Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

15. Oktober 2019, 00:50:26
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Boeing CST-100 / Starliner  (Gelesen 270834 mal)

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #725 am: 21. Juni 2019, 09:22:49 »
Nein die machen das mit einer computer simulation.
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline Dublone

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 298
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #726 am: 21. Juni 2019, 09:34:56 »
Warum gibt es denn keine Standards die für alle Firmen gilt?

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5700
  • Real-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #727 am: 21. Juni 2019, 09:42:41 »
Gute Frage. Weil die Firmen größtmögliche Entwicklungsfreiheiten haben sollten.

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5357
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #728 am: 21. Juni 2019, 10:00:37 »
Boeing erzielte 2018 einen Jahresgewinn von mehr als 10 Mrd. $.
Muss ich noch mehr sagen?

Ja must du. Da diese Zahl nichts aussagt und in keener Relevants zu irgend etwas steht. Das sagt mir nur, dass sie ein grosses Unternehmen sind, das viel Umsatz macht. Aber was hat das mit diesem Thread zu tun?
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline greyfalcon

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 75
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #729 am: 21. Juni 2019, 10:39:21 »
Und ich verstehe gar nicht, warum Boeing angeblich gewinnt. Aus der twitter-Meldung lese ich:

17.09. Boeing unbemannter Testflug
15.11. SpaceX (crew = bemannt?), Docking an der ISS am 16.11.
30.11. Boeing bemannt, Docking an der  ISS am 01.12.

Demnach wären doch SpaceX die ersten, die mit Astronauten an der ISS anlegen würden. Oder wird der Flug am 15.11. doch unbemannt stattfinden?

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5357
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #730 am: 21. Juni 2019, 10:55:51 »
Und ich verstehe gar nicht, warum Boeing angeblich gewinnt. Aus der twitter-Meldung lese ich:

17.09. Boeing unbemannter Testflug
15.11. SpaceX (crew = bemannt?), Docking an der ISS am 16.11.
30.11. Boeing bemannt, Docking an der  ISS am 01.12.

Demnach wären doch SpaceX die ersten, die mit Astronauten an der ISS anlegen würden. Oder wird der Flug am 15.11. doch unbemannt stattfinden?

Eben, ich verstehe es auch nicht. Ich habe manchmal das Gefuehl, dass sich hier einige nur des Aufregens wegen aufregen.  ;D
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2100
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #731 am: 21. Juni 2019, 11:42:05 »
Boeing erzielte 2018 einen Jahresgewinn von mehr als 10 Mrd. $.
Muss ich noch mehr sagen?

Boeing macht auch weit mehr als "nur" Raumfahrt...

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1689
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #732 am: 21. Juni 2019, 16:23:18 »
Und ich verstehe gar nicht, warum Boeing angeblich gewinnt. Aus der twitter-Meldung lese ich:

17.09. Boeing unbemannter Testflug
15.11. SpaceX (crew = bemannt?), Docking an der ISS am 16.11.
30.11. Boeing bemannt, Docking an der  ISS am 01.12.

Demnach wären doch SpaceX die ersten, die mit Astronauten an der ISS anlegen würden. Oder wird der Flug am 15.11. doch unbemannt stattfinden?
Eben, ich verstehe es auch nicht. Ich habe manchmal das Gefuehl, dass sich hier einige nur des Aufregens wegen aufregen.  ;D
Ach Nitro, niemand glaubt noch an einen bemannten Flug mit der Crew Dragon in diesem Jahr, oder?
Wenn wir Glück haben werden wir noch den Inflight Abort Test sehen, aber mehr auch nicht.

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5357
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #733 am: 21. Juni 2019, 16:33:42 »
Ach Nitro, niemand glaubt noch an einen bemannten Flug mit der Crew Dragon in diesem Jahr, oder?
Wenn wir Glück haben werden wir noch den Inflight Abort Test sehen, aber mehr auch nicht.

Wenn das so kommt und es bei Boeing keine Verzoegerung gibt (wovon du scheinbar aus gehst) und sie im November bemannt starten, dann haben sie dieses belanglose Wettrennen verdient gewonnen. Und damit bin ich raus.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2747
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #734 am: 21. Juni 2019, 17:05:15 »
... niemand glaubt noch an einen bemannten Flug mit der Crew Dragon in diesem Jahr, oder?
Wenn wir Glück haben werden wir noch den Inflight Abort Test sehen, aber mehr auch nicht.

Dann muss ich wohl mit 2. Namen Niemand heißen.

Ein Optimist glaubt daran, dass eine Sache gelingt. Der Pessimist befürchtet es.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1550
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #735 am: 21. Juni 2019, 21:05:18 »
Sehr schade für das SpaceX-Team, das haben sie wirklich nicht verdient.  :(
Der Kommerz gewinnt mal wieder und das mit einer billigen Recyclingkapsel.

Das muss mir jetzt aber auch mal einer erklären? Wo gewinnt welcher Kommerz? Was ist an Starliner recycelt und billig und warum gewinnt oder verliert hier jemand?
Boeing erzielte 2018 einen Jahresgewinn von mehr als 10 Mrd. $.
Muss ich noch mehr sagen?

Ein bisschen off-topic, aber eventuell doch relevant. Boeing musste sich gerade wegen der 737 MAX 3 Mrd. Dollar leihen, weil die Finanzreserven aufgebraucht sind. Problem, die MAX wird weiter gebaut, aber nicht ausgeliefert. Dazu kommt, dass Boeing jeden Monat etwa Monat 2 Mrd. Dollar abschreibt. Es ist also nicht ganz ausgeschlossen, dass dieses Disaster Auswirkungen auf den Gesamtkonzern hat und auch der Starliner auf Sparflamme faehrt. Boeing kann das natürlich nie zugeben, weil sonst bei der NASA die Alarmglocken angehen, aber ausschließen wuerde ich es nicht. Dazu kommt, dass sich Boeing kein weiteres PR Disaster leisten kann. Man wird slso auch beim Starliner derzeit nichts ueberstuerzen.

Ehrlich gesagt, was meine Praeferenz anbelangt, drücke ich zwar ganz klar SpaceX die Daumen, aber als Raumfahrtenthusiast, freue ich mich ueber jede gute Nachricht. Wenn bei Boeing alles nach derzeitigem Plan laeuft, dann herzlichen Glückwunsch.

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #736 am: 21. Juni 2019, 23:36:52 »

Ein bisschen off-topic, aber eventuell doch relevant. Boeing musste sich gerade wegen der 737 MAX 3 Mrd. Dollar leihen, weil die Finanzreserven aufgebraucht sind. Problem, die MAX wird weiter gebaut, aber nicht ausgeliefert. Dazu kommt, dass Boeing jeden Monat etwa Monat 2 Mrd. Dollar abschreibt.
Kannst du dazu die quelle reinstellen?
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5357
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #737 am: 21. Juni 2019, 23:40:31 »

Ein bisschen off-topic, aber eventuell doch relevant. Boeing musste sich gerade wegen der 737 MAX 3 Mrd. Dollar leihen, weil die Finanzreserven aufgebraucht sind. Problem, die MAX wird weiter gebaut, aber nicht ausgeliefert. Dazu kommt, dass Boeing jeden Monat etwa Monat 2 Mrd. Dollar abschreibt.
Kannst du dazu die quelle reinstellen?

Macht das bitte per PN. Sonst entgleist uns hier der Thread zu sehr ins OT.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5700
  • Real-Optimist
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #738 am: 23. Juni 2019, 18:20:39 »
Beitrag von Klakow in den Thread Boeing verschoben. Ansonsten bitte Anregungen unter den Thread Anregungen posten.

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3062.msg23556#msg23556

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2747
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #739 am: 27. Juni 2019, 16:38:43 »
Nach einer chinesischen Quelle hat Starliner seinen fünften (und letzten) Fallschirmtest bestanden. Aus einer Höhe von 40.000 Fuß wurde die Kapsel mit geplantem Versagen von drei der sechs Fallschirme abgeworfen. Sie landete sicher auf dem Wüstenboden der White Sands Missile Range (WSMR).

http://www.spaceflightfans.cn/57785.html#more-57785
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1217
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #740 am: 27. Juni 2019, 22:40:30 »
Nach gezielter Suche auch hier gefunden:

https://www.engadget.com/2019/06/26/boeing-starliner-final-parachute-test/?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xlLmNvbS8&guce_referrer_sig=AQAAABeeGaiL9jIDGNRaWmzNFndyL-rOJwsvpcRtlaxoOKQAdYhQq2wxfKwRugYs8A1uYEPar7w7PakM7qNgLTjXTso8Jttc-046_xPDjvKfCSS62UzmEbia37dvauOIegWuA1_GWsLc_uXrG-Ae2RtC_4o9gfEN_qMzO3cxdsrcytbc

Es heisst hier u.a.:
Um einen tatsächlichen Flug mit Fallschirmversagen simulieren zu können, wurde die Starliner-Testkapsel aus einem Ballon in einer Höhe von 40.000 Fuß fallen gelassen. Es dauerte vier Minuten, bis das Fahrzeug auf der White Sands Missile Range landete, wo auch zukünftige Missionen landen werden. Boeing musste sicherstellen, dass die Kapsel auch mit wenigen fehlenden Fallschirmen landen kann, um die Sicherheit der Astronauten zu gewährleisten, zumal Starliner so konzipiert wurde, dass es auf festem Boden und nicht im Wasser landet.

Hold on to your dreams !

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2747
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #741 am: 02. Oktober 2019, 16:53:26 »
Noch im Herbst soll der PAD Abort Test des Starliner durchgeführt werden. Die vier Abort Triebwerke sollen vom Boden aus für fünf Sekunden gezündet werden. Danach wird mit den Triebwerken des Starliner für Orbitalmanöver die Kapsel gedreht und soll dann an Fallschirmen aus einer Höhe von etwa 1370 m auf den inzwischen aufgeblasenen Airbags landen.

Interessant ist es zu erwähnen, dass NASA-Administrator Jim Bridenstine äußerte dass die erste Weltraummission des Starliner noch "Monate" entfernt ist.

https://spaceflightnow.com/2019/10/01/boeing-closing-in-on-starliner-pad-abort-test/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #742 am: 02. Oktober 2019, 16:55:58 »
in Cape Caneverall landet die kapsel Ja beim abort im wasser? gibt es dabei unterschide zur landlandung?
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2747
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #743 am: 02. Oktober 2019, 16:59:32 »
in Cape Caneverall landet die kapsel Ja beim abort im wasser? gibt es dabei unterschide zur landlandung?

In Cape Canaveral gab es 2015 den Abort Test der Crew Dragon von SpaceX die im Wasser "landete". Hier handelt es sich um den Starliner von Boeing der zwar notfalls auch im Wasser landen kann aber normalerweise eine Landlandung macht.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1689
Re: Boeing CST-100 / Starliner
« Antwort #744 am: 02. Oktober 2019, 17:43:22 »
Interessant ist es zu erwähnen, dass NASA-Administrator Jim Bridenstine äußerte dass die erste Weltraummission des Starliner noch "Monate" entfernt ist.
Dann hat SpaceX doch noch eine Chance, ich wünsche es ihnen.
Hoffen wir das beim Crew Dragon Abort-Test alles glatt läuft.

Tags: Commercial USA