Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

17. November 2018, 12:05:27
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Sojus-2.1b, MeteorM-Nr.2-1, Wostotschny, 06:41MEZ: 28. November 2017

Autor Thema: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny  (Gelesen 21540 mal)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7484
Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« am: 11. Oktober 2017, 19:44:20 »
Meteor-? Nr. 2-1

Der Satellit Meteor-M Nr. 2-1 soll im November 2017 vom Kosmodrom  Wostotschny aus gestartet werden.
Der Start wird durch eine Sojus-2.1b mit einer Fregat Ober-Stufe vom SK-Sojus des Kosmodroms aus erfolgen.




Der Hydrometeorologische Satellit in der Endprüfung vor der Auslieferung              Fotos: Roskosmos

Gruß, HausD
« Letzte Änderung: 18. November 2017, 18:06:54 von James »

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1278
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #1 am: 18. Oktober 2017, 23:22:58 »

Foto: WNIIEM

Meteor-M Nr.2-1 in der Montagehalle für Satelliten (MIK KA) in Wostoschnij.


Foto: WNIIEM

Meteor-M Nr.2-1 wird derzeit elektrisch geprüft.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15865
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #2 am: 22. Oktober 2017, 20:35:31 »
Der neue Wettersatellit in einer Heckansicht:

(Quelle: Roskosmos)

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7484
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #3 am: 25. Oktober 2017, 11:34:52 »
Arbeiten an "FREGAT"

Am 24.10.2017 wurde auf dem Kosmodrom Wostotschny die Fregat-Oberstufe vom MIK KA zur in unmittelbarer Nähe liegenden Betankungs- und Neutralisationsstation (SNS) transportiert.
Davor hatte die Beschleunigungs-Stufe (RB) im MIK-KA die Hermetk- und Elektrik- Tests erfolgreich durchlaufen.




Betankungs- und Neutralisationsstation (SNS) in der Nachbarschaft zur Halle des MIK KA            Fotos: Roskosmos

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7484
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #4 am: 27. Oktober 2017, 14:33:12 »
Verbleib bis zum 13. November

Die Arbeiten zur Betankung der Oberstufe Fregat werden nach Zeitplan vom 25. Oktober bis zum 13. November durchgeführt. Nach Beendigung der Betankung wird sie in das MIK-KA zur Vorbereitung zum Andocken der Nutzlast geliefert.

Gruß, HausD

Offline Rakete54

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 262
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #5 am: 28. Oktober 2017, 11:47:54 »
Hallo,

der Transport mit der Rakete für diesen Flug ist jetzt am Startplatz angekommen. Bilder seht Ihr hier: https://www.roscosmos.ru/24277/
Ist zwar mehr was für (Eisen)Bahn-Fans, aber auch interessant für uns. :)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1931
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #6 am: 28. Oktober 2017, 12:31:23 »
Ja, eine Rakete besteht halt nicht nur aus den Stufen sondern auch aus 'ner Menge Zeug drum herum. Zum Beispiel Eisenbahnschienen.  ;)
Kann nicht schaden, das auch mal wieder in Erinnerung zu rufen. Dieser Zubringer mußte ja auch erstmal in den Boden gestampft werden...
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline bluemchen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 368
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #7 am: 28. Oktober 2017, 12:45:46 »
... Alle Freunde der Eisenbahn wird´s freuen - wir wollen doch nicht eingleisig fahren  ;)

Mit dem Starttermin hat es aber lange gedauert, etwas ungewöhnlich?, nun doch noch am 28. November

 lt. https://spaceflightnow.com/launch-schedule/
# # #
R.

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 506
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #8 am: 09. November 2017, 12:07:14 »
Gestern (8. November 2017) meldete Roskosmos, dass Mitarbeiter von Progress, Tsenki und Roskosmos die Arbeiten am Zusammenbau der Sojus 2.1b abgeschlossen hätten.

Jetzt stehen pneumatische und elektrische Tests an, und dann die Montage des Gesamtsystems.

Der Zusammenbau der Orbitaleinheit (Oberstufe, Nutzlast, Fairing) soll nach dem 14. November 2017 begonnen werden.

Der Start ist laut Roskosmos weiterhin für November 2017 geplant.

Quelle: https://www.roscosmos.ru/24313/

Axel

Offline Rakete54

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 262
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #9 am: 10. November 2017, 21:40:32 »
Hallo,

alle Daten zu den Nutzlasten findet Ihr hier: https://www.roscosmos.ru/24267/
Die Rakete ist Baujahr 2017, sie hat folgende Seriennummer: Н15000-001 (russisch), also dt. N-15000-001. Es ist also die erste Sojus 2-1B in der Fernost-Variante für Wostotschny.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7484
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #10 am: 20. November 2017, 19:04:50 »
Satelliten mit Nutzlastverkleidung versehen

Heute, am 20.11.2017 wurde im Raumfahrtzentrum Wostotschny die Montage der Trägerrakete Sojus-2.1b abgeschlossen. Im Montage- und Testgebäude für die Raumfahrzeuge (MIK-KA) wurde die Nutzlastverkleidung über die Raumsonden "Meteor-M", "Baumanez" und den Klein-Satelliten, der gesamten Nutzlast auf der Fregat-Oberstufe, gebracht.


Die Nutzlastverkleidung liegt im MIK-KA bereit                  Foto: Roskosmos

Gruß, HausD

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 779
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #11 am: 21. November 2017, 00:17:55 »
Hallo

hier ist der Flugplan laut Roskosmos:
https://www.roscosmos.ru/24267/


Alle Zeiten sind Moskauer Zeit.

08:41:46                       Start
08:43:44                       Abtrennung der 1. Stufe
08:45:33                       Abtrennun der Nutzlastverkleidung
08:46:33                       Abtrennung der 2. Stufe
08:51:09                       Abtrennung der 3. Stufe
08:52:09 - 08:53:26     Brennphase der Fregat in den 1. Zwischenorbit
09:40:10 - 09:41:07     Brennphase der Fregat in den Orbit von Meteor-M
09:42:08                       Aussetzen von "Meteor-M" (827,7 x 788,9 km, 98,57°)
10:21:01 - 10:21:24     Brennphase der Fregat in den 2. Zwischenorbit
12:01:43 - 12:05:03     Aussetzen von "IDEA" (814,2 x 581,6 km, 97,95°)
11:13:21 - 11:13:37     Brennphase der Fregat in den Orbit der Kleinsatelliten
11:15:17                       Aussetzen von "Бауманец" (600,1 x 592,7 km, 97,76°)
11:20:00 - 11:35:00     Aussetzen von "SEAM" und "AISSat"  (601,8 x 583,9 km, 97,76°)
11:59:21 - 11:59:44     Brennphase der Fregat in den 3. Zwischenorbit
12:50:01 - 12:50:46     Brennphase der Fregat in den Orbit von "LEO Vantage"
12:54:06                       Aussetzen von "LEO Vantage" (1002,2 x 996,8 km, 99,46°)
13:42:41 - 13:43:19     Brennphase der Fregat, Deorbitmanöver
14:16:57                       Wiedereintritt der Fregat

Da bekommt die Fregat ja ordentlich was zu tun, hoffentlich klappt alles.


PS: Ich bin etwas verwirrt, es sollte auch ein Sat namens "D-Star One" an Bord sein, ein Gemeinschaftswerk von "German Orbital Systems GmbH" und " iSky Technology s.r.o.". Die Logos der beiden Firmen sind auch auf dem Fairing der Sojus abgebildet.
http://www.orbitalsystems.de/gos-develops-cubesat-constellation-for-d-star-communication/
http://www.orbitalsystems.de/d-star-one-technical-details-radio-amateurs/


viele Grüße
Steffen


Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 779
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #12 am: 21. November 2017, 09:41:40 »

...  PS: Ich bin etwas verwirrt, es sollte auch ein Sat namens "D-Star One" an Bord sein  ....


Kein  Grund zur Verwirrung, man muss nur den Roskosmos-Artikel nach unten blättern, da sind alle Nutzlasten aufgeführt. Insgesamt fliegen 18 Kleinsatelliten mit, von "Бауманец-2" mit 86 kg bis zum Leichtgewicht "D-StarOne" mit 3 kg.

viele Grüße
Steffen

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7484
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #13 am: 23. November 2017, 15:27:48 »
Integration

Bei Roskosmos kann man seit einer Stunde lesen, dass ... heute, am 23.11.2017 auf dem Kosmodrom Wostotschny, die Mitarbeiter von ROSKOSMOS die End-Montage der Trägerrakete "Sojus-2.1b" abgeschlossen haben.

Das dabeistehende Bild ist jedoch eine Archivaufnahme und zeigt nicht den aktuellen Zustand im MIK-RN.

Das Rollout und Installieren auf der Starteinrichtung ist für den Morgen des 25.11.2017 vorgesehen.

Dabei gehe ich vom Beginn zur Ortszeit 07:00 auf Wostotschny aus, das wäre morgennacht 23:00 MEZ ...

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7484
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #14 am: 23. November 2017, 17:31:34 »
Bergungskräfte rücken aus

Zum bevorstehenden Start rücken auch die Bergungskräfte in ihre Bereitschaftsräume aus, so meldet es JASIA heute.


Diese Gruppe macht sich zum Flug zum Uljuisky Ulus ins Fallgebiet vom Raketenteilen auf                Foto: Roskosmos/Jasia

Meiner Meinung nach sieht man im Bild den Weg zu den Aussen-Stellplätzen der Hubschrauber auf dem Kosmodrom Wostotschny. Es ist Winter ...

Gruß, HausD

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3808
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #15 am: 24. November 2017, 09:12:57 »
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline Rakete54

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 262
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #16 am: 25. November 2017, 10:09:16 »
Hallo,

10 sehr schöne Fotos auf: https://www.roscosmos.ru/24374/  :)

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3808
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #17 am: 27. November 2017, 11:22:51 »
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7484
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #18 am: 27. November 2017, 11:41:19 »
Vorbereitung in den Fallzonen

Am 24.11. begannen die Bergungsgruppen von ZENKI in den Fallgebieten mit der Arbeit. Dazu stellten sie in vier Regionen der Region Amur und der Republik Sacha (Jakutien) Basislager auf. (s. hier oben)

Es sind auch ökologische Untersuchungen der Fernöstlichen Universität und des Umweltministeriums geplant.


Mit einem Hubschrauber der AMUR-AVIABASIS geht es in die Fallgebiete                   Bild: R24-BS

Die erste Bergungsgruppe ist an der Grenze von Tynda und zum Seja Distrikt und nimmt die Seitenblöcke der ersten Stufe ("Möhren") in "Empfang".
Die zweite Gruppe hat im Aldan Distrikt der Sacha Republik (Jakutien) Stellung bezogen die Teile der Nutzlastverkleidung(GO).
Die dritte Gruppe operiert im Vilju Distrikt der Sacha Republik (Jakutien) für die Bergung der 2. Stufe, dem zentralen Block (Block A).
Der Standort der vierten Gruppe wird nicht extra genannt, aber alle Gruppen haben auch die Aufgabe, die Mensche in der wenigbesiedelten Gegend zu benachrichtigen und in Sicherheit zu bringen. Zu denen gehört neben der normalen Bevölkerung auch die Jäger und Forstarbeiter in diesen Gegenden.

Gruß, HausD



Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7484
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #19 am: 27. November 2017, 12:02:37 »
Betankung auf dem Starttisch

Die Vorbereitungen laufen, es ist schließlich schonfast 19:00 Ortszeit auf dem Kosmorom.


Am frühen Morgen (dort) sind die Feuerlösch"kanonen" für die Betankung scharf gemacht worden      Foto: ROSKOSMOS

Unter der Haube befinden sich die x Satelliten, zu denen auch dieser kleine Würfel gehört (?).


Cubesat   ? - eine 31 ist gewürfelt worden ....                                           Bild: BS-Roskosmos-Vid.

Interessanter Unterbringungsort des Minisatelliten (, wenn es einer ist).

Gruß, HausD

Offline Cincaid

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 51
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #20 am: 27. November 2017, 13:47:54 »
Ich vermute das letzte Bild ziegt eher ein Bauteil, dessen Schutzkappe entfernt wird(wurde). Die Befestigung des Würfels sieht so aus als wäre sie am Ende eines zusammengefalteten Solarzellenauslegers. Hier im Thread gibt es Links zu Fotos in denen die Entfernung von Schutzkappen am Meteor Wettersat gezeigt wird.
Btw, ist dieser Würfel nicht auch ein wenig klein für einen Cubesat?
Gruß

P.S. Siehe das von jakda zuerst gepostete Viedeo bei ca. 1.min.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7493
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #21 am: 27. November 2017, 14:53:04 »
Moin,

gut beobachtet.... :)

Es dürfte sich hierbei um einen einfachen Sonnensensor handeln, der den Solargenerator korrekt zur Sonne ausrichtet. Man misst die Lichtstärke aller 5 Flächen des Sensors und dreht den Generator dann so, daß die entscheidende Seite (die parallel zu den Solarzellen) den maximalen Lichteinfall bekommt. Läßt sich durch einen einfachen Algorithmus berechnen.

Gruß
roger50
« Letzte Änderung: 27. November 2017, 16:45:09 von roger50 »

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7484
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #22 am: 27. November 2017, 17:08:53 »
Starttermin bestätigt

Vizepremier Rogosin teilt nach Ministerpräsident Medwedjew den Starttermin 
für den 28.11.2017  um 08:41:46 MSK (06:41:46 MEZ) mit.

Die Nutzlast wird demzufolge aus  dem "Meteor-N" (eigentlich : Meteor-М) und dazu noch aus 18 "kosmischen Apparaten" russischer und ausländischer Herkunft bestehen.                                 Quelle: NovKos

Gruß, HausD

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1278
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #23 am: 27. November 2017, 22:13:18 »
Mit an Bord bei dieser Mission ist auch D-Star ONE, ein deutscher 3U Cubesat.

Der Satellit wurde vom Berliner Unternehmen German Orbital Systems gebaut und in Kooperation mit
iSky Technologies (Tschechische Republik) entwickelt.
Er dient als Funkamateursatellit.

Der Dispenser für die insgesamt 14 Cubesats bei dieser Mission kommt von ECM Space Technologies, auch eine deutsche Firma.

D-Star ONE wird im Dispenser verladen.

Alle Fotos: German Orbital Systems
https://www.facebook.com/germanorbitalsystems/

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 779
Re: Meteor-М»-Nr. 2-1 auf Sojus-2.1b von Wostotschny
« Antwort #24 am: 27. November 2017, 23:11:34 »
Hallo

Für die Frühaufsteher: dieser Webcast soll etwa zwei Stunden vor dem Start beginnen.

viele Grüße
Steffen

Tags: