Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

16. Februar 2019, 08:24:05
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • CZ-2F/T2, Tiangong-2, Banxing-2, JSLC LC43/921, 16:04MESZ: 15. September 2016

Autor Thema: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor  (Gelesen 115258 mal)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7648
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #300 am: 16. Januar 2017, 08:48:49 »
Schiffe zurück aus dem Pazifik

Bei CSF steht, dass die beiden Bahnverfolgungsschiffe Chinas,  Yuan Wang-5 und -6 am 15. Januar wieder von ihren Plätzen im Stillen Ozean zurück nach Jiangyin (und -6 mit Ziel Shanghai) gekommen sind.


Yuan Wang-5 bei der Heimkehr zum Liegeplatz in Jiangyin                       Bild: CSF

Nach Marinetraffic liegen die Schiffe YW-5, -6 und -7 recht nahe beieinander in Jiangyin.

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7648
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #301 am: 18. Januar 2017, 17:00:33 »
ISS und TG-2 über Argentinien

Fast zur gleichen Zeit konnte Mariano Ribas am 14.01.2017 von aus 20:46 (Ortszeit) die ISS und gleich darauf, 20:54 (Ortszeit), das TG-2 fotografieren.


ISS und TG-2 fast zur gleichen Zeit über Argentinien                                    Fotos, Bild : Mariano Ribas

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7648
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #302 am: 03. Februar 2017, 09:02:04 »
TG-2  -  Mikrowellen-Altimeter liefert Bilder

Bei CSF werden erste Bilder gezeigt, die vom Mikrowellen-Altimeter auf dem TG-2 gemacht wurden.


a - das graue Bild des Südostatlantik als dreidimensionale Abbildung des Mikrowellen-Altimeter
b - das Teilbild von 1,5 km x 1,5 km Größe zeigt deutlich die Wellenstrukturen auf dem Ozean  Bild: CSF

Gruß, HausD

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18244
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #303 am: 03. Februar 2017, 12:24:01 »
Hmmm, Radar macht ja keine direkten "grafischen" Ab-Bilder, da es kein eindeutige, geometrische Beziehung zwischen Objektpunkt und Bildpunkt gibt. Das Radar hat erstmal nur Daten zu Laufzeit und wahrscheinlich Phase. Damit kann man relativ direkt die "Rauhigkeit" der Oberfläche feststellen. Aber ein echtes Abbild schafft man so noch nicht. Daher bin ich vorsichtig, dieses "Wellenartige" tatsächlich als Abbild der Wellen zu interpetieren.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7648
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #304 am: 03. Februar 2017, 21:18:09 »
Hallo Daniel,
natürlich weiß der Techniker 8und der Interessierte), dass man aus dem Radarsignal direkt kein Bild machen kann.
Doch es gibt eben auch die Möglichkeit aus den Parametern der Abtastpunkte eine Grafik herzustellen, da habe ich keinen Zweifel daran, dass das die Chinesen das nicht schaffen.
Selbst habe ich bereits in den 90-ern "Bilder" von durch Seitenradar aufgenommenen Wellenstrukturen (mit Höhenangaben) gesehen.

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7648
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #305 am: 14. März 2017, 08:53:25 »
Bahnanhebungen

Nach den TLE ist zweimal die Bahn vom Raumlabor-1 (TG-2) angehoben worden.
Am 05.03.2017, jeweils 12:00 Uhr und 16:00 Uhr (Peking Zeit), wurde Tiangong-2 von 367,6 x 377.6 km auf 373,9 x 385.8 km angehoben, mit dv von  2,4 m/s und 1,8 m/s.

Dabei soll BX-2  etwa 170 km zurück von TG-2  entfernt gewesen sein, nach den Bahnkorrekturen etwa 5000 km Abstand vom TG-2 haben.
                                                      Quelle: 9ifly.cn
Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7648
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #306 am: 16. Mai 2017, 19:41:41 »
Experiment mit GRB-Detektor

Bei CSF wird darüber berichtet, dass China auf  Tiangong-2 das erste Weltraumexperiment  zur Navigation mit Hilfe eines Röntgenpulsars abgeschlossen worden ist.

Beim Experiment POLAR kam der Gamma-Ray-Burst (GRB) Polarisationsdetektor zum Einsatz. Es wurden einen Monat lang Daten vom Crab-Pulsar im Krebsnebel gesammelt und vom TG-2 zur Erde übertragen.
Mit  dem Experiment soll die Navigationsgenauigkeit, die sich mit erhöhter Entfernung von der Erde verschlechtert, verbessert werden.

Die Röntgenpulsar-Navigationstechnik ist ein Navigationsverfahren, die weit entfernte Objekte im Universum verwendet. Die Langzeitstabilität des Pulsar-Timing-Signals ist hoch, vergleichbar mit einer Atomuhr auf der Erde und kann damit als Zeitreferenz im All verwendet werden, als "kosmischer Leuchtturm".
 
Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7648
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #307 am: 21. Juni 2017, 07:45:13 »
TZ-1 legt erneut von TG-2 ab

Heute, am 21.06.2017 sollen TG-2 und TZ-1 erneut getrennt worden sein und nach einer Zeit autonomen Fliegens wieder koppeln, zu einem dritten Tanktests. (s. auch Hier )
TG-2 muss wohl erst einmal etwas vom nachgetankten Treibstoff verbrauchen damit für die dritte Ladung genug Platz wird...

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7648
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #308 am: 07. Juli 2017, 13:15:02 »
UV-Experiment getestet

Auf der Aussenseite des TG-2 ist ein UV- Flächen-Detektor in einer besonders beweglichen Art montiert.
Das Experiment wurde in Verantwortung der Chinesischen Akademie der Wissenschaften Changchun, Institut für Optik, entwickelt.
Erfasst und gemessen werden die tmosphärischen Bestandteilean der Inversion, um die vertikale Verteilung von atmosphärischen Bestandteilen, wie Ozon, zu erhalten.


Schema der Abtastfläche des UV-Detektors auf TG-2                                         Bild: CSF

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7648
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #309 am: 09. Juli 2017, 17:41:57 »
Roboterarm manipuliert ...

Bei CSF kann man  am 08.07.2017 sehen, dass auf dem TG-2 Experimente mit dem Roboterarm durchgeführt wurden.

Aber es wird auch über die Erderprobung vor dem Start ein Bild gezeigt:


Bild 2  Struktur des Manipulatorterminalsystems bei der Erprobung auf der Erde


Bild 3  Manipulator Simulationsanlage im Orbit mit austauschbaren Einheiten
          auch mit J599 Steckverbinder Einrichtung

Diese beiden Bilder sollen aus dem All stammen und sind wohl schon älter, da sie in einer Veröffentlichung enthalten sind.


    Bild 8  Manipulator steckt J599 Steckverbinder ein und schraubt ihn fest (Daumen jeweils links im Bild)
                     Sicht von oben             -                  Sicht von der Seite                      Bilder: CSF

Gruß, HausD

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18244
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #310 am: 20. Juni 2018, 19:11:35 »
Offenbar sinkt die Station jetzt aktiv:
http://spacenews.com/china-appears-to-be-preparing-to-deorbit-its-tiangong-2-space-lab/


Der Orbit hat sich von ca. 380km Höhe auf ca. 290km Höhe reduziert. Wahrscheinlich fand das Manöver am 13. Juni statt.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7648
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #311 am: 24. Juni 2018, 10:06:34 »
Tiangong 2 - Manöver

Offenbar sinkt die Station jetzt aktiv: ...
Der Orbit hat sich von ca. 380km Höhe auf ca. 290km Höhe reduziert. Wahrscheinlich fand das Manöver am 13. Juni statt.
Festgestellte Manöver mit Tiangong 2 :
13.06.2018   06:45 - 07:35 UTC     Orbit von 380 x 386 km               auf 292 x 298 km
21.06.2018                                  Orbit                               bleibt auf  291 x 297 km
23.06.2018                                  Orbit                              wieder auf     390 km

10 Tage auf einer abgesenkten Bahn und das anschließende Wiederanheben auf die vorherige Bahnhöhe sieht mir eher nach einem Experiment mit dem TG-2 aus.
Von chinesischer Seite hat es dazu keine (von mir bis jetzt gesehenen) Äusserungen zu diesen Manövern gegeben.
Jonathan McDowell hat die letzte Bahnanhebung untersucht und ist auf diese Daten gekommen:
‏"...TG-2  reboosted at 0117 and 0202 UTC Jun 22, for a total delta-V of 56 m/s and a propellant usage of about 144 kg".

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7648
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #312 am: 27. Juli 2018, 21:32:46 »
Atomuhr auf TG-2

Die Genauigkeit erreicht weniger als 1 Sekunde in 30 Millionen Jahren (die Zahl stammt aus den in letzten zwei Jahren ermittelten Werten) und die kalte Atomuhr auf dem Tiangong-2 Raumlabor erreicht die vorgegebenen wissenschaftlichen Ziele.       (Quelle: spaceflightfans.cn)

Die Anwendung dieser hochpräzisen Atomuhr, die zuverlässig in einer Weltraumumgebung als Navigations- und Positionierungssystem arbeiten kann, wird die autonome Betriebsfähigkeit des Systems verbessern und die Navigations- und Positionierungsgenauigkeit verbessern.

Es hat große Bedeutung bei der Entwicklung der physikalischen Grundkonstantenmessung und der Überprüfung der allgemeinen Relativitätstheorie.
Darüber hinaus wird die Technologie der Weltraumkalt-Atomuhr auch auf viele andere Bereiche wie Raum-Quanten-Sensoren angewendet.

Gruß, HausD


Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7648
Re: Tiangong 2 - zweites chinesisches Weltraumlabor
« Antwort #313 am: 27. September 2018, 11:14:01 »
Voraussichtliches Ende

Bei XinHua steht am 26.09.2018 ...
Das chinesische Tiangong-2-Weltraumlabor funktioniert normal und wird nach Juli 2019 sicher aus der Umlaufbahn geholt.

"Tiangong-2 befindet derzeit auf einer nahezu kreisförmigen Umlaufbahn mit einer durchschnittlichen Höhe von etwa 400 Kilometern. Die Temperatur und der Druck der Kabine entsprechen alle den Anforderungen", sagte Lin Xiqiang, der stellvertretende Direktor des Chinesischen Büros für Bemannte Raumfahrt.

Gruß, HausD

Tags: