Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

22. Februar 2019, 23:23:08
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon 9, Crew Dragon DM-1, CC LC-39A, 08:45 MEZ: 02. März 2019

Autor Thema: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)  (Gelesen 63682 mal)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2118
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #250 am: 02. Februar 2019, 15:24:00 »
Es gibt da ja auch eine gut abgestimmte Zündsequenz. Das ist dann mehr ein Prasseln als ein großer Zündknall. Da ist die Dynamikregelung des Mikrofons vlt überfordert...
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Voyager_VI

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 624
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #251 am: 02. Februar 2019, 21:56:00 »
Start am Sonnabend den 02.03.2019, um 11:33 Uhr, klingt m. E. gut.
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1890
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #252 am: 06. Februar 2019, 09:32:34 »
Der Start am 2. März soll bereits um 08:45 Uhr MEZ stattfinden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 525
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #253 am: 08. Februar 2019, 06:11:15 »
Da der Nusantara Satu Flug auf den 21.Februar um 20:45 EST verschoben wurde glaube ich nun nicht mehr an den 2.März als Starttermin. Das dürfte wohl für das Drohenenschiff zu knapp werden um wieder rechtzeitig vor Ort zu sein. Wir sollten uns also erneut auf eine weitere Verschiebung von DM-1 einstellen.  ???

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1890
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #254 am: 08. Februar 2019, 08:33:45 »
Innerhalb von 8 Tagen sollten 2 Landungen auf dem gleichen Schiff meiner Meinung nach möglich sein.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 525
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #255 am: 08. Februar 2019, 15:21:12 »
Zitat
Innerhalb von 8 Tagen sollten 2 Landungen auf dem gleichen Schiff meiner Meinung nach möglich sein.

Kann ich mir nicht vorstellen wenn man die bisherigen Zeiträume betrachtet die SpaceX alleine für die Rückfahrt des Drohnenschiffes  und das entladen der Falcon 9 braucht. Und dann wieder in die Landezone zurück fahren. Sie haben dafür nur 8 Tage Zeit. Und selbst wenn es eventuell theoretisch möglich sein könnte darf im Vorfeld des Fluges absolut nichts mehr schief gehen. Keine Probleme beim HotFire Test und auch keine Wetterbedingten Verzögerungen. Und wie genau SpaceX in den letzten Monaten Termine einhält kennen wir ja. Das ist eher ein Trauerspiel. Nein das ganze wirkt eher wieder wie mit ganz heißer Nadel gestrickt. Außer der 2.März war eh nur wieder ein Platzhalter der NASA zur Beruhigung der Massen und ist eigentlich nie zum Start vorgesehen gewesen.
Und schaut mal in den Threads zurück. In den letzten Wochen habe ich in meinem Terminprognosen immer Recht gehabt. ;)

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1674
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #256 am: 08. Februar 2019, 22:25:54 »
Und wie genau SpaceX in den letzten Monaten Termine einhält kennen wir ja. Das ist eher ein Trauerspiel. Nein das ganze wirkt eher wieder wie mit ganz heißer Nadel gestrickt.
SpaceX ist hier der Dienstleister für die NASA. Die NASA bestimmt und entscheidet. So lange wie SpaceX nicht sagt, daß die eigene Rakete kaputt ist, fliegen sie dann, wann die NASA es will. Ein "Trauerspiel" sehe ich hier, bei CrewDragon von Seiten SpaceX überhaupt nicht. Ich sehe es genau anders herum, meine Hochachtung vor SpaceX, daß sie sich so viele Verschiebungen von der NASA her befehlen lassen, obwohl die Rakete für den 2. Flug scheinbar schon gebucht ist.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 525
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #257 am: 09. Februar 2019, 06:56:14 »
Zitat
Ein "Trauerspiel" sehe ich hier, bei CrewDragon von Seiten SpaceX überhaupt nicht.

Das Trauerspiel habe ich aber nicht auf die CrewDragon bezogen sondern auf die Einhaltung von Startterminen in den letzten Monaten im allgemeinen. Schau mal auf alle Starts im Jahr 2018 wie viel Termine davon die im Vorfeld angekündigt worden auch eingehalten worden. Und dann bei fast jedem Flug in den letzten 6 Monaten Probleme nach dem HotFire Test verbunden mit erneuter Verzögerung. SpaceX publizierte das auf Twitter meist so oder so ähnlich: "Wir sind vom Starttermin zurück getreten da das Team mehr Zeit braucht. Natürlich sind Rakete und Nutzlast gesund."
Genau das meinte ich mit dem Trauerspiel. Nicht das Gerangel im Vorfeld um DM-1. Da dürften zu gewissen Teilen auch politische Spielchen dahinter stecken.  Ich bin wirklich SpaceX Fan muss aber trotzdem sagen das die Einhaltung von Terminen seit 2018 (das Jahr 2017 war wirklich besser) bei SpaceX ein Schwachpunkt ist. Und ich lehne mich mal soweit aus dem Fenster zu sagen das DM-1 am 2.März nicht starten wird entweder weil das Ringelrein zwischen NASA und SpaceX in die nächste Runde geht oder weil die Zeit für das Drohnenschiff nach dem vorherigen Flug (im Moment früh am 22.Februar - MEZ) nicht reichen wird wieder zum Landeplatz zurück zu fahren.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1890
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #258 am: 09. Februar 2019, 09:35:32 »
Ich bin wahrlich kein Fan von Verschiebungen. Egal ob Wetter, Raketentechnik, Shutdown oder andere Gründe für einen neuen Termin verantwortlich sind - safety first! Es hat sich leider nicht nur bei den Ami's eingebürgert. Chinesen, Russen, Inder ... es gibt kaum noch langfristige Ankündigungen die eingehalten werden - warum auch immer  >:(.

Trotzdem sage ich: Lieber 5 x verschoben als einmal einen Fehlstart und das hoffe ich besonders für die DM-1 Mission.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Online Bombens

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #259 am: 10. Februar 2019, 15:17:04 »
Ich habe noch nicht ganz verstanden, warum sie bei DM1 das Droneship einsetzen und kein RTLS? Hab leider auch keine Quelle gefunden. Kann jemand helfen?

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1193
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #260 am: 10. Februar 2019, 15:26:26 »
Ich bin wahrlich kein Fan von Verschiebungen. Egal ob Wetter, Raketentechnik, Shutdown oder andere Gründe für einen neuen Termin verantwortlich sind - safety first! Es hat sich leider nicht nur bei den Ami's eingebürgert. Chinesen, Russen, Inder ... es gibt kaum noch langfristige Ankündigungen die eingehalten werden - warum auch immer  >:(.

Trotzdem sage ich: Lieber 5 x verschoben als einmal einen Fehlstart und das hoffe ich besonders für die DM-1 Mission.
Wer sagt denn das es bei den Verschiebungen um Sicherheit geht?

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1890
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #261 am: 10. Februar 2019, 16:03:42 »
Wer sagt denn das es bei den Verschiebungen um Sicherheit geht?

Bist du denn sicher dass es bei allen Verschiebungen nicht um Sicherheit geht?
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 525
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #262 am: 10. Februar 2019, 17:56:14 »
Zitat
Ich habe noch nicht ganz verstanden, warum sie bei DM1 das Droneship einsetzen und kein RTLS? Hab leider auch keine Quelle gefunden. Kann jemand helfen?

Für die bemannten Flüge zur ISS verlangt die NASA ein flacheres  Aufstiegsprofil von der Rakete um im Notfall eine bessere Fluchtmöglichkeit für die Crew zu gewährleisten. Dadurch entfernt sich die Falcon 9 aber schneller von der Küste Floridas wodurch es der Rakete nicht mehr möglich ist bis dorthin zurück zu fliegen. Damit ist nur noch die Rückkehr auf das Drohnenschiff möglich. Da bei DM-1 alle Prozeduren des bemannten Fluges (obwohl dieser Flug noch unbemannt ist) durchgespielt werden gibt es keine Landung auf LZ-1.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 525
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #263 am: 10. Februar 2019, 18:03:23 »
Zitat
Bist du denn sicher dass es bei allen Verschiebungen nicht um Sicherheit geht?

Es dürfte sehr zu vermuten sein das sehr viele der letzten Verschiebungen speziell bei SpaceX DM-1 nicht nur auf Sicherheitsfragen zurück zu führen sind sondern wohl auch mit den politischen Ränkespielchen zwischen der NASA und speziellen Senatoren die Boeing und der ULA sehr nahe stehen zu tun haben. In den USA gilt es unterdessen als relativ sicher das gewisse Kreise der "Alten" Industrie mit aller Macht versuchen SpaceX daran zu hindern zuerst Menschen wieder ins All zu bringen. Und solche Sachen spielen in den USA ein wirklich sehr große Rolle. Hier geht es um Status und Anerkennung. Und da ist es vollkommen egal ob damit der Fortschritt einer ganzen Nation künstlich gebremst wird. Leider.

Aber wir dürften wohl schon wieder mal Offtopic sein.  ;)

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5363
  • Real-Optimist
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #264 am: 10. Februar 2019, 18:23:04 »
Hast Du dafür eine Quelle, ansonsten find ich das nur wild spekuliert / Stimmungsmache.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2554
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #265 am: 11. Februar 2019, 11:06:06 »
Ich habe noch nicht ganz verstanden, warum sie bei DM1 das Droneship einsetzen und kein RTLS? Hab leider auch keine Quelle gefunden. Kann jemand helfen?
Meine Vermutung ist, dass NASA+SpaceX soviel Leistungsreserven wie möglich haben möchte um einen erfolgreichen Start in den Orbit in dieser wichtigen Mission sicherzustellen. Damit geht man den Kompromiss ein auf dem Drohnenschiff zu landen. Die 1. Stufe will man aber nicht im Meer versenken, sondern dieser soll ja eventuell für den In-Flight-Abort-Test verwendet werden.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5082
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #266 am: 11. Februar 2019, 11:33:22 »
Hier geht es sicher nicht nur um mehr Sicherheit für die Crew, wenn die erste Stufe länger feuert ist das nicht nur besser im Falle eines RussRUD des Boosters, zusätzlich bekommt die Oberstufe mehr Impuls mit, hat also mehr Reserven um die gewünschte Bahn zu erreichen.
Mal schauen ob das Boeing dann auch so machen muss.
« Letzte Änderung: 12. Februar 2019, 14:31:25 von Klakow »

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13333
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 22. Februar 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Feuerfresser

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #268 am: 18. Februar 2019, 14:51:13 »
Plant SpaceX oder die NASA, den einzelnen Crew Dragon Kapseln eigentlich Namen zu geben? Man hält sich mit diesen recht "klassischen" Dingen ja etwas zurück. Ich vermisse auch noch sowas, wie ein Projekt Patch, Mission Patch etc.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1754
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #269 am: 20. Februar 2019, 22:54:16 »
Es geht ins Finale!  :D

22.02: Post-flight readiness review briefing
28.02: Pre-launch briefing
02.03: Liftoff (08:48 MEZ)
03.03: Docking
08:03: Undocking und Deorbit


https://www.nasa.gov/press-release/nasa-to-provide-coverage-of-spacex-commercial-crew-flight-test

Nachtrag:
Landung erfolgt im Atlantik.
« Letzte Änderung: Gestern um 01:33:09 von Duncan Idaho »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1890
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #270 am: Gestern um 10:07:06 »
Damit ist die Aufenthaltsdauer der Kapsel an der ISS mit nur 5 Tagen doch um einiges kürzer als ursprünglich geplant. Auch die transportierte Nutzlast von knapp 200 kg erscheint mir sehr wenig. Möglicherweise hat das auch mit der Besatzungsstärke auf der ISS zu tun? Auf jeden Fall wäre in der Dragon noch Platz für ein paar Dummis  ;).
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline inselaner

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 685
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #271 am: Gestern um 13:46:45 »
Das heißt es ist auch geplant die Luke zu öffnen? Da bin ich ja auf die Bilder aus dem Inneren gespannt!  :)

Offline Marsman

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #272 am: Gestern um 14:07:25 »
Wird dieser Demo Flug von SpaceX  zur ISS , bei seiner Rückkehr zur Erde auch senkrecht Landen ?

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1890
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #273 am: Gestern um 15:36:48 »
Wird dieser Demo Flug von SpaceX  zur ISS , bei seiner Rückkehr zur Erde auch senkrecht Landen ?

Eine Land- Landung mit Hilfe der Triebwerke ist bei der Crew Dragon schon lange vom Tisch. Die Kapsel kommt am Fallschirm hängend herunter und wird wassern.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1193
Re: Crew Dragon auf Falcon 9 (Demo 1) (B1051)
« Antwort #274 am: Gestern um 16:05:31 »
Werden die SuperDracos eigentlich ausschließlich für die Rettung beim Start verwendet,
oder kommen sie später noch zum Einsatz z.B. für das Bremsmanöver beim Wiedereintritt?

Tags: