Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

15. September 2019, 20:31:11
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope  (Gelesen 30278 mal)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8482
Re: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope
« Antwort #50 am: 25. September 2016, 09:10:19 »
Internationaler Teleskoppark Pingtang


Dieses Modell des 500m großen Teleskops, FAST, steht im "Pingtang international radio telescope tourism and cultural industry park", der sich etwa 5 km vom Originalteleskop-FAST befindet.


Das Bauwerk ist fast so gewaltig wie sein Name und wie das Teleskop nebenan.


Auch das Interieur des Besucherteils ist aus meiner Sicht eine archtektonische Besonderheit.

Der Park, der heute eröffnet wird, enthält neben dem Besucherzentrum auch ein Planetarium.
                                                                        Quelle, Fotos: Xinhua/Ou Dongqu
Gruß, HausD

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2554
Re: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope
« Antwort #51 am: 25. September 2016, 12:09:18 »
Mächtich gewaltich, Egon !

Gut daß man Interesse aufbaut und erhält. Nur und allein per Anordnung wirds auch in China nicht gehn...
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope
« Antwort #52 am: 25. September 2016, 20:48:21 »
Man fragt sich ja unweigerlich, weshalb man für einen internationalen Teleskoppark Pingtang bzw. für ein Besucherzentrum und Plantearium nebst extravaganter Architektur genügend Geld aufbringen kann, obwohl dieser erwießenermaßen recht abseits der Touriströme liegt, während man es aber gleichzeitig auf Hainan (touristisch betrachtet das Hawaii Chinas) einfach nicht hinbekommt diesen Weltraumvergnügungspark beim Wenchang Satellite Launch Center aufzubauen. Die Besucher dort hätten wenigstens genügend Kohle in der Tasche, um sie vor Ort auszugeben.

Das ganze wirkt noch seltsamer, wenn man weiß, dass man am FAST zumindest von der Wissenschaftlerseite eigentlich nur wenige Touris dahaben möchte und ein großer Konflikt zwischen lokalen Behörden und Wissenschaftlern zu drohen scheint, da erstere das ganze gerne zum Tourismusmagnet ausbauen wollen.
Was halten da wohl die 9110 "aus Störungsgründen" zwangsumgesiedelten Chinesen davon?? Das Zentrum ist mit 5 Kilometer Entfernung zum FAST immerhin fast noch im Evakuierungsradius (3 Meilen = 4,8 km)
 
Am FAST hat man desweiteren scheinbar ein gehöriges Manpower-Problem, soll heißen es gibt viel zu wenig Astronomen. Einem aktuellen kaum 50 Mann großen Team steht ein Bedarf von mehreren hundert Mann bei voller Teleskopauslastung gegenüber.

Quelle: http://m.china.caixin.com/m/2016-09-25/100991650.html

Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8482
Re: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope
« Antwort #53 am: 25. September 2016, 21:30:50 »
Man fragt sich ja unweigerlich, weshalb man für einen internationalen Teleskoppark Pingtang ...

Ich denke in China gibt es anteilig genug interessierte Menschen (mit Auto), Schulklassen, Studenten, Doktoranten, Internationale Astronomen ...
Was halten da wohl die 9110 "aus Störungsgründen" zwangsumgesiedelten ...
Sicher dasselbe wie die Braunkohleumgesiedelten hier irgendwo ...

Am FAST hat man desweiteren scheinbar ein gehöriges Manpower-Problem, soll heißen es gibt viel zu wenig Astronomen. Einem aktuellen kaum 50 Mann großen Team steht ein Bedarf von mehreren hundert Mann bei voller Teleskopauslastung gegenüber.
Das ist eine etwas polemische Aussage für den Eröffnungstag, auch Chile wurde das prophezeit, und jetzt geben sich die Astronomen dort die Klinke in die Hand ... oder eine schnelle Datenleitung via Satellit...  Aus dem Satz des Abteilungsleiter für Astronomie der Universität Peking, Chen Jiansheng, sehe ich auch leider nicht, dass er die Methoden per moderner Datenverbindung zur Astronomischen Beobachtung (s. Chile) nicht so schätzt oder kennt ... oder Fakultätsstolz im Spiel ist ... oder ...? 

Gruß, HausD

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7236
Re: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope
« Antwort #54 am: 25. September 2016, 21:49:09 »
Ich denke auch, da werden sich bald mehr Astronomen tummeln, als Platz vorgesehen ist.

Zudem organisiert das chinesische Bildungssystem Reisen zu wissenschaftlichen Einrichtungen. Da werden bald täglich 10 Schulklassen durchgeschleust. Das weckt dann auch Interesse bei den chinesischen "Nerds" und schwupps, ist das Nachwuchsproblem gelöst. Das ist mit Deutschland nicht zu vergleichen.

In China beenden jährlich mehr Menschen ein Studium als Sachsen Einwohner hat. Denen muss man früher oder später auch attraktive Wirkungsstätten anbieten, sollen sie nicht ins Ausland gehen.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope
« Antwort #55 am: 25. September 2016, 22:05:33 »
Ich denke in China gibt es anteilig genug interessierte Menschen (mit Auto), Schulklassen, Studenten, Doktoranten, Internationale Astronomen ...
Das habe ich nicht in Abrede gestellt, mich wohl aber gewundert, warum dort das Bauvorhaben für das Besucherzentrum im Gegensatz zum Themenpark auf Hainan auf finanziell sicheren Füßen zu stehen scheint, obwohl das Vorhaben in Hainan aufgrund der vielen Urlauber vor Ort finanziell lukrativer sein dürfte. Ich fürchte fast das hat etwas mit den "lokalen Regierungen", also mit den Authoritäten vor Ort zu tun.
Zitat
Sicher dasselbe wie die Braunkohleumgesiedelten hier irgendwo ...
Also sorry, nur machen auf oder direkt neben deren ehemaligem Wohngebiet in der Regel hinterher keine Casinos oder wie hier Besucherzentren auf.....
Es ist doch eine Sache, ob der Staat den Grund unter deinen Füßen braucht, oder ob man lediglich als potentieller (elektromagnetischer) Störenfried eines Forschungsprojekts den Platz räumen und hinterher mitanschauen muss, wie dort in unmittelbarer Nähe Tourismus mit jeder Menge (elektromagnetischer) Gerätschaften betrieben wird.
Ich finde übrigens generell, dass der Vergleich zwischen Braunkohleumgesiedelten und Zwangsenteigneten in China massiv hinkt und habe auch schon darauf hingewiesen.   
Zitat
Das ist eine etwas polemische Aussage für den Eröffnungstag
....die bitte nicht von mir stammt. Steht sogar auch schon so (Manpowerproblem) im englischen FAST-Artikel auf Wiki mit gleicher Quellenangabe. Nunja, wir werden sehen.
Zitat
...oder Fakultätsstolz im Spiel ist ... oder ...?
Mhmm, woraus entnimmst du das? Er bezieht sich doch auf die allgemeine wissenschaftliche (Astronomen-)Gemeinde, die man hätte viel eher im Vorfeld fördern und stärken sollen. Selbst bei anderen Projekten wie dem geplanten erdgebundenen 12m-IR-Teleskop fehlt es an qualifizierten Leuten.

Zudem organisiert das chinesische Bildungssystem Reisen zu wissenschaftlichen Einrichtungen. Da werden bald täglich 10 Schulklassen durchgeschleust.
In China beenden jährlich mehr Menschen ein Studium als Sachsen Einwohner hat. Denen muss man früher oder später auch attraktive Wirkungsstätten anbieten, sollen sie nicht ins Ausland gehen.
Das mit den 10 Schulklassen am Tag wäre wohl der Albtraum der FAST-Wissenschaftler schlechthin.  ;D
Sicher, nicht alle der dortigen Forscher müssen unbedingt Astronomen sein. Da werden sich zukünftig sicherlich auch genügend "Quereinsteiger" finden lassen, aber ich glaube dennoch, dass Chen Jiansheng nicht so ganz unrecht hat, wenn er sagt, dass hier schon 10 Jahre früher die Personalfrage hätte adressiert werden müssen.

Edit: Ich habe übrigens schon mehrfach gesehen, wie Schulklassen in China Sehenswürdigkeiten "anschauen", die kommen direkt vor Ort an, orientieren sich kurz zwecks Sitzgelegenheit und scrollen unisono auf ihren Handys.
Bin mal gespannt was passiert, wenn man ihnen diese ein paar Stunden lang wegnimmt....oder man ihnen sagt: "Sorry, heute nicht".  :-X
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2188
Re: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope
« Antwort #56 am: 26. September 2016, 11:04:31 »
Was halten da wohl die 9110 "aus Störungsgründen" zwangsumgesiedelten Chinesen davon??

Die werden überwiegend "not amused" sein. Im Vergleich zu den über 2 Millionen Chinesen die beim Bau des "Drei-Schluchten-Staudamms" ihre Häuser räumen mussten, sind 9000 Umsiedlungen doch sehr moderat, auch wenn das dem Einzelnen natürlich nichts nützt.
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8482
Re: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope
« Antwort #57 am: 26. September 2016, 19:13:19 »

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7106
Re: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope
« Antwort #58 am: 26. September 2016, 19:50:56 »
Hallo @HausD,

Danke Dir  :) für die vielen Infos zu FAST.!

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Online fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2090
Re: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope
« Antwort #59 am: 09. Juli 2017, 16:59:42 »
Auf Servus-TV läuft die Tage eine Doku über das FAST:  "Geniale Technik: Das Mega-Teleskop FAST"

Hier in der Mediathek:  http://www.servustv.com/de/Medien/Geniale-Technik19


Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2188
Re: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope
« Antwort #60 am: 28. August 2017, 21:19:15 »
Das FAST-Telescope hat derzeit zwei Probleme:

Niemand (zumindest kein gewünschter Ausländer) will bzw. kann anscheinend die Leitung der Anlage übernehmen und, wohl schlimmer, den Massentourismus. So wird geschätzt, dass bis zu 10 Millionen Touristen in diesem Jahr die Anlage besuchen werden. Die Forscher fürchten bereits um die hochempfindliche Technik durch elektromagnetische Störungen. Es gibt zwar ein Verbot von Smartphones, Radios und Digitalkameras im Umkreis von 5 Kilometern, aber ob sich da jeder Tourist daran hält ist doch mehr als fraglich.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/agenda/astronomen-mangel-fuer-riesenteleskop-in-china-15136105.html
http://gizmodo.com/the-worlds-largest-radio-telescope-has-a-massive-touris-1798389051
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2188
Re: FAST - Fivehundred Meter Aperture Spherical Telescope
« Antwort #61 am: 16. September 2018, 04:13:06 »
Das ist schon seltsam - da wurde das FAST-Teleskop extra in einer dünn besiedelten Gegend errichtet um vor Elektrosmog möglichst geschützt zu sein und nun wird nur 15 km entfernt eine neue Stadt errichtet. "Astronomy Town" soll einmal ein Mekka für Astronomie-Touristen werden und bis zu 100.000 Einwohner (ohne Touristen!) beheimaten.  :-\
https://futurezone.at/science/wie-tourismus-das-weltweit-groesste-teleskop-stoert/400102547
https://www.wired.com/story/china-fast-worlds-largest-telescope-tourists/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: Teleskop