Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

06. Dezember 2019, 14:43:16
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Expo 2017 in Astana, KAZ - Impressionen  (Gelesen 1211 mal)

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2699
Expo 2017 in Astana, KAZ - Impressionen
« am: 07. November 2017, 00:02:30 »
An dieser Stelle möchte ich euch noch ein paar ausführlichere Impressionen von der
Weltausstellung "Expo 2017 - Future energy" in der kasachischen Haupstadt Astana geben.

Sie fand vom 10. Juni bis 10. Sep. 2017 statt.

Wir hatten das Glück eine Woche vor Ende des Veranstaltungszeitraums die Ausstellung zu besuchen.

Zuerst ein Blick auf das Ausstellungsgelände. Das Herzstück bildete die riesige runde Glaskugel - der kasachische Pavillion:


Im kasachischen Pavillion hatte man diesen futuristischen Blick in den Aufzugsschacht:


Deutschland war auch gut vertreten und zeigte verschiedene E-Fahrzeuge und Turbinentechnologien
- aber leider keine Raumfahrtexponate:


Nun will ich mich aber nur noch auf die astronomischen und raumfahrttechnischen Exponate beschränken.

Hier ist das Modell des Satelliten TurkmenAlem 52E (Turkmensat-1) im turkmenischen Pavillion.
Der Satellit wurde von Thales Alenia Space gebaut und am 27. April 2015 von einer Falcon-9 ins All gebracht:


Die weiteren Bilder sind auf den beiden oberen Etagen des kasachischen Pavillion
(dem Herzstück der Weltausstellung) über Astronomie und Raumfahrt aufgenommen.

Ein großer Bereich der Raumfahrt-Etage war der Internationalen Raumstation gewidmet.
Die Gänge dieser Etage waren im Stil der Enterprise ausgeführt.
So gab es ein riesiges Hologramm (sich drehende dreidimensionale Ansicht) der Raumstation:


Sowie Schautafeln mit vielen Details und Informationen:


Neben den Informationen wurden auf einer großen Leinwand Impressionen aus dem All eingespielt.
Hier gerade der Blick auf die Nordlichter von der ISS aus:


Ebenso wurde über das Leben auf der ISS informiert:


Beim Blick nach oben konnte es sich aber nicht um die Umlaufbahn der ISS handeln:


Aber es war sicher ein Hinweis wohin man im nächsten Raum entführt wird. Nämlich auf
unseren Nachbarn - dem Mond. Man hatte das Gefühl das ESA-Direktor Wörners Traum
vom Moon Village umgesetzt wurde:


Was ist das?

Ein Mondfahrzeug der NASA hatte es auch in die Ausstellung geschafft:


Auf dem Boden der Raumfahrtetage befand sich ein Zeitstrahl über die Geschichte der Raumfahrt.
So sah die Zukunftsplanung aus:


Auf der nächsten Etage gab es einen Einblick in unser Sonnensystem und verschiedenen Sternbildern
und ein kleines Planetarium:


Insgesamt war es eine sehr schöne Ausstellung und überraschend im kasachischen Pavillion
diese umfangreiche Sammlung vorzufinden, da wir im russischen Pavillion leider keinen Raumfahrtbezug
gefunden haben.

Quellenhinweis: Alle Bilder von Axel_F
« Letzte Änderung: 08. November 2017, 12:19:43 von Axel_F »
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Tags: