Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

03. April 2020, 02:32:49
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: VLT Laser / künstlicher Leitstern  (Gelesen 1163 mal)

Offline Chemcam

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
VLT Laser / künstlicher Leitstern
« am: 17. August 2018, 20:09:48 »
Hi @all,
Ich hab mal ne Frage. Am VLT werden hier 4 Laser eingesetzt für die adoptive Optik (so nennt man das glaub ich) um das Atmosphärenflakern zu kompensieren. Werden dabei 4 einzelne Leitsterne erzeugt oder ein einziger? Und inwiefern unterscheidet sich das Licht vom Leitstern zum Laserlicht?

Offline Chemcam

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: VLT Laser / künstlicher Leitstern
« Antwort #1 am: 17. August 2018, 20:21:57 »
Ach, noch eine Frage. Wurde dieses Bild Langzeit belichtet oder sieht das wirklich so aus?

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2039
  • EmDrive-Optimist
Re: VLT Laser / künstlicher Leitstern
« Antwort #2 am: 17. August 2018, 21:55:05 »
Das Bild wurde in der Tat langzeitbelichtet und es werden mit der 4LGSF am VLT vier einzelne Leitsterne erzeugt.
Den Vorteil von lasererzeugten Leitsternen findest du hier beschrieben: https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCnstlicher_Leitstern

Es gibt nicht in allen zu beobachtenden Himmelsbereichen ausreichend helle natürliche Leiststerne. Durch die Verwendung/Erzeugung von künstlichen Leitsternen kann mit adaptiver Optik ein größerer Himmelsbereich beobachtet werden.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Tags: