Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

21. Oktober 2019, 19:27:07
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: 1/144 Revell Shuttle Stack...Weiterbau von 1987...  (Gelesen 2070 mal)

Offline anj4de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
1/144 Revell Shuttle Stack...Weiterbau von 1987...
« am: 17. Februar 2018, 22:44:11 »
Hallo zusammen

Ich habe im Keller eine reichlichen Fundus an Kits aller Art...leider oder Gott sei Dank. U.a. liegt da seit etwa 1987 ein angefangener Shuttle Bausatz samt Startturm. Angefixed durch Beiträge aus dem ARC Forum und dann auch von hier habe ich ihn mal vorgekramt und etwas daran weiter gearbeitet. Mein Hauptproblem generell ist das ich mich während des Baus und der Recherche gerne mal in I-Net verliere und Artikel zum Thema lese oder riesige Bilderfolder auf meine PC einrichte...was nützlich ist aber vom Ziel ablenkt! Aber es ist ja nur ein Hobby und ausserdem heisst es ja Modelbau und nicht Modelsammlung. ;-)
Zum Revell Shuttle muss man nicht viel sagen glaube ich, ein grottiger Bausatz von anno 77 oder so, unterirdische Passgenauigkeit, wenig Details ABER ein Orbiter der in der Grundform ok ist. Nach Sichtung der Leiche kam ich zu dem Schluss das ein Wiederbeleben möglich ist, sinnvoll aber nur wenn billig. Die Decals von anno 81 sind im Eimer aber bei Revell konnte ich neue bestellen aus dem aktuellen Bausatz. Die sehen Klasse aus. Ich habe dann noch Triebwerke und Decals von Real Space geordert. Schlussendlich bekomme ich noch eine Satz Fotokacheln auf Decalpapier von einem Kollegen aus Östereich. Das sollte es dann gewesen sein.
Das Model habe ich erst mal so weit möglich zerlegt und mit Tamiya extra thin geflutet um die alten Tubenverklebungen die inzwischen braun oxidiert waren zu verstärken. Dann habe ich meine geliebten Evergreen Profile rausgeholt und losgelegt. Der Tank ist fast fertig...:-)


Geholfen haben hierbei sehr die Beiträge von Manfred und diverse Fotos aus dem Web sowie die Zeichnungen unten die die unterschiedlichen Bauzuständer der Tanks zeigen





Der Orbiter sieht noch nicht so toll aus...der ist eine einzige Spachtelorgie ohne jegliche Details, da fehlt's noch weit. Aber ich bin zuversichtlich das ich den auch noch hin bekomme...



Und dann kam heute noch diese kleine Schätzchen an...aber das mache ich als Vorstellung separat!


Gruss
Uwe

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3105
  • I need my Space!
Re: 1/144 Revell Shuttle Stack...Weiterbau von 1987...
« Antwort #1 am: 17. Februar 2018, 23:59:15 »
Hallo Uwe,
und herzlich willkommen hier im Forum.

Na siehst Du, da hast Du es ja endlich geschafft und kannst nun in Deinem Thread nach Herzenslust loslegen.  8)

Und dann gleich noch ein Tipp zu Referenzen von Bildern etc. anderer User oder aus dem Net. Dazu gebietet es schon der Datenschutz, dass man die Quelle des Urhebers angibt, sofern Du eine hast, was immer gut ist, denn dabei soll es mitunter schon böse Überraschungen gegeben haben.

Demzufolge hättest Du das von mir gezeigte NASA-Foto entsprechend zitieren sollen, denn die Bezeichnungen der Details stammen von mir, für die ich allein bürge, versteh mich bitte richtig, also etwa in dieser Form, zumal bei mir sogar das Hi-Res.-Foto dahinter verlinkt ist.


Quelle: NASA (gino847)
Also besser gleich von Anfang gewisse Spielregeln zu beherzigen, wäre nicht verkehrt.

Offline anj4de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: 1/144 Revell Shuttle Stack...Weiterbau von 1987...
« Antwort #2 am: 18. Februar 2018, 00:24:04 »
Hallo Manfred

Ich wusste nicht das das Foto von dir war...aber danke für die tollen Erläuterungen zu den Details! Der Tank stammt scheins aus der frühen Serie da er noch die LO2 Rampe hat. Ich habe ein Fotos von STS-61 (würd's gerne zeigen, weiss aber nicht wer es gemacht hat) da sieht man die Rampe schön. Bei den späteren, ich glaube nach der Columbia Katastrophe, Flügen ist die nicht mehr zu sehen.
Ich werde mich künftig mit Fotos der Originale hier zurück halten da ich nie weiss wer welches gemacht hat. Ist zwar dann nicht so informativ aber wenn es so gewünscht wird...

Gruss
Uwe

PS: Einer der Admin hat mich verwarnt! Wegen eines geposteten Links! Nur um welchen es sich handelt hat er nicht gesagt. Der Wortlaut kling aber sehr dramatisch..."der Link ist rechtlich mehr als zweifelhaft. So etwas im Forum zu verteilen, bringt das Forum und den Verein in Gefahr. Wir können das nicht fahrlässig zulassen, mutwillig schon gar nicht." Keine Ahnung was der Gute von mir will. Der einzige Link den ich finden konnte war der Hinweis auf eine billige 1/144 Soyuz Rakete bei E-Bay!

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3105
  • I need my Space!
Re: 1/144 Revell Shuttle Stack...Weiterbau von 1987...
« Antwort #3 am: 18. Februar 2018, 01:55:27 »
Hallo Uwe,
aber das Foto von mir musst Du ja irgendwoher haben ... Es zeigt übrigens den ET-121, der nach der Columbia-Katastrophe STS-107 (2003) bei der folgenden STS-114 (2005) verwendet wurde.

Übrigens, von welcher Mission ist denn Dein Foto, von der STS-61A, B oder C:-\

Und schon daran siehst Du, dass es besser und vor allem sicherer ist, wenn man beim Anlegen seiner eigenen Archive nicht nur die Fotos abspeichert nach dem Motto, besser man hat, als man hätte.  8)

Das habe ich anfangs auch nicht anders gemacht, aber mittlerweile habe ich mir angewöhnt, zusätzlich zum Foto auch immer die URL und die jeweilige Mission zu vermerken, was den späteren Quellennachweis beim Posten und vor allem den eigenen Überblick kolossal erleichtert.

Und wenn man das konsequent beherzigt, kann eigentlich fast nichts schiefgehen, und von tollen Fotos, die in einem Thread wie das Salz in der Suppe nicht fehlen sollten, will ich im stillen Kämmerlein nicht nur selber profitieren, sondern alle daran teilhaben lassen, die sich evtl. für einen Nachbau interessieren.

Das wiederum mögen manche Vertreter der Zunft aber auch total anders sehen und handhaben, es gibt halt immer solche und solche ...

Und dieses Prozedere mit dem Quellennachweis ist um so wichtiger, wenn man sich in seinem Projekt auf eine bestimmte Mission festgelegt hat, weil dadurch die Spreu des Referenzmaterials schnell vom Weizen getrennt wird, was ich ja in meinem Thread gerade wieder mit der Access Door des ET-Intertanks erlebt habe.

P.S.: Damit will ich jetzt hier nicht den Moralapostel oder Oberlehrer spielen, sondern Dir nur etwas helfen.  8)
« Letzte Änderung: 18. Februar 2018, 07:37:59 von gino847 »

Offline anj4de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: 1/144 Revell Shuttle Stack...Weiterbau von 1987...
« Antwort #4 am: 25. Februar 2018, 01:50:20 »
So...es geht ein wenig weiter. Ich habe die Farbe für den Tank zurecht gemischt und mir gefällt's. Beim betrachten der Originalbilder fällt mit auf das selbst bei der selben Mission je nach Tageszeit und Beleuchtung aber auch je nach im Web abgespeicherter Kopie die Farben variieren. Dazu kommt noch das glaube ich keine zwei Tanks gleich waren was die Farbe anbelangt. Lag der Tank ne Zeit lang auf Halde in Freien war's schon vorbei mit dem Original Farbton. Ich werde mich also nicht an einem 100%igen Farbton hochziehen zumal ja auch noch das Farbempfinden jedes Menschen leicht unterschiedlich ist.
Zu den Valejo die ich das erste mal benutzt habe muss ich sagen das es etwas stört das die beim anrühren, zumindest bei diesen Terrakotta Tönen anders rüber kommt als nach dem austrocknen. Das ist bei den MRP und Gunze Mr.Color Farben die ich bisher verwendet habe anders. Auch dauert die Trockenphase sehr lang. Nach 3 Tagen hatte der Tank obwohl bestimmt trocken immer noch so ein komisches kalt/feuchtes Handgefühl...und er riecht nach Handchreme! :o Der Mittelring Ton wurde einfach durch Zugabe von etwas beige und gelb abgetönt. Morgen möchte ich dann die Leitungen und Details angehen.
Hier mal der jetzige Stand der Dinge...



Und hier noch zwei Originalaufnahmen, beide von der NASA!
STS-114, der Tank den Manfred so schön beschieben hat bei der Startvorbereitung

...und eine mir unbekannte Mission die aber schöne die Tankfarben und Details zeigt...

Beide Fotos...NASA via www

Gruss
Uwe
« Letzte Änderung: 25. Februar 2018, 13:35:34 von anj4de »

Offline gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3105
  • I need my Space!
Re: 1/144 Revell Shuttle Stack...Weiterbau von 1987...
« Antwort #5 am: 25. Februar 2018, 19:33:40 »
Hallo Uwe,

wie es aussieht, scheinst Du ein Mann der schnellen Entschlüsse zu sein, Du legst ja ganz schön los, weiter so.

Tja, das Kapitel Farbgebung beim External Tank hat hier im Forum schon öfter die Gemüter bewegt und lässt einem in der Tat ziemlichen Gestaltungsspielraum, insbesondere dann, wenn man an keine spezielle Mission gebunden ist und den persönlichen Geschmack entscheiden lassen kann.

Dein zweites Foto ähnelt diesem hier von der STS-6, das u.a. für mich maßgebend ist, und dürfte aus einem ähnlichen Zeitraum stammen, als die LO2 Feedline Fairings auch noch orange waren. 


Quelle: retrospaceimages.com (J. L. Pickering - STS-6)

Offline anj4de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: 1/144 Revell Shuttle Stack...Weiterbau von 1987...
« Antwort #6 am: 06. März 2018, 19:46:38 »
Servus beianand... :)

Kleine Fortschritte beim Tank, es fehlen aber noch jede Menge Details...



Sehr grosse Fortschritte gibt's aber auf einer anderen Baustelle, die leidigen Kacheln beim Orbitor. Ich habe die Woche eine neuen Drucker gekauft...und das erste mal auch Decalfolie. Ein erster Test hat folgendes Ergebnis gebracht. Gedruckt habe ich auf Transparentfolie und durch den hellgrauen Primer kommt der Kontrast etwas schawch rüber. Ich werde es auch noch mal auf weissem Untergrund probieren, mal sehen wie es dann aussieht. Die Verarbeitung ist wie bei gekauften Decals...aufdrucken, ausschneiden, einweichen und mit Micro Set und Sol aufbringen.





Die Auflösung der Vorlage könnte besser sein. Leider habe ich nut jpg Files und keine Vektor Graphiken.

Gruss
Uwe

Offline pilotace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 150
Re: 1/144 Revell Shuttle Stack...Weiterbau von 1987...
« Antwort #7 am: 16. März 2018, 19:39:13 »
Hallo Uwe,

interessant mit den selbst gemachten Decals! Was hast du da als Vorlage genommen?

Ich finde ausserdem das du die Farbe vom external Tank ziemlich gut getroffen hast. Gerade das letzte Bild mit den ganzen Abtönungen, klasse! Vielleicht hab ich's überlesen...welche Farben hast du denn nun dafür benutzt?

Gruß
Daniel
Das Copyright aller meiner Fotos liegt ausschließlich bei mir. Die Fotos dürfen ausschließlich zu privaten Zwecken verwendet werden, eine Veröffentlichung in jeglicher Form bedarf meiner vorherigen Zustimmung.

Tags: