Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

18. Oktober 2019, 17:54:19
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Bremsbeschleunigung beim LEM  (Gelesen 1130 mal)

Offline beeblebrox

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
Bremsbeschleunigung beim LEM
« am: 18. Januar 2018, 21:53:32 »
Fiel mir gerade so rauchend auf dem Balkonstehen mit Blick nach oben ein.
Wir wir wissen sind die Astronauten ja im LEM stehend gelandet. OK erst mal Unten 1/6g.
Aber wie stark war eigentlich die Bremsbeschleunigung des LEMs ?

Ulli

lngo

  • Gast
Re: Bremsbeschleunigung beim LEM
« Antwort #1 am: 18. Januar 2018, 23:58:21 »
Aus https://de.wikipedia.org/wiki/Mondlandef%C3%A4hre#Spezifikation
Gesamtmasse von 14.696 kg
Treibstoff des DPS (Descent Propulsion System): 8200 kg Aerozine 50 und Distickstofftetroxid (N2O4) als Oxidator
Schub des DPS: 45,0 kN, zwischen 10 % und 60 % regelbar; schwenkbare Düse


Masse zu Beginn: ~ 15000kg     ==> Max. Bremsbeschleunigung: 3m/s2 (31% G)
Masse bei Landung: ~ 7000 kg  ==> Max. Bremsbeschleunigung: 6.4m/s2 (65% G)
Gegen Ende aber eher 1/6G, den vor der Landung wurde quasi gehovert um sicherzugehen dass der Landeplatz gut ist und um eine minimale Aufsetzgeschwindigkeit zu haben.

Tags: