Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 4

27. Januar 2021, 04:51:43
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: SpaceX-Schiffe  (Gelesen 63251 mal)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1844
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #275 am: 27. Mai 2020, 18:42:21 »
Bei den Erde-Erde-Flügen ist ebenfalls eine Landung auf einer Barge geplant. In erster Linie geht es da um die Lärmbelastung.

Auch bei Erde-Erde-Flügen wird Spaceship wohl NICHT auf einer BARGE landen.
Da wäre man viel zu sehr von Meereswellen u.ä. abhängig. Das müsste dann schon eine Art von Ölbohrplattform sein. Entweder halbgetaucht oder im Seeboden fixiert.
Auch einen grösseren Hubschrauberlandeplatz, eine Anlegestelle für Tankschiffe und einen Start-/Zugangsturm u.ä. mehr wird man da brauchen.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2683
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #276 am: 17. August 2020, 15:09:26 »
Würde bitte mal jemand den Schmutz löschen, danke.

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5660
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #277 am: 17. August 2020, 15:38:20 »
Würde bitte mal jemand den Schmutz löschen, danke.

Erledigt
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4982
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #278 am: 29. August 2020, 18:32:13 »
Für die Starts von Starlink-12 und SAOCOM-1B sind die Schiffe fast alle an ihrem Bestimmungsort angekommen.

https://twitter.com/spacexfleet/status/1299726562229661697
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1606
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #279 am: 08. September 2020, 18:30:54 »
Die ganze Flotte auf einem Bild:
Zitat
The current Google Earth imagery from 2/2/20 has the whole SpaceX fleet, B1051.3, and a fairing half in it.
Quelle: https://twitter.com/Kyle_M_Photo/status/1303222648110014464
Ich hab versucht, es mir auf Google Maps selbst anzusehen, die Bilddaten, die mir für die entsprechende Stelle angezeigt werden, zeigt allerdings keines der Schiffe. Nichtsdestotrotz, ein hübsches Bild

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3406
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #280 am: 08. September 2020, 18:59:36 »
Geniales Bild. Da ist ja echt alles drauf zu sehen. Incl. Octagrabber, ein aufgespanntes Netz, ne Fairinghälfte, ne Falcon am Kran, der alte (mittlerweile umgebaute) NASA-LKW um die Rakete liegend zu Transportieren und auch die neuen Antriebe für die Bargen sieht man.

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 449
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #281 am: 08. September 2020, 20:07:48 »
Ich hab versucht, es mir auf Google Maps selbst anzusehen, die Bilddaten, die mir für die entsprechende Stelle angezeigt werden, zeigt allerdings keines der Schiffe. Nichtsdestotrotz, ein hübsches Bild
Auf Google Eaerth sieht man es gleich.
Ich finde es auch heftig wie SpaceX mal den ganzen cointainer Hafen benutzt und man kaum cointainer sieht.

Offline Atlanx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
  • On to Mars and Beyond
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #282 am: 05. Oktober 2020, 08:45:29 »
Es war ja schon länger von Elon Musk angekündigt, nun ist es aber offiziell: Das neue Droneship wird "A Shortfall of Gravitas" heißen, ganz in Tradition der bisherigen Namensgebungen (Stichwort SF-Autor Ian Banks)

https://twitter.com/elonmusk/status/1312760295228547073

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3372
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #283 am: 21. November 2020, 00:56:42 »
Dank Trevor Mahlmanns Aufnahmen kann man gut erkennen das JRTI "verstarlinkt" ist.  :)


https://twitter.com/TalkofTville/status/1329906972871839744
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1606
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #284 am: 02. Dezember 2020, 07:16:07 »
Hat es JRTI bei der letzten Landung doch heftiger mitgenommen?
Zitat
JRTI seems to be out of service for maintenance/repair post-Crew1. Technicians were spotted working 24/7 shifts last week onboard.
Letzte Woche haben rund um die Uhr Techniker an der Barke gearbeitet, es scheint, als sei sie wegen Reperaturen bzw. Instandhaltung außer Dienst.
Quelle: https://twitter.com/SpaceXFleet/status/1333758194456420354

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1269
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #285 am: 02. Dezember 2020, 10:44:11 »
Hat es JRTI bei der letzten Landung doch heftiger mitgenommen?
Zitat
JRTI seems to be out of service for maintenance/repair post-Crew1. Technicians were spotted working 24/7 shifts last week onboard.
Letzte Woche haben rund um die Uhr Techniker an der Barke gearbeitet, es scheint, als sei sie wegen Reperaturen bzw. Instandhaltung außer Dienst.
Quelle: https://twitter.com/SpaceXFleet/status/1333758194456420354

Beim Anblick der letzten bis zum Anschlag gewanderten Stufe würde ich eher irgendwelche zusätzlichen Maßnahmen annehmen, die das in Zukunft verhindern. Bei stärkerem Wellengang (+ vielleicht landungsbedingter Neigung) kann das ins Auge gehen. Wäre doch irgendwie peinlich ;)

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2683
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #286 am: 09. Dezember 2020, 16:49:11 »
Mal kurz etwas zum Thema "Barke/Bark/Barge". Eine Barke ist ein kleines Boot (ein Kahn), das keinen Mast und keinen Motor hat, sondern gepaddelt o. ä. wird. Eine Bark ist ein mindestens dreimastiger Segler.

Eine Barge ist im englischen eine Schute, also der Bestandteil eines Schlepp- oder Schubverbandes ohne eigenen Antrieb, Mannschaft oder Passagiere. Für die Landeplattformen, die auf dem Rumpf einer Barge aufgebaut sind, gibt es keine eigene Klassifizierung, sondern sie heißen einfach Barge mit Sonderaufbau. Wenn man eine extra Schiffsklasse einführen wollte, würde das einen erheblichen Aufwand in der Zertifizierung bedeuten. Es ist also für alle Beteiligten einfacher, es bei der Bezeichnung "Barge" zu belassen, daher werden die Plattformen auch weiterhin unter dem alten Namen im Schiffsregister geführt (bspw. "Marmac 301").

Schulmeister-Modus aus.  ;)

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1606
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #287 am: 20. Dezember 2020, 18:00:38 »
Aktuelle Bilder der zwei Plattformen. An OCISLY werden zurzeit Reperaturarbeiten durchgeführt, während auf JRTI (zum Zeitpunkt der Aufnahme) die Arbeiten zum Abladen des Boosters laufen. Während OCISLY ein hauptsächlich aus Metall bestehendes Deck hat, besteht die Beplankung bei JRTI immer noch aus Holz.

JRTI: Ursprünglich an der Westküste eingesetzt ist es schon die zweite Plattform, die diesen Namen trägt. Zunächst an der Westküste im Einsatz ist sie seit 2020 (nach umfassenden Umbauarbeiten) an der Ostküste im Einsatz


OCISLY : Mit bis dato 41 Landungen (vs 13 bei JRTI) hat die Plattform schon einiges mitgemacht, wie man ihr mittlerweile auch ansieht:

Zitat
We could use ASoG for some downtime maint.!
Dem kann ich mich eigentlich nur anschließen. Die Spuren der Zeit sind nicht zu übersehen...
Quellen:
https://twitter.com/julia_bergeron/status/1339688146766852098
https://spacexfleet.com/of-course-i-still-love-you
https://spacexfleet.com/just-read-the-instructions

Offline pilotace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #288 am: 20. Dezember 2020, 20:54:14 »
Das heißt also bei JRTI landet die F9 auf einem Holzdeck? ;D Die Oberfläche wird aber sicherlich mit Stahlplatten geschützt sein nehme ich an.

Gruß
Das Copyright aller meiner Fotos liegt ausschließlich bei mir. Die Fotos dürfen ausschließlich zu privaten Zwecken verwendet werden, eine Veröffentlichung in jeglicher Form bedarf meiner vorherigen Zustimmung.

Offline trallala

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 816
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #289 am: 19. Januar 2021, 21:05:03 »
...
SpaceX hat über ein Tochterunternehmen zwei Hochseeplattformen erworben, diese in Phobos und Deimos umbenannt und lässt zumindest Deimos gerade im Hafen von Brownsville zu Starship Plattformen umbauen!

Es handelt sich dabei um die praktisch identischen Bohrplattformen ENSCO 8500 and ENSCO 8501, welche wohl vorher in Liberia in Einsatz waren.
...
Bohrplattformen sind vermutlich schon deshalb gut geeignet, weil sie (meisst in den Auftriebskörpern) schon jede Menge Tanks integriert haben. So ein Starship mit Booster will ja auch betankt werden.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2683
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #290 am: 19. Januar 2021, 21:54:48 »
So sah das Teil vor dem Umbau aus:



... und so von oben im Hafen von Brownsville ("Satellit" anklicken):

https://www.google.de/maps/place/Brownsville,+Texas,+USA/@25.9674058,-97.3603883,676m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x866f7f6bc3fc6519:0xb1df1a694856522c!8m2!3d25.9017472!4d-97.4974838

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5227
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #291 am: 19. Januar 2021, 23:00:04 »
...
SpaceX hat über ein Tochterunternehmen zwei Hochseeplattformen erworben, diese in Phobos und Deimos umbenannt und lässt zumindest Deimos gerade im Hafen von Brownsville zu Starship Plattformen umbauen!

Es handelt sich dabei um die praktisch identischen Bohrplattformen ENSCO 8500 and ENSCO 8501, welche wohl vorher in Liberia in Einsatz waren.
...
Bohrplattformen sind vermutlich schon deshalb gut geeignet, weil sie (meisst in den Auftriebskörpern) schon jede Menge Tanks integriert haben. So ein Starship mit Booster will ja auch betankt werden.
Also ich weiß nicht. Solche Öltanks bekommt man doch nie wieder richtig sauber, oder?

Ich hab da wirklich keine Ahnung von, und schon einmal Vorrichtungen und Platz für Tanks und Leitungen zu haben hilft bestimmt, aber ein mal durchkärchern wird da eventuell nicht reichen.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3372
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #292 am: 19. Januar 2021, 23:24:48 »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline bonsaijogi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 566
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #293 am: 20. Januar 2021, 06:57:09 »
Also ich weiß nicht. Solche Öltanks bekommt man doch nie wieder richtig sauber, oder?

.. aber ein mal durchkärchern wird da eventuell nicht reichen.
Nein, kärchern reicht da nicht. Das ist der allerletzte Job den man sich wünscht.
Da ist "das Bilgenschwein füttern" ein Privileg dagegen  ;D

Offline Eiskaltes Händchen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #294 am: 20. Januar 2021, 12:39:28 »
...
SpaceX hat über ein Tochterunternehmen zwei Hochseeplattformen erworben, diese in Phobos und Deimos umbenannt und lässt zumindest Deimos gerade im Hafen von Brownsville zu Starship Plattformen umbauen!

Es handelt sich dabei um die praktisch identischen Bohrplattformen ENSCO 8500 and ENSCO 8501, welche wohl vorher in Liberia in Einsatz waren.
...
Bohrplattformen sind vermutlich schon deshalb gut geeignet, weil sie (meisst in den Auftriebskörpern) schon jede Menge Tanks integriert haben. So ein Starship mit Booster will ja auch betankt werden.
Also ich weiß nicht. Solche Öltanks bekommt man doch nie wieder richtig sauber, oder?

Ich hab da wirklich keine Ahnung von, und schon einmal Vorrichtungen und Platz für Tanks und Leitungen zu haben hilft bestimmt, aber ein mal durchkärchern wird da eventuell nicht reichen.

...doch, die bekommt man sauber 8), dafür gibt es unter anderen Reinigungsroboter welche in solche Tanks gesetzt werden und die Innenwände mit Wasserdampf und ggf. zusätzlichen Reinigungschemikalien abstrahlen. Das anfallende Schmutzwasser wird abgepumpt in Tanks zwischengelagert und dann aufgearbeitet.
Das Rohrleitungssystem wird auch mit Dampf oder heißem Wasser durchgeblasen, Pumpen und Ventile müssen jedoch meistens vor dem reinigen zerlegt werden. Bei diesen Umbauten hier werden die meisten Bauteile außerhalb der Tanks vermutlich erneuert, weil das zu lagernde Medium ein anderes wird.
Für Reinigungsarbeiten in solchen Tanks und Leitungssystemen werden diese zudem mit Stickstoff beaufschlagt, um Funkenbildung und Selbstentzündung zu verhindern ::)

Ich hätte ja nicht gedacht, das SpaceX jetzt schon mit dem Bau der Offshore Start/Landeplätze beginnt, die scheinen sich technisch ihrer Sache ja verdammt sicher zu sein, um hier schon hohe Millionensummen an Dollars zu investieren, obwohl noch nicht mal ein Star Ship mehrmals erfolgreich geflogen ist ???

Gruß :)
-Alle haben Sie gesagt das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5227
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #295 am: 20. Januar 2021, 12:53:28 »
Danke für die Aufklärung. Gut zu hören!

^ der Umbau wird schon eine Weile dauern. Es ist schon richtig jetzt schon damit anzufangen.
Der Kauf selbst war ja auch eher ein Schnäppchen :)

"Obwohl das Starship noch nicht einmal erfolgreich geflogen ist"
Space X ist hier wohl recht überzeugt davon, dass Starship+SH erfolgreich fliegen werden. Und warum auch nicht? In der einen oder anderen Konfiguration wird Starship schon fliegen. An der Rakete selbst ist erst einmal kein Hexenwerk: eine  stählerne zweistufige Methanrakete. Nur der Rückkehr-Part ist wirklich experimentell.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline Eiskaltes Händchen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #296 am: 20. Januar 2021, 13:35:43 »
Danke für die Aufklärung. Gut zu hören!

^ der Umbau wird schon eine Weile dauern. Es ist schon richtig jetzt schon damit anzufangen.
Der Kauf selbst war ja auch eher ein Schnäppchen :)

"Obwohl das Starship noch nicht einmal erfolgreich geflogen ist"
Space X ist hier wohl recht überzeugt davon, dass Starship+SH erfolgreich fliegen werden. Und warum auch nicht? In der einen oder anderen Konfiguration wird Starship schon fliegen. An der Rakete selbst ist erst einmal kein Hexenwerk: eine  stählerne zweistufige Methanrakete. Nur der Rückkehr-Part ist wirklich experimentell.

...das ist wohl wahr ;), in wenigen Monaten lässt sich so ein Umbau nicht bewerkstelligen, aus der Sicht gesehen ist das von SpaceX schon ganz richtig so.

"Schnäppchenpreis" ist hier der momentane Schrottpreis der Ölbohrplattform, die werden seit geraumer Zeit in größeren Mengen durch Neubauten ersetzt oder ersatzlos stillgelegt, die Preise für Altanlagen sind deswegen genauso arg im Keller wie der Ölpreis, die Branche schwächelt zunehmend. Mit der gebrauchten Gas/Luft Zerlegungsanlage, die in Boca Chica gebaut wird verhält es sich ähnlich 8). Das schöne an diesen Anlagen ist, aufgrund der Sicherheit wurden diese meist immer gut gepflegt und vieles lässt sich nach Instandsetzung noch nachhaltig weiter verwenden.

Technisch gesehen, im Bezug auf die weitere Art der Verwendung bei SpaceX hatte man damit die richtige Idee gehabt, diese selbstschwimmenden Plattformen liegen enorm stabil im Wasser und besitzen ein aufwendiges System von Ankerketten um auf Position bleiben zu können.

Was SH angeht, bei der aufgerufenen Anzahl an Raptor-Triebwerken und deren enormen Schub :o, wogegen die SLS Rakete der NASA eher ein Witz ist, wird die Umsetzung in die Praxis mit möglichst geringer Ausfallquote im laufenden Betrieb keine einfache Aufgabe.

Allerdings, bei dem Ehrgeiz den SpaceX momentan an den Tag legt und dabei bleibt, dann werden sie auch das schaffen ::)

Gruß :)
-Alle haben Sie gesagt das geht nicht und dann kam einer, der hat es einfach gemacht-

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5227
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #297 am: 20. Januar 2021, 13:50:43 »
Nur kurz, will Off topic:
Die Merlins fliegen schon lange in großer Stückzahl mit nur 2 (?) kleineren Zwischenfällen. Es ist eben möglich, viele Triebwerke zuverlässig zu betreiben.
Zudem haben sowohl Starship als auch Superheavy engine out Fähigkeiten.
-> das schaffen sie schon :)
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3372
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #298 am: 20. Januar 2021, 16:24:05 »
Mal dumm gefragt, wie bekomme ich die Starships/SHs dahin und wieder weg?
Ich denke fliegen ist da die einzige Lösung. Oder gibts da effektive Schiffskrane?
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5227
Re: SpaceX-Schiffe
« Antwort #299 am: 20. Januar 2021, 17:48:51 »
  ???
1* Hafenkran, 1*Kran auf der Bohr/Startplattform

Oder verstehe ich das Problem nicht?
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Tags: