Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

14. Dezember 2018, 09:23:56
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: **ISS** Expedition 54/55  (Gelesen 16657 mal)

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 799
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #25 am: 24. Januar 2018, 00:56:41 »
...
Diesem Ereignis hat sich, außer -eumel-, offensichtlich niemand gewidmet.  :-X
...

Danke auch an @eumel.
Ich hatte zwar schon vor einiger Zeit von diesen bevorstehenden EVA´s gelesen, hatte aber, wie wohl die meisten Forumsmitglieder, während der Bürozeit keine Gelegenheit, das Ereignis live zu verfolgen.

...
Zitat
There are two redundant end effectors on each end of the arm used to grapple visiting vehicles and components during a variety of operational activities.
...

In diesem Satz gibt es einen Fehler, denn es sind nicht an jedem Ende des Canadarm2 zwei redundante LEE vorhanden, sondern es sind insgesamt zwei, also an jedem Ende des Arms einer.

Die LEE dienen zum Ergreifen von festen Haltepunkten (Power & Data Grapple Fixtures - PDGFs) an der ISS bzw. an irgendwelchen, zu bewegenden Lasten (Module, Raumschiffe), sowie zum Übertragen von Strom und Daten. So ein Teil wiegt ungefähr 200 kg und wurde für eine Betriebszeit von 10 Jahren ausgelegt. Da diese Zeit inzwischen schon deutlich überschritten war, zeigten beide LEE des Roboterarms schon deutliche Verschleißerscheinungen.

Der, nach über 400 Einsätzen (Greifzyklen), stärker verschlissene, nicht mehr vollständig funktionierende LEE-A wurde schon im Oktober 2017 mit einem, sich am POA (Payload/Orbital Replacement Units Accommodations) befindenen, nahezu unbenutzten LEE ausgetauscht.

LEE-B wurde gestern, in einer siebeneinhalbstündigen EVA, durch ein Ersatzteil ersetzt, welches schon 2009 mit STS-129 in den Orbit gebracht wurde, und außen an der ISS gelagert war. Obwohl verschiedene Schwierigkeiten auftraten und die EVA über die geplante Zeit von fünf Stunden hinaus verlängert werden mußte, war die Aktion erfolgreich.

Während einer weiteren EVA in den nächsten Tagen soll dann noch der ehemalige, defekte, LEE-A  an POA mit dem ehemaligen, noch benutzbaren LEE-B ersetzt (ausgetauscht) werden.

Der ehemalige LEE-A wird mit in die ISS genommen und soll später einmal mit einer Dragonkapsel zur Erde zurückgebracht werden. Um wieder ein Ersatzteil auf der ISS griffbereit zu haben, soll noch in diesem Jahr mit einer Dragon ein vorhandener neuer LEE zur ISS gebracht werden.

Hier gibt es einen Artikel mit einer ausführlicheren Beschreibung des Außenbordeinsatzes:
http://spaceflight101.com/us-eva-47-successfully-completed-outside-iss/


viele Grüße
Steffen

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13146
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #26 am: 25. Januar 2018, 01:57:20 »
Scott Tingle beim Außenbordeinsatz
Internationale Raumstation, Erdorbit:
Credit: NASA                                           Foto vom 23. Januar 2018
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Dezember 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1906
  • EmDrive-Optimist
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #27 am: 27. Januar 2018, 21:44:43 »
Laut nachstehendem Artikel arbeitet die NASA offensichtlich bereits daran, die Arbeiten des letzten Außeneinsatzes nur knapp eine Woche später wieder rückgängig zu machen, da es immer noch Probleme in der Kommunikation mit dem getauschten LEE-B zu geben scheint (von den zwei redundanten Kommunikationsleitungen funktioniert nur eine). Sollte Kanada keine Lösung des Problems einfallen, könnte dies bereits am 29.01. bei einem weiteren unabhängig davon geplanten Außeneinsatz der Fall sein, was natürlich die Primärziele des entsprechenden EVAs verändern würde.

http://www.spaceflightinsider.com/missions/iss/nasa-reports-problem-with-newly-installed-robotic-arm-hand/
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 884
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #28 am: 28. Januar 2018, 22:31:59 »
Gute Nachrichten  :)
Der ISS-Bodenkontrolle ist es nun doch gelungen den Canada 2 Greifarm in vollständige Einsatzbereitschaft zu versetzen. Damit wird ein erneuter Aus- bzw. Rücktausch der LEE-B Einheit überflüssig. Der nächste Außenbordeinsatz findet nun erst Mitte Februar statt. Bei diesem soll die vormalige LEE-B Einheit an einem anderen Ort der Station verbracht werden und dort als Reserve fungieren. Außerdem soll die defekte, ehemalige LEE-A Einheit für den Rücktransport zur Erde vorbereitet werden.

Quelle Twitter

Grüße spacecat
Die Hayabusa 2 Mission ist in der spannenden Phase!

MASCOT ist auf der Oberfläche von Ryugu!

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13146
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #29 am: 02. Februar 2018, 08:58:58 »
Heute ab 16:30 Uhr MEZ wird ein Außenbordeinsatz auf der ISS durchgeführt.

Alexander Missurkin und Anton Schkaplerow werden in Orlan Raumanzügen die Luftschleuse Pirs verlassen.

Credit: NASA/Roskosmos                Foto vom 30. Januar 2018

NASA-TV wird ab 15:45 Uhr MEZ live über den 6 1/2 stündigen Außenbordeinsatz berichten.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 28. Dezember 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7577
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #30 am: 02. Februar 2018, 13:53:34 »
Nun bin ich verwirrt...

Nun doch Rücktausch der LEE-B Einheit? Oder was steht sonst auf dem Plan?  :o

Gruß
roger50

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #31 am: 02. Februar 2018, 15:58:14 »
NASA-TV hat mit der Übertragung des Außenbordeinsatzes begonnen:
https://youtu.be/wwMDvPCGeE0
Leider kann ich weder chinesisch noch englisch, aber von einem LEE-B-Tausch war nichts zu sehen. Ein Antennenverstärker soll wohl ausgetauscht und der alte wie üblich nach "hinten" entsorgt werden. Und dann waren noch zwei Stichpunkte zu sehen, aber das ging mir leider zu schnell.

Gruß
Peter

Online Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2470
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #32 am: 02. Februar 2018, 15:59:33 »
kann ich weder chinesisch noch englisch...

Seit wann sind Chinesen an Bord? Nur Japaner, Russen und Amerikaner ;)

Druckausgleich in Luftschleuse Pirs läuft.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Online Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2470
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #33 am: 02. Februar 2018, 16:05:38 »
Es stehen an: Arbeiten an der High-Gain-Antenne an Swesda, eine Box (der Antennenverstärker) wird ausgetauscht und ein paar Experimente nach Innen genommen. Der Rest wird - wie AlsWieIch schon erwähnt hat - nach "Hinten" im All entsorgt.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #34 am: 02. Februar 2018, 16:12:43 »
kann ich weder chinesisch noch englisch...

Seit wann sind Chinesen an Bord? ...
Das bezog sich auf den Start einer chinesischen Rakete heute morgen, den ich kommentierte. Ist nicht wichtig ...

Gruß
Peter

jakda

  • Gast
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #35 am: 02. Februar 2018, 16:23:01 »
Der Antennenkomplex auf "Stern" dient der direkten, unterbrechungsfreien Kommunikation mit dem Fugleitzentrum und sollte eigentlich nie ausgetauscht werden. In diesem Stationsbereich wurde auch noch nicht gearbeitet. Es müssen sehr viele Schrauben/Bolzen geändert werden. Dafür wurden spezielle Werkzeuge entwickelt.
Und damit mein Beitrag den derzeitigen Forumsstandard entspricht:
SpaceX hätte das viel besser mit einer wiederverwendbaren Faltantennenkonstruktion gebaut, leider sind die Russen nicht so schlau...

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7581
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #36 am: 02. Februar 2018, 16:41:32 »
Nicht englisch - nicht chinesisch ...



Gruß, HausD  :D  :D  :D

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7581
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #37 am: 02. Februar 2018, 16:46:29 »
Die Mannschaftspositionen



Gruß, HausD

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #38 am: 02. Februar 2018, 16:56:51 »
Ohaaa! Die kyrillischen Wörter kann ich zumindest lesen. Aber verstehen kann ich nur wenige davon. Ist zu lange her ...
Auf jeden Fall eine gute Übersicht der Arbeiten.
Aus Sicherheitsgründen müssen also wieder zwei Besatzungsmitglieder in der Sojus (52) das Ende des Einsatzes abwarten. Stimmt das so?

Gruß
Peter

Offline siran

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 241
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #39 am: 02. Februar 2018, 17:02:38 »
Frage mich,was die Kosmo-Astronauten solange in der Sojus machen. Zeit für ein Nickerchen :) oder gibt es da echte Arbeitsaufgaben ? Wer weiß mehr ?

Danke,Siran

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7581
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #40 am: 02. Februar 2018, 17:23:05 »
... Wer weiß mehr ? ...
Etwas, ... Während der kritischen Phasen, wie Luke öffnen, Luke wieder schließen... ja. Während der Aussnbordaktivität gibt es ein Bereitschaftsregime, man muss handeln können von innen und das geht nicht, wenn man in der Sojuskapsel sitzt.
Ich habe von "Unstimmigkeiten" der innen verbliebenen gehört ... ? ! ?

Gruß, HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7581
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #41 am: 02. Februar 2018, 17:28:29 »
"Erde" hat gemeldet, dass ein Verbot des Betriebs der "Swesda"-Triebwerke und eine Abschaltung erfolgt ist.
Damit können die EVA-Kosmonauten dorhin gehen und die dort erforderlichen Arbeiten machen.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7581
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #42 am: 02. Februar 2018, 17:31:58 »
Bild:Roskosmos

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #43 am: 02. Februar 2018, 17:50:29 »
Also ich interpretiere das Bild so:
- Missurkin & Schkaplerow arbeiten draußen
- Vande Hei & Acaba unterstützen im Modul Poisk (mit kurzem Weg zur Sojus 52)
- Tingle & Kanai unterstützen in den Modulen Sarja und Rasswet (mit kurzem Weg zur Sojus 53 und zum US-Segment der ISS)
- das Modul Swesda bleibt unbesetzt, da es von dort im Havariefall keine Rettungsmöglichkeit gibt

Gruß
Peter

Änderungen: einiges (danke Wilga35)
« Letzte Änderung: 02. Februar 2018, 18:54:26 von alswieich »

Offline Wilga35

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 594
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #44 am: 02. Februar 2018, 18:23:03 »
Halten sich die drinnen gebliebenen Astronauten tatsächlich in den Sojus-Raumschiffen auf? So wie ich das sehe, halten sich Vande Hei und Acaba während der EVA in Poisk sowie Tingle und Kanai in Sarja bzw. Rasswet auf. Von da aus sind die jeweiligen Rettungsraumschiffe im Falle eines Notfalls schnell erreichbar.
Bemerkenswert ist, dass von den drinnen gebliebenen keiner eine Ausbildung zum Steuern einer Sojus-Kapsel haben dürfte. Die beiden Sojus-Kommandanten arbeiten ja draußen, und sind im Notfall nicht sofort greifbar.
Der Fall Skripal und kein Ende! Und die naheliegende Frage: Cui Bono? Wem nützt es?

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #45 am: 02. Februar 2018, 18:36:40 »
Tja, Wilga35, da muss ich dir beipflichten. Das klingt sehr logisch. Werde mal mein vorheriges Posting ändern. Danke.
... sind im Notfall nicht sofort greifbar.
Not macht erfinderisch.  ;)
Aber im Ernst: Meiner Meinung nach haben alle Sojus-Besatzungsmitglieder eine Grundausbildung genau für so einen Fall erhalten. Weitere Hilfe kommt von der Bodenstation. Das Meiste macht sowieso der Bordrechner. Es kommt nur darauf an die richtigen Knöpfe in der richtigen Reihenfolge und zur richtigen Zeit zu drücken. Das dürfte auch im Handbuch stehen.
Aber ich möchte jetzt nicht weiter schwarzmalen. Es geht hier immerhin um eine konkrete Mission. Allgemeine Notfallszenarien sollten in einem anderen Thread diskutiert werden.

Gruß
Peter

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7581
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #46 am: 02. Februar 2018, 19:38:30 »
3 Stunden Aussenbordeinsatz ...

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 799
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #47 am: 02. Februar 2018, 20:13:21 »
Hallo

wie wir in schon vielen Berichten von der Kosmonautenausbildung gesehen haben, müssen immer zwei Personen, der Kommandant und ein Bordingenieur, alle Prüfungen zum Fliegen der Sojus ablegen.

Die beiden beiden "Spaziergänger" sind aus Pirs ausgestiegen. Pirs ist also offen, und das Progressraumschiff daran ist von der Station abgeschnitten. Das macht aber nichts. Sollte es mit Pirs ein Problem geben, z.B. Luke läßt sich nicht schließen, dann wird, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, das Knotenmodul von Swesda als Ersatzschleuse genutzt. Dazu dient die seitliche Luke an diesem Modul. In Vorbereitung des Außenbordeinsatzes wird das Knotenmodul schon mal vorsorglich abgeriegelt. Dadurch sind der Rest von Swesda und Poisk von der Station abgeschnitten. In Swesda darf sich also niemand aufhalten, und die beiden zu der Sojus (an Poisk) gehöhrenden Personen müssen sich in Poisk oder in der Sojus aufhalten. Die anderen beiden haben eigentlich den Rest der ISS für sich.

viele Grüße
Steffen

Online Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2470
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #48 am: 02. Februar 2018, 21:08:35 »
Mittlerweile hat man die High-Gain-Antenne eingeklappt.
Die Box ist entfernt und in den Weiten des Alls entsorgt und ist gerade dabei die neue Box wieder an der Antenne zu montieren.
Man ist etwas hinter dem Zeitplan (um die 40 Minuten).
Die Flugkontrolle mahnt aber nicht in Stress zu verfallen.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7581
Re: **ISS** Expedition 54/55
« Antwort #49 am: 02. Februar 2018, 21:09:44 »
4 1/2 Sunden , ISS über dem Indischen Ozean ...

Tags: