Frage der Nutzlast noch hinzugefügt:
Zitat
Silliest thing we can imagine! Secret payload of 1st Dragon flight was a giant wheel of cheese. Inspired by a friend & Monty Python

https://twitter.com/elonmusk/status/847884351375372288

Lassen wir uns überraschen und drücken die Daumen, dass alles gut geht! Es wäre ja schon der Hammer, wenn man alle drei Erstufen landet, die Fairings bergen kann und die zweite Stufe ebenfalls (intakt) zurückholt.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1219
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #35 am: 04. November 2017, 02:09:48 »
Vor einem Monat soll Shotwell allerdings die Landung der Oberstufe im Ozean für nächstes Jahr angekündigt haben.
https://www.reddit.com/r/spacex/comments/72vluq/gwynne_shotwell_speaking_at_mit_road_to_mars/

Grüße aus dem Schnee

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1024
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #36 am: 16. November 2017, 09:54:26 »
Über 50% der Leser hier haben auf einen Start der FalconHeavy 2017 getippt. Nun steht im Flugplan der 29.12.2017 drin. Knappe Kiste.
Wie hoch schätzt ihr die Wahrscheinlichkeit nun ein, dass der Flug   Start tatsächlich noch 2017 statt findet?
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1062
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #37 am: 16. November 2017, 15:00:55 »
Ich tippe eher auf Anfang Januar. Irgendwas ist eh wieder, dazu ist der 29.12. zu knapp, als daß es noch 2017 klappt.

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4855
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #38 am: 16. November 2017, 15:07:32 »
Sehe ich genauso.

Modifizierte Startrampe, neuer Traeger, dann planen sie mindestens zwei, drei Tanktests und noch nie wurden drei Cores gleichzeitig nebeneinander montiert und gefeuert. Da muss wirklich alles absolut perfekt laufen dass der 29te noch zu halten waere.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2386
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #39 am: 16. November 2017, 15:10:37 »
Das seh ich nicht ganz so pessimistisch. Ich glaub das die Chancen für 2017 noch relativ gut stehen. Ja, der 29.12. ist knapp. Wenn man sich aber mit dem Plan beschäftigt, mit dem auf den 29.12. hingearbeitet wird, sieht man, dass man insgesamt BIS ZU drei Tanktests/StaticFire eingeplant hat (kann auch nur einer sein, wenn alles gut läuft) und auch sonst relativ viel Puffer für Tests und Problemlösungen hat. Es ist also dieses mal nicht so, dass der Zeitplan auf Kante genäht ist und nichts schief gehen darf. Ein paar Problemchen und Verschiebungen verkraftet der Zeitplan durchaus. Es wurde auch explizit gesagt, dass der Starttermin durchaus nach vorne rutschen kann, sollten die Vorbereitungen besser als erwartet laufen (also keine größeren Probleme auftreten).

Vorausgesetzt natürlich, der ZUMA-Start erfolgt rechtzeitig UND LC40 steht wirklich kurz vor der Wiederinbetriebnahme.

Mane

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1024
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #40 am: 16. November 2017, 15:14:59 »
Das seh ich nicht ganz so pessimistisch. Ich glaub das die Chancen für 2017 noch relativ gut stehen. Ja, der 29.12. ist knapp. Wenn man sich aber mit dem Plan beschäftigt, mit dem auf den 29.12. hingearbeitet wird, sieht man, dass man insgesamt BIS ZU drei Tanktests/StaticFire eingeplant hat (kann auch nur einer sein, wenn alles gut läuft) und auch sonst relativ viel Puffer für Tests und Problemlösungen hat. Es ist also dieses mal nicht so, dass der Zeitplan auf Kante genäht ist und nichts schief gehen darf. Ein paar Problemchen und Verschiebungen verkraftet der Zeitplan durchaus. Es wurde auch explizit gesagt, dass der Starttermin durchaus nach vorne rutschen kann, sollten die Vorbereitungen besser als erwartet laufen (also keine größeren Probleme auftreten).

Vorausgesetzt natürlich, der ZUMA-Start erfolgt rechtzeitig UND LC40 steht wirklich kurz vor der Wiederinbetriebnahme.

Mane
In dem Fall wäre es spannend den Regensburger Stammtisch auf den 29.12. zu legen (ein Freitag) um gemeinsam bei diesem Start mit zu fiebern.  :)

... auch wenn mir meine Frau versuchen würde, das an diesem Tag mit dem Nudelholz auszureden.  ;D
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2386
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #41 am: 16. November 2017, 15:29:19 »
 ;D ;D ;D

Offline RonB

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1099
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #42 am: 16. November 2017, 15:57:26 »
Wie schon erwähnt wurde ist der 29. Dezember diesmal kein NET - Termin. Vielleicht kommt es ja noch zu einer vorweihnachtlichen Überraschung :-\.
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline jhofmeister

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 56
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #43 am: 16. November 2017, 23:00:46 »
Vielleicht kommt es ja noch zu einer vorweihnachtlichen Überraschung :-\.
Würde ich vor allem den SpaceX Mitarbeitern gönnen. Und für uns wäre es auch ein tolles Weihnachtsgeschenk :-)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1997
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #44 am: 16. November 2017, 23:07:02 »
Vielleicht kommt es ja noch zu einer vorweihnachtlichen Überraschung :-\.
Bitte keine Überraschungen - lieber einen erfolgreichen Start ;)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7288
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #45 am: 17. November 2017, 02:59:36 »
Moin,

ich habe 2018 für den Erststart der F9h getippt, und ich bleibe bei meiner Vorhersage. Der Grund: die Range, ohne die nichts geht. Das sind militärische Einheiten, und die machen zwischen Weihnachten und Neujahr Urlaub.  :P

Die genauen Urlaubstermine stehen leider noch nicht auf ihrer Website.

SpaceX hat in der Vergangenheit schon häufiger Starts am Jahresende terminiert, keiner davon ist erfolgt. Der im Jahr späteste war 2015 am 22.12. Ab dem 3.1. geht es dann wieder neu los. ;)

Bitte keine neue Diskussion über die Aufgaben der Range, die hatten wir oft genug... 8)

Und falls dieses Jahr alles anders ist, erwarte ich zumindest ein weihnachtlich angestrichene Falcon: roter Core und grüne Booster.... ::)

Jingle Bells
roger50


Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1413
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #46 am: 17. November 2017, 08:11:24 »
SpaceX hat in der Vergangenheit schon häufiger Starts am Jahresende terminiert, keiner davon ist erfolgt. Der im Jahr späteste war 2015 am 22.12. Ab dem 3.1. geht es dann wieder neu los. ;)
2016 --> 2017 Die Falcon war wegen der Explosion gegroundet
2015 --> 2016 Man ist am 22.12. gestartet. Hier war nichts angekündigt.
2014 --> 2015 CRS5 wurde vom 19.12. auf den 06.01. verschoben wegen Triebwerksproblemen.
2013 --> 2014 Man ist am 3.12. gestartet, ein weiterer Start im Dezember war damals unmöglich.
2012 --> 2013 Man ist im Oktober und im März gestartet. Nichts von Weihnachten

Also SpaceX hat meiner Meinung nach noch nie einen Start in die Weihnachtszeit gelegt und dann verschoben. Hast Du ein Beispiel?

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4855
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #47 am: 17. November 2017, 09:16:46 »
Moin,

ich habe 2018 für den Erststart der F9h getippt, und ich bleibe bei meiner Vorhersage.

Hinzukommt dass jeder Tag Startverschiebung bei Zuma ein Tag weniger ist den man fuer die Startvorbereitung des Heavy Fluges hat und da war es von Anfang an schon knapp. :/
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline RonB

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1099
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #48 am: 17. November 2017, 12:15:56 »
Ich habe auf 2017 getippt und bleibe auch dabei :D. Das LC -39A dürfte so gut wie fertig sein. Es wurden zwischen den letzten Starts diverse Arbeiten und Vorbereitungen erledigt bzw. getroffen. Für das Statc Fire wurde ein längerer Zeitraum eingeplant, so dass sogar ein früherer Start möglich wäre. Ich glaube fest daran, dass man diesmal besonders gut auf diesen Start vorbereitet ist. Probleme können natürlich immer auftreten und dann haben eben die Recht, die 2018 getippt haben. Auch damit kann ich leben - Hauptsache alles klappt.
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7288
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #49 am: 17. November 2017, 13:11:32 »
Moin,

Also SpaceX hat meiner Meinung nach noch nie einen Start in die Weihnachtszeit gelegt und dann verschoben. Hast Du ein Beispiel?

Bitte:

Thaicom-6, Ende 2013. Rutschte im Dezember immer weiter nach hinten, schließlich ganz offiziell auf den 30./31.12. Siehe auch den entsprechenden Thread hier im Forum. Startete schließlich am 6.1.14

Ein Jahr später hatten sie ein ähnliches Problem mit Dragon CRS -5. Wurde dann, wie von dir geschrieben, auf Januar verschoben. Ob sie bei Behebung des Problems theoretisch noch im Dezember hätten starten können/wollen, wissen wir nicht. Aber da ist die Range nun mal dicht.

Das Wort "häufiger" in meinem Post nehme ich problemlos zurück. 8)

Gruß
roger50

Tags: