Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

09. August 2020, 10:03:49
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: SpaceX-Schiffe  (Gelesen 53695 mal)

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2043
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #250 am: 14. Oktober 2019, 23:14:06 »
Warum konnte man eigentlich in den polaren Orbit bisher nur von der Westküste starten?
Und jetzt geht es plötzlich vom Cape aus.

Zulässig ist das nur mit der neuen autonomen Flugterminierung, die arbeitet schneller und sicherer als früher. Bisher macht das nur SpaceX. ULA baut es nicht in Atlas und Delta ein. Die neue Vulcan wird sie aber auch haben. Das Risiko für Kuba sinkt damit unter einen vorgegebenen Schwellwert. Auch weil ein nur dünn besiedelter Korridor gewählt wird.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2766
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #251 am: 22. Oktober 2019, 16:43:14 »
Julia war im Hafen.
https://twitter.com/julia_bergeron/status/1186645227274211328







GO Ms. Chief and GO Ms. Tree benetzt.  ;)
Sie liegen nun im hinteren Teil des Hafens.

#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2975
  • DON'T PANIC - 42
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #252 am: 22. Oktober 2019, 21:18:40 »
Hallo,

wenn man sich die Bilder so anschaut, fragt man sich immer wieder wie verrückt man sein muss ;), um sich so etwas (Fairringe mit Netzschiffen und Gleitschirmen fangen) auszudenken und dann auch noch erfolgreich durchzuziehen. :D

Ich freue mich schon auf die beiden im "Paarflug" auf der Jagd nach Fairringhälften über das Meer. Bei der Speed die die beiden Ladys haben gibt das bestimmt beeindruckende Bilder. :D 8)

Begeisterte Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4256
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #253 am: 29. Oktober 2019, 11:53:52 »
Das Fangschiff GO Ms. Chief ist ausgelaufen um Tests mit dem neu installierten Netz durchzuführen.

https://www.teslarati.com/spacex-falcon-9-fairing-recovery-ship-sea-trials-next-launch/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14517
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #254 am: 08. November 2019, 00:34:54 »
Vor 3 Stunden sind die beiden Fairing-Fangschiffe "Ms. Chief" und "Ms. Tree" ausgelaufen:

Photo: Greg Scott

Die beiden Schiffe sind im Wesentlichen baugleich.
Sie sind als schnelle Versorgungsschiffe konzipiert und wurden von SpaceX zu Fangschiffen umgebaut.

Nach der Abtrennung beim Start der Falcon 9 fallen die beiden Fairinghälften aus dem Weltraum zurück,
werden durch kleine Lageregelungsdüsen für den Wiedereintritt in die Atmosphäre ausgerichtet
und durch einen Fallschirm (Gleitschirm) gebremst.
Der Bordcomputer der Fairinghälfte berechnet die Landestelle und steuert das Fangschiff dorthin.

Wenn am Montag, dem 11. November 2019 um 15:51 Uhr MEZ die Falcon 9 mit 60 Starlink Satelliten startet,
wird zum ersten mal versucht, beide Hälften zu fangen und für die Wiederverwendung zu bergen.

Beim Starlink-1 Start am Montag wird zum ersten mal eine bereits geflogene Fairing wiederverwendet.


Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2766
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #255 am: 18. November 2019, 21:23:05 »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2766
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #256 am: 07. Dezember 2019, 23:02:44 »
GO Ms. Tree, die bauen doch schon wieder was um?
https://twitter.com/NextHorizons_/status/1203380647735283713
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4256
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #257 am: 12. Dezember 2019, 17:58:53 »
Die Verlegung des Droneship's JRTI (Just Read The Instructions) von der West- zur Ostküste ist wohl so gut wie abgeschlossen. Das Schiff hat neue und stärkere Motoren bekommen. Man geht davon aus, dass möglicherweise damit die Anmietung eines Schleppers zum Zielort entfallen könnte. Damit wäre eine weitere Kosteneinsparung möglich. Außerdem würde auch das Manövrieren der Plattform bei etwas schwererem Wetter möglich.

Mit jetzt zwei verfügbaren Schiffen für eine Seelandung und den Landezonen 1 und 2 hat SpaceX die Vorausstzungen für eine schnellere Startfolge von Florida aus geschaffen.

https://www.teslarati.com/spacex-adds-second-drone-ship-rocket-recovery-fleet/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4256
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #258 am: 19. Dezember 2019, 12:06:20 »
Beide Verkleidungsfänger sind nach ihrem letzten Einsatz beim Start von Kacific-1 beschädigt zurückgekommen. Bei GO Ms. Chief hat sich an einem Arm eine der Stützen aus unbekannten Gründen verabschiedet. GO Ms. Tree hatte wohl Schwierigkleiten bei der Bergung des Fairings aus dem Wasser weil das dazu benutzte Netz möglicherweise gerissen ist.

https://www.teslarati.com/spacex-fairing-recovery-ships-port-return-battle-scars/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2766
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #259 am: 11. Januar 2020, 18:28:13 »
Die "GO" Flotte an der Ostküste.
Dank an John Winkopp.


https://twitter.com/John_Winkopp/status/1216040640225652736
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2766
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #260 am: 14. Januar 2020, 00:33:14 »
JRTI (Just Read The Instructions) wird wohl mit neuen Thrusters ausgestattet wie RonB schon erwähnte.

MÄÄCHTIGE Dinger sind das.  :o
https://twitter.com/Kyle_M_Photo/status/1216831799181086721







Wobei mir in der Nachlese aufgefallen ist, dass das ein neuer 4er Satz ist.
Kann auch sein das sie bei OCISLY verbaut werden.

Jetzt fällts mir erst auf, das waren ja 6 Stück damals mit JRTI.
https://twitter.com/NextHorizonsSF/status/1204496825501323266?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1204498060249841669&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.teslarati.com%2Fspacex-adds-second-drone-ship-rocket-recovery-fleet%2F

#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2766
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #261 am: 13. Februar 2020, 00:17:10 »
So sah es aus kurz vorm Ablegen. (Starlink L4)
Photos von Stephen C. Smith:  :)
https://twitter.com/WordsmithFL/status/1227355902925295616







JRTI




#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14517
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #262 am: 06. März 2020, 02:00:27 »
Das Droneship "Just Read The Instructions" wurde von der Westküste nach Florida verlegt.
Seit einem Monat wird es für den Einsatz zur Falcon Boosterbergung im Atlantik vorbereitet.

Dafür wird in Cocoa Cidco Road ein weiterer Octograbber gebaut:
Marek Cyzio auf twitter

Eigentlich sind die gelandeten Falcon Booster recht standsicher.
Die hohen Tanks sind leer und der Resttreibstoff, Triebwerke und Landebeine ergeben einen tiefliegenden Schwerpunkt.
Bei hohem Wellengang verbunden mit einer frischen Briese kann der Booster aber über Deck rutschen und umkippen.
Das ist schon passiert.

Um das zu verhindern, soll der Booster auf Deck fixiert werden.
Anfangs haben Schweißer Ösen auf das Deck geschweißt und den Booster mit Gurten und Ketten verzurrt.
Allerdings ist bei der Landung niemand an Bord.
Es dauert also immer etwas länger, bis Arbeiter von einem Schlepper aus Sicherheitsabstand an Bord kommen.
Außerdem ist die Arbeit gefährlich, solange der Booster noch nicht gesichert ist.

Deshalb wurde der autonome Octograbber entwickelt.
Ein flaches, kettengetriebenes Fahrzeug, welches selbstständig unter die Raketenstufe fährt und diese mit vier kräftigen Armen festhält:

Brady Kenniston/NASASpaceflight 

So funktioniert das:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=69&v=rhJnaJU6PD0&feature=emb_logo

Der oben abgebildete Octograbber war schon mehrmals auf dem Droneship "Of Course I Still Love You" im Einsatz.
Er kann aber nur die Falcon 9 Booster festhalten.
Der mittlere Booster der Falcon Heavy konnte damit nicht fixiert werden,
weil dort die Befestigungsmechanik der Seitenbooster nicht kompatibel zu den Greifarmen ist.
Es wird angenommen, dass der neue Octograbber auch den Zentralbooster sichern kann. 



Teslarati hat einen Artikel dazu

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2766
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #263 am: 13. Mai 2020, 15:14:58 »
JRTI ist zur Testfahrt ausgelaufen.


https://twitter.com/Kyle_M_Photo/status/1260542370421960704

Bin mal gespannt was die neuen Motoren für eine Maximalgeschwindigkeit produzieren.
Vielleicht reichts ja zum Wakeboarden  ;)
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2766
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #264 am: 26. Mai 2020, 15:01:29 »
Just Read the Instructions

Nach den Umbaumaßnahmen:


https://twitter.com/SpaceXFleet/status/1265101771896225792

Die neuen "Thruster" (Propeller-Pods) sehen schon beeindruckend aus.
Die Stickstofftanks kenne ich auch so nicht von OCISLY.
Und mit Generatoren haben sie gut aufgerüstet.
Irgendwo muss ja die Leistung herkommen.

Das sind die Propeller.  :o

https://twitter.com/SpaceXFleet/status/1265108530169810945

Werden elektrisch betrieben.
Die blauen von OCISLY sind hydraulisch.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 769
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #265 am: 26. Mai 2020, 15:07:00 »
Hatte SpaceX nicht auch mal ein Lande-Schiff für StarshipHeavy geplant ?  ???
Sollte das nicht ASOG *A Shortfall Of Gravitas* heissen und im Sommer 2019 fertig sein ?
Oder kann SH auch auf den Falcon 9- Barken landen ( hatte nicht EM sogar mal sowas in die Richtung verlauten lassen ?)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2766
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #266 am: 26. Mai 2020, 15:14:12 »
Hatte SpaceX nicht auch mal ein Lande-Schiff für StarshipHeavy geplant ?  ???

Offiziell weiß ich da noch nix.
Das Starship könnte da aber schon drauf stehen denke ich.
Für den Superheavy Booster glaub ich ist die zu klein.

Zum Größenvergleich, aus dem Container (weißer Kreis oben links) kommt gerade jemand aus der Türe.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 769
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #267 am: 26. Mai 2020, 15:38:54 »
Dazu würde auch der neue Nitrogen-Tank passen.
Kann mir nicht vorstellen zu was die den bei F9 jetzt plötzlich bräuchten, bis jetzt kamen sie da ganz gut ohne aus.
Und die neuen massiven Thruster würden auch gut mit  Starship harmonieren !

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5967
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #268 am: 26. Mai 2020, 17:56:46 »
für das Starship macht sowas ausser den nötigen Versuchen für die Entwickung eher keinen Sinn, für Super Heavy aber eher.
Wenn das Starship billiger als eine F9 werden soll, so spielen die Treibstoffkosten eine immer größere Rolle.
Die Frage ist was man an Nutzlast gewinnt wenn man auf einem Schiff landet statt zurückzufliegen?
Bei der F9 soll der Verlust bei Wiederverwendung und Landung auf dem Schiff -15% sein, bei Rückflug zum Startplatz -30%.
Der Verlust hängt aber sehr Stark vom Verhältniss Masse des vollgetankten Boosters zur Leermasse ab, beim F9 Booster soll das ca. 25 zu 1 sein, falls beim Starship z.B. 50 zu 1 wäre, sollten die Verluste mindestens halbiert werden, also in dem Beispiel -15% und -7,5%.
Da die Leermasse eher linear zum Durchmesser wächst, die Abflugmasse aber quadratisch, könnte es sein das es sich beim Sharship einfach nicht mehr lohnt. (Ich halte das für ziemlich wahrscheinlich, aber wissen tue ich das nicht.)

Offline pehy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #269 am: 26. Mai 2020, 20:18:53 »
Ein Starship hat auch viel mehr Freiheit in der Wahl seines Landeorts. Der Booster ist ballistisch unterwegs und jede Änderung der Bahn braucht Energie. Das Starship befindet sich im Normalfall in einem stabilen Orbit und kann daher so lange warten, bis alles passt und den gewünschten Landeort dann energieoptimal anfliegen.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2766
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #270 am: 26. Mai 2020, 20:25:10 »
Dazu würde auch der neue Nitrogen-Tank passen.
Kann mir nicht vorstellen zu was die den bei F9 jetzt plötzlich bräuchten, bis jetzt kamen sie da ganz gut ohne aus.
Und die neuen massiven Thruster würden auch gut mit  Starship harmonieren !

Ich hab mir OCISLY noch mal genau angesehen.
Da gibts auch schon N2 Tanks, sind aber kleiner und gut versteckt.
Man ist der Meinung das sie damit den Booster Druckbeaufschlagen für den Transport um ihn zu stabilisieren.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline SirFalcon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 135
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #271 am: 26. Mai 2020, 21:41:08 »
Ich wäre eher für ein Löschsystem, falls es zu einem Brand kommt.

Gruß
Sir Falcon

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 769
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #272 am: 26. Mai 2020, 22:51:46 »
Dazu würde auch der neue Nitrogen-Tank passen.
Kann mir nicht vorstellen zu was die den bei F9 jetzt plötzlich bräuchten, bis jetzt kamen sie da ganz gut ohne aus.
Und die neuen massiven Thruster würden auch gut mit  Starship harmonieren !

Ich hab mir OCISLY noch mal genau angesehen.
Da gibts auch schon N2 Tanks, sind aber kleiner und gut versteckt.
Man ist der Meinung das sie damit den Booster Druckbeaufschlagen für den Transport um ihn zu stabilisieren.

Ja, du hast recht, sind auch gar nicht so schwer zu finden!
Und soooo viel weniger sind es auch nicht, also praktisch in der Beziehung quasi alles beim alten!
Und auch die Druckbeaufschlagung und Feuerbekämpfung machen Sinn.

Ich erwarte auch nicht, dass das Starship regelmässig auf der Barke landet, auch wenn es das wohl noch eher als SuperHeavy könnte.
Das ist zum einen eine Gewichtsfrage. Immerhin hat Starship schon ein Leergewicht von 85 t, gegenüber F9 mit knapp 30 t, schon praktisch das 3-fache. SH ist bestimmt noch um einiges schwerer.
Dazu kommt noch die Länge/Stabilität.
Vom Durchmesser des SH her, hätte ich eher keine allzugrossen Bedenken, immerhin ist die Barke 50 m breit.
Keine Ahnung was die Barke für eine Tragefähigkeit hat, aber irgendwann ist auch hier das Ende der Fahnenstange erreicht. Und wenigstens ein bischen Seegang herrscht draussen auf dem Atlantik auch praktisch immer.

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2975
  • DON'T PANIC - 42
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #273 am: 27. Mai 2020, 13:39:56 »
Hallo,

weil hier immer über die Landung des Starships auf der Barge diskutiert wird, wieso soll das Starship darauf landen. Es ist die Oberstufe, die mindestens aus dem Orbit zurück kommt. Da kann man sich den Landeplatz doch aussuchen und nimmt bestimmt kein Schiff.

Fazit: Wenn irgendetwas regelmäßig auf See landen wird, muss es ja der Booster (SH) sein.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Flandry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 531
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #274 am: 27. Mai 2020, 15:14:38 »
Bei den Erde-Erde-Flügen ist ebenfalls eine Landung auf einer Barge geplant. In erster Linie geht es da um die Lärmbelastung.

Tags: