Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

20. Juni 2018, 02:00:39
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?  (Gelesen 2317 mal)

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1627
  • DON'T PANIC - 42
Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« am: 12. August 2017, 08:29:17 »
Hallo,

während ich meinen Beitrag im Opportunity & Spirit Forum über die Farben der Marsbilder geschrieben habe, ist mir die folgende Frage gekommen:

Kann man auf anderen Himmelskörpern im Sonnensystem mit geringer oder keiner Atmosphäre gegenüber der Sonne tagsüber helle Sterne am Himmel sehen?

Ich denke hierbei in erster Linie an Mond und Mars. Bei den Apollo Astronauten und ihren Fotos gibt es ja immer die Verschwörungstheorie wegen der fehlenden Sterne am schwarzen Himmel. Dass man auf den Fotos aufgrund der Belichtungseinstellung für den extrem hellen Mond keine Sterne sieht, ist mir klar. Aber was haben die Astronauten selber am Himmel gesehen?

Selbe Frage für potentielle Marsastronauten. Würden die durch die dünne Marsatmosphäre (ohne Staubsturm) am Taghimmel Sterne sehen?

Viele gespannte Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7122
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #1 am: 12. August 2017, 09:10:26 »
...Kann man auf anderen Himmelskörpern im Sonnensystem mit geringer oder keiner Atmosphäre gegenüber der Sonne tagsüber helle Sterne am Himmel sehen?
Kein Streulicht  " geringer oder keiner Atmosphäre" = Sternenhimmel.
Das geht auch auf der Erde und kann jedes Kind:
Lange Pappröhre, innen schwarz machen (Farbe oder Papier), durchschauen zum Himmel (unbewölkt) und staunen ... Da sind sie, die lieben Sternlein... am hellen lichten Tag!
... Aber was haben die Astronauten selber am Himmel gesehen?
Mond - keine Atmosphäre = kein Streulicht = Sternenhimmel. (So diejenigen, die dort waren... da gibt es aber noch den Unterschied zwischen Wissen der Dortgewesenen und dem Glauben der Hierzurückgebliebenen!)
Mars - geringe Atmosphäre = wenig Streulicht = weniger Sternenhimmel, nur die helleren und die Planeten mit hoher Strahlkraft.
Selbe Frage für potentielle Marsastronauten.
Da hilft nur fragen, wenn die Marsonauten zurückgekommen sind.  :'(

Gruß, HausD

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1627
  • DON'T PANIC - 42
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #2 am: 12. August 2017, 09:24:39 »
Kein Streulicht  " geringer oder keiner Atmosphäre" = Sternenhimmel.
Das geht auch auf der Erde und kann jedes Kind:
Lange Pappröhre, innen schwarz machen (Farbe oder Papier), durchschauen zum Himmel (unbewölkt) und staunen ... Da sind sie, die lieben Sternlein... am hellen lichten Tag!

Gruß, HausD

Hallo,

dann werde ich demnächst doch mit 42 Jahren nochmal zum Kind und das ausprobieren. Den Trick habe ich weder in der Schule noch im Physik Didaktik Seminar kennengelernt.

Viele gespannte Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7122
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #3 am: 12. August 2017, 18:17:47 »
...dann werde ich demnächst doch mit 42 Jahren nochmal zum Kind und das ausprobieren. ...
Noch ein Tipp zum Trick: matte Farbe (Schultafelfarbe war das mal) oder mattes schwarzes Papier (Röntgenfilmzwischenlagen waren das mal).

Bin auch gespannt, auch auf einen Fotoversuch.

Gruß, HausD

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1627
  • DON'T PANIC - 42
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #4 am: 13. August 2017, 09:07:12 »
...dann werde ich demnächst doch mit 42 Jahren nochmal zum Kind und das ausprobieren. ...
Noch ein Tipp zum Trick: matte Farbe (Schultafelfarbe war das mal) oder mattes schwarzes Papier (Röntgenfilmzwischenlagen waren das mal).

Bin auch gespannt, auch auf einen Fotoversuch.

Gruß, HausD

Hallo,

auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Aber auf meinem Teleobjektiv sollte sich so ein Teil gut machen. Falls sich der Sommer zufällig doch noch im Rheinland blicken lassen sollte, werde ich das auf jeden Fall mal versuchen. Dank Stellarium kann man ja auch tagsüber die Positionen der hellen Sterne und Planeten rausfinden.

Viele Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7122
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #5 am: 13. August 2017, 15:42:32 »
... Falls sich der Sommer zufällig doch noch im Rheinland blicken lassen sollte, werde ich das auf jeden Fall mal versuchen. ...
Viel Spaß beim Lowtectest...   Gruß, HausD

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 561
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #6 am: 13. August 2017, 23:18:14 »
Mit einer schwarzen Röhre von einem Staubsauger müsste das doch auch gehen?
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7122
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #7 am: 14. August 2017, 05:56:41 »
Mit einer schwarzen Röhre von einem Staubsauger müsste das doch auch gehen?
... wenn sie innen mattschwarz ist, schon. Hauptbedingung ist: Es darf kein Streulicht am Auge/Sensor ankommen.

Gruß, HausD

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1627
  • DON'T PANIC - 42
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #8 am: 26. August 2017, 12:02:36 »
Hallo,

mein Tageslichtrohr ist fertig und wartet auf sein "First (Day)Light". :)



Von innen aus meinem schwarzen astronomischen Karton, den ich auch schon für meine Sonnenfilter genutzt habe:


Das Rohr kann einfach in den Streulichtschutz von meinem Teleobjektiv gesteckt werden und wartet jetzt auf meiner Sony Alpha 58 auf seinen Einsatz:




Falls ich zeigenswerte Ergebnisse erziele, werde ich sie gerne hier posten.

Viele gespannte und auf klaren Tageshimmel wartende Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1644
  • Info-Junkie ;-)
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #9 am: 26. August 2017, 15:56:09 »
Moin M.A.,

ich hoffe du kriegst es besser hin als ich und kannst dann wirklich Sterne bei Tag fotografieren.

Ich hab es zunächst mit einer 1 m langen Pappröhre versucht (innen schwarz) aber das Ergebnis war einfach nur ein blauer Himmel. Dann hab ich ein 4 m langes Stahlrohr (Durchmesser ca. 4 cm) ausprobiert, innen mit schwarzem Tonerpapier mehr schlecht als recht ausgekleidet (wer das auch mal probieren möchte kann von mir Tipps dazu bekommen), aber das Ergebnis war eher ein dunkleres Blau. Ich vermute mal, die Röhre müsste ein paar km lang sein, damit fast ausschließlich paralleles Licht eingefangen wird. Und selbst dann gibt es genügend Photonen, die in der Atmosphäre so gestreut wurden, dass sie exakt in die Beobachtungsröhre einfallen und das "Sternenlicht" überstrahlen.

Aber vielleicht bekommst du es besser hin. Viel Erfolg!

Robert

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1810
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #10 am: 26. August 2017, 16:02:45 »
Das ist doch ein Ammenmärchen, das funktioniert nicht.
http://adsabs.harvard.edu/full/1983QJRAS..24..246H

Zitat
The day time observations of stars from the bottom of chimneys and wells is an old astronomical chestnut. This paper reviews the reports of these legendary occurrences and the attempts made to verify the observations scientifically. After considering the ability of the naked eye to pick out stars against a bright sky background it is concluded that looking up chimneys is the last thing one should do if one wants to see stars.
http://adsabs.harvard.edu/abs/1983QJRAS..24..246H
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1644
  • Info-Junkie ;-)
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #11 am: 26. August 2017, 17:41:33 »
Man Lumpi, das hättest du ja auch früher posten können, bevor ich mit einer Kostruktion aus Stahlrohr und Stehleiter auf dem Rücken liegend in den blauen Himmel geschaut habe.  ;)

Das Problem ist offensichtlich die Streustrahlung, die durch UV-Licht erzeugt wird. Ich hab´s beim Wracktauchen erlebt, wenn man tagsüber nur die blaue Wasseroberfläche sieht und nachts im Mondlicht bei spiegelglatter See nur noch das Wrack sieht und das Gefühl hat, man schwebt darüber, weil in der Luft, von der Oberfläche selbst und im Wasser fast kein sichtbares Licht gestreut wird.

Robert

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7122
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #12 am: 26. August 2017, 18:24:47 »
Das ist doch ein Ammenmärchen, das funktioniert nicht.
Nun , wenn du denkst, du könntest den Himmel wie im Planetarium sehen - dann ist es eins!

Man kann die hellsten Sterne gegen einen, wie rok schreibt, dunkelblauen Himmel sehen - man muss sie aber auch finden bzw. wissen, wo sie stehen.
Wenn man es mit Schülern fertigbringt ... Natürlich muss man bei dem geringen Sichtfeld suchen und dann nachführen, auch gefühlvoll.

... et: Per aspera ad astra !  HausD

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1810
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #13 am: 26. August 2017, 20:00:27 »
@HausD: Hast Du dieses Experiment selbst gemacht und Sterne gesehen?

Lange Pappröhre, innen schwarz machen (Farbe oder Papier), durchschauen zum Himmel (unbewölkt) und staunen ... Da sind sie, die lieben Sternlein... am hellen lichten Tag!

Hier schriebst Du von "die lieben Sternlein", das klingt für mich nach vielen Sternen ohne die Einschränkung, dass nur einige sehr helle Sterne sichtbar werden.

Mond - keine Atmosphäre = kein Streulicht = Sternenhimmel. (So diejenigen, die dort waren... da gibt es aber noch den Unterschied zwischen Wissen der Dortgewesenen und dem Glauben der Hierzurückgebliebenen!)

Mmh, die Apollo 11 Astronauten haben keine Sterne gesehen:


https://www.youtube.com/watch?v=xyjppxh2-C0
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1644
  • Info-Junkie ;-)
Re: Sterne am Taghimmel anderer Himmelskörper?
« Antwort #14 am: 26. August 2017, 20:28:03 »
Tja HausD,

da hast du wohl recht.

Bei der Pappröhre ist der Unterschied zwischen Streustrahlung und Signal so gering, dass man schon genau wissen muss wohin man schauen soll.

Und bei dem langen Stahlrohr ist der Blickwinkel nur ca. 1/2 °, da muss man auch nachts genau wissen wo man hinschauen soll.

Dann hoffe ich mal auf ein Foto von M.A. um die Sache zu belegen. Ich hoffe, du weißt wo du hinschauen sollst. ;)

Robert

edit: Es geht im Prinzip eigentlich nur darum, das Signal/Rauschen-Verhältnis (S/N-Ratio) zugunsten eines Sterns gegenüber dem Streulicht zu verbessern. Und da darf man natürlich keine Wunder erwarten, wie bspw. einen klaren dunklen Nachthimmel zu sehen. Aber man sieht evtl. einen helleren Punkt, den man mit bloßem Auge am Tage nicht sehen würde. Verstanden, danke.
« Letzte Änderung: 27. August 2017, 15:20:14 von rok »

Tags: